Welche Kleinigkeiten bringen euch zum (fast) ausrasten?

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Mitmensch schrieb:
Ja, Anglizismen nerven, stimme ich zu. Aber was ist mit Wörtern wie Laptop?
Sollte man denn stattdessen sagen: Camping-PC oder Mobile-PC? Achso, das sind ja wieder Anglizismen, streng genommen :D
Schoßrechner. 8)

Edit: Was ist das denn für eine Liste, Agent, wo sie sogar das Portepee vergessen?
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
Keine Ahnung. Ist ja wikipedia. Füg´s doch hinzu. ;-)

2 Sprachschnitzer die mich nerven sind:

"ISBN-Nummer" und ganz schlimm: "Triologie"
 

Shishachilla

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
4.296
Ein_Liberaler schrieb:
Aus gegebenem Anlaß: Bei dämlichen, unnötigen Anglizismen könnte ich ausrasten, beispielsweise bei "Pandoras Box". Klassische Bildung, bröckchenweise erworben auf dem Umweg über parawissenschaftliche englische Internetseiten, das ist ein Trauerspiel.
Etwas ähnliches habe ich mir vor paar Tagen bei dem Wort auch gedacht. :roll:


Winston schrieb:
Geht noch schlimmer, ich sach nur CD's :don:
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Deppenpostroph´s \0/

Momentan nerven mich andauernde Besprechungen, Seminare und sontige unnötige Zeitverschwendungen.
 

Shishachilla

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
4.296
Und wenn nur das Nötigste behandelt wird, dann sinds Small Talk's :extremlol:

Was ich gerade festgestellt habe, was mich auch extrems nervt, sind gestörte 18-jährige Kiddies, die meinen, am hellichten Tag mit 80 durch die 30er im Wohngebiet heizen zu müssen. Ich mein, jeder hat mal Müll gemacht, aber sowas... :k_schuettel:
Kann man mit soner Aktion beeindrucken? :gruebel:
 

Shishachilla

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
4.296
sedge schrieb:
Was treibt mich zur Weissglut?

Autofahrer die nicht blinken :-/
Jup, nervt mich auch tierisch.
Denen wünsch ich des öfteren, dass sie mal einer streift, einfach nen kleinen Blechschaden, vllt raffes sie es dann endlich. Ganz schlimm find ich das auf der Autobahn.
 

haruc

Ehrenmitglied
Mitglied seit
16. Dezember 2002
Beiträge
2.494
Ganz schlimm sind diejenigen Autofahrer, die ihren schicken M-KLasse Mercedes genau dann auf die Überholspur lenken und (mit exakt 93 km/h) den LKW überholen, wenn jemand von hinten mit 200 angeflogen komm weil ers eilig hat und mangels vorhandenem Bremsweg sich dann entweder rechts vom LKW oder links von der M-Klasse vorbeiquetschen muss.

Natürlich blinkt man als Lenker einer M-Klasse nichtmehr. Und ebenso natürlich kann man sich die Beobachtung des rückwärtigen Raumes ersparen... :don: solche Leute sofort abschaffen!
 

Shishachilla

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
4.296
Jup, wobei ich ehrlich gesagt zugeben muss: Wenn jemand einfach so rüberzieht, dann hab ich meist auch null Probleme damit, den rechts zu überholen. Also ich spreche von so notorischen Linksschleichern, die das Rechtsfahrgebot streng missachten. Ich weiß nicht, ob es da nicht sogar ne Ausnahme für das Überholen rechts gibt?
 

haruc

Ehrenmitglied
Mitglied seit
16. Dezember 2002
Beiträge
2.494
Was mich zur Weißglut bringt:

Gestern Abend, in einer Dokumentation über das Elsass und die Vogesen:

"Damals war das Elsass wiedermal von den Deutschen besetzt" (gemeint war die Schirmherrschaft Kaiser Wilhelm II. beim Wiederaufbau der Hochkönigsburg um 1900)

Solche historischen Ungenauigkeiten, die beiläufig eingestreut, die Fakten verdrehen und aus den Opfern Täter machen. Im Grunde genau so falsch wie "Am 1. September 1939 hat Polen Deutschland überfallen"

:don:
 

Mother_Shabubu

Ehrenmitglied
Mitglied seit
3. Juli 2003
Beiträge
2.237
sedge schrieb:
Was treibt mich zur Weissglut?

Autofahrer die nicht blinken :-/
Warum soll ich blinken? Ich weiß, wo ich hinwill und den Rest geht das überhaupt nichts an. :mrgreen: 8)

Was mich aufregt: Typen, die gerade so schnell fahren, daß sie die grüne Ampel noch erwischen, die hinter ihnen aber nicht mehr.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Wobei mich die zwei oder drei, die bei Kirschgün immer noch eben mit durchwischen, als wenn gelb nicht zu sehen gewesen wäre, auch aufregen...
 

Sedge

Ehrenmitglied
Mitglied seit
9. Juli 2003
Beiträge
2.196
Wo wir gerade beim Autofahren sind:

Fußgänger, die am Zebrastreifen stehen bleiben und warten, bis ich stehe, egal wie langsam ich angeschlichen komme.

Im besten Fall wartet der bis ich mit dem Auto stehe, Augenkontakt aufgenommen hab und ihm ein Zeichen gebe :motz:

...und da kann ich lange mit Schrittgeschwindigkeit angekrochen kommen.
 

Winston_Smith

Forenlegende
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
5.237
Gestern wieder erlebt:

Fußgänger mit Regenschirm, die trotzdem unter Vordächern spazieren gehen. Klar, dass ICH (ohne Regenschirm) dann aus dem Weg gehen und in den Regen muß. :motz:
 

InsularMind

Erleuchteter
Mitglied seit
9. Dezember 2003
Beiträge
1.086
Man kann ja auch zuhause blinken. Da hat man meist mehr Zeit dazu. :zwinker:
Das hab ich einem Bekannten mal geraten, der's in der Aufregung und im Fahranfängerstadium auch oft vergaß.

Autofahrer, die, wenn die Ampel für Fußgänger grün ist, einfach weiterfahren und hupen, nerven auch. Man verspürt zuweilen die Neigung, ihnen einen Hundertfüßer ins Ohr zu stecken und ganz schnell wegzulaufen.

Was mich zur Zeit aufregt sind Leute, die in Erzählungen Sätze mit "Du weißt schon, die wo..." anstatt "die, welche" oder wenigstens "die, die..." verwenden. Ansonsten bin ich ja kulant, was die Verunstaltung von Sprache angeht, aber mit diesem "die, wo..." oder "so einer, wo..." und so weiter kann ich ganz einfach nicht umgehen.

Und dann noch Dinge, die nicht gehen. :motz:
Dinge, die nicht gehen, nerven extrem. Also diese Teile an Fischdosen, wenn sie abbrechen. Oder Perforierungen, die nicht reißen, wie sie sollen. Kaffeemilchtönnchen, welche die Hälfte des Inhalts auf meinen Kapuzensweater schleudern, nachdem ich endlich herausgefunden habe, wie sowas aufgeht. Zum Kotzen! Oder Verpackungen, die sich partout nicht öffnen lassen, außer man kriegt einen Wutanfall oder hat scharfe Zähne oder irgend sowas. Ich weiß ja, die Struktur ist oft so ausgerichtet, dass sie nur in eine Richtung gut reißt und Kram, aber es geht ausgerechnet dann überhaupt nicht, wenn man es will. Schokoriegel, die man 5 Mal anreißen muss, bis man sie endlich rauskriegt. Ja glauben die Dinger denn, man hätte den ganzen Tag dafür Zeit? Mir passieren solche Dinge laufend. Eine Kopfleuchte, die sich nicht öffnen lässt, um neue Batterien reinzutun usw. Ich werde fast wahnsinnig, wenn mich das halbe Stunden kostet. Ich denke dann drüber nach, ob die Molekularstruktur meiner Finger mit der Molekularstruktur des Plastiks motorisch inkompatibel reagiert, oder so etwas. Oder ob ich simpel zu dämlich und vertrottelt dazu bin.

:gruebel:
 

Anemi

Meister
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
183
Gleichzeitig weder Strom noch Wasser zu haben, unangemeldet und ueber Stunden... :argh:
 
Oben