Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

US-Video zeigt Misshandlung von Irakern

Dieses Thema im Forum "Krisen, Kriege und Sanktionen" wurde erstellt von samhain, 30. April 2004.

  1. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    @dark

    ja, der text bezieht sich in der tat auf die vergangenheit. steht ja auch ganz oben:


    @wiesengrund

    muß man sich von jedem, den man zitiert, erst mal die biographie oder weiß der geier was für hintergrundinformationen reinziehen?

    es wäre schön, wenn du dich mal auf den text beziehen würdest und wenn du mit dem probleme hast, erläutern warum.

    ich finde ihn nämlich, unabhängig von dem background dieses mannes, den ich nicht kenne, sehr treffend. wenn du dich mit anderen artikeln zum thema KZs beschäftigst, dann wirst du wohl kaum groß was anderes finden, das diese treffende beschreibung der unmenschlichen zustände dort. oder siehst du das anders?

    und mit satire hat das ja nun wohl wirklich nichts zu tun!

    ja, ich kannte einige die eingesessen haben...schon alleine die besuche...diese vielen schleusen durch die man musste...ich war froh wenn ich nach einer stunde wieder draussen war...in dem bewusstsein, das es dem drinnen nicht vergönnt ist.

    JA, ist grausam.

    ich selber hatte nach einer demo mal für ein paar stunden das "vergnügen"...zusammen mit einer hysterischen braut (nicht meine) , die ständig rumkrakehlte und gegen die tür trat...so das ich wirklich die befürchtung hatte, da kommt gleich einer rein und sorgt mal für "ordnung".

    hat mir jedenfalls als kurzer einblick gereicht...wochen, monate oder jahre in so einer anstalt verbringen zu müssen, ist wohl die hölle.

    extra für dich noch ein artikel, der sich nochmal u.a. mit den haftbedingungen in den USA beschäftigt, die ziemlich extrem sind:

    http://www.jungewelt.de/2004/05-11/003.php

    @citriatus

    wenn du richtig gelesen hättest, dann wäre dir aufgefallen, das sich dieser artikel auf die anfänge des ganzen bezog.
    dann wäre dir auch bewusst geworden, das diese von dir angesprochenen dinge nicht über nacht vom himmel fallen, sondern das sie einer "vorbereitungszeit" bedürfen. step by step also.

    ich habe also nirgends erwähnt, das es diese sachen im irak gibt, sondern nur darauf hingewiesen, das es gewisse parallelen, was die anfangszeit damals betrifft (rechtsfreie räume/lager, folterungen, menschenunwürdige behandlung usw.), zu heute gibt. wo das alles letztendlich hinführt, kann niemand wissen. aber das es nicht einfach unter den teppich gekehrt werden sollte, ist ja wohl klar, oder? und das man sich über so eine entwicklung sorgen machen sollte wohl auch.

    was von den "untersuchungen" zu halten ist, hat man beim thema versäumnisse 11.9. gesehen. der präsident wurde ohne öffentlichkeit angehört, da dringt nichts nach aussen. c. rice hat sich dann nach anfänglichem sträuben öffentlich einen abgestottert, dann aber doch ihre fassung wiedergewonnen und den üblichen salm runtergebetet...no problem, alles im grünen bereich, auch wenn es gegenteilige erkenntnisse gibt. damit gibt man sich dann zufrieden- konsequenzen gibt es keine.

    und wenn es jetzt ein paar bauernopfer geben wird, sicherlich nicht an der spitze (alle stärken rumsfeld den rücken, weil sie befürchten müssen, wenn er fällt, dann gibt es weiter unbequeme fragen und sie könnten die nächsten sein...) und so harte strafen (wenn überhaupt) wird es wohl trotz der schwere der verbrechen nicht geben. schon in der vergangenheit wurden soldaten, die nachweislich mord auf dem gewissen hatten, nicht verurteilt, nicht mal angeklagt.

    aber dein vertrauen in diese rechtssprechung ist schon rührend...

    die mühselig und mit verzögerung herausgedrückten "sorrys" fand ich auch nicht besonders überzeugend.

    aber ich will hier keinen hitler- bush vergleich aufstellen, das war deine idee.

    und ich sage dir- scheiße ist, was du draus machst.

    das folgende habe ich in meinem post davor geschrieben

    so what?

    ich rede von besorgniserrregenden tendenzen und gewissen parallelen, was bilder usw. angeht und du konstruierst gleichmacherei.

    scheint ja ein virus umzugehen...

    willst du mir vorschreiben was und wieviel ich zu einem thema poste?
    niemand zwingt dich es zu lesen.

    die tatsache, das diese frau schwanger und verlobt ist, ist wohl in diesem zusammenhang eher nebensächlich (warum es der verfasser erwähnt ist mir auch nicht klar)- worum es geht ist die aussage "sie hat nur getan, was ihr gesagt wurde"...und das kommt mir auch ziemlich bekannt vor.

    aber warum sich mit damit aufhalten, wenn es doch viel schöner ist, sich auf unwichtigen nebenschauplätzen auszulassen.

    viel spaß noch!
     
  2. citriatus

    citriatus Meister

    Beiträge:
    210
    Registriert seit:
    3. Mai 2003
    Warum denn dann mit NS-Vergleichen anfangen, wenn es gar nicht um NS, sondern um Folterungen und rechtswidrige Verhaftungen geht, wie sie in jeder Diktatur alltäglich & in zu vielen Demokratien noch viel zu oft vorkommen?
    Was Du mit "step by step" & “Vorbereitungszeit“, “diese Dinge“ & “das Ganze“ meinst, weiß ich nicht.

    Jaja, Du vergleichst also nicht das NS-spezifische, sondern nur einen rechtsfreien Raum mit einem anderen. Auf dem Niveau kannst Du wirklich alles mit allem vergleichen. Sind die Amis nicht auch irgendwie wie Stalin, Pol Pot, Mao und Klein-Erna? Ja, irgendwie schon. Und irgendwie auch wieder nicht. Was sagt uns das? Nix. Absolut nix. Nochmal: Wozu also NS-Vergleiche anstellen, wenn man nicht auf den NS abstellt?


    Diese Analyse ist keine, sondern reine Polemik. Immer triffts den kleinen Mann aus Elsaß-Lothringen und die Großen läßt man laufen. Ach wirklich? Schnarch. Das Geweine kommt mir jetzt sehr bekannt vor, um auch mal blöde NS-Vergleiche zu ziehen.
    Ich habe nicht behauptet, daß die Untersuchung die ganze Wahrheit aufdecken & die Schuldigen ihrer gerechten Strafe zuführen würde. Nur stimmt es einfach nicht, daß a) die Folterungen keinen interessieren würden & b) in den USA alle rechtlichen & moralischen Schranken gefallen wären. Ach ja, und c) vermischst Du da, glaube ich, rechtlich völlig verschiedene Arten von Untersuchungen, so daß der Vergleich wiederum nicht sehr gelungen sein dürfte. (Mit dem US-Rechtssystem kenne ich mich allerdings nicht aus.)

    Natürlich sind sie das nicht. Das ist aber nicht der springende Punkt. Es geht um Deine augenfälligen Parallelen. Hitler hätte sich auch keine verzögerten “`sorrys` herausgedrückt“. Naja, vielleicht wenn man gedroht hätte, ihn sonst zu erschießen. Keine Ahnung.

    War es nicht. Du bist derjenige, der offenkundige Parallelen zwischen NS und USA sieht, nicht ich.

    Ja, Du redest oder postest viel. Wo sind denn jetzt die verdammten Parallelen? Konkretisiere doch mal die “besorgniserregenden Tendenzen“. Dh, auch egal. Interessanter wäre es, irgendwas zu finden, was keine “besorgniserregenden Tendenzen“ & gewisse Parallelen“ aufweisen würde.
    Und nur weil Du sagst, Du wolltest differenzieren, heißt das noch lange nicht, daß Du es auch machst. Also ja: So what?

    Es ist mir völlig egal wieviel & was Du wo auch immer postest. Das war Ironie & sollte Dir vor Augen führen wie blödsinnig es ist, das Desinteresse an diesen Folterungen zu beklagen, wenn es so viele Diskussionsbeiträge & Zeitungsartikel dazu gibt. Aber nun gut, ich bin bestimmt rethorisch nicht sonderlich begabt.

    Zu dumm das der brillianten Verfasser des “interessanten Textes“ eben darin, daß sie schwanger & verlobte Mutter ist, einen Beweis dafür sieht, daß die Folterungen angeordnet & institutionalisiert waren. Es handelt sich also mitnichten um einen Nebenaspekt. Das sagt er ja auch in dem Satz nach “kommt ... bekannt vor“. Hier nochmal & gekürzt um den Einschub:

    Ein Nebenkriegsschauplatz wäre es zu fragen: Seit wann ist sie schwanger? Und verlobt? Und wird man vom Verloben schwanger oder dumm oder gar beides?
    (Pardon. Zu viel Kaffee.)
     
  3. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    zum thema strafverfolgung bzw. nicht-verfolgung:


    http://www.taz.de/pt/2004/05/12/a0182.nf/text

    ein kleiner exkurs in die geschichte, um dann wieder im hier und jetzt zu landen:

    http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/17390/1.html

    und

    http://www.nz-online.de/artikel.asp?art=194160&kat=4

    kommt mir irgendwie bekannt vor.
     
  4. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    die folterungen und misshandlungen im irak, afghanistan oder den diversen amerikanischen gefangenenlagern haben eine vorgeschichte in vietnam, auch wenn die dimensionen ganz aktuell (noch) andere sind.
    auch hier die verbindung zur CIA:

    http://www.freitag.de/2004/21/04210802.php

    http://www.sueddeutsche.de/ausland/artikel/799/31768/

    http://www.stern.de/politik/ausland/index.html?id=524026&nv=cp_L1_rt_al

    für rumsfeld& co ist weiterhin alles im "grünen" bereich:

    http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/17424/1.html

    http://www.diepresse.com/Artikel.aspx?channel=p&ressort=ai&id=421807
     
  5. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    hier nur auszüge aus einem TAZ-artikel, den man wirklich gelesen haben sollte:

    http://www.taz.de/pt/2004/05/15/a0150.nf/text

    ausserdem:

    http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/17440/1.html
     
  6. Qrt

    Qrt Meister

    Beiträge:
    407
    Registriert seit:
    28. März 2004
    hier nur auszüge aus einem Artikel, den man wirklich gelesen haben sollte:

    weiter >> http://www.nahostfocus.de/page.php?id=1822


    sami:
    *gg*
     
  7. TheUnknown

    TheUnknown Großmeister

    Beiträge:
    768
    Registriert seit:
    24. März 2003
    Ort:
    Unbekannt
    Samhein, meinst du nicht das deine "linkerei" langsam krassere Formen annehmen sollte? Reichen die paar Links denn noch wirklich aus?

    Ich finde das deine monstergeilen Texte den Verlauf der Diskussion erheblich stärken. (zumal ich sowiso immer alles lese)
    Kanns aber nicht ein bisserl mehr sein?

    Ist als Anregung gemeint.

    gruss



    Ach übrigens Qrt.
    Diese Passage aus deinem tollen Artikel hat mich besonders berührt:

    Einen weiteren Kommentar dazu kann ich mir glaub ich sparen.
     
  8. streicher

    streicher Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.719
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Ort:
    middleearth in otherland
    Bush versichert: Nie wieder Misshandlungen im Irak
    ... nachdem Rumsfeld 'fein säuberlich' zwischen 'Folter' und 'Misshandlungen' unterschieden hat ...
    Für Irak kommt also nur noch die 'Folter light' in Frage. Seit wann soll sich die Welt auf die Worte des amerikanischen Präsidenten verlassen können?
     
  9. Tourett

    Tourett Meister

    Beiträge:
    481
    Registriert seit:
    29. August 2002
    Ort:
    hotel california
    [​IMG] :lol:
     
  10. Qrt

    Qrt Meister

    Beiträge:
    407
    Registriert seit:
    28. März 2004

    Die Wahrheit kommt nach und nach ans Licht . Obwohl ich nicht bestreite ,daß gedemütigt wurde.

    Welche Art von Fälschung ist das ? Sind dei Szenen gestellt ? Wurder der Pissstrahl digital eincopiert ?.
    Warum hört man in den Medien nicht von dieser Nachricht ?. Oder ist die Nachricht von unschuldigen Amerikanern überhaupt political correct ?*g*



    gruss
     
  11. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    wer immer diese gefälschten fotos gemacht hat, hat der aufklärung keinen guten dienst getan...aber darum ging es vielleicht auch gar nicht.
    was aber offenkundig ist- auch britische soldaten haben gefoltert/misshandelt- auch wenn es davon keine aufnahmen gibt.

     
  12. Pfeifenkopf

    Pfeifenkopf Meister

    Beiträge:
    295
    Registriert seit:
    28. Januar 2004
    Ort:
    Zentrum
    In eigenen, deutlichen Worten:
     
  13. streicher

    streicher Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.719
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Ort:
    middleearth in otherland
    Rice bei Christiansen
    Auf wie stur ist Rice eigentlich eingestellt? "Kein besserer Staatsdiener als Staatsdiener", sagt Rice. Was ist eigentlich ein Staat in ihren Augen?
     
  14. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    http://www.israelnetz.de/show.sxp/6553.html?sxpident=0664-67428918740338uuOH-NE

    http://www.sueddeutsche.de/ausland/artikel/94/32062/

    so verhalten sich menschen, denen ihr gewissen vor massen-untertanengeist geht.

    hut ab!

    http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/17462/1.html
     
  15. Qrt

    Qrt Meister

    Beiträge:
    407
    Registriert seit:
    28. März 2004
    O Gott , jetzt wars wieder der Jud . Klar , weil ein offener Kanal in Kanada dies behauptet hat , isses zitierenswert .
     
  16. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    interessanter artikel, der nicht nur einige der vergangenen kriegsverbrechen aufzeigt, sondern speziell auf das militärische ausbildungssystem der USA eingeht:

    http://www.freitag.de/2004/22/04220802.php
     
  17. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    http://www.diepresse.com/Artikel.aspx?channel=p&ressort=ai&id=422899

    also galgenhumor...HA, HA, HA...wenn man schon sonst nichts zu lachen hat. totgefolterter iraker auf eis...ein köstlicher spaß.

    diese bilder und die darauf festgehaltenen taten sind nicht das werk "einiger verwirrter" sondern sie wurden ganz bewusst, mit anweisung von oberster stelle angeordnet.
    ihr ziel ist es hass zu säen, eine atmophäre zu schaffen, den boden vorzubereiten, für die dinge die da noch kommen.
    es scheint so einfach, den "clash of the civilization" zu initiieren, zu forcieren.
    deshalb immer zwischen den zeilen lesen und die darin versteckte botschaft erkennen.
     
  18. Salomon

    Salomon Meister

    Beiträge:
    213
    Registriert seit:
    10. April 2002
  19. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    dieses interview sollten sich mal die ganzen folter-verharmloser hier durchlesen!

    wie lange lässt die welt diese faschisten/rassisten noch gewähren?

    was muss denn noch passieren, bevor es öffentlich zu einer klaren verurteilung kommt, bevor man sich endlich von einer regierung samt ihrer schergen distanziert, die nichts anderes als die rückkehr der barbarei in die welt tragen?

    http://www.netzeitung.de/spezial/irak/287462.html

    alles von langer hand eingefädelt...hier bleibt nichts dem zufall überlassen.
     
  20. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    jetzt muss ich mich doch glatt mal selbst zitieren:

    scheinbar noch sehr viel...

    http://www.jungewelt.de/2004/05-22/011.php

    was für eine "wertegemeinschaft" meint der eigentlich?
    sorgen nicht gerade die USA als westliche weltmacht dafür, das diese werte (nicht erst seit heute) ad absudum geführt werden?
    muss sich der westen, will er seine wirklichen werte noch glaubhaft dem rest der welt rüberbringen, von diesem immer mehr schlecht als recht getarnten diktatorischen staat, der faschistische methoden unter dem deckmäntelchen von frieden, freiheit, demokratie und terrorbekämpfung in der welt etabliert, eindeutig distanzieren?

    ist das hier alles ein schlechter film?
    wo ist der ausgang...