US-Video zeigt Misshandlung von Irakern

samhain

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.976
hat das vielleicht noch jemand gestern abend in den "tagesthemen" gesehen?

es existiert ein video, was misshandlungen (man kann es zu recht auch psycho-folter nennen) von GIs an gefangenen irakern zeigt. besonders pikant:
diese leute sitzen in einem knast, den schon saddam hussein gerne für seine opfer nutzte...

US-Video zeigt Misshandlung von Irakern



Sechs Militärpolizisten der US-Besatzungstruppen im Irak müssen sich unter dem Vorwurf der Misshandlung von gefangenen Irakern vor einem Militärgericht verantworten. Dies berichtete der US-Fernsehsender CBS unter Berufung auf das US-Verteidigungsministerium in Washington. Der Sender hatte am Vorabend Bilder gezeigt, die angeblich im November aufgenommen wurden. Darauf sind Insassen des Abu-Ghraib- Gefängnisses nahe Bagdad zu sehen, die misshandelt und entwürdigend behandelt werden.

Auf einem Bild sieht man einen auf einer Kiste stehenden Gefangenen, dessen Kopf verhüllt ist und an dessen Hände Kabel gebunden sind. Auf einem anderen Foto sind einem Häftling - in englischer Sprache - Verunglimpfungen auf die Haut geschrieben. Es gibt dem Bericht zufolge auch Bilder, auf denen weibliche und männliche US-Soldaten feixend neben nackten Gefangenen posieren...
http://www.tagesthemen.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID3235378_NAVSPM1_REF1,00.html

CBS berichtet auch im Netz über die Misshandlungen - und die Folgen seiner Berichterstattung
(engl.)

http://www.cbsnews.com/stories/2004/04/27/60II/main614063.shtml

dem auf der kiste stehenden mann (sah wie eine schwarzgewandete klu- klux-clan version aus) wurde suggeriert, wenn er von der kiste steigt würde er durch einen stromschlag getötet.

dann gab es mehrere nackte gefangene, die ziemlich in/aufeinander verknäult auf dem boden lagen, um sie herum soldaten, die das alles ziemlich spaßig fanden.

das sind doch wirklich schöne erinnerungen fürs poesiealbum...

oh ja, ich weiß- es ist krieg, eigentlich vollkommen überflüssig solche vorkommnisse zu erwähnen. da ist eben alles möglich und da nimmt man es mit der menschenwürde schon mal nicht so genau...da vergessen auch die "zivilisierten" mal eben ihre gute kinderstube und zeigen den "untermenschen" wo der hammer hängt.
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
unnoetig irgendwelche gefangenen oder verdaechtige so zubehandeln halte ich auch fuer daemlich und krank von denen, in diesem fall, den paar us-soldaten.

deswegen bin ich ebenfalls dafuer das die zur verantwortung gezogen werden.

*nachtrag*

trotzdem.....keiner meckert ueber die vorgehensweise z.b. dieser widerstandsgruppe in irak. die demuetigen und was es nicht alles gibt auch ihre gefangenen, also sollte man nicht wieder die amis als die ach so boesen darstellen, wie es alle so gerne tun
 

haruc

Ehrenmitglied
Mitglied seit
16. Dezember 2002
Beiträge
2.494
Hallo,

die Tatsache, dass die Irakischen Wiederständler so mit Gefangenen verfahren, rechtfertigt noch lange nicht ein solches Verhalten Seitens der US-Armee. Wer ist hier der "Untermensch"?? der Iraker, der nix dafür kann, Iraker zu sein, oder der GI, der da mal eben gegen die Menschenrechte verstößt...
Und damit, dass es ein Befehl war, kann er sich nich rausziehn, denn-soweit ich weiss- muss man Befehle nicht Befolgen, die gegen geltendes Menschenrecht verstoßen.
 

_Dark_

Ehrenmitglied
Mitglied seit
4. November 2003
Beiträge
3.473
haruc schrieb:
Wer ist hier der "Untermensch"?? der Iraker, der nix dafür kann, Iraker zu sein, oder der GI, der da mal eben gegen die Menschenrechte verstößt...
keiner von beiden??


ich halte da nix von, und bin eh überrascht, dass es nur so wenige meldungen über sowas gibt.
wenn man bedenkt dass da 200000 mann stationiert sind, und nur 17 wegen sowas verhaftet wurden, dann ist das doch eine echt gute uote würde ich mal sagen.
soll natürlich nicht heißen, dass ich das ok finde, aber es gibt schlimmeres würde ich mal meinen.
 

Winston_Smith

Forenlegende
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
5.237
@dark

Zumal die US-Soldaten ja, wie keine andere Armee besonders durch die Presse überwacht wird. Somit ist auch damit zu rechnen, daß dieser widerliche (!) Vorfall eine unrühmliche Ausnahme ist.

Also, es ist widerlich, schrecklich, dumm. Aber eben eine Ausnahme.

Auch, daß die Irakischen "Widerstandskämpfer" ihren Opfern, die vorher entführt wurden, vor laufender Kamera die Hälse durchschneiden oder sie mit der Androhung, dies zu tun foltern, rechtfertigt in keiner Weise das Verhalten der GIs.

WS
 

bombaholik

Erleuchteter
Mitglied seit
14. Oktober 2003
Beiträge
1.015
jo, hab gestern Nacht die Bilder gesehn.

riesen Sauerei kann man dazu nur sagen.

Was war die verteidigung der Soldaten?

"Wir sind nie geschult worden in dem Umgang mit Gefangenen nach der Genfer Konvention"

Gott, im himmel, erbarme dich.
 

bombaholik

Erleuchteter
Mitglied seit
14. Oktober 2003
Beiträge
1.015
Dark_in_Doubt schrieb:
haruc schrieb:
Wer ist hier der "Untermensch"?? der Iraker, der nix dafür kann, Iraker zu sein, oder der GI, der da mal eben gegen die Menschenrechte verstößt...
keiner von beiden??


ich halte da nix von, und bin eh überrascht, dass es nur so wenige meldungen über sowas gibt.
wenn man bedenkt dass da 200000 mann stationiert sind, und nur 17 wegen sowas verhaftet wurden, dann ist das doch eine echt gute uote würde ich mal sagen.
soll natürlich nicht heißen, dass ich das ok finde, aber es gibt schlimmeres würde ich mal meinen.
achso und bei der Wehrmacht oder SS wurde keiner verhaftet...muahaha was für ne Logik.
 

forcemagick

Forenlegende
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
6.038
bombaholik schrieb:
"Wir sind nie geschult worden in dem Umgang mit Gefangenen nach der Genfer Konvention"

Gott, im himmel, erbarme dich.
das kannst du laut sagen...

die leute wurden als nicht darin unterwiesen, dass es nicht korrekt ist sich wie ein herrenmensch aus dem dritten reich aufzuführen... und ich naives kind dachte immer, dass sei ganz selbstverständlich....
 

truth-searcher

Großmeister
Mitglied seit
17. April 2002
Beiträge
591
Dark_in_Doubt schrieb:
haruc schrieb:
Wer ist hier der "Untermensch"?? der Iraker, der nix dafür kann, Iraker zu sein, oder der GI, der da mal eben gegen die Menschenrechte verstößt...
keiner von beiden??
In der Tat! So langsam scheint es sich ja herumzusprechen, dass es sowas wie verschiedene Werteklassen von Menschen nicht gibt! :)

Dark_in_Doubt schrieb:
[ich halte da nix von, und bin eh überrascht, dass es nur so wenige meldungen über sowas gibt.
wenn man bedenkt dass da 200000 mann stationiert sind, und nur 17 wegen sowas verhaftet wurden, dann ist das doch eine echt gute uote würde ich mal sagen.
soll natürlich nicht heißen, dass ich das ok finde, aber es gibt schlimmeres würde ich mal meinen.
Ja, in der tat überraschend, dass bisher nur so wenige Vorfälle derart an die Öffentlichkeit kommen. Oder auch nicht? Findest Du es nicht etwas naiv, zu glauben, dass das volle Ausmass der Verbrechen von Besatzungssoldaten tatsächlich schon jetzt an die Öffentlichkeit kommt?
Wer sagt, dass das nicht nur die Spitze des Eisbergs war? Sehen wir also mal weiter....

Deine Äusserung, es gäbe schlimmeres, wirkt doch etwas unangebracht!

Wenn Du in Todesangst mit Sack über dem Kopf auf der Kiste stehst, oder nackt mit anderen Typen auf einem Haufen liegst (aufgrund Deiner Paris Hilton Äusserung gehe ich mal davon aus, dass Du da nicht unbedingt drauf stehst!), wäre Dein Kommentar wohl kaum: "Ich fánds nicht OK, aber es gibt Schlimmeres", oder?

Die Brutalitäten des irakischen Widerstands verabscheue ich natürlich genauso. Allerdings proklamieren die nicht für sich, im Namen der freien Welt (also doch irgendwie auch in Deinem und meinem Namen!) und Demokratie vorzugehen!

Grüsse,
truth-searcher
 

tsuribito

Erleuchteter
Mitglied seit
27. September 2002
Beiträge
1.092
achso und bei der Wehrmacht oder SS wurde keiner verhaftet...muahaha was für ne Logik.
Da war das erwünschte Politik, die nicht zu einem Aufschrei in der Öffentlichkeit gesorgt hätte. Zumal man die SS auch nicht so überwacht hat, wie man es mit den US Soldaten tut.
 

samhain

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.976
tja leute, kein einzelfall...auch die briten sollen es tun (leider keine genaueren angaben):

Die Besatzer im Irak

Auch Briten sollen Iraker misshandelt haben

Die Szenen empören die Welt: Lachende US-Soldaten peinigen irakische Gefangene und posieren vor den Kameras. Nach US- Präsident Bush gerät auch Premier Blair in die Enge. Britische Soldaten sollen gleich mehrfach irakische Häftlinge erniedrigt haben.

...Die auf den Aufnahmen gezeigten Vorgänge seien ein „direkter Verstoß gegen die politischen Richtlinien, unter denen die Koalition arbeitet“, sagte ein Sprecher Blairs. In einem anderen Zusammenhang werde aber auch in acht weiteren Fällen gegen britische Soldaten wegen des Verdachts von Misshandlungen ermittelt.

...Bilder werden Samstag im Irak veröffentlicht

Die alliierten Truppen im Irak fürchten bereits, dass die Volksseele überkochen könnte, wenn die Bilder an diesem Samstag auch in irakischen Zeitungen veröffentlicht werden.

Die vom US-Militär inzwischen als authentisch bezeichneten Aufnahmen sind in den irakischen Tageszeitungen wegen des moslemischen Feiertages am Freitag bislang nicht abgedruckt worden.

US-General Mark Kimmitt traf sich nach eigenen Angaben mit Vertretern der irakischen Zeitungen, um über die Art der Berichterstattung zu sprechen.

...Nach Angaben des UN-Nachrichtensenders CNN könnten die Aufnahmen
bei den Irakern „das Blut überkochen lassen“.

Der Chefredakteur der in London erscheinenden arabischen Zeitung „al- Quds al-Arabi“, Abdelbari Atwan, ahnt schon das Schlimmste: „Das ist das absolute Ende. Diese Bilder werden den Amerikanern das Genick brechen“, sagte Atwan der BBC. Fotos von sexueller Misshandlung seien in der muslimischen Welt das „Schlimmste, was es überhaupt gibt“.
http://www.sueddeutsche.de/ausland/artikel/91/31060/

auch hier:

Ganze "Spielszenen" inszeniert
Auf einem Bild sind die nackten Gefangenen zu einer 'menschlichen Pyramide' gestapelt, einem wurde ein obszönes Wort in englischer Sprache auf die Haut geschrieben. Auf anderen Bildern wurden die männlichen Gefangenen so 'arrangiert', dass sie aneinander sexuelle Handlungen simulieren. Es gibt auch Gerüchte, dass es nicht bei den simulierten Handlungen geblieben sein soll. Auf den meisten Bildern lachen die Amerikaner dabei und posieren in Siegerpose. Die Gefangenen sollen auch gezwungen worden sein, sich gegenseitig zu schlagen. Alle Soldaten, gegen die ermittelt wird, sind noch im Irak.
http://www.stern.de/politik/ausland/index.html?id=523414&nv=ct_cb
 

Trasher

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.842
Es ist absoluter Quatsch, das Verhalten der GIs mit Hilfe des Verhaltens der Widerstandskämpfer zu relativieren.
Schließlich repräsentieren die Koalitionstruppen nach eigener Aussage die freie, zivilisierte Welt und stehen demnach schon von sich aus unter dem Druck, der Erwartungshaltung dieser zivilisierten Welt gerecht zu werden.

Ein Polizist zerstückelt doch auch keinen Mörder, nur weil dieser das Selbe mit seinen Opfern gemacht hat.

Solche Typen gehören selbst aus Sicht des Militärs sofort aus dem Irak entfernt und einem Psychiater vorgeführt.

Trasher.
 

samhain

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.976
@Trasher

Es ist absoluter Quatsch, das Verhalten der GIs mit Hilfe des Verhaltens der Widerstandskämpfer zu relativieren.
Schließlich repräsentieren die Koalitionstruppen nach eigener Aussage die freie, zivilisierte Welt und stehen demnach schon von sich aus unter dem Druck, der Erwartungshaltung dieser zivilisierten Welt gerecht zu werden.
so isses!

und werden nicht die widerstandskämpfer sowieso überall als banditen, verbrecher, kriminelle...dargestellt?

ich glaube jedenfalls, die westlichen, zivilisierten, demokratischen werte, mit denen die iraker beglückt werden sollen, haben durch diese repräsentanten dort unten für lange zeit verschissen!
 

Azariel

Meister
Mitglied seit
23. August 2003
Beiträge
317
Tja wie so vieles überrascht mich das nicht gerade... Eigentlich schade....
 

samhain

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.976
dann gibts ja noch die privatleute...die fallen dann noch nicht mal unter das militärgesetz.


Private contractors

The abuses have thrown the spotlight on the shadowy world of private contractors.

A military report into the Abu Ghuraib case - parts of which were made available to the Guardian newspaper showed that private contractors were supervising interrogations in the prison.

One civilian contractor was accused of raping a young, male prisoner but has not been charged because military law has no jurisdiction over him.

The military investigation names two US contractors, CACI International and the Titan Corporation, for their involvement in Abu Ghuraib.
http://english.aljazeera.net/NR/exeres/98692C2F-8950-4298-A2D0-354B11BBC470.htm
 

Gorgona

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Januar 2003
Beiträge
1.501
Tja und wieder einmal ein Beweis, dass der Krieg das Schlechteste im Menschen hervorbringt.

Widerlich fand ich die gestellten Bilder fürs Album. Ich meine die Fotos mit den nackten irakischen Gefangenen in denen sich die Soldaten und Soldatinnen noch in witzigen Posen ablichten liessen.
 

Tourett

Meister
Mitglied seit
29. August 2002
Beiträge
481
vor kurzer zeit noch alltag in bagdad


Während des Schreckensregimes von Saddam Hussein drangen nur wenige Informationen über die Zustände im Abu-Ghraib-Gefängnis an die Außenwelt. Allein am 27. Januar 2000 sollen hier 26 politische Gefangene hingerichtet worden sein. Viele wehrten sich bis zuletzt verzweifelt gegen die Exekution. "Man möchte ja nicht sterben, einige wollten die Zellen nicht verlassen. Die hat man dann mit Gewalt rausgezerrt. Sie bekamen Schläge, auf den Kopf und auf die Beine", erinnert sich der damalige Henker Saad Abdul Amir.

Gehenkt wurde immer mittwochs und sonntags
Mehr als 600.000 Iraker sollen unter dem Regime von Saddam Hussein hingerichtet worden sein. Gehenkt wurde immer mittwochs und sonntags. Unter den Verurteilten waren viele Schiiten aus Nadschaf und Kerbala. Ob an dem Strick im Hinrichtungsraum auch Ausländer starben, ist nicht bekannt. "Sie wurden einer nach dem anderen hingerichtet. Es ist eine schnelle Prozedur, die Hinrichtung dauert gerade zwei Minuten. Wenn es 20 Hinrichtungen waren, dann dauert es anderthalb bis zwei Stunden, nicht länger", sagt Amir.
ach ja und ein paar briten haben auch ueber die straenge geschlagen

 

Qrt

Meister
Mitglied seit
28. März 2004
Beiträge
407
Sehe ich das richitg ?? Ein Britte pinkelt auf einen Iraki ?

Geschmacklos finde ich diese Aufnahmen auf jeden Fall . Aber man muss sich klarmachen , was für Leute diese Soldaten sind .
Es sind Menschen , die seit Monaten imIrak leben . Menschen die wissen ,das sie von der Zivilbevölkerung verachtet werden (obwohl sie sie befreit haben ). Menschen die ihre Kameraden an ihrerer Seite haben sterben sehen . etc. Hinzu kommt , das Soldaten relativ "einfach" Strukturiert sind.
Deshalb kann ich es im Ansatz verstehen .



Es ist schlimm !!

aber kein Skandal .

gruss
 
Ähnliche Beiträge




Oben