Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

US-Video zeigt Misshandlung von Irakern

Dieses Thema im Forum "Krisen, Kriege und Sanktionen" wurde erstellt von samhain, 30. April 2004.

  1. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    fehler? wieso fehler? :gruebel:

    ich seh das nicht als fehler. die maenner und frauen aus der hoechsten ebene gaben einen eindeutigen befehl, und an diese sollen sich die soldaten und co. halten. es ist ja nicht so das die generaele und co. willkuerlich entscheidungen treffen
     
  2. streicher

    streicher Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.674
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Ort:
    middleearth in otherland
    Mit dem Einwand wirst du Recht haben. Für die Misshandlungen wurden die Umstände geschaffen. Und die Vorkommnisse, die ans Tageslicht rücken könnten, werden möglichst lange luftdicht gehalten. Man könnte beinahe von einem Folterboom im Irak (etc.) sprechen. Die Terroristen foltern auch.
    In einem Stern-Interview gab Kenneth Roth, Chef des HRW, folgende Aussagen:
    (...)
    Gerade der letzte Punkt ist ein ganz heftiger Kniff.

    "Es gilt kaum noch etwas als Folter"
     
  3. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.620
    Registriert seit:
    20. März 2003
    aus einem aktuellen Artikel von telepolis:

    "Die US- Regierung und die Folter", 3.1.2005



    Mark Fiore zum Thema:

    "Justice may be blind, but Alberto has seen it all!"

    http://www.markfiore.com/animation/alberto.html
     
  4. streicher

    streicher Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.674
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Ort:
    middleearth in otherland
    Man kann sich ja auch mal den anhören, der den Folterskandal aufgedeckt hat - Seymour M. Hersh: Chain of Command.
     
  5. streicher

    streicher Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.674
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Ort:
    middleearth in otherland
    Neue Enthüllungen, es ist von "systematischer Folter" die Rede. Die Übergangsregierung liess foltern, US-Polizeiberater schlossen die Augen. Der Bericht stammt vom Human Rights Watch.
    Systematische Folter im Irak

    Interessant ist die Reaktion des Verteidigungsministers des Irak:
    Folter soll in irakischen Gefängnissen die Regel sein
     
  6. Mr. Anderson

    Mr. Anderson Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.963
    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Ort:
    Bates Motel
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,341076,00.html

    Also auf was für Ideen die Leute so kommen ...

     
  7. fumarat

    fumarat Erleuchteter

    Beiträge:
    1.168
    Registriert seit:
    21. Januar 2003
    Ort:
    Haus der Verdecker
    Gut dass es im Islam für alles eine Lösung gibt. Selbst wenn eine widerliche Agentin vortäuscht Menstruationsblut in das Gesicht eines Muslims zu schmieren und ihn ohne Wasser zurücklässt.

    Man macht Tayammun (wasserlose Waschung) und betet trotzdem, das wissen die CIA-Islamversteher natürlich nicht. Man kann ihnen auch einen schweren Stein auf den Körper legen, so wie einst dem schwarzen Sklaven Bilal, dann betet man halt mit Augenbewegungen.

    Allen Anschein nach geht es nur darum, die Muslime bis zum Maximum zu provozieren, dass solche Geheimmethoden an die Öffentlichkeit kommen und nun auch gerechtfertigt werden ist ja megapervers, vielleicht brauchen Bush&Co, einen neuen Anschlag und wollen die bewundernswert ruhigen US-Muslime zum durchdrehen bewegen. Morgen tritt die Frau vielleicht noch in Fox-TV auf und erzählt ihre Schmähs unter dem Gelächter des degenerierten US-Publikums, ich glaub es sofort.

    Eines ist klar, mit solch primitiven Schweinekram kann man bei den Muslimen keinen Blumentopf gewinnen, nicht mal unter den Gemäßigten, aber das wollen/brauchen die USA scheinbar nicht mehr.

    Ich erinnere mich vor 10 Jahren als ich noch ein kleiner Junge war, da träumten viele Jungs in Nahost mal von Amerika, ja das war toll, Stars and Stripes, Pizzahut, Hollywood, McDonalds, CocaCola,...später dann Freiheit, Gerechtigkeit, Demokratie...und so, du meine Güte waren wir naiv.


    Fumarat
     
  8. climber

    climber Anwärter

    Beiträge:
    7
    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Auf in den Medien weit verbreiteten Fotos von der US-amerikanischen Militärbasis Guantanamo Bay sieht man so zum Beispiel die Gefangenen in orangenen Schutzanzügen, mit Atemmaske, verbundenen Augen, Hörschutz, Handschuhen und gefesselten Händen und Füßen in knieender Position. Dies geschieht nicht zu ihrem Schutz, sondern ist Teil von Verhören, die durch sensorische Deprivation (also Reizentzug) jede psychische Normalität brechen sollen.

    durch die abschirmung der sinnesorgane kann die willenskraft schneller gebrochen und so eine eventuelle gehirnwäsche; wie sie bei allen irakern auf guantanamo bay durchgeführt wird; schneller vorgenommen werden. da dadurch dass unterbewusstsein verändert wird
    :read:
     
  9. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    verkehrte welt:

    US-Militär: Kritiker zum Psychiater

    Ich komm aus dem Land der vergifteten Straßen,
    wo man den Tag verkaufen muß, um sorglos zu schlafen.
    Wo das Leben schneller ist als ein Herz schlagen kann
    und tausend Lügner sprechen bevor einer die Wahrheit sagen kann.

    Ich komm vom Planeten der verzweifelten Götter.
    Ich komm vom Planeten der reichen Bettler,
    wo die Liebe verkauft wird und der Haß verschenkt,
    wo die Mörder belohnt werden und die Heiligen gehenkt.

    "Durch die Wüste" TSS

    @climber

    ich kriege jedesmal die krise wenn ich solche bilder sehe, wie auch letztens im fernsehen, als es eine gute reportage über den türkischstämmigen deutschen gab, der da schon seit 3 jahren in seinem käfig (mauern sind schon schlimm genug, aber diese jederzeit einsehbaren käfige, die keinerlei privatsphäre zulassen...) abhocken muss, ohne das sie wirklich was in der hand gegen ihn haben.
    die welt sieht zu, sie duldet diese unmenschlichen zustände und macht sich so mitschuldig.
    sie haben in diesem lager ein ganz ausgeklügeltes system, in dem mit zuckerbrot und peitsche gearbeitet wird. wer sich "kooperativ" verhält, kriegt besseres essen, "bessere" unterkunft, bücher usw.
    zu erkennen sind diese leute daran, das sie alle weiße kleidung tragen, im gegensatz zu den anderen, die orange tragen.

    die verhörmethoden lassen alles mögliche zu- stundenlanges stehen (offiziell auf 4 stunden begrenzt, wozu sich dann rumsfeld so äusserte:"warum nur vier stunden? ich muss den ganzen tag stehen"), hunde auf die gefangenen loslassen oder sie damit bedrohen, schlafentzug, demütigungen usw.

    nimmt man dann noch all die anderen rechtsfreien räume dazu (auch die irakischen und afghanischen gefängnisse zählen dazu) und die ausfuhr von verdächtigen (die oft einfach entführt werden, wie in letzter zeit öfter berichtet wurde) in drittstaaten, wo dann im auftrag der USA gefoltert wird, dann kann man schon von einem folternetzwerk á la USA sprechen.
     
  10. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    http://www.dailytimes.com.pk/default.asp?page=story_7-3-2005_pg3_4


    Einige Worte eines "befreiten" Irakers
     
  11. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.620
    Registriert seit:
    20. März 2003
    http://mainz-online.de/a/news/t/rzo165471.html
     
  12. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-376124,00.html
     
  13. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    http://www.metafilter.com/mefi/45349

    http://www.hrw.org/german/docs/2005/09/24/usint11782.htm

    diese einheit hat schon vor ein paar jahren im kosovo...ähh..gewirkt...

    http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/1002206/
     
  14. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.620
    Registriert seit:
    20. März 2003
    Hier noch ein paar Meldungen und Artikel der letzten Tage:

    ACLU


    Guardian




    Law Gazette


    Washington Post


    Hunger-striking detainees at the US detention centre at Guantanamo Bay, Cuba are fasting because they are attempting to get media attention, a senior US army official has said.


    A Tale of Two Lives Destroyed by Abu Ghraib
     
  15. streicher

    streicher Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.674
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Ort:
    middleearth in otherland
  16. Guest

    Guest Guest

    Ceheny fordert Lizenz zur Folter

    Ist doch eine Farce jetzt, dass einzelne Täter verurteilt wurden obwohl insgeheim jeder wusste, dass sowas nur durch Billigung von oben passieren kann. Jetzt hat man quasi einen Beweis dafür...
     
  17. holo

    holo Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.877
    Registriert seit:
    27. August 2005
  18. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.620
    Registriert seit:
    20. März 2003
    Aljazeera


    http://www.channelnewsasia.com/stories/afp_world/view/179055/1/.html


    http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/middle_east/4441568.stm
     
  19. arius

    arius Erleuchteter

    Beiträge:
    1.676
    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Ort:
    Munichen
    Terrorverdächtiger beschuldigt US-Behörden
    Ein in den USA festgenommener Terrorverdächtiger hat gegen mehrere Gefängnisaufseher schwere Vorwürfe erhoben: Er habe 23 Stunden pro Tag in Isolationshaft verbringen müssen und sei misshandelt worden. Die US-Behörden wiesen die Beschuldigung zurück.