Gibts auch nur einen kleinen Beweis für "Übernatürli

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
hab was durchaus interessantes ueber uri geller im netz gefunden:
http://www.gwup.org/themen/texte/uri_geller/

[Uri Geller] bereiste die Welt 1974 mit der Story, er verdanke seine Kräfte einem Planeten namens Hoova in einem anderen Sternensystem und habe sie von dort durch das UFO "IS" oder "Intelligence in the Sky" erhalten
8O

ein wunder das er noch keine ufo-sekte gegrundet hat oder sich selbst als gott sieht.
 

benicio

Erleuchteter
Mitglied seit
10. Oktober 2004
Beiträge
1.119
@artaxerxes

zu einfach... wir machen das so.
du suchst das buch aus ich lese daraus und merke mir irgendein wort...
und du errätst es mit hilfe der psychologie.
*g
 

Mr. Anderson

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. Februar 2004
Beiträge
2.930
ich sprach auch nicht von den nicht vorhandenen wissenschaftlern der gestrigen sendung sondern von denen die vor jahren den uri wochenlang, in den usa glaube ich, unter die lupe genommen hatten... ohne dahinterzukommen wie der typ trixt!...na sowas...stecken wohl alle unter einer decke
Es wurde nicht erwähnt, wie und was sie untersucht haben. Wie soll ich das also bewerten?

ein typ? wer? auf rtl? wann? in welchem rahmen? wie, wo?...ist aber auch egal.
so, und jetzt erkläre du mir wie das mit psychologie, beobachtungsgabe und menschenkentnis zusammenhängen kann... erkläre mir wie das funktioniert.
drei verschiedene, an sich schon komplizierte und schwammige gebiete ... und aus einem derartigen kenntniss-mix, woher auch immer erlangt, soll jmd in der lage sein mit fast 100% sicherheit ein wort aus einem buch zu erraten das ich mir ausgesucht habe... mhhm klingt viel wahrscheinlicher.
Links kenne ich dazu leider auch nicht. Aber es wurde hier mal kurz angesprochen - nur damit Du nicht glaubst ich denke mir das aus:
RTL-Gedächtnis Psycho Und Geller macht es wohl nicht großartig anders.

...
Nachtrag: das mit dem Buch hast du offenbar falsch verstanden. Man blättert das Buch schnell durch. Du liest nicht gemütlich drin. Je nach Typ hat man eine andere Neigung dazu, sich bestimmte Wörter zu merken. Einen Algorithmus zum Erraten des Wortes kenne ich nicht, sonst könnte ich selber auftreten. Aber es ist wohl kaum Telepathisches im Spiel.
Übrigens funktioniert dies auch nicht immer - wie bei Geller.
 

benicio

Erleuchteter
Mitglied seit
10. Oktober 2004
Beiträge
1.119
"Es wurde nicht erwähnt, wie und was sie untersucht haben. Wie soll ich das also bewerten? "

informiere dich... was soll ich sagen? :wink:

"Nachtrag: das mit dem Buch hast du offenbar falsch verstanden. Man blättert das Buch schnell durch. Du liest nicht gemütlich drin. Je nach Typ hat man eine andere Neigung dazu, sich bestimmte Wort zu merken. Einen Algorithmus zum Erraten des Wortes kenne ich nicht, sonst könnte ich selber auftreten. Aber es ist wohl kaum Telepathisches im Spiel."

das macht es in keinster weise einfacher
 

Mr. Anderson

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. Februar 2004
Beiträge
2.930
benicio schrieb:
"Es wurde nicht erwähnt, wie und was sie untersucht haben. Wie soll ich das also bewerten? "informiere dich... was soll ich sagen? :wink:
Na einen Link z.B. Du bist ja offenbar der Meinung daß die Wissenschaftler sich bei Geller nichts rational erklären konnten. Woher nimmst Du also diese Überzeugung?

"Nachtrag: das mit dem Buch hast du offenbar falsch verstanden. Man blättert das Buch schnell durch. Du liest nicht gemütlich drin. Je nach Typ hat man eine andere Neigung dazu, sich bestimmte Wort zu merken. Einen Algorithmus zum Erraten des Wortes kenne ich nicht, sonst könnte ich selber auftreten. Aber es ist wohl kaum Telepathisches im Spiel."
das macht es in keinster weise einfacher
Dann frage ich mich, wieso der Mann die Promis dazu anwies, es möglichst schnell zu tun, wenn er sich daraus keinen Vorteil erhoffte?
Meine Intuition sagt mir, daß es dadurch einfacher wird, weil man nämlich durch diese vorgeschriebene Schnelligkeit unter einem gewissen Druck steht, und nur sehr oberflächlich Wörter herausfiltert. Das kann man sicher beim Erraten des Wortes gut gebrauchen.
 

benicio

Erleuchteter
Mitglied seit
10. Oktober 2004
Beiträge
1.119
ich hätte schwarz, drehmaschine, und gitarre gewählt...

@seine neutralität
ok... links kenn ich jetzt selber nicht, aber das habe ich mal in älteren berichten aufgeschnappt... auf seiner homepage hat er es aber auch stehen.
seltsam...übers googln lässt sich kaum was finden...VERSCHWÖRUNG!!!! :roll:
 

Kasimir

Erleuchteter
Mitglied seit
11. September 2004
Beiträge
1.215

the_midget

Erleuchteter
Mitglied seit
28. Juni 2004
Beiträge
1.878
Kasimir schrieb:
Und jetzt? Bin ich verrückt 8O
Eindeutig. Wenn das erste Werkzeug, das einem einfällt Seitenschneider ist, muss man ja einen an der Klatsche haben.. :ironie:

Falls du wirklich nicht weisst, was Artaxeres beweisen wollte:

Der Trick denn A. vorgeführt hat, funktioniert (meistens), weil eben die meisten Leute spontan Hammer, Rot und Geige sagen, wenn man sie danach fragt. Eben weil das sehr alltägliche Werkzeuge etc. sind.

Man muss also kein Gedankenleser sein, um darauf zu kommen was jemand denkt, wenn man ihn auffordert spontan an ein Musikinstrument zu denken.

Mit dem Buch-Experiment könnte es sich in der Tat ähnlich verhalten. Was war das eigentlich für ein Buch?

mfg

the mgt
 

Kasimir

Erleuchteter
Mitglied seit
11. September 2004
Beiträge
1.215
the_midget schrieb:
Eindeutig. Wenn das erste Werkzeug, das einem einfällt Seitenschneider ist, muss man ja einen an der Klatsche haben.. :ironie:
:lol:

the_midget schrieb:
Falls du wirklich nicht weisst, was Artaxeres beweisen wollte:

Der Trick denn A. vorgeführt hat, funktioniert (meistens), weil eben die meisten Leute spontan Hammer, Rot und Geige sagen, wenn man sie danach fragt. Eben weil das sehr alltägliche Werkzeuge etc. sind.

Man muss also kein Gedankenleser sein, um darauf zu kommen was jemand denkt, wenn man ihn auffordert spontan an ein Musikinstrument zu denken.

Mit dem Buch-Experiment könnte es sich in der Tat ähnlich verhalten. Was war das eigentlich für ein Buch?

mfg

the mgt
8O Sehr Interresant! Ich dachte ihr wolltet Testen wer hier im WV ein an der Klatsche hat :lol:
 

Artaxerxes

Erleuchteter
Mitglied seit
18. Juni 2004
Beiträge
1.376
Kasimir schrieb:
Und jetzt? Bin ich verrückt 8O
nein - stinknormal!

statistisch gesehen zu 66,66 % normal! Also ich hab den Test ja schon häufiger versucht, aber Seitenschneider hat bisher niemand gesagt! Hattest Du gerade einen in der Hand?

Gruß Artaxerxes
 

Kasimir

Erleuchteter
Mitglied seit
11. September 2004
Beiträge
1.215
Artaxerxes schrieb:
Kasimir schrieb:
Und jetzt? Bin ich verrückt 8O
nein - stinknormal!

statistisch gesehen zu 66,66 % normal! Also ich hab den Test ja schon häufiger versucht, aber Seitenschneider hat bisher niemand gesagt! Hattest Du gerade einen in der Hand?

Gruß Artaxerxes
Es hat mich daran Errinnert weil ich es ständig in der Arbeit benutze! :wink:

66,66 % So schlimm steht es um mich? 8O
 

InsularMind

Erleuchteter
Mitglied seit
9. Dezember 2003
Beiträge
1.086
Gelb
Speer
Sitar


Ich schätze es hängt davon ab in welchem Kulturkreis die Häufigkeit statistisch zutrifft.
 

NeuesWeltbild

Meister
Mitglied seit
8. September 2004
Beiträge
116
benicio schrieb:

@neues weltbild

mit den ohren wackeln und backsteine brennen ist nicht gleich löffelverbiegen und uhren wieder zum laufen bringen... um weiter zu diskutieren sollte dir das erstmal klar werden.
Was ich damit zum Ausdruck bringen wollte ist, dass jeder seine eigenen Fähigkeiten hat, die anderen nicht in die Wiege gelegt wurden. Dass Uri Geller von Firmen engagiert wurde um Goldminen zu, naja ich sag mal erspüren, war wohl das effektivste, das er aus seiner Fähigkeit rausholen konnte, aber die Show an sich empfand ich als reine Schmierenkomödie, meine Meinung! Bitte sag mir nicht, dass du in dem Verbiegen von Löffeln einen größeren Sinn siehst??!!

Zu Artaxerxes:

Hätte spontan blau, Hammer und Blockflöte gewählt, d.h. leider nur eine Übereinstimmung!
Aber mit deiner Theorie stimm ich überein, dass es nur gewisser Menschen- und kultureller Kenntnis bedarf, um bei solchen Fragen ein gute Trefferquote zu erzielen. [/quote]
 

benicio

Erleuchteter
Mitglied seit
10. Oktober 2004
Beiträge
1.119
@besenwesen

hätte sein können! :D
mag schwarz weil es an mir am besten aussieht, drehmaschine... kenn ich aus einem praktikum, und gitarre weil ich gern spielen könnte... *heul

@neues weltbild

alles klar, jetzt verstehe ich.
aber ohrenwackeln ist ja auch nicht besonders sinnvoll...
nun denn, er führt ja nur etwas vor was sonst keiner kann... und das ist schon etwas besonderes. er will dem ganzen auch keinen besonderen sinn geben sondern geld damit verdienen... finde ich persönlich nicht schlimm.
aber vor allem zeigt er damit auch das dinge möglich sind die ausserhalb unseres verständnisses liegen. danke uri aber auch nicht mehr.
 

Kasimir

Erleuchteter
Mitglied seit
11. September 2004
Beiträge
1.215
InsularMind schrieb:
Speer :gruebel:
Dann bist du beruflich Jäger :D
Oder du Jagst ein Gedanken nach den anderen nach?

Ich bin kein Psychoanalytiker! Es kann sein das ich jetzt was Falsches geschrieben habe! :oops:

Bitte nicht Schlagen :|
 

Artaxerxes

Erleuchteter
Mitglied seit
18. Juni 2004
Beiträge
1.376
Nun ja, ich hab da noch 'nen kleinen Test!


Bitte schnell hintereinander lesen!


Münsterländer
Enterbender
Benebelter
Hoffensterchen



Na was meint ihr?

Gruß Artaxerxes
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Nun, wer denn Spruch vom Gespen-sterchen kennt... Ihr wißt schon, das saß im Klappfen-sterchen.

Farbe, Werkzeug, Instrument? Oliv, Klappspaten, Waldhorn. Ich versuche mir das anzutrainieren, um irgendwann mal jemanden zu überraschen. Statt Klappspaten würde ich ja lieber Kombiwerkzeug wählen, aber wer kennt das schon.
 
Oben