Technik News

Themis

Erleuchteter
Registriert
20. Dezember 2004
Beiträge
1.412
Alexander Gottschalk, Neurobiologe an der Universität Frankfurt, kann seine Versuchstiere mit Licht dirigieren. Dabei verwendet er das Verfahren der Optogenetik.

"Optogenetik versucht, wie der Name sagt, mithilfe von Licht, also über optische Methoden, einzelne Nervenzellen zugänglich zu machen."

Das Versuchstier von Alexander Gottschalk ist der Fadenwurm C. Elegans.

[...]

Während die Nerven von Fadenwürmern offen liegen und für Licht zugänglich sind, liegt die biologische Schaltzentrale von Mäusen und Menschen im Dunkeln unter der Schädeldecke. Nur durch Glasfaserkabel gelang es Forschern in den USA und Deutschland, Lichtsignale auch in das Mäusegehirn zu bringen, und Mäuse mit Licht fernzusteuern. So ließen sie mit einem blauen Lichtblitz Mäuse auf Kommando im Kreis herumlaufen. Bei Menschen wurde die Optogenetik noch nicht ausprobiert.
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1346858/

Das wirft ja auf die hier im Forum immer wieder aufkommenden Diskussionen über das Bewusstsein und den Willen des Menschen ein ganz neues Licht :twisted:

http://www.ask1.org/fortopic20173.html
 

Themis

Erleuchteter
Registriert
20. Dezember 2004
Beiträge
1.412
Das nenne ich mal frei nach Ronald Reagan Freiheit... zwischen 106 verschiedenen Softdrinks auswählen dürfen :D
 

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.451

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.451
NASA.gov: "The nuclear reactor in your basement"
How would you like to replace your water heater with a nuclear reactor? That’s what Joseph Zawodny, a senior scientist at NASA’s Langley Research Center, hopes to help bring about. It would tap the enormous power of the atom to provide hot water for your bath, warm air for your furnace system, and more than enough electricity to run your house and, of course, your electric car.
NASA.gov: "Low Energy Nuclear Reactions, the Realism and the Outlook"
Although there is a quite long history of "anomalous" observations, including transmutations, the "recent" consideration of Low Energy Nuclear Reactions (LENR) began in the late 80's with the Pons/Fleischmann observations and assertions regarding what they termed "Cold Fusion." However, subsequent difficulties with experimental replication and an utter lack of convincing theoretical explication forced research in this arena "underground" with minimal financial support.
Mhh, nutzt also die schwache Kernkraft, nicht die starke ...
 

hives

Ehrenmitglied
Registriert
20. März 2003
Beiträge
3.650
The audacious plan to end hunger with 3-D printed food

Contractor’s vision would mean the end of food waste, because the powder his system will use is shelf-stable for up to 30 years, so that each cartridge, whether it contains sugars, complex carbohydrates, protein or some other basic building block, would be fully exhausted before being returned to the store.

Klingt faszinierend - vom 3D-Drucker zum Replikator...
 

Zerch

Ehrenmitglied
Registriert
10. April 2002
Beiträge
2.936
Dann haben wir jetzt Nahrung und Waffen zum Ausdrucken - das passt doch wunderbar zusammen um dem gewohnten Ablauf in den letzten Jahren neue Synergie zu verleihen.
 

Zerch

Ehrenmitglied
Registriert
10. April 2002
Beiträge
2.936
http://www.youtube.com/watch?&v=Rqi3jpBSyCc

Unsichtbare Kleidung mittels Flüssigkeitskristalle sind veraltet. Dieses neue Prinzip nutzt Fasern welche das Licht um den Körper herum leiten.
Die Funktion benötigt keinerlei Energie und ist rein physikalisch durch die Eigenschaften des Materials und dessen Anordnung gegeben.
 

Zerch

Ehrenmitglied
Registriert
10. April 2002
Beiträge
2.936
Der japanische Hersteller Hitachi hat ein ein neues Überwachungsgerät mit der Bezeichnung "Business Microscope" herausgebracht.

Chefs können damit nicht nur die Aufenthaltsorte und den Zeitrahmen in denen sich seine Arbeiter bewegen erfassen , das Gerät kann angeblich auch Gespräche und detailliertere Verhaltensmuster der Angestellten aufnehmen.
 
G

Guest

Guest
LOL, einfach umwerfen und das war's mit Robocop.

Das ist glaub ich die Schwachstelle an all diesen Dingern.
Wenn man einmal nah genug ran kommt um sie auf's Kreuz zu legen ist Schluß, die kommen von alleine nicht mehr auf die Beine.

Selbst Kampfroboter dürften mit primitivsten Mitteln wie Netze und Seile relativ einfach schachmatt zu setzen sein. Der Antrieb ist immer die Achilles Sehne.
 

Ähnliche Beiträge

Oben