Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Türkei will womöglich im Irak einmaschieren

Dieses Thema im Forum "Krisen, Kriege und Sanktionen" wurde erstellt von Guest, 18. Juli 2006.

  1. Amarok

    Amarok Anwärter

    Beiträge:
    9
    Registriert seit:
    4. März 2006
    Ort:
    Norddeutschland
    ach muh

    Zur Ethien sache:

    Wie man es nun dreht oder wendet, man könnte theoretisch „die Juden“ sagen, theoretisch.

    Wenn ich mir nun vorstelle das ich „ein Jude“ bin, und muss mir diese verdammten Verallgemeinerung meiner Religion auf die Taten des Staates Israel antue, damn, ich glaube ich würde irgendwann gewalttätig reagieren…

    Ich glaube kaum das ein Moslem gerne hört „die Moslems“ haben… oder „die Christen“ tun…

    Wegen der Politischen Korrektheit ganz einfach genauer sein „Christliche Fundamentalisten“, Muslimische Fundamentalisten/radikale/weis der Teufel… oder auch wenn es merkwürdig klingt „Israelische Nationalisten“ oder „Jüdische Fundamentalisten/radikale/… so erspart man sich solche Diskussion. Ich glaube nämlich nicht das die liebe Oma von neben, an in Tel Aviv von groß Israel träumt …

    Zudem kommt man dann nicht soweit das Staatliche Organisation auf die dumme Idee kommen hier mal genauer nach „Volksverhetzung“ oder sonstigen Tendenzen ausschau zu halten… den „die Juden“ … na ja hat schon mal seinen Beigeschmack…

    Kurdistan & Gebiete, Israel & Gebiete

    Was ich von den Plänen halte mal außen vor, aber mal ehrlich, welcher Vollidiot der in der Welt was zu sagen hat würde ein Kurdistan oder ein Groß Israel durchziehen oder zulassen? Wenn man sich nur mal das „Kurdistan“ ansieht erinnert mich das mehr an Träumerei, vor allem wenn ich berücksichtige was es für Öl Mengen in den Gebieten gibt … eine solche Reform würde die gesamte Welt erstmal in eine Öl Krise Stürzen… Die Israelis gehen in Terror unter und und und … vielleicht sollte „ein Liberaler“ mal was zu den Wirtschaftlichen folgen sagen wenn plötzlich Saudi-Arabien, Iran, Syrien und co im Krieg versinken und aus Protest kein Öl mehr abgeben… oder gewisse „Fanatiker“ vor der Übernahme die Förderanlagen in die Luft jagen… von dem massen Exodus von anders Gläubigen oder anderen ethnischen Gruppen mal abgesehen.

    Ein "Kurdistan", oder/und "groß Israel" würde die gesamte Region so weit Destabilisieren das dort wohl lange, sehr lange Zeit keine Mann oder Maus mehr ruhig schlafen kann…
     
  2. Guest

    Guest Guest

    @Aphorismus

    Ja, ich war wirklich zu müde etwas dazu zu schreiben. Es ist richtig, das es den Begriff offiziell nicht gibt. Wird teilweise aber manchmal hier und da als nicht säkularen Staat bezeichnet.
    Für mich bedeutet es aber etwas anderes, was ich ja auch später geschrieben habe. Da oft Kultur und Gesetze von Religion geprägt wurden. Das ganze wäre aber ein so umpfangreiches Thema, das es hier nicht herein passt.
     
  3. antimarionette

    antimarionette Meister

    Beiträge:
    336
    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Ort:
    Stuttgart
    Chapeau, Aphorismus. Ganz tolles Post. Sehr schön geschrieben. Ein bischen isreallastig aber insgesamt objektiv. (Bis auf das Geflame gegen die zwei).
    Freue mich auf mehr!

    Gruß

    AM
     
  4. Themis

    Themis Erleuchteter

    Beiträge:
    1.416
    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Ort:
    in der Parallelgesellschaft
    Ich finde es nicht richtig, 2 sich ähnelnde Handlungen in Ihren Ursachen gleich zu setzten. Die PKK und die Hisbollah haben in den letzten Jahrzehnten jeweils ihre eigene "Dynamik" entwickelt, unter anderem auch weil beide durch syrische Duldung bis Förderung sich in ihrern "Regionen" etablieren konnten.
    Jedoch sind es 2 unterschiedliche Konflikte.
    Man kann also nicht argumentieren, dass der eine das darf, weil der andere es auch macht....
    Zudem war die türkische Armee jahrlang mit bis zu 15000 Soldaten im Norden des Iraks präsent.
    Der Unterschied zu heute ist nur, dass im Irak eine neue Regierung sitzt, an deren "nicht-scheitern" der USA viel gelegen ist.
    Und fremde Truppen im eigenen Territorium zeugen nun mal nicht so sehr von ausübender Macht.
     
  5. DrJones

    DrJones Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.172
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ort:
    Tübingen
    Ein stolzes Aushängeschild der USA, wie gut dort ihre Demokratie
    funktioniert ist der Irak sicher nicht. das weiß die USA ebenso
    wie die ganze Welt. Es wird zwar immer viel schöngeredet
    aber ein Erfolg war diese Aktion im Irak ja nicht.
    Ich glaube daher nicht das die USA etwas dagegen haben wenn
    die Türkei im Norden des Landes Jagd auf PKKanhänger macht.

    Es wurde schon öfters von den USA angedacht Truppen aus dem Irak
    abzuziehen. Aber nicht weil die Demaokratie dort so gut funktioniert
    sondern weil man einfach die Schnauze voll hat und keine toten
    Amerikaner mehr im Irak haben möchte. türkische Truppen
    im Norden währen evtl sogar eine Entlastung für die amerikanischen
    Truppen...
     
  6. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    Türkische Medien melden: Operation habe begonnen!

    Türkische Spezialeinheiten dringen bis 15km über irakische Grenzen vor, kümmern sich punktuell um PKK-Stütz- und Knotenpunkte, ziehen sich dann wieder zurück. Gezielte chirurgische Eingriffe werden gemeldet, keine sinnlosen Bombardements!

    Der Einsatz erfolge unter Beobachtern, der Erlaubnis der dortigen kurdischen Regionalregierung und der Berichtersattung an die Besatzungsmacht USA!
     
  7. Ismael

    Ismael Erleuchteter

    Beiträge:
    1.176
    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Ort:
    Hannover
    also die türken an der leine der usa...machen die drecksarbeit und machen sie gerne

    @gilga deine posts sionst waren deutlich besser zu lesen

    aber in anderen teilen forderst du sicherleich israel auf , den krieg zu beenden ....aber die türkei darf ?

    das ist genau diese 2 klassen heuchelei die manche türken so intus haben...diese fast an arrogasnz grenzende nationalismus...schlimm...

    warum sollen kurden kein recht auf ein kurdistan haben ? so wie palästinenser auf palästina ?

    oder sind das nur bauerntölpel und bergtürken ?
    kenne viele türken dioe sind sonst für alle humanitären dinge zu haben , leidenschaftlich wenns gegen israel geht uind die armen unterdrückten der erde....das ändert sich schlagartig wenns um kurden geht

    da ist schluss mit humanität

    kurdenproblem gabs nie weil sind nur bergtürken
    völkermord an armeniern gabs natürlich auch nicht

    mag türken sehr gerne...aber diese art der diskussion die bei diesen beiden themen sofort beendet ist...ist für mich einseitige heuchelei
     
  8. erdal5

    erdal5 Meister

    Beiträge:
    339
    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Ort:
    Parallelgesellschaft
    es sollten doch mal alle wieder runterkommen, gilga sollte seine ewige litanei gegen israel lassen und andere sollten sich ehrlich eins fragen:
    ist die pkk eine terror-gruppe? (international wird sie als eine geächtet, auch von deutscher seite).
    wenn ihr die frage bejaht, dann frage ich mich, wo das problem ist? und was soll der quatsch, von wegen, die türken wollten den nordirak "besetzen"?
    davon war und ist nie die rede gewesen. es soll "nur" ein präziser - was immer das heißen soll - schlag gegen die terrorgruppe pkk sein. alle werden sie nicht erwischen, klar, aber sie könnten haufenweise waffen und sprengstoff etc. sicherstellen oder zerstören. viele scheinen es nicht zu wissen, aber die pkk bombt ununterbrochen gegen die türkei, tötet menschen. ja, ich weiß, die türken haben auch dreck am stecken und ja, wir sind nicht so zivilisiert wie andere etc. etc.
    ich befürworte die aktionen israels gegen die terroristen, doch leider sterben unschuldige und auch die türken würden wohl unschuldige bei solch einer aktion töten. wie grausam das ist oder sein muss, darüber brauchen wir nicht zureden. doch leider scheint dies die neue schöne welt zu sein: präventivkriege. wenn es auch noch gegen den terror geht, ist alles erlaubt.
    ich hoffe, die mächtigen dieser welt besinnen sich endlich mal, doch wie soll das funktionieren, wenn man nicht mal miteinander redet, siehe bush und merkel vs. ahmedinedschad. redet doch miteinander, ihr bestimmt immerhin über unser aller leben (jetzt werde ich sehr melodramatisch, sorry)
    und nicht offtopic über mögliche großreiche und "zionisten" reden, bitte!
    das ist eine bitte, keine "forderung", es sind alle so sensibel geworden auf dieser seite...
    desweiteren wird es nie ein kurdistan oder gar großkurdistan geben, weil...blablabla - hatten wir doch schon zu genüge hier.
     
  9. Ismael

    Ismael Erleuchteter

    Beiträge:
    1.176
    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Ort:
    Hannover
    die frage wäre...

    warum ist die pkk eine terrororganisation und die palästineser sind keine ?

    die einen kämpfen gegen die besatzung die anderen nicht ?
     
  10. Aphorismus

    Aphorismus Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.701
    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Ort:
    im moment in den neuronen deines kopfes
    Wahrscheinlich nur ein Flüchtigkeitsfehler, aber "die Palästinenser" sind jawohl offensichtlich keine Terror-Organisation. Du meinst wohl die Hamas, den islamischen Dschihad und andere.
     
  11. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    Dreht und wendet es wie ihr wollt! Die Kurden der Türkei sind türkische Nationalbürger,wie auch alle anderen Ethnien der Türkei!
    Die kurdischen Ethinen streben nicht, ähnlich dem Baskenkland in Spanien, nach Unabhängigkeit! Zumindest kaum mehr als 3-4%!

    Aber..so funktioniert Politik nicht! 3-4% können in einer Demokratie nichts ändern...als bomben sie!
    Sowas bezeichne ich als Radikalismus, Seperatismus, zumindest aber als Terrorismus!

    Oder würde hier in Deutschland ernsthaft jemand den 3-4% der DVU-Wähler das Land übertragen?
    So funktioniert das eben nicht!
    Und es gehen auch keine 20Mio auf die Straßen, wie bei der Orangen-Revolution im Ostblock. Und Montagsdemonstrationen wie in der Ex-DDR gibt es auch nicht!

    Keine Massen, sondern immer nur der eine Haufen 3-4%, die mit Ihren Bussen im Konvoi mal hier hin und mal da hin fahren, und so tun, als sei das Ganze Land in Aufruhr! War schon Lustig, als die türkische Armee einmal diesen Konvoi von 30-40 Bussen in den Bergen gestoppt hat, um alle tausende Personalien zu kontrollieren! Das hat gedauert!!!
    Die könne doch in ihrer eigenen Stadt demonstrieren!

    Jedoch sind gewissen Gruppen das "Politische Potenzial" bekannt, sollte man diesen Geist der Unabhängigkeit in die Gemüter der 15-20 Mio kurdischen Ethnien transferieren!

    Und darum geht es! Bestimmte westlich politische Gruppierungen unterstützen bestimmte kurdische seperatischische Bewegungen,um einen Teilung der unliebsamen Türkei, zumindest aber eine Beschäftigung der Türkei mit diesem Konflikt zu erzwingen.

    Ein freiwilling demokratischer Wille aus dem kurdisch-türkischem Volke heraus ist in der Türkei nicht zu beobachten!

    Wenn dieses so wäre, dann glaubt mir, hättet die 600.000 türkischen Soldaten keine Chance eine wütende Menge von bis zu 20Mio Kurden aufzuhalten!

    Aber...schaut euch an die Nachrichten...eine kleine Gruppe von 5-10 Kurden verüben mal hier und mal dort ein Attentat...5-10 Kurden von 20 Mio!
    Wahrscheinlich sind es oft auch immer die gleichen Leute!

    Und ich habe ein PKK-Propaganda-Video gesehen, mit Traningcamp, Ausrüstung und Kämpfern! Einige hundert Leute, mehr nicht, mit erbärmlicher Ausstattung!

    Und da finden sich immer wieder ein paar arbeitslose Irre, die man in den Grenzgebieten des Irak ausbildet, ausrüstet und in die Türkei einchleust, um dort Attentate zu verüben um dann schnell wieder hinter der Grenze zu verschwinden. Dann das Ganze so aussehen lassen, als hätten sich türkische Kurden in der Türkei selbst gewehrt! So ein Quatsch!

    Der Terror kommt nicht aus der Türkei...sondern aus dem Nordirak...und da wird gerade in der gewünschten und erzungenen Sprache geantwortet und aufgeräumt!
     
  12. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    @gilga

    Sag mal. In Deinen Planungen scheint die Möglichkeit der Gefangennahme, Anklage, Verteidigung, evtl. Verurteilung ja nicht vorzukommen. (Nach der Wortwahl "Mißgeburt", "Ratten" und "ausrotten" zu schließen.)

    Aber sind die Kurden denn nicht türkische Staatsbürger und haben div. Rechte?

    Und außerdem. Wie ist denn die offizielle türkische Meinung zu dem Thema?

    Ist Verhaftung eine Option?

    ws
     
  13. Boabdil1492

    Boabdil1492 Lehrling

    Beiträge:
    44
    Registriert seit:
    6. April 2005
    Ort:
    Heidelberg
    Die Auseinandersetzung Türkei-PKK ist derzeit innen-und aussenpolitisch extrem problematisch für die Türkei. Einerseits wird (von der türkischen Staats-und Militärführung) ignoriert das die türkischen Militärs seit 1984 (dem Jahr als die PKK den Guerillakrieg eröffnete) es nicht geschafft haben die militärische Basis der PKK zu zerschlagen.
    ...
    Wegen unklarem Copyright entfernt. (Siehe Boardregeln) Bitte die Quelle nachliefern.
    -dkR
     
  14. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    @gilga

    Ist Deine Antwort auf meine Frage eigentlich gelöscht oder noch nicht geschrieben worden?!

    Merkwürdig. :?:

    ws
     
  15. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    PKK-Kämpfer kommen in Gefächten um. Viele werden auch verhaftet und bekommen eine Anklage mit Verteidigung! Siehe Chef der PKK Abdullag Öcalan!

    Auf die "emotions" möchte ich erst gar nicht eingehen!

    Steht irgendwo, dass ich von den Kurden rede? Stets ist eine Splittergruppe namens PKK genannt, die die Kurden zu instrumentalisieren versuchen! Deine pseudo-dummen Fragen kannst Du Dir sparen!
    Und Deine zweite Front hier, um mich von Israel aubzulenken auch!

    Mit etwas Interesse und Stöbern in den Medien wirst Du das sicherlich selber rausbekommen!
    Ich werde meine Energie weiterhin Deinem Top-Angst-Thema widmen! > Israel!
     
  16. SALZinDERsuppe

    SALZinDERsuppe Meister

    Beiträge:
    131
    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Ort:
    Saline
    Naja, Angesichts der Tatsache, daß (bis jetzt) über 30.000 Kurden im Kampf gegen die Türkei starben und die Türkei bislang 3500 zerstören ließ, spricht nicht unbedingt dafür, daß es sich da um eine "Splittergruppe" handelt, die ihren Krieg auf dem Rücken des kurdischen Volkes austrägt.

    Und selbst wenn's so wäre, mit der türkischen Strategie, die kurdischen Dörfer sich selbsttätig reinigen zu lassen (Stichwort "Dorfschützen") hat die Türkei massiv Mißtrauen innerhalb der Kurden gesät und für Tausende zerstörter Dörfer gesorgt.

    Immerhin: Kurdische Parlamentarier werden inzwischen (auf Druck der EU) aus den Gefängnissen entlassen und die Kurden genießen inzwischen kleine Minderheitenrechte - zwei Schritte nach vorn, einen zurück, hab vergessen, wie dieser Tanz heißt.

    edit: Jetzt weiß ich's wieder, "Echternacher Springprozession". Hoffe, das ist jetzt nicht zuviel der großen Ökumene..
     
  17. Aphorismus

    Aphorismus Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.701
    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Ort:
    im moment in den neuronen deines kopfes
    3500 was?
     
  18. SALZinDERsuppe

    SALZinDERsuppe Meister

    Beiträge:
    131
    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Ort:
    Saline
    Sachichnich, jetzt reicht's auch ma mit Gratisinfos.

    3500 Dörfer, sorry.

    Ich meine zumindest, daß es rund 3500 waren, ich hoffe, daß Gilgamesh die exakte Zahl der Dörfer auf der Pfanne hat, die die türkische Staatsführung durch ihre hoffnungslosen Assimilierungsbemühungen auf dem Gewissen hat.
     
  19. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    @SALZinDERsuppe

    Hmmm. Ich befürchte, dass Gilga sich zu diesem Thema nicht mehr äußern wird. Ist ja auch eine Zwickmühle: Den Angriff durch Israel auf den Libanon als Völkerrechtswidrig deklarieren und im Hintergund baut der "lieblings Staat" genau den gleichen Mist.

    Da ist es doch leichter, wenn man anderen "vom Thema ablenken" unterstellt. Außerdem ist es wohl echt nicht so einfach, sich gleich auf zwei Treads zu konzentrieren. (Aber so geht es uns Männern ja immer: Zwei Dinge auf einmal überfordern uns...)

    ws
     
  20. Aphorismus

    Aphorismus Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.701
    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Ort:
    im moment in den neuronen deines kopfes
    Wie sieht das eigentlich mit dem Recht der Kurden auf eine eigene Kultur aus, spricht da auch irgendetwas gegen?

    Besonders albern finde ich, dass ausgerechnet die Türken, die man, wenn man wie ich in Neukölln wohnt, gerne mal antrifft, ohne sich mit denen auf Deutsch verständigen zu können, obwohl die teilweise schon länger hier sind als ich auf der Welt bin, darauf bestehen, dass in der Türkei in Schulen nur Türkisch und sonst gar nichts gesprochen wird. Ist man erstmal in Deutschland, dann kann man offenbar für Türkisch als Zweitsprache sein und trotzdem dabei bleiben, dass in der Türkei in Schulen, Ämtern, etc. nur Türkisch gesprochen wird - imho völlig bescheuert!

    Wenn das das türkische Verständnis von Freiheit ist, dann gute Nacht. Wer angesichts dieser kulturellen Unterdrückung nicht verstehen kann oder will, dass die Kurden in der Türkei leiden - und zwar nicht nur die, die zu den Waffen greifen - den kann ich nicht ernst nehmen.