Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Wohin steuert die Türkei

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von Gilgamesh, 22. Dezember 2010.

  1. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    Anm. Admin:
    Abgetrennt aus der Diskussion: "Sammelthread: Israel holt zum Militärschlag aus",
    - Zitat eingefügt

    Mr. Anderson


    Goatboy, Erdogan ist der neue Atatürk, mit all den Visionen, der Diplomatie, aber auch der Entschlossenheit, wenn es um die Nation geht!
    Die letzten 9 Jahre waren schon sehr fruchtbar und für die nächsten 10 Jahren gibt es Visionen. Da werden aktuell Mrd in Forschung und Entwicklung gesteckt, in HighTech aber auch in den politischen Nachwuchs! Da wird Gutenberg später auf einen mächtigen Partner treffen.
    Der EU-Beitritt schon schon längst nur noch zu einer Option verkommen. Wenn es nach mir ginge, wäre ein alternatives Bündnis besser. Soll die EU mal den kompletten Süden abspalten. Die Neo-Osmanen werden da schon aufräumen und endlich in eine rosige Zukunft führen. Nebst der Wiedervereinigen mit dem Nahen Osten und Nordafrika. Eine Führungsrolle wird angestrebt und das ist auch gut so...

    Themis...ruhig Brauner...zick hier mal nicht rum. :mrgreen:

    *Nachtrag:
    Und natürlich auch in die Rüstungsindustrie, damit man sich gegen die ganzen Unruhestifter wehren kann. Heute fliegen schon eigene Drohnen und in 10 Jahren Kampfjets Made in Turkey. Unabhängigkeit ist das Ziel. Ganz nebenbei hat man heute schon eine Army zur Weltraumverteidigung ins Leben gerufen, Space Warriors also...Jeder Trend und Entwicklung wird bereits beim Aufkeimen mitgenommen. Wer rastet, der rostet!

    Und was macht Deutschland, als seine Bürger mit Hartz4 und Schweinegrippe zu ärgern und mit imaginären Terroristen geistig zu lähmen?
     
  2. Goatboy

    Goatboy Erleuchteter

    Beiträge:
    1.322
    Registriert seit:
    18. November 2009
    Mit anderen Worten: die vorbildliche islamisch konservative Regierung hat die "Vision", ihr Land irgendwann in der Zukunft möglicherweise dorthin zu bringen, wo das rechtsradikal-religiös-fundamentalistisch regierte Land bereits seit Jahrzehnten ist?
     
  3. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Vielleicht kehrt ja in Nahost endlich Frieden ein, wenn das Neue Kalifat wieder von Spanien einmal ums Mittelmeer bis kurz vor Wien reicht. Oder zumindest Friedhofsruhe.
     
  4. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    Mußt du nicht verstehen Goatboy! Wenn Syrien zum Beispiel in naher Zukunft eine strategische Partnerschaft mit der Türkei eingeht und dann auch noch ein Freihandelsabkommen abschließt, geschiet das alles freiwillig und sicher nicht mit Gewalt und Verdrängung Einheimischer oder noch schlimmer, mit militärischer Einschüchertung...
     
  5. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Immerhin sind die Türken dort schon zweimal gescheitert. Zuletzt im EM Halbfinale gegen uns. ;)

    ws
     
  6. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    Macht euch ruhig lustig Leute. In 10 Jahren sprechen wir uns wieder und da sieht die Welt sicher anders aus, als heute...und Europa bzw Deutschland wird sicher nicht demokratischer sein als heute.
    Den Deutschen Dörfern um Antalya wird es sicher besser gehen als den Einheimischen hier...wobei ich mich frage, warum die Deutschen dort so intergrationsunwillig sich in eigenen Dörfern ballen ;)
     
  7. Goatboy

    Goatboy Erleuchteter

    Beiträge:
    1.322
    Registriert seit:
    18. November 2009
    Weiß nicht. Eine Vermutung wäre, weil sie dort in christliche Kirchen gehen können, ohne unterdrückt zu werden.
     
  8. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    Och nööö Goatoboy, das ist jetzt nicht dein ernst oder? Geh du erst einmal im Jahr hier in die Kirche und spende deine mikrigen 50Cent, wie der Rest gläubiger Christen hier und dann können wir weiter reden...

    Ohne dir jetzt nahe zu treten, aber genau die, die am seltesten in die Kirche gehen oder gar nicht, führen sich hier als Kreuzritter auf. Unterstützt doch mal besser eure Kirchen und tut was gegen das Kirchensterben hier, anstelle Halbwissen über Zustände in der Türkei zu verbreiten.

    In der Türkei gehen die Deutschen ebenso wenig in die Kirche wie hier, nämlich FAST NIE!

    Erschreckend fand ich in einer Dokumentation über Deutsche Aussiedler in der Türkei ( Name der Doku habe ich leider vergessen) dass ein Katholischer Geistlicher nicht bereit war einen Protestanten die Beerdigung abzuhalten. Die Aussiedler haben verzweifelt gesucht und gebeten, aber der Katholische Geistliche wollte nicht und der evangelische Geistliche hatte keine Zeit oder war krank oder so..also haben sie einen türkisch muslimischen Imam gerufen, der auch sofort zur Stelle war, um den Toten die letzte Ehre zu erweisen. Und das alles vor laufender Doku Kamera!

    Das mußt du dir mal vorstellen: Ein deutscher Katholik wollte einem deutschen Protestanten nicht das Gebet am Grabe sprechen! Das ist der Zustand der christliche Deutschen Gemeinde in der Türkei. Auch hier sieht es auch nicht besser aus!

    Also..kümmert euch erstmal um die Kirchen hier und dann können wir über die Zustände anderswo reden.

    Ausserdem geht es hier um Kriege und Sanktionen.
     
  9. Goatboy

    Goatboy Erleuchteter

    Beiträge:
    1.322
    Registriert seit:
    18. November 2009
    Och doch, Gilgamesh. Erstmal kannst du auf das Geschwätz mit "euren Kirchen" und mit der Einordnung meiner Person zum "Rest gläubiger Christen" verzichten. Ich bin weder gläubig noch Christ und insofern nicht dafür verantwortlich, was irgendwelche Katholen, Protestanten oder Presbyterianer in Deutschland oder irgendwo sonst auf der Welt anstellen. Und wenn es hierzulande ein Kirchensterben gibt, dann begrüße ich es, weil es die selbstgewählte (!) Abkehr der Menschen von einer esoterischen Ausrichtung ihres Lebens widerspiegelt. Das ist auch das Stichwort: selbstgewählt. Ich mag persönlich noch so sehr gegen Religion sein - es steht mir nicht zu, Menschen zu diskriminieren, weil sie einen Glauben haben und diesen ausleben wollen. Und ebenso sollten es Regierungen sehen. Ja, auch die türkische. Laut OpenDoors steht die Türkei in den weltweiten Charts der Christenverfolgung auf Platz 35, noch vor solchen langjährigen Hitlieferanten wie Bangladesh oder den Palästinensergebieten. Du erzählst mir hier von irgendeinem Priester, der kein Gebet sprechen wollte? Traurig, natürlich. Die Malatya-Morde verschweigst du schön, natürlich. Macht sich auch nicht gut in einem Plädoyer für türkische Religionsfreiheit, wenn Christen lebendig zerstückelt und anschließend enthauptet werden.

    Richtig, hier geht es um Sanktionen - oben Genanntes gehört also nicht dazu!?
     
  10. Themis

    Themis Erleuchteter

    Beiträge:
    1.416
    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Ort:
    in der Parallelgesellschaft
    Naja... Du weisst genauso gut wie ich, dass Erdogan und seine Sippe mächtig Dreck am stecken haben. Am schlimmsten finde ich da ja fast noch seinen Sohn, und da insbesondere die Sache mit Sevim Tanürek!

    Gut, die AKP hat in der Tat bezüglich der Minderheitenrechte viel geleistet. Wobei ich glaube, dass das denen als Vehikel dient, um die Stellung des Islams im öffentlichen Leben in der Türkei ebenfalls zu stärken.
    Vornerum wird die EU getätschelt, hintenrum werden in der Türkei Fakten geschaffen.

    Und was die wirtschaftlichen Erfolge der Türkei betrifft, so ist im Grunde genommen Kemal Derviş (der vorletzte Absatz in dem link ist übrigens seehr interessant) ihr Vater. Die AKP war nur schlau genug, die von ihm eingeschlagene Wirtschaftspolitik fortzuführen.

    Ich gebe Dir aber recht, dass die Türkei in den nächsten 10 Jahren weiterhin eine fulminante Entwicklung hinlegen wird.
     
  11. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    Goatboy, als Atheist solltest du dich vielleicht aus Religiösen Themen raushalten, es sei denn, du spielst hier den Rächer der Enterbten.

    Zum Thema Christenverfolgung: Also in Teilen der Bevölkerung verbreiteter Hass gegen Christen hast du vielleicht nicht unrecht und mit Malatya sprichts du auch ein Gebiet an..aber Malatya gehört zu den Kurdenregionen und teile der kurdischen Bevölkerung hassen nicht nur Christen, sondern auch Türken. Also spiele dich hier nicht so auf, als seien die Christen dort besonders Gefährdet. Die Türken werden noch mehr ermordet von radikalen Kurden.

    Zudem zeigte sich, dass neben radikalen Kurden auch Geheimdienst, Militär, aber auch der "tiefe Staat" Anschläge inszenierte, um Unruhe zu stifen um die AKP-Regierung zu stürzen. Diese verschworene Garde stehet nun mit unzähligen Militärs vor Gericht und werden dafür abgestraft. Somit tut die AKP einiges um solche Mißstände aufzuklären...

    Also tu nicht so, als sei die aktuelle Regierung ein Problem. Die alte türkische Garde ist das Problem und ein paar Hinterwäldler in den Kurdengebieten, die bevorzugen wie wilde in Höhlen zu leben, als sich zivilisieren zu lassen.

    In der Türkei können sich Christen frei bewegen und leben und nicht nur aus diesem Grund ist das Land Reiseziel Nr.1 für "Christen" und die können nicht behaupten, dass sie wegen ihrer Regligion auf der Strasse mit Steinen beworfen werden.

    Keine Ahnung wo dein Hass oder dein Halbwissen herkommt, ob du es googelst oder von den PKK-Seiten dir einimpfen läßt..aber besser wäre für dich mal selbst ins Land zu reisen und dir ein Bild zu machen..

    Also...kein normale Türke hasst Christen oder wünst diesen den Tod! Deine Beispiele stammen entweder aus den Kurdengebieten oder sind Finten der alten Regierung. Die aktuelle Regierung ist mehr als alle anderen zuvor an Religionsfreiheitn interessiert und in der Geschichte der Türkei war Erdogan der erste, der zum Beispiel aktuell seine Glückwünsche und eine Rede zum Alevitischen Asure fest hielt. Das ist schon revoultionär, weil dass zuvor immer ignoriert, ja nicht mal von den alten alevitischen Regierungen vollzogen wurde. Aber das mußt du hier nicht vestehen..in der Türkei war das aber schon was besonderes, dass ein sunnitischer Präsident den Aleviten aus Herzem und ehrlich frohe Festtage wünscht.

    Und da ist noch vielen mehr, wenn du dich mit türkischen Innenpolik beschäftigen würdest, als deine beiden Ohren den radikalen Usern hier im Forum oder Netz zu leihen..

    So Themis..zu Dir!
    Kemal Dervis!!!?? :lol: :lol: :lol: Was für ein Beispiel! Aber gut. Der Mann hat natürlich gut aufgeräumt und sogar unter PKK vernahm ich stimmen, dass der Mann was bewirken könnte. Er bewirkte auch was, denn schließlich ließ man endlich....nach langer Zeit... nicht einen korrupten Sesselfurzer die Zügel übernehmen, sondern einen wahren Wirtschaftsexerten. Insofern leitete dieser Mann schon eine Wende ein....Aber...und hier blockte de neu gewählte AKP..wollte Dervisch das Land und seine Rohstoffe für Lau an die IWF pfänden, um Kredite zu bekommen! Ab hier übernahm die AKP und Erdogan mit seinen Strategen das Ruder und sagten MOMENT! Die AKP versuchte nun erstens die Neuverschuldung serh gering zu halten, zweitens Bodenschätze nicht blind und ohne bestmögliches Resultat für die Türkei an die IWF zu verpfänden uuuuuund...Schulden abzubauen...

    Dervis hätte die Türkei komplett an die IWF verkauft, also zu einem Sklaven der Banken gemacht. Erdogan hingegen hat der IWF diktiert, was geht und was nicht geht und wo die IWF gesagt hat kein Geld, wenn ihr nicht das so macht, hat Erdogan paroli geboten, dass man kein Geld bräuchte, unter diesen Umständen..

    Mittlerweile hat die Türkei ihr mageres Stimmrechtanteil der IWF nicht nur leicht anheben können, sie ist sogar zu den G20 aufgestiegen. Ziel in den nächsten 10 Jahren zu den G10 zu gehören..Ohne Dervis...aber dafür mit hochgebildeten AKP Volkswirten, die iinzwischen in westlichen Eliteuniversitäten großgezogen werden...

    So...noch Fragen oder Wissenlücken?
     
  12. Themis

    Themis Erleuchteter

    Beiträge:
    1.416
    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Ort:
    in der Parallelgesellschaft
    Das ist ein super Beispiel. Leider hat sich der Mann vom blöden Baykal foppen lassen.

    :lolaz: guter Witz!
    Die AKP hat doch so ziemlich alles verkauft, was sich irgendwie verkaufen lässt. Die aktuelle türkische Regierung privatisiert sogar die Nutzungsrechte der Gewässer und verkauft diese an ausländische Firmen... Gewässer, die in allen Ländern der Welt für gewöhnlich als Allgemeingut angesehen werden.

    Aber gut, mit Dir über Erdogan und die AKP zu streiten ist sicherlich kein fruchtbares Unterfangen.
    Ich lass Dich dann mal in Ruhe... :gaehn:
     
  13. jones

    jones Erleuchteter

    Beiträge:
    1.656
    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Ort:
    Βόρεια Ρηνανία-Βεστφαλία
    Dafür sieht Erdogan ja die Gewässer südlich von Zypern und zwischen Zypern und Israel als seinen Einflußbereich an. Kucksu

    @ Gilga: ist das Religionsfreiheit? (also ca. ab dem ca 2. drittel)

    2. Link korrigiert danke Themis
     
  14. Themis

    Themis Erleuchteter

    Beiträge:
    1.416
    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Ort:
    in der Parallelgesellschaft
    Sieht nach einer Retourkutsche für Erdogans "one-minute"-Politik aus.

    Hast Du eigentlich Deinen 2.link falsch verlinkt?
     
  15. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    Herrlich :D Moment...ich hol mir mal einen einen Kaffee :read:
    So jetzt :lach2:

    @Jones

    Und nu? Wessen Einflußbereich sollte das denn sonst sein?

    Ja, das ist Religionsfreiheit. Genau wie hier, dürfen auch dort Anhänger anderer Religionen einen Kirchenverein gründen und ihren Galuben ausüben. Dabei betone ich nochmal, dass die Moscheen hier in Deutschland nur als "Eingetragene Vereine" akzeptiert werden, die nach dem Vereinsrecht gegründet und verwaltet werden müssen. Die werden nicht wie Kirchen gleichberechtigt anerkannt.

    So können in der Trükei sich gläubige Christen zusammen tun, Geld sammel und einen Hinterhof als Kirche umbauen. Kein Problem. Probleme machen nur Institutionen anderer Länder die, ohne reale Nachfrage im Innern der Türkei, hier und da fremdfinanzierte Kirchen hochziehen wollen, ja sogar Propagandasender betreiben wollen.

    Ganz ehrlich..wo kommen wir denn hin, wenn hier in Deutschland irgendwelche fremden islamischen Institutionen mit dem Geld der Ölscheichs überall Moscheen hochziehen, auch wenn dort keine Moslems wohnen...weil...die könnte man dann dann ja bekehren..

    Ist das soweit verständlich? oder soll ich den Text noch mal von einem 12-Jährigen übersetzen lassen?

    @Themis
    Soso...der Dervis hat sich vom Baykal foppen lassen und deswegen ist er auch der Partei Baykals beigetreten, nachdem ihn die AKP entmündigt hat! Bist teilweise wirklich drollig Themis..

    Ähmmm...du greifst doch jetzt hier nicht die Privatisierung an..oder? :lol: Ohhh meinnnn Gotttt!!! :lach2:
    Aber hast Recht...Türkei sollte sich ein Beispiel an Deutschland nehmen oder überhaupt Europa oder USA und jegliche Privatisierung rückgängig machen.. :-%: :lach2: :-%:

    Ich wußte gar nicht, dass das Wasser bei uns kostenlos wäre. Im Gegenteil, nachdem die Stadtwerke vor über 20 Jahren allen "Privatisiert" wurden, wurde das Wasser immer teurer!!! :lach2:

    Ausserdem ist doch gut für Israel und auch für Zypern, dass die Türken ihnen Wasser liefern. Sonst verdursten die rechtsradikalen Führer dort noch :star:

    Das ist es seit seiner Machtübernahme! Blätterst du hier im Forum mal die 8-9Jahre zurück, dann liest du, dass ich damals sofort begriff, dass dieser Mann die Wende bringen wird und Zitat "dass ich alles genauso machen würde wie er" Also...wenn er ihn verstehen wollt, müßt ihr mich verstehen!

    Obwohl..so ganz wie er bin ich nun auch nicht. Halte nichts von Kopftuchfrauen und genieße auch mal gerne die schönen Seiten des Lebens, wie es sich für einen Pascha halt gehört :rofl:
     
  16. jones

    jones Erleuchteter

    Beiträge:
    1.656
    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Ort:
    Βόρεια Ρηνανία-Βεστφαλία
    Der Einflußbereich von Zypern und Israel :don: :don:



    Wo bzw wann hat denn die Türkei Wasser an die Republik Zypern geliefert?

    Ok nennen wir es mal "Religionsfreiheit ala Turca" :? :?
     
  17. Goatboy

    Goatboy Erleuchteter

    Beiträge:
    1.322
    Registriert seit:
    18. November 2009
    Was für ein bodenloser Unsinn!

    Und zu deinen Relativierungsversuchen: Wenn du unbedingt willst, kann ich mir auch die Mühe machen, weitere Links herauszusuchen. Aber die Gewalt an Christen in der Türkei herunterzuspielen, wie du es tust, halte ich für respektlos.
     
  18. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    @Jones
    Ist es doch! Zwischen Nordzypern und Israel. Die ewiggestrigern Südzyprer sollten es mal wagen sich in den Bereich vorzuwagen... :mimpel:

    Ach Jones...du solltest dich doch etwas mehr um die Geschehenisse dort unten schlau machen. Da sind einige Projekte in Planung, wie das Wasser von der Türkei nach Zypern gelangt. Davon eines mit einer kreativen Lösung! Aber googel mal. Vielleicht wirst du neben auf die türkische Basketballmannschaft einprügelnden zyprischer Hooligans und diversen rechtspopulistischen Hellas Seiten auch bald auf Kluge Köpfe auf beiden Seiten stoßen...

    @Goatboy

    Ich spiele die Gewalt nicht unter. Ich schrieb, dass für diese Gewalt ersten radikalste Elemente zuständig sind die zweitens aus den teilweise unzivilisierten Kurdenregionen kommen und drittest auch die alte Staatsmacht und Militär sich fingierend an einigen Anschlägen beteiligte!

    Die sitzt nun alle vor Gericht und müssen sich verantworten. Und wer hat sie vor Gericht gebracht? Die... > AKP!

    Bestes Beispiel:
    http://derstandard.at/1282979736986/Ankara-mitschuldig-an-Hrant-Dinks-Ermordung
     
  19. jones

    jones Erleuchteter

    Beiträge:
    1.656
    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Ort:
    Βόρεια Ρηνανία-Βεστφαλία
    Gilga: Selbst wenn ich jetzt mal (wider besseren Wissens) einen Staat Nordzypern annehme, würde mich mal interessieren, wie Du dessen Einflußbereich auf die Region südlich bzw südoestlich von Zypern ausdehnen willst.

    Kuck mal auf die Karte und dann erkläre es mir.
     
  20. Goatboy

    Goatboy Erleuchteter

    Beiträge:
    1.322
    Registriert seit:
    18. November 2009
    Wikipedia sagt mir:

    Sind dafür auch einzelne Radikale verantwortlich? Oder stimmt das gar nicht?