Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Beziehungen zwischen Deutschland und Türkei

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von streicher, 1. Januar 2018.

  1. streicher

    streicher Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.564
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Ort:
    middleearth in otherland
    Sie sind immer noch auf einem Talboden. Hätte sich die deutsche Regierung gegenüber den Affronts aus der Türkei und wegen der Festnahmen in der Türkei anders verhalten sollen? Welche Strategie soll sie in der Zukunft fahren?

    Warum ich jetzt doch einen Thread zu den deutschtürkischen Beziehungen eröffne:
    Was haltet ihr davon?
    Seid ihr schon mal für einen Urlaub in die Türkei gereist?
    Würdet ihr abraten, in der Türkei Urlaub zu machen?

    (Man beachte die Kommentar zu dem kurzen Beitrag auf focus.de)
     
  2. Marmeeark

    Marmeeark Neuling

    Beiträge:
    2
    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Ich war über Silvester in Istanbul. Es gab keine Probleme bei der Ein- oder Ausreise und auch die Situation dort ist ganz normal. Ich finde die Medien übertreiben ein bisschen. Klar, ist das was Erdogan macht nicht so der hit aber das sollte man nicht an der Bevölkerung auslassen und deswegen nicht mehr in das Land reisen.

    Grüße
     
  3. streicher

    streicher Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.564
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Ort:
    middleearth in otherland
    Das wäre die Großstadt, zu der ich am Ehesten reisen würde, die wohl auch als ziemlich liberal und weltoffen gilt.
    Aber die Türkei mit der derzeitigen Regierung scheint es mit liberalen Denken und Weltoffenheit nicht mehr so zu haben. Vielleicht bekommen wir als Besucher nicht so viel mit, und wahrscheinlich würden wir es doch, wenn wir uns nur genauer umhören. Die Massenentlassungen in staatlichen Behörden, die Benachteiligung der Aleviten (mehr als 10 Millionen Mitglieder), die Benachteiligung der Kurden (mehr als 10 Millionen leben in der Türkei): das hinterlässt Spuren.

    Ich kann mir auch gut vorstellen, dass man problemlos aus- und einreisen kann - als jemand, der einfach einen Urlaub machen will. Anders sieht es wohl wieder aus, wenn man dort eine Familie besucht, die ein Familienmitglied in der HDP hat.
     
  4. Marmeeark

    Marmeeark Neuling

    Beiträge:
    2
    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Das ist wohl möglich. Bei der Ausreise wollten sie lediglich meinen Laptop sehen bzw ich musste ihn kurz hochfahren und das wars.

    Aber würde es wsl jetzt nicht mehr machen. Erdogan hat einfach n Schuss^^
     
  5. streicher

    streicher Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.564
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Ort:
    middleearth in otherland
    Labtop hoch- und runterfahren würde ich auch als Routinekontrolle abheften.

    Zu "Erdogan und 'Schuss weg'": Als religiösen Fanatiker würde ich ihn durchaus einordnen, aber Religion kann auch Mittel zum Zweck sein. Machtversessen - ja. Sieht so aus, als ob er die Türkei in eine Diktatur umbauen möchte, in der oben genannte Gruppen zum Beispiel weiter benachteiligt werden. Hat er Großmachtfantasien? Scheint zumindest auch einiges an seinen Aktionen hinzudeuten.

    Übrigens: Wegen der Türkei-Aggression gegen die Kurden in Syrien werden die 2004 an die Türkei verkauften Leopard-2-Panzer vorerst nicht nachgerüstet. Mich wundert, dass es nach den Spannungen zwischen den beiden Ländern und den Fehlgriffen der türkischen Regierung gegenüber der deutschen Regierung überhaupt in Frage kam.