Nicholas Berg - Kontakt zu westlichen Geheimdiensten?

Aladin

Meister
Mitglied seit
29. Februar 2004
Beiträge
213
Donnerstag 13. Mai 2004

Vorgeschichte zu Enthauptung wirft Fragen auf

Mossul (AP) Die Vorgeschichte zur Enthauptung des Amerikaners Nicholas Berg in Irak wirft weiterhin Fragen auf. Der Polizeichef der Stadt Mossul wies am Donnerstag Angaben der US-Streitkräfte zurück, wonach seine Beamten den 26-Jährigen Ende März festgenommen hätten. Bergs Familie hatte den US-Streitkräften vorgeworfen, den jungen Mann bis zum 6. April gefangen gehalten und damit seine Ausreise aus Irak verhindert zu haben.

Die Website, auf der das Video von Bergs Enthauptung zu sehen war, wurde am Donnerstag wegen Überlastung gesperrt.

Unstrittig ist, dass die US-Streitkräfte über Bergs Inhaftierung vom 24. bis 6. April informiert waren.

Das FBI habe den Radiotechniker drei Mal besucht «und festgestellt, dass er in keinerlei kriminelle oder terroristische Aktivitäten verwickelt war», sagte Militärsprecher Dan Senor am Mittwoch.

Wie am Donnerstag aus US-Militärkreisen verlautete, galt Berg wegen seines Verhaltens - er bewegte sich in der Regel ohne Begleitung mit Taxis durch Irak - als verdächtig. Zudem habe der 26-Jährige Schriften mit «judenfeindlicher Tendenz» bei sich gehabt, sagte ein US-Offizier, der nicht genannt werden wollte. Berg war allerdings selbst Jude. Der Offizier bekräftigte, dass die Festnahme durch die irakische Polizei erfolgt sei.

Dagegen erklärte der Polizeichef von Mossul, Mohammed Chair el Barhaui: «Die irakische Polizei hat den getöteten Amerikaner nie festgenommen.»

Bergs Familie hatte am 5. April vor einem Gericht in Philadelphia Klage gegen seine Inhaftierung eingereicht. Einen Tag später wurde der 26-Jährige freigelassen und nahm sich in Bagdad ein Hotelzimmer, wo er nach Angaben von Angestellten bis zum 10. April blieb. An diesem Tag bot die US-Botschaft Berg nach Angaben des Außenministeriums in Washington einen Flug nach Jordanien an, was dieser jedoch ablehnte.

Am Dienstag wurde das Video mit Bergs Enthauptung auf einer islamischen Website veröffentlicht.
Die Zahl der Zugriffe auf die Website stieg daraufhin so stark an, dass sie am Donnerstag wegen Überlastung des Servers gesperrt wurde. Der zuständige Provider mit Sitz in Malaysia erklärte, man sei sich über den Inhalt der Domain namens Al Ansar bis dahin gar nicht bewusst gewesen. «Wir haben nichts mit El Kaida zu tun», sagte Alfred Lim von der Firma Acme Commerce. «Wir haben keine Kontrolle darüber, was unsere Kunden auf ihre Websites stellen.» Der Provider wolle den Betreiber der Website nun anzeigen.

Die meisten Fernsehsender, die das Video ausstrahlten, hatten es stark gekürzt und die grausamsten Szenen herausgeschnitten.

Die Bluttat löste weltweit Entsetzen aus. Bundesaußenminister Joschka Fischer verurteilte die Tat als barbarischen Akt und kaltblütigen Mord. Sie sei keine Vergeltung gewesen, sondern «ein brutales Verbrechen, was zu einer weiteren Eskalation führen» solle, sagte Fischer am Mittwochabend nach einer Unterredung mit Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice im Weißen Haus. Die Täter hatten die Tötung Bergs in dem Video als Vergeltungsaktion für die Folterung von Irakern in US-Gewahrsam bezeichnet.
 

truth-searcher

Großmeister
Mitglied seit
17. April 2002
Beiträge
591
Hi Aladin!

Ich bin auch gerade dabei, infos zur Vorgeschichte zu sammeln.

Ich kannte bisher nur das Dementi der US Behörden, Berg in Gefangenschaft gehabt zu haben. Sie haben gesagt, er wäre in der Hand irakischer Behörden gewesen. (Hmmm, als ob die irakische Polizei gegen den Willen der US-Truppen amerikanische Staatsbürger inhaftieren würde! Naja!)

Und jetzt dementieren auch die Irakis ???

Allerdings finde ich den Titel für diesen thread etwas irreführend. Bisher gibt es doch noch keine Hinweise, dass Nick Berg für einen westlichen Geheimdienst tätig war!

Weisst Du was über das Datum der Hinrichtung? Und angeblich soll ja Zarkawi dahinterstecken, aber der wurde doch schon vor Wochen als tot gemeldet !? Warum hat Nick Berg so einen seltsamen Overall an?

etc...


Grüsse,
truth-searcher
 

Aladin

Meister
Mitglied seit
29. Februar 2004
Beiträge
213
@truth-searcher

Dieses Spielchen kennen wir ja inzwischen aus dem besetzten Irak... Die in Falludscha hingerichteten US-Söldner waren zunächst auch nur "Zivilisten".

Bei Nicholas Berg kann derzeit natürlich kein Normalsterblicher genau sagen was/wer er wirklich war... Und deshalb ich habe den Thread ja auch als Frage [?] eröffnet.

Aber wie du auch schon festgestellt hast sind die offiziellen Verlautbarungen der USA mehr als widersprüchlich.


Hier einige Punkte die mir besonders aufgefallen sind:

1.) N. Berg war den amerikanischen Geheimdiensten nicht unbekannt. Er wurde drei mal vom FBI "besucht" und ständig observiert. In den Nachrichten wird derzeit nur das FBI erwähnt, doch darf man sich auch ruhig vorstellen das CIA und Army-Geheimdienste N. Berg kannten.

2.) N. Berg bekam nicht nur "besuch" vom FBI sonder war auch einige Zeit "Gast" amerikanischer Geheimdienste bzw. der US-Army. Auch wenn er von der irakischen Polizei festgenommen wurde, so muß er sofort an die US-Army übergeben worden sein. Nach seiner Verhaftung war er offiziellen Berichten zufolge 13 Tage lang in U-Haft der US-Army bzw. US-Geheimdienste. Seine Familie bestätigt dies durch ihre Klage gegen die US-Army.

3.) N. Berg soll laut US-Geheimdiensten Anti-Jüdische (Anti-Israelische?) Schriften bei sich gehabt haben. Was tut ein amerikanischer Jude in einem arabischen Land mit Anti-Jüdischen Propagandamaterial? Wenn die US-Geheimdienste so genau wissen was N. Berg für Anti-Jüdisches Material besessen hat, müßten sie es eigentlich öffentlich machen. Das dies bisher nicht geschehen ist zeigt eher das dieses Material eine gewisse "brisanz" besitzt (wahrscheinlich würde damit durchscheinen für wen oder an was N. Berg im Irak wirklich gearbeitet hat)...

4.) Laut offiziellen Nachrichten war N. Berg Radiotechniker. Es wird aber nicht gesagt für wen er genau gearbeitet (angeblich sei er Selbstständig gewesen) hat im Irak. Für einen zivilen Konzern oder für die US-Army bzw. US-Regierung? An welchen wirtschaftlichen und technischen Projekten war er im Irak beteiligt?



http://www.n24.de/politik/ausland/?a2004051216312978853

http://www.n24.de/politik/ausland/index.php?a2004051317245084980

http://www.diepresse.com/Artikel.aspx?channel=p&ressort=ai&id=421752



@melajik

Konnte deinen Link nicht öffnen (liegt wohl an meinem Compi), versuche es später nochmal.
 

fumarat

Erleuchteter
Mitglied seit
21. Januar 2003
Beiträge
1.168
3.) N. Berg soll laut US-Geheimdiensten Anti-Jüdische (Anti-Israelische?) Schriften bei sich gehabt haben. Was tut ein amerikanischer Jude in einem arabischen Land mit Anti-Jüdischen Propagandamaterial?
Seltsam, seltsam...

Hab das Video nicht gesehen, nur den Screenshot. Dort fiel mir der typisch "islamische" Bart auf. Vollbart und kurzgestutzter Schnurrbart. War er vielleicht als Undercoveragent (Mossad?) unterwegs als Konvertit mit Propagandamaterial...?! Das würde eventuell auch die Festnahmen erklären...


Grüße fumarat
 

_Dark_

Ehrenmitglied
Mitglied seit
4. November 2003
Beiträge
3.473
fatimah von mm schrieb:
auch wenn ich jetzt weiß, daß ich nicht sehr helle bin
ja, das weiß jetzt auch jeder, der das geschwafel auf der seite liest.
sorry, aber was da geschrieben wird ist echt unter aller sau, und bedarf keiner weiterer besprechung.
und wer solche quellen angibt, sollte sich auch mal überlegen, ob das nicht etwas unseriös ist, vom absolut radikalen und paranoiden unterton ganz zu schweigen.
 

bstaron

Großmeister
Mitglied seit
5. August 2003
Beiträge
857
Die Enthauptung könnte auch schon vorher passiert sein. Genau wie bei "Daniel Pearl" Video, das habe ich auch noch irgendwo. Der Mann wurde erst ermordet, dann ganz "Hollywood like" der Kopf vom Rumpf entfernt.

Im übrigen soll der angebliche Täter al-Zarqawi bereits seit Monaten tot sein.
http://www.msnbc.msn.com/id/4446084/
 

samhain

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.976
zum video kann ich nichts sagen, da, zum glück nicht gesehen.

@fumarat

War er vielleicht als Undercoveragent (Mossad?) unterwegs als Konvertit mit Propagandamaterial...
was der nun bei sich hatte oder nicht- wer will das heute wissen?
nach dem, was ich gelesen habe, könnte ich mir eher vorstellen, das man ihn ganz bewußt hat ins messer laufen lassen.

ist aber auch nur 'ne vermutung, was auch mehr...

januar-e-mails von seinem irak- aufenthalt gibts hier:

http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/articles/A21951-2004May12.html

was ich jetzt wieder merkwürdig finde, ist, das die US-truppen im irak bestreiten, ihn jemals in gewahrsam gehabt zu haben- während seine familie sagt, er wäre dreizehn tage dort gewesen.

"His father, Michael Berg, said he blamed the U.S. government for creating circumstances that led to his son's death. He said if his son had not been detained for so long, he might have been able to leave the country before the violence worsened. "
''I think a lot of people are fed up with the lack of civil rights this thing has caused,'' he said. ''I don't think this administration is committed to democracy.''

http://www.boston.com/dailynews/133/world/U_S_spokesman_says_decapitated:.shtml

wie gesagt, ich denke nicht, das dieser typ irgendwas von sich aus im schilde geführt hat- ich glaube eher (wenn ich überhaupt was glaube), das er das ideale opfer war. am richtigen ort ausgesetzt (oder gleich überstellt) und von den richtigen leuten geschnappt (wer auch immer das war)- und zu die luke!

ich habe es schon mal in einem anderen thread gestern gepostet...
geht mal auf diese seite:

FreeRepublic.com "A Conservative News Forum"

HERE IS THE ENEMY -- they have posted their names
http://www.freerepublic.com/focus/f-news/1092851/posts

das ist eine seite, wo namen von kriegsgegnern (u.a. dem vater von dem getöteten) und alles was nicht in den konservativen kram passt, gepostet werden.
lest euch mal die kommentare dazu durch.
wenn dieses denken nicht nur unter "vereinzelt" abzuhaken ist, dann könnte ich mir vorstellen, das sie genau auf so einen hering, mit so einem "abgefuckten" peacekeeper als vater, gewartet haben.
auch die reaktion der familie, zumindest was ich davon mitbekommen habe, ist sehr traurig, aber gefasst- sie haben nichts anderes erwartet...ich glaube sie haben dieses grausame szenario durchblickt.

auf dieser seite, die ich auch schon anderswo gepostet habe, gibts viele unbequeme fragen und weiterführende links zur kritischen sichtweise der familie auf den tod ihres sohnes.

http://www.breakfornews.com/NickBergEnemiesList.htm
 

truth-searcher

Großmeister
Mitglied seit
17. April 2002
Beiträge
591
bstaron schrieb:
Die Enthauptung könnte auch schon vorher passiert sein. Genau wie bei "Daniel Pearl" Video, das habe ich auch noch irgendwo. Der Mann wurde erst ermordet, dann ganz "Hollywood like" der Kopf vom Rumpf entfernt.

Im übrigen soll der angebliche Täter al-Zarqawi bereits seit Monaten tot sein.
http://www.msnbc.msn.com/id/4446084/
Das habe ich so inzwischen auch öfters gelesen!

Wenn jemand hier das volle Video gesehen haben sollte (Ich hab persönlich nicht die geringste Lust, mir das anzusehen), und mir bestätigen kann, ob tatsächlich relativ wenig Blut geflossen ist, liesse sich zu der Theorie, er sei schon tot gewesen, mehr sagen.

Ich hab damals beim Studium zwei Scheine in Gerichtsmedizin gemacht, und damals haben wir auch einen ähnlichen Fall durchgenommen. (Einem Bankangestellten wurde die Kehle durchgeschnitten, damit er die Täter nicht identifizieren konnte)

@ Aladin

4.) Laut offiziellen Nachrichten war N. Berg Radiotechniker. Es wird aber nicht gesagt für wen er genau gearbeitet (angeblich sei er Selbstständig gewesen) hat im Irak. Für einen zivilen Konzern oder für die US-Army bzw. US-Regierung? An welchen wirtschaftlichen und technischen Projekten war er im Irak beteiligt?
Angeblich wollte er ja wohl Aufträge für seine eigene Firma, Prometheus Tower Service, besorgen.

Jetzt heisst es übrigens noch, der Mörder habe einen Goldring getragen, obwohl es muslimischen Männern verboten sei, Gold zu tragen!
Aber stimmt das denn? Es gibt doch wohl auch muslimische Männer, die Gold tragen, oder?

Ausserdem müsste Zarqawi, falls er tatsächlich noch lebt, ein Holzbein haben. Und der Täter soll auch keinen jordanischen Akzent gehabt haben....?

Noch ein anderer poster auf einem anderen board meinte, er habe einen der Mörder auf russisch sagen gehört, er solle sich beeilen...????

Naja, warten wir ein paar Tage ab, dann werden wir vielleicht klarer sehen...

@ samhain

Bisher sieht es für mich auch eher nach ins Messer laufen lassen, oder auch nur einem schrecklichen Zufall aus.

Mal sehen, was sich an Fakten noch so herausstellt, und was nur Verschwörungsfantasie war. Jedenfalls tut Al Qaida offensichtlich Bush immer wieder gerne einen Gefallen, indem sie ihre Anschläge immer günstig für seine PR-Debakel planen, was? 8O

@ Dark

Was soll daran unseriös sein, auf ein anderes Forum zu verlinken? Die Leute können doch spekulieren, worüber sie möchten, oder?
Zu irgendwelchen GEwalttaten wird da jedenfalls nicht aufgerufen, und die Posterin, die Du hier als nicht sehr helle zitierst, hat in Ihrem Eingangspost, mit dem der thread gestartet wurde geschrieben:

Das darf nicht sein!!!
Man kann Unrecht nicht mit Unrecht beantworten!
Das Leben eines Unbeteiligten ist unantastbar, egal, welcher Nation, welcher Religion man angehört!
Wer in einem derartigen Maße die Grenzen überschreitet, den sehe ich als Feind des Islam!
Das Verhalten dieser Leute ist nicht der Islam, für den ich einstehe!!!

Was ist geschehen:
Vor laufender Kamera wurde ein amerikanischer Zivilist (so heißt es) enthauptet, als Reaktion auf die Folterungen unserer iraqischen Geschwister und weil einem Gefangenenaustausch von amerikanischer Seite aus nicht zugestimmt wurde.
Wer soetwas tut, ist keinen Deut besser als jene, die er anprangert.

Aber auch in diesem Fall zeigt sich wieder einmal sehr deutlich, daß ein muslimisches Leben keinen Pfifferling wert ist.
Es ist eine feige, gemeine und hochgradig ungerechtigkeit Tat, welche begangen wurde, aber was ist mit unseren zu Tode gequälten Geschwistern, da ist nur verlogenes Gesäusel und es wird munter weiter gequält.
Warum werden hier nicht auch in diesem Umfang Ermittlungen in die Wege geleitet?

Was mit diesem amerikanischen Staatsbürger geschehen ist, ist ebenso ein Verbrechen, wie es ein Verbrechen ist, was mit Muslimen geschieht, und das tagtäglich und weltweit!

Fatimah Zahraa
Also ganz so radikal wie Du es hier darstelst, ist es doch wohl nicht!!!

Grüsse,
truth-searcher
 

Talpa

Großmeister
Mitglied seit
15. März 2004
Beiträge
822
truth-searcher schrieb:
Wenn jemand hier das volle Video gesehen haben sollte (Ich hab persönlich nicht die geringste Lust, mir das anzusehen), und mir bestätigen kann, ob tatsächlich relativ wenig Blut geflossen ist, liesse sich zu der Theorie, er sei schon tot gewesen, mehr sagen.
Ich hab das Video gesehen, allerdings in sehr schlechter Auflösung. An der Stelle, wo die westlichen Medien ausgeblendet haben (Sobald der Anführer das Messer zieht), beginnt die Kammera plötzlich zu wackeln, man sieht ca. 2 sec. nur schwarz, und plötzlich sieht man, wie die Typen über dem Opfer stehen uns sich einer mit dem Messer an die Arbeit macht. Man sieht kein oder nur wenig Blut und man sieht die Enthauptung nicht direkt , erst die Szene, wo einer der Täter den abgetrennten Kopf in Händen hält, ist wieder relativ klar und ruhig gefilmt.

Nach dem, was ich gesehen habe, halte ich die Enthauptung für einen Fake. Absolute Klarheit kann aber nur ein Video in besserer Auflösung bringen.
 

tickx

Lehrling
Mitglied seit
2. Oktober 2003
Beiträge
44
aus dem geschlossenen thread:


Drei Tage nachdem das Video der mutmaßlichen Enthauptung von Nick Berg das Internet erreichten, tauchen nun immer mehr Ungereihmtheiten auf.

Fangen wir mal an:

Er wurde von irakischer Polizei in den Monaten zuvor festgenommen: Wie jetzt bekannt wurde, weil er angeblich ein isrealischer Agent sei:
Zitat:
Nicholas Berg, the American who was filmed being beheaded, had been arrested by Iraqi police earlier and held on suspicion of being a spy because he had a Jewish name and an Israeli stamp in his passport, it has emerged.


Quelle: http://www.theage.com.au/articles/2004/05/13/1084289819984.html

Praktizierender Jude war er tatsächlich
Zitat:
Friends say it's unlikely that Berg, a practicing Jew, would have carried an anti-Semitic book but that reading the Koran and other local texts was very much in line with his intellectual curiosity.



Es wird immer bizarrer: Fox News hat erfahren, dass Berg's E-Mail Account vor Jahren in Oklahoma von Zacharias Moussai, einem Angehörigen der 911-Terrorzelle in den USA, benutzt wurden. Die Behörden sprechen von "Zufall".
Zitat:
Meanwhile, sources close to the situation told Fox News that there was a "coincidental" link between Berg and accused Sept. 11 conspirator Zacarias Moussaoui (search).

FBI agents interviewed Berg a few years ago when they were investigating the Sept. 11 terrorist attacks on New York and Washington, the sources said. He was interviewed because, unbeknownst to him, Moussaoui had used his e-mail account when he was in Oklahoma.
Berg attended the University of Oklahoma and Moussaoui first settled in Norman, Okla., when he came to the U.S. The accused co-conspirator used at least one of the university's computers to communicate online, according to the sources.
The sources said that the FBI concluded that Berg had innocently given his e-mail account to someone and it had landed in the hands of other people, including Moussaoui.


Quelle:
http://www.foxnews.com/story/0,2933,119854,00.html


Zum Video selber: Es spricht einiges dafür, dass Anomalien vor allem mit dem "Köpfungsprozess", vorhanden sind: Audio nicht synchron mit dem Bild, das Blut spritzt nicht, sondern fließt dickflüssig.
Zu den Tätern: Auffällig ist, dass sie relativ klein und dicklich sind. Desweiteren sticht die recht weiße Farbe der Hände ins Auge.

Mehr dazu hier:
http://www.axisoflogic.com/artman/publish/article_7655.shtml

Die meisten der angeführten Punkte kann ich bestätigen, habe das Video selber gesehen. Ein mexikanischer Arzt sieht die Köpfung ebenfalls als Fälschung an: http://www.rense.com/general52/berge.htm

Es deutet also auch so manches darauf hin, dass Berg zum Zeitpunkt der Köpfung bereits tot war.

Man kann hier zwar nur spekulieren, dennoch scheint dieser Nick Berg eine weit wichtigere Rolle zu haben, als man anfangs dachte.

lg tickx
 

Qrt

Meister
Mitglied seit
28. März 2004
Beiträge
407
Ich finds einfach nur zum kotzen wie hier die grausame Ermordung eines Menschen relativiert wird.
Beim einen isser Mossad Agent ( und hat den Tod wohl allein dadruch verdient" spy because he had a Jewish name " ). Der andere denkt die Bilder seinen ein Fake, weil zuwenig Blut ( erst eine höhere Auflösung des Mordes bringt ja Realität). Der andere spricht von "mutmaßlicher " Ermordung, obwohl Bergs Kopf in die Kamera gehalten wird. etc etc.
Wie gesagt , was interessiert uns ein amerikanisches Menschenleben . Nichts! . Was interessiert und das Seelenleben eines Irakers.. Alles !



gruss
 

Talpa

Großmeister
Mitglied seit
15. März 2004
Beiträge
822
Auf jeden Fall ist es interessant, wenn ein US-Bürger und Jude mit antisemitischen Büchern im Gepäck im islamischen Irak unterwegs ist.

Es ist auch interessant, dass ausgerechnet der mutmassliche 911-Terrorist Zacarias Moussaoui Emails unter Nick Bergs Adresse verschickt hat.

Es ist interessant, dass auch medizinische Fachleute die Enthauptung für gestellt halten.


Aber Qrt, der Hüter der Demokratie und selbsternannter Gutmensch, sieht all diese Widersprüche nicht. Stattdessen ist er mal wieder im Antisemiten-Wahn und sieht hier überall kleine Adolfs rumlaufen.

Dies hier ist übrigens ein Verschwörungsforum, falls es du noch nicht gemerkt hast. Aber Verschwörungstheoretiker sind ja eh alles Antisemiten, gelle!?!
 

morkaz

Großmeister
Mitglied seit
10. Juli 2003
Beiträge
988
Na, mal nicht so empfindlich sein Qrt, man wird schon noch mal spekulieren dürfen was sich hinter dem Vorhang abspielt.
Übrigens ein Land das immer noch die Todesstrafe verhängt und ausübt (vor allem gegenüber seinen Minderheiten) gibt doch das beste Beispiel wieviel ein Menschenleben wert ist.
 

_Dark_

Ehrenmitglied
Mitglied seit
4. November 2003
Beiträge
3.473
Truth-Searcher schrieb:
Zu irgendwelchen GEwalttaten wird da jedenfalls nicht aufgerufen, und die Posterin, die Du hier als nicht sehr helle zitierst, hat in Ihrem Eingangspost, mit dem der thread gestartet wurde geschrieben:
ja, da geb ich dir auch recht, ich habe den satz eher als symptomatisch für das genommen, was da alles geschrieben wird. und das ist echt unter aller sau.
bei bestimmten posts hab ich mir echt gedacht: kein wunder, wenn sich solche dann in eine moschee stellen, und zum kampf gegen die ungläubigen aufrufen.
aber das ist nicht topic
hier noch ein artikel von heise
 

innerdatasun

Erleuchteter
Mitglied seit
19. Juli 2002
Beiträge
1.258
Ich finds einfach nur zum kotzen wie hier die grausame Ermordung eines Menschen relativiert wird.
Beim einen isser Mossad Agent ( und hat den Tod wohl allein dadruch verdient" spy because he had a Jewish name " ). Der andere denkt die Bilder seinen ein Fake, weil zuwenig Blut ( erst eine höhere Auflösung des Mordes bringt ja Realität). Der andere spricht von "mutmaßlicher " Ermordung, obwohl Bergs Kopf in die Kamera gehalten wird. etc etc.

Wie gesagt , was interessiert uns ein amerikanisches Menschenleben . Nichts! . Was interessiert und das Seelenleben eines Irakers.. Alles !
Komisch, bis zum letzten satz war ich eigentlich deiner meinung.
 
Oben