Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Ist der Islam satirefähig?

Dieses Thema im Forum "Printmedien/Mediendiskussion" wurde erstellt von fiend, 1. Februar 2006.

  1. Lan_Zelot

    Lan_Zelot Meister

    Beiträge:
    269
    Registriert seit:
    25. Januar 2006
    @SALZinDERsuppe
    Zwar bin ich nicht sicher welchen Zeitpunkt ich nehmen soll, nehmen wir einmal die Französische Revolution. Meinst du wirklich es wäre seit dem alles beim Alten geblieben?

    Im Herzen des alten Preußen (Potsdam) stand einst die Garnisonskirche. Stündlich erklang vom Glockenspiel Mozarts Melodie, zu der jedes Schulkind den Liedertext kannte:
    "Üb' immer Treu und Redlichkeit
    Bis an dein kühles Grab,
    Und weiche keinen Finger breit
    Von Gottes Wegen ab."
    (Weiter siehe Text: http://www.ingeb.org/Lieder/ubimmert.html )
    Fast könnte man sagen, dass war die preußische Nationalhymne! Und viele Menschen versuchten nach diesem Motto zu leben. Ja, man wußte noch, was Tugenden sind!

    Ob du es glaubst oder nicht, die Welt hat sich verändert.
    Das Denken und Handeln der (westlichen) Menschen auch.

    Besser oder schlechter ist doch nicht die Frage.
    Fakt ist aber, wenn wir unser winziges Europa und die USA außen vor lassen, dass ein großer Teil der Weltbevölkerung (wie einst unsere Urgroßeltern) moralische Werte noch nicht auf den Misthaufen der Geschichte geworfen haben.

    Die moderne westliche Lebensweise und Denkart hat uns u. A. die Umweltzerstörung und die drohende Selbstvernichtung gebracht. Bevor wir Moslems verurteilen, sollten wir um des Überlebens und des Friedens willen, zuerst unsere Art zu leben in Frage stellen. Vielleicht können alte europäische Traditionen dabei eine Hilfestellung geben.

    Um Nah-Ost droht ein neuer (Welt-)Krieg.
    Barmherziger Gott, gieb es: ich möchte nicht mitschuldig daran sein! Schon gar nicht wegen einer Pressefreiheit, die es in Wahrheit nicht gibt! Wenn ich daran denke, in wessen Händen die Medien sind, bin ich der Letzte, der diese Schmierenblätter und Schmutzsender zu verteidigen gedenkt!

    Nein, weder die Zionisten noch wir haben das Recht die Moslems in einen Djischad hinein zu zwingen. Ich habe keine Lust Harmaggeddon erleben zu müssen! Bevor Aber-Millionen in dieser Endschlacht elendiglich verrecken, sollten sich die Regierenden der EU für die Mißstände in ihren Länder entschuldigen!

    P.S. Die dänischen Karrikaturen erschienen im September 05.
    Fragt sich denn niemand, warum es erst jetzt zum Eklat kommt? Bin ich der Einzigste, der dahinter psychologische Kriegsführung vermutet?
     
  2. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    NIEMALS! Wir können uns doch nicht von irgendwelchen dahergelaufenen Vollidioten sagen lassen, was wir in unseren Zeitungen drucken und was nicht!

    Was kommt als nächstes? Jemand findet heraus, das im McRib Schweinefleisch ist? Dann sollten wir wohl auch darauf verzichten. Entschuldigung, liebe Muslime.

    Oder unsere Mädchen tragen kein Kopftuch und gehen zur Schule. Ach, dass dürfen wir auch nicht?
    Ok, wird abgestellt.

    :evil:
     
  3. _Dark_

    _Dark_ Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.479
    Registriert seit:
    4. November 2003
    man fragt sich nur in welchen zusammenhang die das gedruckt haben..


    mal eine andere frage: wie kam es denn eigentlich jetzt dazu, dass die sache so publik wurde, dass es jetzt keinerlei halten mehr gibt?
    wurde das geplant, von hintermännern vorangetrieben? gezielte propaganda vom imam?

    wenn der islam (und zwar ganz bewusst "der") so weitermacht, sehe ich echt schwarz für unser jahrundert, denn wenn sich die guten alten zeiten ankuckt, ist die letzte religiöse verblendung, die in die politik ausarten konnte, echt lange her, auf europa bezogen.. seitdem (wenn man hitler mal weglässt) konnten alle kriege/krisen rational erklärt werden, und waren zumindest einigermaßen unter der kontrolle der verantwortlichen (erster weltkrieg, vietnam, golfkriege).. jetzt fällt das vollkommen weg.. wenn man die bilder betrachtet, auf denen die frauen die fahnen verbrennen, und sich überlegt, dass jede von denen normalerweise mind. 2 oder 3 kinder hat, und die das absolut unreflektiert übernehmen, dann gute nacht
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Nein, bist Du nicht. Betrachtet man hier das Forum sieht man auch wie sich die Stimmung NACH dem Irak krieg immer weiter für die Bush Politik gestimmt wird.

    Wir stehen kurz vor einem grossen Kulturkrieg mit dem Islam. Die USA haben den Weg dafür bereitet.
    Aber hier braucht keiner zu glauben, das die USA dieses zuendeführen werden. Wir sind jetzt diejenigen die millionen verluste, leid und elend in diesem Sinnlosen krieg opfern werden.
    Die USA sind in einem anderen Kontient. Merkel und alle beführworter brauchen nicht glauben, das Sie diesen Krieg nur im TV mit ner Tüte Chips verfolgen werden.
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Als deutscher sollte man sich lieber über die deutschen Zeitungen aufregen, die diese karikaturen jetzt abgenildet haben.
    Glaube nicht das dieses den entführten deutschen zu gute kommt.

    Soviel dazu was diese engstirnigen Verleger für ein mitgefühl der Entführten übrig haben.
     
  6. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    irgendwo hier auf diesen seiten war ein link, wie das ganze entstanden ist.

    die zeitung hatte die karikaturen abgedruckt, in der hoffnung ein bisschen zu provozieren. ist aber nichts passiert. dann haben die journalisten nachgefragt, na stört euch das nicht? immer noch wenig reaktion. dann haben das ein paar dänische imame mit in den nahen osten genommen und endlich die krawallbrüder und-schwestern gefunden, die darauf reagiert haben. das ganze ist eine gewaltig aus dem ruder gelaufene marketing-aktion dieser dänischen zeitung. immerhin kennt die jetzt jeder depp und sogar die linke solidarisiert sich mit dieser nationalzeitung.

    naja, ich kann journalisten ja eh gut leiden... :evil:
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Ich finde das alles nur noch lächerlich, von tag zu tag wird es noch bizarrer.

    Ich finde es nur seltsam das man gerade diesen anlass für eine solche reaktion genommen hat, gäbe bestimmt bessere und wirkungsvollere.
    Aber gut, wer sucht wird finden und alles wird sich weiter verschärfen.

    Und wenn unsere "Redliche", "Erliche" und "Glanzvolle" Presse daran schuld sein sollte das es zu einer Eskalation kommt, dann denke ich mir, wieder was für die Geschichtsbücher. Das Prinzip und Ziel ist das gleiche, nur ein neues mittel und Weg.

    Ich wünsche einfach nur allen, den zugang zu Bildung und den austausch Weltweit. Ich denke das währe eine gegeignetet gegen Initative, währe mal was ganz anderes.....
     
  8. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Nicht so ganz:


    http://focus.msn.de/hps/fol/newsausgabe/newsausgabe.htm?id=24491
     
  9. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Als Deutscher rege ich mich vor allem über Leute auf, die hier satt und zufrieden vor ihren Rechnern hocken und nicht verstehen wollen, daß ihre Sattheit und Zufriedenheit auch durch Dinge wie Rede- und Meinungsfreiheit erst möglich wird.
    Ich persönlich finde es weder besonders geschmackvoll noch besonders taktvoll solche Karikaturen zu veröffentlichen, aber wenn Leute Botschaften attackieren und Menschen entführen oder sich tatsächlich an Geiseln rächen, dann weiss ich wenigstens noch auf welcher Seite ich stehe und das ist sicher nicht die Seite derer, die wegen ein paar Bildchen Menschen verletzen oder ermorden.
     
  10. SALZinDERsuppe

    SALZinDERsuppe Meister

    Beiträge:
    131
    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Ort:
    Saline
    Ist es ein moralischer Wert, daß sich Frauen verhüllen müssen?
    Ist Gebetszwang ein moralischer Wert?
    Hältst Du Menschen, die wegen Karikaturen Gewalt anwenden ernsthaft für Idealisten und nicht für ... sagen wir mal ... kranke, erbärmliche Spinner?

    Umweltzerstörung gab es schon lange vor der Industrialisierung, ich sehe, daß wir dank unserer aufgeklärten, westlichen Lebensweise nicht nur das Problem ERKANNT haben, nein, wir TUN sogar etwas dagegen! Der Zustand des deutschen Waldes etwa oder auch der Zustand der Flüsse hat sich in den letzten Jahren dramatisch verbessert.
    Und den Dodo haben auch nicht die Amis ausgerottet...
    Im alten Preußen gab's noch Tugenden? Fürwahr.
    Gleichwohl hat es sich damals um eine Gesellschaft ohne jede soziale Mobilität gehandelt - wer nicht zur Armee wollte oder über außergewöhnliche Intelligenz verfügte, starb arm, wenn er arm geboren wurde. Von Militarismus und Technokratie möchte ich an dieser Stelle gar nicht schreiben. Du nennst die Zeit tugendhaft, ich setze den Hauptmann von Köpenick dagegen. Tugend? Fehlanzeige.
    Abgesehen davon: Diese unsere Gesellschaft ermöglich es JEDEM, so tugendhaft zu leben wie er mag. Wer auf elektrischen Strom verzichten will - kann das tun. Wer jeden Tag in die Kirche gehen will - kann das tun. Wer nur biodynamisch angebautes Gemüse essen will - kann das tun. Und DIESE Wahlfreiheit gibt es in totalitären Gesellschaften wie islamischen eben NICHT! Dort kriegst Du vom Imam vorgeschrieben wie Du zu leben hast und wenn Du das nicht willst gibt's auf die Flossen. Du nennst das Tugend, ich nenne das total bescheuert.

    Das tue ich permanent und gelegentlich modifiziere ich mein Verhalten sogar, was ich GANZ GANZ SICHER weiß ist allerdings, daß ich jedes noch so dekadente westliche Leben NIEMALS gegen ein Leben zwischen Koranschule und Lehmhütte eintauschen würde.

    Und hier zur vertiefenden Lektüre ein schöner Artikel aus dem SPIEGEL (den ich inhaltlich nicht VOLL teile, der aber immerhin ein paar schöne Denkansätze enthält...)

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,398876,00.html
     
  11. Marc

    Marc Großmeister

    Beiträge:
    989
    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Ort:
    Timbuktu
    :roll:
    Welche moralischen Werte haben wir Europäher denn auf den Misthaufen geworfen?
    Einige von den Werten die man früher vorgeschoben hat um nicht über bestimmte Dinge reden zu müssen die zwar existent waren aber einfach nicht sein durften?

    Es gibt hier nur sehr sehr wenige Leute die "die Moslems" verurteilen.
    Die meisten Leute hier verurteilen nur die Moslems die Botschaften stürmen.

    Na klar. Mit ein paar Bildern zwingt man die Moslems zum Krieg?
    :roll:

    Für welche Missstände denn?

    Achso. Natürlich.
    Man sollte sich lieber über die Zeitungen aufregen.
    Über andere Dinge wie das erstürmen von Botschaften oder über Geiselnahme sieht man hinweg oder wie?
    Schon klar. :roll:
     
  12. Bundeskanzler

    Bundeskanzler Erleuchteter

    Beiträge:
    1.023
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Ort:
    42
    Ich lieg immer noch unter dem Tisch und kann mich kaum noch halten vor Lachen... du hast ja richtig Humor!!!

    Ganz im Ernst, ich würd das total geil finden, wenn in den Nachrichten - egal ob Al Dschasira oder Tagesschau - Jupp van der Balken mit einem "Kreuz im Arsch", wie du es ausdrückst, zu sehen wäre. Und am besten noch Mohammed dazu wie er Jesus von der anderen Seite bedient.

    Religion - egal welche - ist Verarsche und dient Menschen einzig und allein dazu, Macht über andere Menschen auszuüben. Und je mehr Menschen das endlich begreifen, umso eher findet diese Menschheit endlich ihren Frieden.
     
  13. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.873
    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Was ist dein Vorschlag? Jedem, der uns droht, alle seine Wünsche zu erfüllen?

    Überflüssig zu sagen, dass auch ich die Reaktion der betreffenden Moslems völlig daneben finde. Meinungs- und Pressefreiheit sind Grundrechte, insofern dürfen Karikaturen gedruckt werden, fertig. Wenn diese jemanden stören, dann ist es auch sein gutes Recht, sich öffentlich darüber aufzuregen, aber es gibt eine Grenze zwischen adäquatem und inadäquatem Verhalten. Wenn jemand Botschaften stürmt und zum Völkermord aufruft, weil ihm eine Zeichnung nicht gefällt, dann ist das hart an der Grenze zu inadäquatem Verhalten.
     
  14. Bundeskanzler

    Bundeskanzler Erleuchteter

    Beiträge:
    1.023
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Ort:
    42
    Also, um diese Hornochsen braucht man sich doch nun wirklich keinen Kopf zu machen. In welcher Welt haben diese Ostler denn die letzten Jahre gelebt? Ohne TV und Zeitung? Ohne die geringste Ahnung, was im Irak abgeht? Auf solche Deppen nu nauch noch Rücksicht zu nehmen, ist ja wohl völlig daneben. Wenn sie freikommen, ist es gut, und anders war es halt Berufsrisiko.
     
  15. Lan_Zelot

    Lan_Zelot Meister

    Beiträge:
    269
    Registriert seit:
    25. Januar 2006
    @SALZinDERsuppe
    Wie die breite Masse in Deutschland lebt und denkt ist mir nicht verborgen geblieben. Daher ist deine Meinung für mich keine Überraschung. Persönlich ziehe ich es vor, kein dekadentes Leben zu führen. Aber du magst von mir aus nach deiner Fasson seelig werden.
    Eines habe ich gelernt:
    "Jeder kehre zuerst vor seiner eigenen Tür!"
    Nie würde ich mir anmaßen, Bewohnern fremder Länder vorzuschreiben, wie sie ihr Leben oder ihre Gesellschaftsordnung zu gestalten haben. Auch die Kleiderordnung dort, ist deren ureigenste Sache.

    Du hast den Spiegel verlinkt. Ich erlaube mir eine gegenteilige Meinung zu zitieren:
    "Der britische Außenminister Jack Straw hat die Veröffentlichung von Mohammed- Karikaturen in europäischen Zeitungen scharf kritisiert. «Der Nachdruck dieser Zeichnungen ist beleidigend und respektlos», sagte Straw am Freitag in London. In jeder Religion gebe es Tabus und die Medien müssten dafür Respekt zeigen...
    Quelle: http://www.netzeitung.de/ausland/380762.html

    @Marc
    Siehe mein obiges Zitat.

    Nein, aber man darf doch wohl noch darauf hinweisen, dass westliche Kreise den Aufstand dort unten erst verursacht haben und z. Z. bemüht sind, noch mehr Öl ins Feuer zu gießen.

    Nach meiner Meinung ist der Weltfrieden im Augenblick in großer Gefahr. Deshalb gilt es einen kühlen Kopf zu bewahren, damit jede weitere Eskalation vermieden wird.
     
  16. DrJones

    DrJones Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.172
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ort:
    Tübingen
    das versteht wikipedia unter Karikatur.

    Und diese fundamentalistischen Muslime auf die einige dieser
    Karikaturen gemünzt sind geben sich alle Mühe ihnen gerecht zu
    werden. Das haben sie eindrucksvoll bewiesen.
     
  17. Mr. Anderson

    Mr. Anderson Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.963
    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Ort:
    Bates Motel
    Ich kann absolut nichts schlimmes daran finden, dass die Karikaturen in europäischen Zeitungen nachgedruckt wurden. Im Gegenteil würde ich sogar davon ausgehen, dass da irgendetwas faul ist, wenn es nicht passiert wäre.

    Wie soll ich denn sonst herausfinden, worum es eigentlich bei dem Vorfall geht, der weltweit in aller Munde ist? Soll ich nach Dänemark fahren und alle Zeitungsverkäufer abklappern, um sie zu fragen ob sie zufällig noch ein Exemplar rumzuliegen haben?
    Sicherlich kann man die Karikaturen inzwischen auch im Internet abrufen, aber es ist nicht ersichtlich, warum für Nachrichten auf Papier mehr Tabus gelten sollten als für Nachrichten im Internet.

    Diesen Straw kann ich übrigens überhaupt nicht verstehen. Genausogut könnte man argumentieren: Das Beschmutzen, Zertrampeln und Verbrennen der dänischen Nationallagge ist beleidigend und respektlos, und deshalb darf es auf keinen Fall auf einem Fernsehsender gezeigt werden, der in Dänemark empfangbar ist...
    Ich frage mich, wann der erste Däne auf die Idee kommt, Drohbriefe an die "heute"-Redaktion des ZDF zu schreiben.
     
  18. Marc

    Marc Großmeister

    Beiträge:
    989
    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Welches da wäre?

    Habe ich ihm etwa verboten etwas in der Richtung zu äußern?
    Ich habe ihm darauf geantwortet weil er geschrieben hat worüber wir uns lieber aufregen sollten.
    Und das Zeitungen Bilder nachdrucken entschuldigt aus meiner Sicht weder die Hinrichtung der Geiseln, noch die Erstürmung von Botschaften noch wiegt ein Bild für mich schwerer als eines der genannten Verbrechen noch finde ich das ein Bild ein Grund ist so etwas zu machen.

    Abgesehen davon das mir nicht ganz klar ist warum diese Bilder
    "die Moslems" in den totalen Krieg zwingen frage ich mich warum du "unsere dekadente Gesellschaft" für einen größeren Missstand hälts als einen Dshihad auf Grund von Bildern.
     
  19. Guest

    Guest Guest

    @Marc


    Das Problem sind nicht die Bilder sondern die Beleidigung von der Presse gegen die Moslime. Das schlimme daran ist, das diese Bilder genau das zeigen was hier im Forum und die meisten Europäer über den Islam denken und das wissen jetzt die Muslime.
    Vorher wurde von Europa gesagt, das Sie den Glauben akzeptieren und tolerieren.
    Viele Moslems waren skeptisch, aber mussten es glauben. Jetzt zeigt es aber durch solche aktionen genau das Gegenteil.

    Was glaubst Du wem jetzt das ganze auch zugute kommt.
    Jetzt kann Bin Laden sich hinstellen und sagen: Seht her, ich habe es euch doch gesagt, der Westen spottet über unseren Glauben.
     
  20. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Ja, das tun wir. Und wir wir spotten auch über unseren eigenen Glauben und über unsere Regierungen, Prominenten oder unser Land, kurz: über uns selber. Manchem passt das nicht und nicht immer zeugt das von Geschmack, aber deswegen sollte man niemanden entführen oder gar mit dem Tod bedrohen und schon gar nicht sollte man auf Leute, die so ticken Rücksicht nehmen.
    Traurig, daß manche hier offenbar für gerechtfertigt halten, daß Menschen bedroht werden, weil sie ihre Meinung kundtun, auch wenn sie unpassend und vielleicht nicht gerade niveauvoll ist. :roll: