Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Öko-Islam ist nicht grün!

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von Silverboy, 3. September 2013.

  1. Silverboy

    Silverboy Anwärter

    Beiträge:
    5
    Registriert seit:
    30. August 2013
    Muslime können sich ab 2014 ohne Sarg bestatten lassen

    Erklärt mir bitte, wie die Bestattung ohne Sarg sowie das islamische Schlachten mit der Aktivität der Öko-Muslime überhaupt korrelieren? Ein Tier durch Elektroschock zu betäuben, wie wir das machen, ist schlecht und inhuman. Und die Kehle zu durchtrennen ist ganz normal und keine Tierquälerei?
    Und einen Menschen in einem Leinentuch und ohne Sarg zu bestatten ist auch normal? Ich will Herren "Öko"-Muslime mal fragen: wie steht es Ihrer Meinung nach mit dem Leichengift? Eigentlich werden die Leichensäfte den Boden und das Grundwasser vergiften. Soweit ich weiß, sind es die Fälle der Vergiftung durch Leichengift in Berlin bereits vorhanden. Mehrere Menschen sind unter großen Qualen gestorben...
    Um den Umweltschutz kann also keine Rede sein!
     
  2. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    :gruebel:

    Herr Silverbot, Leichengifte?

     
  3. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Grundguetiger! Ist das wieder ein Unfug.
     
  4. jones

    jones Erleuchteter

    Beiträge:
    1.656
    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Ort:
    Βόρεια Ρηνανία-Βεστφαλία
    Wie ist eigentlich die Befreiung von der Sargpflicht für Mohammedaner mit dem Grundgesetz in Verbindung zu bringen?
     
  5. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Hast du den Artikel überhaupt gelesen?
     
  6. haruc

    haruc Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.493
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Ort:
    Manchester
    Durch eine Sondergenehmigung.

    Abgesehen davon ist es höchst fraglich, welche Schutzfunktion der Sarg haben sollte, wenn es denn sowas wie "Leichengift" gäbe.
    Sicher, Leichen sind nach einer gewissen Zeit unhygienisch, diverse Lebewesen, Pilze, Bakterien, Insekten, Ratten, Katzen, Hunde usw. besiedeln oder nutzen den toten Körper und bewirken, dass das Gesamtbild auf den Betrachter abschreckend wirken kann. Ich vermute, dass das "Leichengift" noch ein Überbleibsel aus der vormodernen Zeit ist, als man glaubte, dass Gestank Krankheiten übertragen könne. Leichen stinken, ergo muss es Gift sein.

    Flandern, die Picardie, die Champagne, der Argonnerwald - all diese Gebiete sind besonders reich an Leichen, die ohne Sarg und ausserhalb regulärer Friedhöfe (mehr oder weniger) beerdigt wurden. In den letzten 100 Jahren ist kein Fall vorgekommen, dass das dortige Wasser aufgrund von "Leichengiften" Krankheiten verursachte, oder die Böden aufgrund des oben genannten Umstandes vergiftetes Getreide hergegeben hätten.

    Aber "schön", dass man mal wieder das "Brunnenvergifter"-Motiv hervorkramen kann, um gegen kulturelle Minderheiten zu hetzen. Diesmal allerdings noch bedrohlicher als sonst.
     
  7. jones

    jones Erleuchteter

    Beiträge:
    1.656
    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Ort:
    Βόρεια Ρηνανία-Βεστφαλία
    ich kann die Frage auch anders stellen:

    Wie bringt die Verwaltung es mit dem GG in Einklang, dass alle Menschen Geld für einen Sarg ausgeben müssen. Nur Mohammedaner müssen es nicht.

    frei nach George Orwell? Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher

    Edit: alles andere in Richtung Leichengift ist natürlich absoluter Schwachsinn
     
  8. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Wieso, die Muslime müssen auch weiterhin einen Sarg bezahlen. Irgendwie muss der Leichnam ja von A nach B und zum Schluss zur Grabstelle kommen ...
     
  9. jones

    jones Erleuchteter

    Beiträge:
    1.656
    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Ort:
    Βόρεια Ρηνανία-Βεστφαλία
    Von A nach B gibt es den Zinksarg; Zur Grabstelle tut es dann doch das Tuch.
     
  10. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Eben, der Zinksarg muss ja nun auch bezahlt werden.

    Ansonsten mach dich doch dafür stark, dass man auch aus nicht-religiösen Gründen ohne Sarg bestattet werden darf. Sofern du nicht in einem der Bundesländer lebst, wo das sowieso (l)egal ist.
     
  11. Giacomo_S

    Giacomo_S Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.795
    Registriert seit:
    13. August 2003
    Ort:
    München
    Das Thema des Threads und die genannten Beispiele sind doch nur Teile eines Trends der letzten Jahre: Dem neu entfachten Willen bestimmter Kreise, rückständigen Unfug als "religiöse Pflicht" einfordern zu wollen, und der Bereitschaft des Gesetzgebers, dem zuzustimmen.

    Wo soll das enden ?
    Befreiung vom Sport-, Schwimm-, Biologieunterricht stehen längst auf dem Forderungskatalog. Mit einem frühmittelalterlichen, islamischen Katechismus in der Hand können Fanatiker auch noch allerhand anderen Blödsinn einfordern: Christen und Juden als Bürger zweiter Klasse mit Kopfsteuer, Vielehe, Scharia - warum nicht gleich eine ganze Gesellschaft nach Mohammeds Vorbild wie im 6. Jh. ?

    Die Aufklärung in Europa hat Jahrhunderte gebraucht, sich von dem zu befreien, was Kleriker uns als gottgefällig zu befehlen glaubten, wie wir zu leben hätten, was wir zu denken hätten. Die Freiheit wurde mit Blutzoll bezahlt, viel Blutzoll. Es leuchtet mir nicht ein, warum wir jetzt auf einmal vor anderen Aposteln einlenken sollten.
     
  12. jones

    jones Erleuchteter

    Beiträge:
    1.656
    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Ort:
    Βόρεια Ρηνανία-Βεστφαλία
    Weil die das Öl haben und dicke Aktienpakete Deutscher Firmen :? :O_O:
     
  13. Dagmar

    Dagmar Neuling

    Beiträge:
    4
    Registriert seit:
    10. April 2013
    Genau! Die Muslime werden immer frecher! Sie halten sich für einen Eckstein des Weltgebäudes, und wir müssen um sie wie um den Tannenbaum tanzen! Und was den "Öko-Islam" betrifft, beginnt ein richtiger Krieg zwischen den frommen und "grünen" Muslimen bei uns in Worms. Die frommen fordern die Bestattung ohne Sarg, die "grünen" sind für die Bestattung im Zinksarg. Anlass zum Konflikt war die Vergiftung durch Leichengift, das das Brunnenwasser enthielt. Außerdem kritisieren die frommen Muslime seine "grünen" Brüder dafür stark, dass sie auf die Reinigung vor dem Gebet verzichten, um Wasser zu sparen. Volkommene Scheiße also... Ehe man sich's versieht, beginnen die Muslime einander töten...
     
  14. vonderOder

    vonderOder Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.425
    Registriert seit:
    24. November 2004
    Ort:
    im Osten von Deutschland
    nach islamischem Kalender befinden wir uns im Mittelalter. Denn wir schreiben das Jahr 1434. Ihr könnt euch also versuchen vorzustellen was wir noch durchmachen müßten wenn wir ewig Leben würden. Auch wenn der Islam mal fortschrittlich war, irgendwann ist die Entwicklung bei denen stehengeblieben bzw. wird von einigen versucht zurück zu drehen. Hoffe sie schaffen dieses nicht.
     
  15. haruc

    haruc Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.493
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Ort:
    Manchester
    Nach jüdischem Kalender befinden wir uns circa 3000 Jahre in der Zukunft... Das erklärt, wieso die Juden bereits Krebs heilen können und seit 1000 Jahren fremde Sterne besiedelt haben...
     
  16. vonderOder

    vonderOder Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.425
    Registriert seit:
    24. November 2004
    Ort:
    im Osten von Deutschland
    um's genau zu sagen: im Jahr 5774.