Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Ist der Islam satirefähig?

Dieses Thema im Forum "Printmedien/Mediendiskussion" wurde erstellt von fiend, 1. Februar 2006.

  1. fiend

    fiend Lehrling

    Beiträge:
    33
    Registriert seit:
    2. November 2003
    Hallo liebe Forenuser,

    normalerweise bin ich nur ein stiller Mitleser dieses Forums und habe eigentlich erwartet, dass hier schon längst ein Thread über den Boykott der islamischen Länder gegenüber Dänemark eröffnet wird.
    Aber naja, dann muss wohl ich den Thread starten. ;)

    Geprägt wurde ich hauptsächlich von diesem Kommentar:
    Da ich mich so gut wie nie mit Karikaturen beschäftigt habe, habe ich mich bei Wikipedia erkundigt was das eigentlich ist. Der folgende Satz fand ich sehr Interessant:

    Ich hab mir jetzt diese Karikaturen angesehen und finde dass es total übertrieben ist, was jetzt damit veranstaltet wird. Ich weiss jetzt nicht ob ich den Link zu diesen Karikaturen weitergeben darf, deswegen mach ich es erstmal nicht. Anfragen können auch per PN gemacht werden.

    Was mich aber vorallem interessiert, sind eure Meinungen dazu. Bitte um rege Teilnahme. :)

    Gruß,
    fiend

    P.S.: Hoffe ich hab das mit dem Eröffnen des Threads alles richtig gemacht. :)
     
  2. erik

    erik Erleuchteter

    Beiträge:
    1.561
    Registriert seit:
    4. April 2004
    Ort:
    Westpol
    Ich hätte gerne den Link zu den Karikaturen (per PN)
    Ich habe sie bislang noch nicht gesehen, denke aber, das der Kernpunkt an dem sich der Streit entzündet, nicht der Inhalt der Karikaturen ist.
    Sondern halt der Fakt, daß es Teile der Muslime mit dem Darstellungs- und Abbildungsverbot des Propheten recht genau nehmen.

    Und manche religiöse Eigenart versteigt sich schnell mal zur Sturheit (ich erinnere an den Kruzifixstreit in deutschen Klassenzimmern)

    Dass aber eine Vermengung von privatwirtschaftlicher Freiheit (Zeitung) und staatlicher Einflußnahme (dänische Regierung) versucht wird, das finde ich bedenklich

    Vielleicht sollte man den Staaten im Gegenzug auch mal etwas auf die Finger klopfen für all den Unsinn, den irgendwelche Privatpersonen anstellen, wodurch "wir" uns beleidigt fühlen...
    1)Kopfgelder
    2)Flaggenverbrennungen
    3)Schmähungen
    4)usw.
     
  3. DrJones

    DrJones Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.172
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ort:
    Tübingen
    Toll, hat eigentlich jemand eine Ahnung wieviel Witze es über den
    Papst, die Kirche, Jesus oder Pfarrer gibt,
    und die ihre Wege auch in die Witzecken irgendwelcher Zeitungen
    finden.
    Da regt sich niemand drüber auf.

    Oder darf man Witze/Karrikaturen nur machen wenn man quasi
    sich selber als Adressat mit einschließt (Also Christen dürfen
    Witze über Christen machen, aber nicht über andere Religionen,
    um es mal so auf den Punkt zu bringen?!)

    Was ist das denn für ne Zeitung? Eher rechtspopulistisch so das man
    denen irgendwelche Vorwürfe machen könnte?

    Noch n Link:
    http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,398567,00.html
     
  4. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    man sollte die religion nicht mit den leuten verwechseln, die diesen glauben haben. es gibt millionen von moslems, die nicht auf die karikaturen reagiert haben. und es gibt einige, die dies in höchst fragwürdiger weise getan haben. diese leute sind nicht satirefähig, nicht der islam.
     
  5. DrJones

    DrJones Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.172
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ort:
    Tübingen
    @antimagnet

    Meinst du man kann große Teile dieser Geschicht in die Kategorie
    Winterloch stecken weils grad mal keine Katastrophen oder
    (neuen) Kriege gibt?
     
  6. Trasher

    Trasher Forenlegende

    Beiträge:
    5.854
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Überall wird ausführlich darüber berichtet, aber keiner traut sich, die entsprechenden Karikuren erneut zu veröffentlichen. :O_O:

    Mein Tip: Google News, Stichwort Mohammed *dumdidu* :mrgreen:
     
  7. Hosea

    Hosea Erleuchteter

    Beiträge:
    1.519
    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    http://www.islamische-zeitung.de/?id=6582

    Es ist wie Antimagnet zu recht sagt, der Kontext zum Islam sehe ich auch nicht, die wenigen die darauf reagiert haben sind in erster Linie Menschen und stehen niemals stellvertretend für den Islam.

    Wie oben gesagt, man kann es im Kontext Islam sehen, muß man aber nicht :wink:

    Lg Hosea
     
  8. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    nein, ganz und gar nicht. diese geschichte zeigt, dass manche moslems nicht genug geistige grütze haben, um angemessen darauf zu reagieren. und (neben anderen natürlich) machen solche moslems zur zeit globalpolitisch große probleme, sodass ich nicht wirklich von winterloch sprechen möchte.
     
  9. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.558
    Registriert seit:
    20. März 2003
    lycos

    reuters

    Auf eine Verlinkung des erwähnten Artikels der Welt verzichte ich an dieser Stelle aus hygienischen Gründen ;)
     
  10. fiend

    fiend Lehrling

    Beiträge:
    33
    Registriert seit:
    2. November 2003
    Ich weiss es nicht genau, laut Wikipedia wird über Jyllands-Posten folgendes gesagt:
    Ich denke eher mal nicht und laut Reporter ohne Grenzen, wird die Pressefreiheit in Dänermark normalerweise doch sehr respektiert.

    Klar ich will damit auch nicht alle Moslems verurteilen, aber gewisse islamische Länder befürworten diesen Boykott. Was aber auch bestimmt zu Konsequenzen führen wird:

    Das stimmt nicht ganz. Folgendes ist hier zu entnehmen. Ich hab auch gelesen, dass die deutsche Tageszeitung "Die Welt" eine Karikatur als Protest gegen die Pressefreiheit veröffentlicht hat.

    Wie schon erwähnt, ich will die Moslems oder die Menschen diesen Glaubens ja nicht verteufeln. Aber wenn einige von ihnen "als Beispiel" Israel (bin kein Freund israelischer Politik) nicht anerkennen (das sind nicht nur die Hamas oder Iraner) und die Juden als WasWeissIch verteufeln und ein großer Teil von ihnen (kann ich nicht beweisen, aber kommt mir so vor) zu diesen ein paar Moslems mit nicht genug geistige Grütze beistehen, aber selbst keine Kritik vertragen können, dann weiss ich auch nicht mehr weiter.
     
  11. Trasher

    Trasher Forenlegende

    Beiträge:
    5.854
    Registriert seit:
    10. April 2002
    8O
    Also da weiß man doch ehrlich gesagt nicht, ob man weinen oder laut loslachen soll, oder?
     
  12. MrPalmer

    MrPalmer Großmeister

    Beiträge:
    591
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
  13. fiend

    fiend Lehrling

    Beiträge:
    33
    Registriert seit:
    2. November 2003
    Also bitte, bei sowas kann ich einfach nur den Kopf schütteln. Jeder Mensch, der was von Pressefreiheit versteht, muss doch mittlerweile wissen, dass die Regierung sowie die Königin nicht dafür verantwortlich ist!

    Bei diesen Kommentaren kann ich einfach nur zustimmen.

    Ich sag dazu nur: "Bild dir deine eigene Meinung" ;)

    Obwohl ich kein Freund der Grünen bin muss ich sagen dass sie Recht hat. Sobald wirtschatliche Nachteile kommen, wird der Schwanz eingezogen. Hoffe aber, dass das vor dem WTO kommt.
     
  14. DrJones

    DrJones Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.172
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ort:
    Tübingen
    naja von einzelnen Muslimen kann man ja nicht reden.
    Die Zahlen die man hier und dort liest gehen schon in die
    10000de die sich da empören.
    Meiner Meinung nach sind da einzelne Brandstifter unter den
    Muslimen die das Feuer noch richtig anzufachen versuchen.

    Aber durch die flaute in der Presse wird das gleich
    nochmal so stark gepusht.
     
  15. DrJones

    DrJones Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.172
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ort:
    Tübingen
    Ich sehe das allerdings als Strohfeuer, das genausoschnell
    weg ist wie es da war.

    Logisch das jetzt wieder alle Stammtischbrüder fleißig was zu trommeln
    haben und alle möglichen Klischees gegen die Muselmänner
    ausgepackt werden.
    :lol:

    Ich geh morgen mal zum türkischen Schnellimbiss meines Nachbars,
    mal schauen was er dazu zu sagen.
     
  16. Trasher

    Trasher Forenlegende

    Beiträge:
    5.854
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Das nenn ich mal wahre Satire! :rofl:
     
  17. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Gibt es überhaupt Karikaturen in Bild? Wenn nein, könnte das daran liegen, daß Zeichner und Betrachter eine intellektuelle Leistung erbringen müssen, oder eher daran, daß Zeichner teurer sind als Agenturmeldungen und Klatschbasen?
     
  18. Mother_Shabubu

    Mother_Shabubu Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.242
    Registriert seit:
    3. Juli 2003
    Ort:
    Das andere Ende des Kreises
    Die Karikaturen sind langweilig bis harmlos. Aber was betrifft einen Nichtmuslim eine islamische Vorschrift?

    Edit @Ein_Liberaler: Ist die Bild nicht selbst die Karikatur einer Zeitung?
     
  19. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    oder beides?




    ich finde, die zeitungen sollten selbst und nach ihren maßstäben überprüfen, ob die bilder religiöse gefühle verletzen und danach entscheiden, welche bilder sie veröffentlichen. aber eine dokumentationspflicht halte ich da sicher nicht für gegeben.

    die dänische zeitung ist eher nationalistisch angehaucht. wenn in deutschland die dvu-postille mohammed-karikaturen veröffentlicht, die ihre leser gemalt haben (hossa!), hätt da auch dokumentationspflicht bestanden? den karikaturen gleich nen persilschein auszustellen, halte ich mal für ganz schön blauäugig.

    aber egal wie sehr bilder religiöse gefühle verletzen - man kann sich schämen, traurig sein, sich aufregen, demonstrieren, briefe schreiben, whatever.

    aber zu glauben, man würde sich weniger schämen, wenn man dafür jemand anderem schadet - sorry, aber wie blöd kann man sein?

    das sorgt nur dafür, dass sich jetzt ganz europa mit ner dänischen nazi-zeitung solidarisiert...




    nachtrag: na toll, mother shabubu zuvorgekommen. nuja, ich hatt die karikaturen halt noch nicht gesehen... 8)
     
  20. fiend

    fiend Lehrling

    Beiträge:
    33
    Registriert seit:
    2. November 2003
    Okay, so Ausländerfreundlich ist Jyllands-Posten anscheinend doch nicht. Aber das jetzt sogar die linke Zeitung zu ihren rechten Kollegen steht, hat schon seinen bestimmten Grund.
    Und das ist die Meinungsfreiheit!