Was lest Ihr grade?

satura82

Anwärter
Registriert
15. Mai 2002
Beiträge
17
Leute Leute gönnt euch mal n bissl was phantasievolles/ lustiges von Walter Moers und nich immer so schwere, düstere Kost! Hab vor kurzem "RUMO" geschafft und nun ist "Die Stadt der träumenden Bücher" dran. Also für mich gibt es keinen besseren deutschen Autor als Moers
 
G

Guest

Guest
Adorno: Vorlesungen zur Negativen Dialektik


@lavender: Was hälst du von der Dialektik der Aufklärung?
Die Aufklärung frisst ihre eigenen Kinder...
 

lavender_eyes

Geselle
Registriert
23. Juli 2004
Beiträge
89
Ich bin zwar noch nicht sehr weit fortgeschritten, muss aber sagen, dass vieles auch heute noch, oder gerade heute wieder, hoch aktuell ist. Adorno würde sich in seinen Theorien bestätigt fühlen, denke ich.
Ich glaube, was den Satz, dass die Aufklärung ihre Kinder frisst, hat er schon ganz recht. Es hat wirklich eine Entzauberung der Welt stattgefunden und das hat zu Unsäglichem, wie er sagt, geführt, was wir uns auferlegt haben.
Man sieht ja, wohin das Denken der Moderne geführt hat, obwohl ich sagen muss, dass ich von postmodernen Denkansätzen auch nicht sonderlich überzeugt bin. Wir können zwar nach Belieben entscheiden, was wir tun, allerdings ist es auch beliebig, egal was wir tun. Und der Markt verleibt sich sowieso jegliches Prinzip ein und arbeitet es in einer art und Weise um, dass man Profit daraus machen kann.
 

Recontrooper

Anwärter
Registriert
21. Juli 2003
Beiträge
11
Habe wieder zum Buch zurück gefunden:

1. Pflichtlektüre: Herr der Ringe 1 - 3 Dauer: ca- 5 Wochen

2. Faust I : Bin ganz gaga 8O geworden. Dauer: 3 Wochen

3. Das Parfüm: Einfach der Hammer dieser Grenouille. Dauer: 2 Wochen

4. Illuminati: Super Buch, spannend und fesselnd bis zum Ende. Dauer: 3 Wochen

5. Sakrileg: Auch nicht schlecht, nur leider blödes Ende. Dauer: 1 Woche

Einer nen Tip für meine nächste Bettlektüre? Bitte nicht so schwere Kost. Man muss es noch lesen können.

MfG

Christoph
 

THG

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2002
Beiträge
2.002
hehe, die letzten 3 avatare...
WV is watching you.

zum thema:
shakespeare - king lear


 

hives

Ehrenmitglied
Registriert
20. März 2003
Beiträge
3.651
Platon, Kriton

Kannte bisher von den drei Dialogen zum Tod des Sokrates nur die Apologie und den Phaidon, aber der "zweite Teil" ist auch lesenswert.



(Auf der 42. Seite musste ich mich einfach noch mal eintragen ;) )


(edit:)
verdammt, dann eben nicht... :roll:
 

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.849
:lol: auf die Zahl achte ich auch immer...

Jetzt lese ich: Marshall B. Rosenberg: Konflikte lösen durch Gewaltfreie Kommunikation, Ein Gespräch mit Gabriele Seils
 

blabla

Meister
Registriert
11. Juli 2002
Beiträge
185
Der alte Mann und Mr. Smith - Peter Ustinov

Kurzbeschreibung
Gott und der Teufel sind wieder einmal auf der Erde und werden in irrwitzige Abenteuer verwickelt.
In einem Hotel in Washington steigen zwei äußerst skurrile Reisende ab: ein alter Mann, der seinen Namen hartnäckig mit G-O-T-T buchstabiert und ein leicht erregbarer Begleiter mit dem Decknamen Mr. Smith.
Ein mitreißender, vergnüglich-spöttischer Roman einer himmlischen Weltreise.
 

arius

Erleuchteter
Registriert
16. Juli 2003
Beiträge
1.675
Johannes Vehlow:

Lehrkursus der wissenschaftlichen Geburtsastrologie

Band I (von neun!) : Die Weltanschauung der Astrologie und die wahren
Grundlagen der Horokopie - 1933-
 

Agarthe

Erleuchteter
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.999
Frei nach dem Motto "Individualität-beweisen-durch-Dagegensein" muss ich mal 1-2 Worte zu Dan Browns "Illuminati" loswerden:

Das Positive zuerst:

Der Handlungsstrang ist zügig, spannend und einfallsreich. Soweit, so gut.

Aber nun mal im Ernst, SCHREIBEN kann der Brown nicht. Für solche Passagen:

"Qui etes-vous?", fragte einer von ihnen auf Französisch."Was wollen Sie von uns?"
"Hilfe!" rief ein anderer auf Deutsch. "Lassen Sie uns gehen!"
"Wissen Sie überhaupt, wer wir sind?" fragte ein dritter mit spanischem Akzent.

:don:

....müsste dem Brown die Schreiblizenz entzogen werden. Wie einfallslos in der Darstellung seiner Charaktere kann man sein? Das kann doch nur das Resultat besonderer Anstrengung zur Phantasielosigkeit sein, oder?

Und ausserdem, ich sag's mal als Frau, weil Ihr Männer es Euch vielleicht nicht zu sagen traut:

700 Seiten und keine Sexszene? Hallo? Wurde das Buch vom Papst Johannes Paul persönlich Korrektur gelesen, oder wie?

:?

Ich werde tatsächlich mal mit dem DaVinciCode anfangen und gucken, ob
das Ganze vielleicht nur die schrecklichen Auswirkungen deutscher Übersetzung sind, denn wie gesagt - der Handlungsstrang war so schlecht ja nicht....:wink:

Gruß,
Agarthe
 

sillyLilly

Ehrenmitglied
Registriert
14. September 2002
Beiträge
4.158
Und ausserdem, ich sag's mal als Frau, weil Ihr Männer es Euch vielleicht nicht zu sagen traut:

700 Seiten und keine Sexszene? Hallo? Wurde das Buch vom Papst Johannes Paul persönlich Korrektur gelesen, oder wie?

Oh diese Frauen .... sie wollen doch immer nur das eine 8)



:wink: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
 

SentByGod

Ehrenmitglied
Registriert
10. April 2002
Beiträge
2.189
Grad eben 1984 beendet. Werd mich mal nach Faust2 und anderweitigem umschaun, bevor ich erneut den Herrn der Ringe auspack und auch meinen Hyperion-Zyklus ein drittes mal Vollende.
 

Agarthe

Erleuchteter
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.999
sillyLilly schrieb:
Und ausserdem, ich sag's mal als Frau, weil Ihr Männer es Euch vielleicht nicht zu sagen traut:

700 Seiten und keine Sexszene? Hallo? Wurde das Buch vom Papst Johannes Paul persönlich Korrektur gelesen, oder wie?

Oh diese Frauen .... sie wollen doch immer nur das eine 8)



:wink: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Jetzt tu Du mal nicht so überrascht.... :wink:
 

FreeBird

Großmeister
Registriert
28. Januar 2004
Beiträge
638
Servus Leseratten,

hab gerade Die dunkle Seite des Mondes in einem Rutsch durchgelesen.

Amazon schrieb:
Der Wirtschaftsanwalt Urs Blank hat gelernt, keine Schwächen zu zeigen, die der anderen aber um so mehr auszunutzen. Er bemüht sich intensiv um die schöne Lucille, die ihn in die magische Welt der halluzinogenen Pilze einführt. Bei einem Trip führt der Genuß eines unbekannten zyanblauen Pilzes zu einer erschreckenden Persönlichkeitsveränderung. Blank fühlt sich gottgleich und gibt selbst der gefährlichsten Gefühlsregung sofort nach. Als er die damit verbundene Gefahr erkennt, flieht er in den Wald, den einzigen Ort, wo er zur Ruhe kommt und lernt dort das Überleben. Schließlich erkennt er, dass es nur einen Weg gibt, diesen Albtraum zu beenden.

Interessanter Plot, gut umgesetzt. Tja, manche Schwammerl ham´s einfach in sich... :wink:
 

Ähnliche Beiträge

Oben