Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Hartz 4 der Zweite

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von nicolecarina, 16. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. woelffchen

    woelffchen Meister

    Beiträge:
    424
    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Ort:
    Wald
    das so ein Artikel von einem „schwarzen“ kommt, wenn ich mir anschaue, was Angie für tolle Ideen hat ?

    Ich habe mal vor ca. 10 Jahren einen Artikel gelesen, darin ging es um Kommunismus und Kapitalismus.
    Einen Satz daraus habe ich mir gemerkt:
    „der Kommunismus ist gescheitert, und der Kapitalismus wird genauso scheitern...“ und
    „der Kapitalismus wird den Kommunismus nicht lange überleben...“
    Die Zeitschrift müßte noch irgendwo liegen.

    Ob die Neonazi- oder Kommunismuskeule noch zieht ?
    Wenn die Menschen keine Lösungen von den etablierten Parteien mehr erwarten können, werden sie sich wohl andere Parteien suchen.
    Je radikaler die Menschen in den Würgegriff genommen werden, umso anfälliger bzw. radikaler werden sie selber werden.

    es bleibt/wird spannend.....
     
  2. nicolecarina

    nicolecarina Erleuchteter

    Beiträge:
    1.659
    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    naja ich denk halt, die lösung hat gar nichts mehr mit kommunismus und sonstigen -ismen zu tun sondern mit gesundem menschenverstand, aus erfahrungen lernen und ideen umsetzen.
     
  3. Angel of Seven

    Angel of Seven Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.562
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Ort:
    Heaven, Earth and Hell
    Auch von mir herzlichen Beistand, bei mir war es auch mal so ähnlich.
    Die Lösung allerdings ist einfach, die AA sollte die Finazierung solcher Praktika oder "Probearbeit" , bei Verdacht auf Ausbeute seitens der Firma, einfach stoppen. Kann ja wohl nicht sein das diesen Firmen ständig neue Opfer, schön vom Arbeitsamt bezahlt, für ein paar Monate zugesteuert werden.


    LG



    AoS
     
  4. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    @nic

    ja, der war bekannt...habe ich doch ein paar seiten vorher schon gepostet und du hattest auch einen kommentar dazu abgegeben.

    naja, bei so einer informationsflut ist es schon schwer den überblick zu behalten.
     
  5. forcemagick

    forcemagick Forenlegende

    Beiträge:
    6.040
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Ort:
    function (void);
    zum beispiel könnte es sinn machen zu sagen "klar bekommt ihr einen praktikanten.. wir bezahlen den menschen... aber wenn ihr hier einen praktikanten anfordert, dann müsst ihr hinterher auch triftige gründe angeben weshalb ihr den nicht nehmt.. ansonsten wird das geld für den praktikanten nämlich zurückgezahlt...."

    vielleicht würde so etwas den inzwischen gängigen mißbrauch etwas regulieren...

    vom busunternehmen über die it-firma arbeitet ja inzwischen gott und die welt mit den zwangsmitarbeitern, die da vom arbeitsamt gesponsort werden
     
  6. Angel of Seven

    Angel of Seven Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.562
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Ort:
    Heaven, Earth and Hell
    E


    Eigentlich eine sehr gute Idee, ich befürchte nur ganz abgebrühte Arbeitgeber schieben die Schuld auf den jeweiligen Praktikanten: "Der war faul", "hatte keine Ahnung", ......usw....
    Ich kenne ein paar Hardcorearbeitgeber, die würden das als Sebstverständlich bezeichnen, schließlich geben sie ja noch ein paar anderen Knechten einen so eben noch vertretbaren Hungerlohn.


    LG


    AoS
     
  7. forcemagick

    forcemagick Forenlegende

    Beiträge:
    6.040
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Ort:
    function (void);
    du hast leider recht... gerade in unseren tagen scheint es fast nicht vorstellbar, dass arbeitgeber in ihrer masse dazu neigen könnten fair zu sein :twisted: ...
    es ist natürlich zu befürchten, dass schlicht unverschämt gelogen würde...

    wir erleben ja leider fast täglich mit welcher skrupellosigkeit gerade großarbeitgeber vorgehen...

    wären viele arbeitgeber eben nicht so wie sie sind hätten wir das problem mit den praktikanten so ja gar nicht...

    auf der anderen seite könnte eine solche maßnahme zumindestens das skrupellose verhalten etwas regulieren... auch wenn es sicherlich nicht mißbrauch ausschließt...

    die arbeitsämter müssten da entsprechend hinterher sein zu ermitteln woran es denn lag .. ob der praktikant nun inkompetent war oder der arbeitgeber skrupellosigkeit an den tag legte...

    das prpoblem dabei scheint der bürokratische aufwand zu sein, den ja die verantwortlichen scheuen wie der teufel weihwasser...
     
  8. hunter8597

    hunter8597 Neuling

    Beiträge:
    1
    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Ort:
    saarland
    nun bei der aktion kommt ja noch hinzu dass wir bald alle wieder 48 stunden die woche malochen sollen die frage is nur wo?????
     
  9. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    huhu...nochmal was zu den 1,-€-jobs...so langsam dämmert es wohl immer mehr leuten, wo das zwangsläufig hinführen und enden wird:

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/berlin/402028.html

    hier ist eine sehr umfangreiche liste (mir kommt gerade so ein irres kichern hoch... :lol:), in welchen bereichen diese "jobs" überall eingerichtet werden sollen:

    berlinonline

    nein, das war noch lange nicht alles- weiter gehts:

    berlinonline

    ich meine, da sind wirklich interessante sachen dabei- aber es liegt auf der hand, das eine menge regulärer beschäftigungsverhältnisse dabei den bach runtergehen werden.

    als absoluter bücherfan wollte ich schon immer in einer bücherei arbeiten...vielleicht rutsche ich ja so in zukunft in diesen bereich rein (wenn sie mich aus meinem jetzigen entsorgt haben)...aber auf diese weise...das kann ja nun wirklich nicht der weisheit letzter schluss sein.

    vielleicht findet man sich aber auch als kontrolleur bei der BVG (berliner verkehrsbetriebe) wieder... :twisted: ...die fahrausweise bitte...

    in meinem freundeskreis habe ich allein schon vier leute, die als familienhelfer (bzw. einer jobbt in einer notübernachtung) arbeiten. die machen also über ihre jeweiligen vereine genau dieses:

    Altenbetreuung bei Migranten,

    Beratung und Betreuung allein erziehender (Migranten),

    Familienfreizeitbetreuung (bei Migranten)

    Suchtbetreuung

    na juchee- in zukunft mit ziemlicher wahrscheinlichkeit nicht mehr bzw. wenn, dann über 1,-€ job...mit aller abhängigkeit, kontrolle und schikane, die damit verbunden ist.

    unter anderem diese:

    "Sanktionen treten auch ein, wenn Sie...trotz Belehrung über die Rechtsfolgen Ihr unwirtschaftliches Verhalten (z. B. ständig
    ungerechtfertigte hohe Telefon- oder Stromkosten)
    nicht ändern..."

    quelle: § Wichtige Hinweise zur Grundsicherung für Arbeitsuchende
    (Arbeitslosengeld II /Sozialgeld)
    Vorläufige Ausgabe

    (wen es interessiert- unter dem titel googeln, gibts als pdf datei)

    das finde ich echt ein ding- wieso mischt sich die "agentur" (erinnert mich schwer an "big brother") in belange ein, die sie gar nichts angehen?
    weder strom- noch telefonkosten werden separat übernommen (müssen also eh aus dem regelsatz finanziert werden...hat man da mehrkosten, muß man das eben davon abzwacken)...warum wird das überhaupt in den sanktionskatalog mitaufgenommen?

    kontrolliert der "fallmanager" (so heißen die in zukunft) dann immer die rechnungen und wenn die seiner meinung nach zu hoch ist, dann wird die sanktionskeule rausgeholt?

    erste stufe: 10% kürzung

    "Wiederholte Pflichtverletzungen

    Sollten Sie wiederholt Ihre Pflichten verletzen, wird das Arbeitslosengeld II zusätzlich um weitere 30 Prozent des Ihnen zustehenden Regelsatzes
    gekürzt. da ist man dann ganz fix bei nur noch um die 200,-€, von denen strom, telefon, essen, kleidung, arztbesuche, medikamente usw. finanziert werden müssen
    In diesen Fällen können dann auch die Leistungen für Mehrbedarfe
    Kosten für Unterkunft und Heizung und Sonstigen Bedarf
    betroffen sein. ist also durchaus im bereich des möglichen, das man im kalten sitzt oder sogar obdachlos wird, wenn man nicht entsprechend "funktioniert"
    Bei einer Minderung der Regelleistung um mehr als 30 Prozent können in angemessenem Umfang ergänzende Sachleistungen (z. B. Lebensmittel-gutscheine) erbracht werden. *yeah*
    Bei wiederholter Verletzung der Meldepflicht wird das Arbeitslosengeld II zusätzlich um jeweils weitere 10 Prozent abgesenkt. das wären dann insgesamt schon 50%

    13.5 Dauer der Sanktion
    Unabhängig davon, ob die Pflichtverletzung zwischenzeitlich
    beendet wurde, wirkt eine Absenkung oder ein Wegfall der Leistungen für jeweils drei Monate. Sofern in dieser Zeit eine erneute
    Pflichtverletzung folgt, beginnt ein neuer dreimonatiger
    Zeitraum zu laufen, der sich an die ersten drei Monate anschließt oder sich teilweise überschneiden kann." da ist man dann fix auf beinahe null

    besonders hart trifft es erstmal die bis 25-Jährigen- da gibt es kein pardon:

    "Sonderregelungen für erwerbsfähige Hilfebedürftige
    zwischen 15 bis unter 25 Jahren

    Wenn Sie zwischen 15 bis unter 25 Jahre alt sind,
    erhalten Sie bei Pflichtverletzungen (mit Ausnahme
    von Meldeversäumnissen) keine Geldleistungen
    aus der Grundsicherung für Arbeitsuchende
    mehr. Sie haben auch keinen Anspruch
    auf ergänzende Hilfe zum Lebensunterhalt. In
    diesem Fall werden lediglich die Kosten für Unterkunft
    und Heizung übernommen und regelmäßig direkt an den Vermieter gezahlt.
    Daneben ist die Gewährung von ergänzenden
    Sach- oder geldwerten Leistungen (z. B. Lebensmittelgutscheinen)
    möglich."

    wehrt sich also jemand gegen unzumutbare zustände (wie auch schon im hamburger beschäftigungsmaßnahmeskandal- link ein paar seiten vorher), will man nicht zum 20 mal ein bewerbungstraining oder einen der beliebten computerkurse mitmachen- pech!

    stimmt zwischen dem "fallmanager" und dem "kunden" die chemie nicht...ebenfalls pech! diesen typen ist man auf gedeih und verderb ausgeliefert.

    aber das trifft bestimmt nur die ganz uneinsichtigen, die, die es geradezu darauf anlegen- von willkür und vorsätzlicher schikane kann man bestimmt nicht sprechen- oder?

    zur erinnerung:

    http://www.swr.de/report/archiv/sendungen/040209/02/frames.html

    als betthupferl:

    http://www.zeit.de/2004/51/I-view_Bergmann_1
     
  10. nicolecarina

    nicolecarina Erleuchteter

    Beiträge:
    1.659
    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    hoffentlich kapieren das ganz schnell ganz viele...
     
  11. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    bilder sagen oft mehr als tausend worte...

    [​IMG]
     
  12. Inuyasha

    Inuyasha Meister

    Beiträge:
    228
    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Ort:
    NRW
    Schau da.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,333608,00.html

    Also doch keine Einsparung? Wird da etwa so langsam zurückgerudert?

    Aber jetzt, wo Sozialhilfe und Arbeitslosenhilfe "gleichgeschaltet" sind, wird es ja nicht schwerfallen proportional zum Anstieg der Kosten die Ausgaben für die betroffenen herunterzuschrauben, damit die Rechnung wieder stimmt....
     
  13. sensei

    sensei Meister

    Beiträge:
    353
    Registriert seit:
    12. Oktober 2004
    Ort:
    Wien

    So viel zum Thema Politik für die Menschen.....
    Aber nein Hatz IV sorgt dafür das es allen besser geht, echt ich schwörs!!
    Muss ne` Politikerkrankheit sein, jeden Mist zu glauben den man den anderen erzählt.


    Merke : Logik und derzeitge deutsche Arbeitsmarktpolitik verhalten sich wie zwei gleich gepolte Magneten.
     
  14. forcemagick

    forcemagick Forenlegende

    Beiträge:
    6.040
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Ort:
    function (void);
    tja da haben die freunde also hartz eingeführt in der hoffnung, dass ganz viele menschen, die eigentlich ein anrecht auf arbeitslosenhilfe hätten ( immerhin haben die leute ja in die arbeitslosenversicherung eingezahlt und da war ja teil der abmachung, dass man auch eine arbeitslosenhilfe bekommt... aber he... was solls :twisted: ) eben gar nichts bekommen... :twisted: wie clever gedacht ... nur haben sie nicht bedacht, dass menschen, die nichts haben halt nicht einfach auf die arbeitslosenhilfe verzichten können weil sie sich einfach erschießen oder in luft auflösen :twisted: und die schweine haben nicht bedacht, dass hartz so konzipiert ist, dass es ganz nebenbei ja auch den jeweiligen lebenspartner mit in den ruin treibt... :twisted: also hat man schon den zweiten hartzer geschaffen... wie schön...

    dazu ein kleines beispiel, dass mir kürzlich zu ohren kam....

    da ist also ein mensch busfahrer.... seine frau ist arbeitslos... zu lange schon... jetzt droht ihr hartz.... nun da sind noch zwei kinder und die vier leben in einer 75 quadratmeter-wohnung, die um die 540 euro im monat kostet in einer stadt in der zum vergleich eine 46 quadratmeterwohnung schon an die 400 euro kostet...

    so... die wohnung hat die richtige größe... sagt das amt... aber sie kostet zu viel.. sagt das amt... die wird nicht gezahlt... die leute sollen sich eine billigere wohnung suchen... außerdem verdient der mann ohnehin zu viel ... sagt das amt.

    nun...

    eine billigere wohnung ist da nicht so einfach zu machen...

    ein schöner spaß...

    wenn sie keine unterstützung bekommt bleibt ihm letztlich nicht viel mehr als seinen job zu canceln.. die hände zu heben und zu sagen "ich kann nicht mehr ... sos" ... dann muss das amt zahlen... :twisted" prima überlegt... immerhin ist dann wieder ein job frei... hurra
     
  15. sensei

    sensei Meister

    Beiträge:
    353
    Registriert seit:
    12. Oktober 2004
    Ort:
    Wien
    @ force


    Zusätzlich zu dem von dir so poetisch ausgeführtem, kommt die Tatsache, das allein die von mir oben zitierte Formulierung impliziert, dass die Macher dieses Gesetzes sich nicht mit dessen Feinheiten auskennen. Das hindert sie aber nicht daran seine Wirksamkeit zu preisen.

    Das möge man sich bitte auf Der Zunge zergehen lassen :O_O:
     
  16. forcemagick

    forcemagick Forenlegende

    Beiträge:
    6.040
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Ort:
    function (void);
    und das ist eben das was ich nicht verstehe... das sind ja nicht nur einzelpersonen... da sind ministerien und mitarbeiter in hülle und fülle... ein ganzes heer an menschen von denen doch wenigstens einer erkennen können müsste was da vor sich geht und was es bewirkt....

    aber nööö....

    oder eben doch?

    wissen die am ende was sie tun?

    ist das am ende teil des plans?

    doch dann fragt sich natürlich was das soll
     
  17. sensei

    sensei Meister

    Beiträge:
    353
    Registriert seit:
    12. Oktober 2004
    Ort:
    Wien
    Ich schätze, das liegt eher am bewussten verdrängen der Tatsachen. Es ist Teil der menschlichen Psyche sich ungern seinen Ängsten von selbst zu stellen.
    Um das Problem zu umgehen akzeptiert man Lösungen die bei rationaler Argumentation keiner Überprüfung standhalten. Es wird befohlen und man folgt. Die Angst wird mit dem Gefühl bekämpft jemanden zu haben der eine Lösung parat hat. Das die Lösung möglicherweise nicht funktioniert ist irrelevant, da mein Hauptproblem, meine Angst, auch durch ein Placebo bekämpft wird.
    Der Rest ist nebensächlich.
    Dieses Muster versteift sich oft zu blindem Gehorsam. Als Beispiele seien hier die Anhänger von Fanatikerngenannt, aber ebenso Bürokraten welche in ihren Regelungen ein immanentes Allheilmittel sehen, ohne sie zu überprüfen.

    Das ganze funktioniert solange bis es eigentlich schon längst zu spät ist für eine Umkehr.
    Ich folge jemanden bis in Untergang bevor ich mich meinen eigen Ängsten stelle und aktiv etwas dagegen tue, obwohl sich mein Leben dadurch bessern würde.
    Hartz IV ist eine Lösung, aber nicht für das vorliegende Problem sondern nur zur Bekämpfung der Angst und der Förderung von Unmündigkeit.

    Wenn dies nicht so wäre, würden die Hartz-Proteste in eurem Land wesentlich heftiger sein.
     
  18. forcemagick

    forcemagick Forenlegende

    Beiträge:
    6.040
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Ort:
    function (void);
    deine antwort ist beängstigend einleuchtend
     
  19. skyline1970

    skyline1970 Neuling

    Beiträge:
    1
    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Ort:
    Papenburg
    Hartz IV, vor allem Sozialhilfeempfänger sollen Profitieren

    Hallo alle zusammen, :)

    ich bin ein wenig verwundert, so wird doch hier tatsächlich gesagt, dass Sozialhilfeempfänger von Hartz IV Profitieren. Das mag im Einzelfall ja stimmen, aber dann soll mir mal einer erklären, wie es möglich ist, dass eine Familie mit vier Kindern, die bereits sechs Monate unverschuldet ergänzende Sozialhilfe erhält, ab dem 01.01.05 150 Euro weniger :!: Ohh Wunder :ironie: monatlich zur Verfügung hat und dabei dann auch noch auf die einmaligen Leistungen verzichten muss. Beispiel: Bücher für die Kinder, Bekleidungshilfen usw. Diese Famielie, die ich hier beschreibe ist meine. Und unverschuldet heißt, dass mein Mann seit drei Jahren ein Rentenverfahren am laufen hat und ich eine Umschulung gemacht habe, in der ich ständig krank war und nun seit ca. einem halben Jahr ebenfalls ein Rentenverfahren angestrengt habe. Ich rufe alle Familien auf, die die selben Probleme haben wie wir mich doch einmal anzumailen :!: vielleicht hat man gemeinsam mehr möglichkeiten sich gegen diese Willkür zu wehren :wink:
     
  20. forcemagick

    forcemagick Forenlegende

    Beiträge:
    6.040
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Ort:
    function (void);
    ich bin auch schon mal gespannt wie die antwort jener sein wird, die behaupten, dass man durch hartz dann mehr hat als vorher mit sozialhilfe ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.