Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Gott ist gerecht - der Tyrann ist Luzifer !

Dieses Thema im Forum "Religion und Glauben" wurde erstellt von arius, 8. September 2004.

  1. SCHAMANE

    SCHAMANE Anwärter

    Beiträge:
    17
    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Ort:
    Timbuktu
    hallo

    hallo

    @ arius

    ich möchte dir für deine Geduld danken, soviel hier deiner Welt zu erklären.
    Ich denke ich habe schon sehr gut verstanden, was Du uns da mitgeteilt hast.
    In meinen Augen, in einer Zeit in der schon entschieden wurde wer versiegelt wurde und wer nicht, glaube ich auch in Dir noch den Hoffnungsschimmer zu entdecken, Wissen zu verbreiten.
    THX FOR THAT




    Natürlich ruft der Gedanke "nur" Mensch zu sein, und kein Engel oder was auch immer, bei vielen erstmal ein seltsames Gefühl hervor.
    Ich denke Gott liebt die Menschen so sehr, das das er sogar den Engeln befahl, ihnen zu "dienen".
    Luzifer mißbraucht die Menschen um Gott zu erpressen, oder zumindest seine Aufmerksamkeit auf ihn zu lenken, da er von Gott aus dem Himmel verbandt wurde.

    Gruß
    SCHAMANE
     
  2. Angel of Seven

    Angel of Seven Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.562
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Ort:
    Heaven, Earth and Hell
    Re: hallo

    Hä? Wer glaubt den schon an Engel, und wer an Engel glaubt, glaubt das er selbst ein Engel sein könnte?


    Das ist wohl etwas unglücklich ausgedrückt. Engel sind sicherlich nicht unsere Diener denen wir befehlen könnten. Es macht ihnen sogar Freude das zu tun was sie tun. Ein "Befehl" ist gar nicht nötig.


    Typisch menschlich personifizierende Denkweise, welcher der ganzen Sache in keinster Weise gerecht wird. Kein Wesen in Universum könnte Gott "erpressen", Luzifer erfüllt nur eine wichtige Aufgabe um quasi als Katalysator für unsere spirituelle Entwicklung zu dienen.
    Aber darüber habe ich schon oft genug mit Arius gestritten. Seltsamer weise schimpft er ständig auf die Kirche, obwohl diese Luzifer=Teufel-Lehre eindeutig von der Kirche inszeniert wurde. In der Bibel steht eindeutig das Satan (hier als Verführer, welches eine luzeferische Kraft ist) zu der Familie von den Gottessöhnen gehört, von einer Verbannung aus dem Himmel ist hier nicht die Rede. (Buch Hiob)
    Lucifers Fall geht aus bestimmten apokryphen Schriften hervor, deren Vorbild alte mystische jüdische Schriften sind, die mißverstanden wurden. Schaut man sich diese Schriften genauer an erkennt man die Aufgabe die wirklich dahinter steckt. In alten kabbalistischen Schriften ist von Lucifer als Komet die Rede, welcher mit seinen Sternenbrüdern streitet, weil diese Gottes Ordnung durch sein wildes Umherschwirren gestört sehen. Darin klärt er seine "Brüder" über seine Funktion auf und macht ihnen klar das auch er zu Gottes Ordnung gehört und die schwierigste Aufgabe überhaupt übernommen habe, da er nicht wie sie, in universeller Harmonie, seine Aufgabe am Menschen erfüllen kann.


    LG


    AoS
     
  3. arius

    arius Erleuchteter

    Beiträge:
    1.676
    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Ort:
    Munichen
    Re: hallo

    Hallo Schamane,

    Wir waren ja alle Engel und wurden aber wegen unseres Ungehorsams oder Zweifelns aus den Himmeln gestürzt. Damit verloren wir unseren ursprünglichen Status, Besitz und Vernunftbegabung. Die Vernunftbegabung erhielten wir erst kurz vor unserer ersten Einverleibung als Mensch auf Erden vor 1000 bis 3000 Jahren wieder zurück.
    Unseren ehemaligen geistigen Besitzstand gilt es wieder zurück zu erobern in vielen Erdenleben als Mensch, um wieder den ehemaligen Engelstand wieder erreichen zu können und dann viel gefestigter als damals vor Dutzenden Milliarden Jahren zu sein, so dass ein erneuter Fall sehr, sehrunwahrscheinlich ist...

    Unzählige nicht gefallene Engel sind im Einsatz, dem Menschen beim Aufstieg unter die Arme zu greifen und ihn zu stützen, sie wirken im Stillen, wesentlich unbemerkter als die Geister aus der Tiefe, denen der Mensch auf Erden ebenfalls ausgesetzt ist. Es herrscht ein regelrechter Kampf um die Gunst des Menschen. Die niederen Wesen versuchen im Auftrag Luzifers alles Erdenkliche, um den Menschen zu Fall zu bringen oder ihm den Glauben zu nehmen oder ihn in Glaubensdingen in die Irre zu führen (siehe röm. Kirche, Sekten ect..)

    Luzifer kann Gott nicht erpressen und sein Wirken richtete sich vor seinem Sturz nur gegen den von Gott eingesetzten König über alle Wesenheiten, aber nie gegen Gott selber, dazu ist Gott viel viel zu mächtig. Durch den Sieg des Erlösers über seinen Bruder am 28./29.4. 28 wurden endgültig alle Details und Gesetze für den Wiederaufsteig unumkehrbar festgeschrieben. Er hatte nach seiner Niederlage mit einem Kniefall vor dem Sieger diese neue Gesetzgebung anerkennen müssenm, sonst wäre er vernichtet worden. Seine Rechte wurde ihm geschmälert.

    Während er vor der Erlösung beliebig Menschen mit bösen Geistern besetzten konnte, hat er jetzt nur noch das recht, sie in Versuchung zu führen, muss aber die ihm Entlaufenen in Ruhe lassen, wenn sie sich von ihm dauerhaft abwenden. Diesen Schutz vor ihm muss sich jeder selber aufbauen.

    Gruß
    Arius
     
  4. Rafi

    Rafi Geselle

    Beiträge:
    62
    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Ort:
    Schweiz
    In den altindischen Schriften (Veden) findet man übrigens sehr ausführliche Erklärungen betreffend Gott, der spirituellen sowie der materiellen Welt. Simpel ausgedrückt wird dort erklärt, dass das Individium (Seele) ursprünglich aus der spirituellen Welt kommt. Die Wesen in der spirituellen Welt wissen sehr wohl, dass es auch eine materielle Schöpfung gibt. Ein winzig kleiner Teil der Individuen wünscht sich einen Aufenthalt in der materiellen Welt, obwohl Gott und seine Vertreter eindringlich warnen, dass es dort sehr leidvoll zugeht. Wenn aber einige die Erfahrung dennoch unbedingt machen wollen, so gibt ihnen Gott die Möglichkeit dazu, da er den freien Willen seiner Geschöpfe respektiert. So werden gewisse Wesen in der materillen Welt geboren, wo sie unter dem Einfluss einer von Gottes Energieren stehen - der Illusion (Im indischen auch Maya) genannt. Im materiellen Universum herrschen aber andere Gesetze und Umstände. Das Individium kann etliche Male wiedergeboren werden und Erfahrungen sammeln, bis es eines Tages instinktiv merkt, dass es in der materiellen Welt kein andauerndes Glück und ewiges Leben geniessen kann. Diese Erkenntnis ist der erste Schritt auf dem Weg zurück zu Gott. Aber diesem Punkt erwacht die Seele wieder zu seinem ursprünglichen Bewusstsein und kann damit beginnen, sich auf den Rückweg vorzubereiten, der natürlich nicht automatisch leicht ist. Wer aber beharrlich bleibt, der wird den Weg zurück finden.
     
  5. SCHAMANE

    SCHAMANE Anwärter

    Beiträge:
    17
    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Ort:
    Timbuktu
    tach ma wieda

    hi

    @ Angel of seven

    warum nicht an Engel glauben, und vieleicht einer sein?
    hab ich kein Problem mit.

    Unglücklich ausgedrückt
    geb ich dir gern recht, is aber auch schwierig zu benennen, nichts desto trotz stimme ich da mit dir überein.

    zum Punkt Luzifer erpresst Gott

    Iss nen bißchen schwierig zu erklären, aber ich probiers mal, auch auf die Gefahr hin mich unglücklich auszudrücken.
    Wenn "Kind" sich ungerecht behandelt fühlt, hat es vieleicht auch nicht die Möglichkeit die Eltern oder die Geschwister zu erpressen.
    Aber vieleicht geht das Kind her und macht das Lieblingsspielzeug, der Geschwister kaputt. Das erregt auf jeden Fall die Aufmerksamkeit oder eine Reaktion der Geschwister.
    Natürlich kann ein Kind seine Eltern erstmal nicht erpressen, aber ein Kind das soviel widerstand hat, macht vieleicht durch Ärger auf sich aufmerksam, und das macht dann doch vielen Eltern sorgen.
    Noch extremer.
    Jemand der sich selber zum Beispiel mit Absicht in einem Streit verletzt, indem er sich z.B. ein Messer durch den Arm zieht, wird in jedem Fall auch bei dem Anderen Streitpartner eine Reaktion auslösen.
    Das sind nur Beispiel um zu verdeutlichen in wie weit ich da eine Erpressung sehe.
    Ich sagte schonmal Gott liebt die Menschen sehr, und wer sich an den Menschen vergeht der vergeht sich an Gott.
    Wenn jemand dein Kind schlägt oder tötet, so will mir hier doch wohl keiner erzählen, das ihn das nicht selber trifft.
    Man könnte uns Menschen auch als Gotteskinder bezeichnen.
    ok ok das mag vieleicht nicht ganz einfach erklärt sein, aber ich weiß auch keinen anderen weg das zu beschreiben.
    ich hoffe das war verständlich, was ich sagen wollte.

    Gruß
    SCHAMANE
     
  6. Rafi

    Rafi Geselle

    Beiträge:
    62
    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Ort:
    Schweiz
    Luzifer existiert nur in der materiellen Welt - dort lässt ihn Gott gewähren, weil dies das Gesetz der materiellen Schöpfung so vorsieht. In der spirituellen Welt existiert kein Luzifer oder sonstiger vermeintlicher Gegenspieler Gottes.
     
  7. Tarvoc

    Tarvoc Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.849
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Malkut
    In der "materiellen" Welt existieren gar keine "Konzepte". ;)

    Den Unterschied kann man sich klar machen, indem man sich überlegt, ob die Summe der Atome eines Apfels das Selbe ist wie ein Apfel. Wohl nicht.
    Der Apfel ist die Summe seiner Atome und der Information, die er an die Aussenwelt weitergibt. Erst diese Summe aus Materie und Information macht den Apfel bzw. das Konzept "Apfel" aus.
    Damit er aber überhaupt Information weitergeben kann, muss es ein informationsverarbeitendes System geben - einen "Beobachter". Ohne einen Beobachter gibt es jedoch auch keine weitergegebene Information. Somit ist der Apfel dann tatsächlich nur die Summe seiner Materie - und somit ist er kein "Apfel", denn "Apfel" ist ein Konzept, das sowohl Materie als auch Information umfasst.

    Dieser einfache Fakt drückt sich unter Anderem in Kants oberstem Grundsatz allen Erkennens aus:
    "Die Bedingungen der Möglichkeit der Erkenntnis sind gleichzeitig Bedingungen der Möglichkeit der Gegenstände der Erkenntnis."
    (Immanuel Kant, "Kritik der reinen Vernunft")

    Aber auch in der Formel I.N.R.I.:
    Igne Natura Renovat Integra
    "Durch das Feuer (des Geistes) wird die Natur vollständig erneuert."

    Oder auch in folgendem Zen-Koan:
    Zwei Schüler stritten sich einmal leidenschaftlich darum, ob es der Wind sei, der die Fahne bewegte, oder ob die Fahne durch ihre Bewegung den Wind auslöse. Schließlich beschlossen sie, den Meister zu fragen. Dieser antwortete:
    "Ihr Narren! Es war euer Geist, der sich bewegte!"


    Gott unterliegt einem "Gesetz"? 8O

    Nur in der konzeptionellen ("spirituellen") "Welt" existieren Konzepte wie "Luzifer" und "Gegenspieler". ;)
     
  8. arius

    arius Erleuchteter

    Beiträge:
    1.676
    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Ort:
    Munichen
    Milliarden geistiger Wesen gibts neben Gott, Christus +Luzi

    Es ist doch kein Widerspruch, den freien Willen erhielt jedes Geschöpf bei seiner geistigen Geburt vor Millirden von Jahren.

    Freilich will Luzifer den Aufstieg der Gefallenen im Rahmen des Heilsplanes aufhalten, indem er solche Irrlehren verbreiten lässt, ihn gäbe es nicht.
    Wozu hätte sonst das Weltall entstehen müssen und Menschen auf ihr jetzt leben, wenn es den Abfall nicht gegeben hätte, den Luzifer im Laufe von Millionen von Jahren im geistigen Reich mit seiner Revolution herbeiführte ?

    Gruss
    Arius
     
  9. racingrudi

    racingrudi Großmeister

    Beiträge:
    547
    Registriert seit:
    11. September 2004
    Ort:
    Almeirim
    :gruebel:

    Hm, Arius, woher beziehst du dein "Wissen"?

    Warum nicht? Ich wiederhole mich: Konjunktiv wäre angebracht. Du glaubst, dass es so war/ist. Vielleicht ist es auch ganz anders, was sich unserer beschränkten Kenntnis völlig entzieht. Wer weiß ...
     
  10. arius

    arius Erleuchteter

    Beiträge:
    1.676
    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Ort:
    Munichen
    Es ist so, weil sowohl die ionische Philosophie, als auch die Septuaginta, das chin. Totenbuch, Paulus, Origenes, neuere Bibelstudien, ergänzende Offenbarungen, die Qumram-Tontafelfunde, die Königsliste, das Gilgamesch-Epos, Zarathustra und die neuen Erkenntnisse zur Schöpfung und der Geisteslehere bestätigen dies alles...

    Dogmen und Irrlehren konnten dieses Wissen verdrängen, aber nicht vollständig vernichten, da vieles in bildhafter Symbolsprache ausgedrückt erhalten blieb. Diese verschlüsselte Sprache wurde von Origenes entschlüsselt. Die Beweislast ist so offensichtlich.

    Trotzdem sei dir anheim gestellt, deine Theorie dazu auch hier einmal genauer vorzustellen, ich verzichte hier meinerseits auf Details, weil ich bereits sehr viel dazu hier im Forum geschrieben habe, gerne Nachfragen per PN, ich antworte dann innerhalb einer Woche.

    Gruss
    Arius
     
  11. Tarvoc

    Tarvoc Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.849
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Malkut
    Re: Milliarden geistiger Wesen gibts neben Gott, Christus +L

    Das Grenzenlose nenne ich: "frei".
    Das Begrenzte nenne ich nicht: "frei".
     
  12. arius

    arius Erleuchteter

    Beiträge:
    1.676
    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Ort:
    Munichen
    Steht das so im Koran ?

    Was wird dort von Luzifer gesagt ?

    Geht man da auch wie im frühen Christentum davon aus, der einer der Gottessöhne ist ?

    Gibt es dort auch wie in der Bibel sinnbildlich verschlüsselte Aussagen ?

    Gruss
    Arius
     
  13. arius

    arius Erleuchteter

    Beiträge:
    1.676
    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Ort:
    Munichen
    die anderen Namen Luzifers !

    Seinen Namen "herrlicher Lichtträger" (Jesaja 14,10) erhielt der [erste eingeschlechtliche] 'Gottessohn' direkt nach seiner geistigen Geburt aus Christus.

    So wie Christus in seiner Leuchtkraft nicht an Gott herankommt, so kam
    Luzifer in seiner Strahlkraft auch nicht an Christus und an Gott heran. Trotzdem strahlte er für alle weiteren in den Himmeln weilenden Wesen in herrlichstem Lichtglanze als das dritthöchste Geist-Geschöpf der Geschichte.

    Je weiter weg in der Generationenfolge die Geistwesen das Licht der geistigen Welt erblickten, umso weniger strahlend und umso mehr spezialisiert in ihren Aufgaben sind sie.

    Erst während der himmlsicehn Revolte durch Luzifer als Rädelsführer und nach dem Engelssturz in die Unterwelt erhielt er die anderen Namen wie z.B.

    Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen
    Baum, dessen Wipfel bis an den Himmel reicht Dan. 4, 17
    brüllender Löwe 1.Petr. 5, 8
    Dornbusch Richter 9, 15
    Drachen Offb. 12, 4+17
    Feind aller Gerechtigkeit Apg. 13, 10
    Löwe Joel 1, 6
    Menschenmörder Joh. 8, 44
    Nager Joel 1, 4
    Satan (Erzverleumder) Hiob 1, 6
    Schlange 1.Mose 3, 1-4 + 13 f.
    Teufel Mat. 13, 39
    Tod Weish. 2, 24
    Vater der Lüge
    Widersacher

    Gruss
    Arius
     
  14. Bramanti

    Bramanti Meister

    Beiträge:
    195
    Registriert seit:
    28. März 2005
    Re: die anderen Namen Luzifers !

    Wenn du wüsstest... :roll:

    Ich wusste gar nicht, dass Gott so distanziert ist, dass noch nicht einmal Luzifer an in heran kommt. ;)

    "Jede Zahl ist infinit, es gibt keinen Unterschied."
    und:
    "Da soll kein Unterschied sein zwischen euch, zwischen einem Ding und irgendeinem anderen Ding. Denn dies erzeuget Leid."

    Was meinst du wohl, warum die Juden den Geheiligten Namen YOD HE VAW HE nicht aussprechen, noch G*tt abbilden dürfen?
    Das hat schon seinen Sinn...

    Daath.

    Sefiroth.

    ichwill.

    Burn, Baby, Burn.

    dusollst.

    Geht der Weg verloren, geht die Kraft verloren.
    Geht die Kraft verloren, geht die Menschlichkeit verloren.
    Geht die Menschlichkeit verloren, geht die Gerechtigkeit verloren.
    Geht die Gerechtigkeit verloren, geht die Moral verloren.
    Geht die Moral verloren, geht die Sitte verloren.

    ichwill.

    DAS "dusollst": Blonde Bestie.

    Weiße Maus.

    Sha'itan = Cthulhu

    Nacas.

    Non Serviam.

    Rejuvenation.

    Bevor du leben kannst, musst DU sterben.

    Nichts ist wahr, bis es dich nicht zum Lachen oder zum Weinen bringt.

    Da soll kein Unterschied sein.
     
  15. arius

    arius Erleuchteter

    Beiträge:
    1.676
    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Ort:
    Munichen
    Re: die anderen Namen Luzifers !

    Das hat mit Distanziertheit nichts zu tun, sondern mit dem Grad der Abstufung. Sie lebten ja Milliarden Jahre in trauter Harmonie einst harmonisch zu dritt in der geistigen Welt beieinader, bevor auch sein Du Raphael und die anderen vier Erzengel geboren wurden und sie dann ihren eigenen Himmel erhielten, wo sie sich entfalten und vermehren konnten und zu einer stattlichen Anzahl an Familienmitgliedern heran wuchsen. Auf Grund der Reihenfolge der Geburten der Gottessöhne ergeben sich [auch im Entsprechungs-Bild] die zahlenmäißgen Verteilungen (der Hautfarben) der ersten (weißen), des zweiten (gelben) und des dritten (schwarzen) Hauses im Spiegel der Menschheitsverteilung.
    (siehe UN-WHO-Statistik: Weiss 52 %, Gelb 34%, Schwarz 14%.)

    Gruss
    Arius
     
  16. Bramanti

    Bramanti Meister

    Beiträge:
    195
    Registriert seit:
    28. März 2005
    Re: die anderen Namen Luzifers !

    - nein. ;)
     
  17. arius

    arius Erleuchteter

    Beiträge:
    1.676
    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Ort:
    Munichen
    Also von Luzifer kannst keinen Schutz erwarten, im Gegenteil...
    Aber Du hast richtig erkannt: Die Menschen ließen sich in der Geschichte mehrfach von ihm in die Irre führen, so dass sie ihn sogar als Gott anbeteten, Baphomet ist ein Beispiel.

    Es gelang ihm sogar, das Wirken anderer nicht gefallenener Erzengel zu beeinträchtigen, siehe: Mithras-Kult auf Kreta und spanische Stierkämpfe.

    Gruß Arius
     
  18. arius

    arius Erleuchteter

    Beiträge:
    1.676
    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Ort:
    Munichen
    Treffend genau beschrieben, Ismael,

    Die Worte und Taten des einzelnen Menschen entscheiden, ob wir reich oder arm in die jenseitige Welt hinüberteten, hier zeigt sich wieder mal Gottes Liebe und Gerechtigkeit. Geistige Verdienste haben nichts mit weltlichem Ruhm und Ansehen zu tun.

    Enthaltsamkeit von bestimmten Spreisen ist eine oberflächliche, vor Gott vollkommen unwichtige Angelegenheit.
    Menschen haben sich von der niederen geisteswelt dazu beeinflussen lassen, weltliche rein materielle Dinge in Glaubensinhalte und Glaubenslehren zu infiltrieren. Ein solcher Glaube ist kein Glaube, sondern fanatischer Wahnwitz.
     
  19. arius

    arius Erleuchteter

    Beiträge:
    1.676
    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Ort:
    Munichen
    Wenn dies nicht so wäre, dann hätte Christus bestimmt Luzifer vernichtet beim Kampf vor 2000 Jahren von Geist zu Geist nach dessen Niederzwingung, denn die Möglichkeit, seinen geistkörper zu vernichten hätte er in diesem Fall gehabt, denn geistiges Feuer vernichtet.

    Wenn er also seinen Bruder schonte und dieser am 'Ende der Welt' bei Erfüllung des Heilsplanes zu Gott als 'verlorener Sohn' zurück kommt und ein großes Fest stattfindet, warum soll dann nicht der Wert eines Menschen in Form eines gefallenen Engels nicht auch gegeben sein, der sich weit weniger verschuldete als der Rädelsführer ?
     
  20. Benkei

    Benkei Großmeister

    Beiträge:
    535
    Registriert seit:
    10. September 2004
    Ort:
    Platos Höhle
    Der Versucher

    Laut arius´ häufig geäußerter Lehre ist der Urgrund allen Übels unser Abfall, den wir durch die Einflüsterungen Luzifers und unsere Auflehnung gegen Gott verschuldet haben.

    Wie der Titel dieses Treads besagt ist Gott gerecht und der Tyrann ist Luzifer.

    Durch Zufall bin habe ich just über den Inhalt des "Vater unser" (Matthäus Kapitel 6) gestolpert, wo es heisst:
    Da das "Vater unser" von Jesus als das ultimative Gebet offenbart wurde, dass direkt an den Vater gerichtet ist, muss man doch davon ausgehen, dass hier der Vater selbst darum gebeten wird, einen nicht in Versuchung zu führen.

    Logische Schlussfolgerung: Wenn der Vater uns in Versuchung führt, wozu braucht man dann noch einen Luzifer? Sprich: Gott ist nicht immer gerecht sondern auch Versucher.

    Meines Erachtens ein guter Ansatzpunkt, um über ein personifiziertes Bild von Gott (bin selbst kein Anhänger dieses Begriffs) als "den Guten", "den Erlöser", "den Gerechten", etc. nachzudenken. Denn vielleicht übersteigt das, was einige als "Gott" bezeichnen doch alle Dinge und existiert jeneits des Guten und des Bösen; jenseits von Versuchung und Erlösung.