Wohin steuert die Türkei

wintrow

Erleuchteter
Registriert
11. Juli 2007
Beiträge
1.057
Naja machen wir uns nichts vor, wir haben in Deutschland halt keine so guten Krieger und Denker wie Gilga. Wir erfinden halt speziellen Treibstoff weil wir es geil finden unflexibel zu sein :don:

Unsere Wirtschaft kommt einfach nciht hinter der türkischen hinterher...sind sie uns doch schon in allem überlegen. Gegen Anatolien sind unsere Ländereien dritte Welt.

Meine Güte...
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
Ja, ich bin ein Krieger! Was bist du denn, wenn du WOW spielst? Ne Elfe?
***

Zurück zum Thema:
Während die ratlosen Hühner in Deutschland und Europa ziellos durch die Gegen hoppeln, um die restliche Körner zu picken, hat sich der Erdogan mit seiner Airforce One und zwei weiteren Airbussen voller Geschäftmänner (Also drei Flugzeuge gefüllt mit Diplomatischer- und Business-Elite) auf den Weg nach Qatar und Kuwait gemacht, um dort Geschäfte im Werte von hundertenMilliarden Dollar abzuschließen.

Man munkelt von 500 Mann Elite, dei aufgebrochen sind.
Was macht Deutschland, ausser das der Westerwelle auf Kosten den Steuerzahlers sich wieder in Aderlass übt und Schulden erläßt?!

Hier eine englischsprachige Ausgabe, die aber nicht alle Details wiedergibt.
http://todayszaman.com/news-232118-...s-mark-new-era-in-ties-with-kuwait-qatar.html
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
ich spiele kein WOW und kann das nicht wissen. Aber da ich spekuliert habe, dass viele von euch dort den Helden spielen, habe ich das nur zur Veranschaulichung herangezogen...Ich spiele eher den Helden in der realen Welt.
 

Rivale-von-Nogar

Großmeister
Registriert
26. April 2006
Beiträge
548
Gilgamesh schrieb:
Das war nun EIN Beispiel um aufzuzeigen, dass man mittlerweile 20-30 Jahre im Voraus denkt und die Politik heute darauf ausrichtet. Ich nehme gerne oft wissenschaftliche Beispiele, weil ich selber wissenschaftlich interessiert bin.

Aha und deshalb legst du auch so viel Wert darauf, dass in Deutschland mehr in den wissenschaftlichen Bereich investiert wird. Weil du dir erhoffst, etwas vom „Kuchen“ abzubekommen mit deinen „guten Idee´n.“ :D

Aber wenn man schon in Deutschland den großen Genie verkennt, dann solltest du vielleicht doch mal dein Glück in der Türkei versuchen. Vielleicht warten dort schon alle auf so einen Superhelden wie dich. :D Wissen kann man´s nicht.
 

wintrow

Erleuchteter
Registriert
11. Juli 2007
Beiträge
1.057
@gilga
Wenn ich mal WOW spiele weil meine Freundin grad net da ist bin ich Krieger :rofl: ...
Im realen Leben bin ich neben meinen Beruf auch Gruppenführer bei der Feuerwehr. Na was glaubst du wer von uns beiden eher der Held ist.. :lol:

Die Sache ist kein Land kann Typen wie dich gebrauchen die nur große Klappe haben aber nichts dahinter. Solche Leute haben wir leider scho genug!
 

antimagnet

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
9.676
so, genug mit dem heldenmut der diskussionspartner, bitte nun wieder zum thema "wohin steuert die türkei?".

anti
mod
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
@Rivale

Aber wenn man schon in Deutschland den großen Genie verkennt, dann solltest du vielleicht doch mal dein Glück in der Türkei versuchen. Vielleicht warten dort schon alle auf so einen Superhelden wie dich. Wissen kann man´s nicht

Du, dort passiert schon genau das, wie ich es mir vorstelle! Ich würde es nicht anders machen. Und das habe ich hier auch schon vor Jahren geschrieben und das Resultat dieser Gedanken siehst du an der heutigen Türkei!

Es ist auch gut, dass sich die Türkei von Europa abwendet und neue Strategien, Partner und Konzepte verfolgt. Alles Andere bedeutet nämlich nur Stillstand und das Umsetzen vekorkster Gedanken anderer!

Auf Deutsch gesagt: Pisst dir der Westen ewig gegens Bein, dass suche dir neue Partner! Wie oft soll man sich denn noch demütigen lassen?

Türkei/China: Verzicht auf Dollar im bilateralen Handel

08.10.2010 | 16:24 | (DiePresse.com)

Der Handel der beiden Länder wird in Zukunft in türkischer Lira und chinesischem Yuan abgewickelt. Ähnliche Vereinbarungen zum Verzicht auf den Dollar hat die Türkei bereits mit Russland und dem Iran getroffen.


So einfach ist das! Die Welt besteht nicht nur aus dem Westen!
Ich würde das nicht anders machen! GENAU SO! Kommt mir einer zu blöde, weg mit ihm. Wer meint mein Freund zu sein, der muß sich auch benehmen wie ein Freund.

Ausserdem wartet die Türkei noch immer auf eine Entschuldigung Israels wegen der Morde auf der Mavi Marmara...Das Thema wird solange behandelt, bis es auf die eine oder andere Art gelöst wird.

Wohin steuert die Türkei? Keine Ahnung! Die Segel sind gesetzt und man ist neugierung, was am Ende des Horizonts auf einen wartet! Nur nicht ruhen!
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
wintrow schrieb:
@gilga
Du die Armenier warten auch noch auf ne Entschuldigung :wink:

Für eine Jahrhunderlüge seitens Osmanischer Seperatisten entschuldigt man sich nicht. An einer gemeinsamen Aufarbeitung hat man jedoch Interesse!

Nun baller mich hier nicht gleich wieder mit dem Wiedergekäue der letzten Jahre über Armenien voll! Dafür gibts die Suchfunktion und ändern wird deine Behauptung meine Überzeugung auch nicht.
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
Die Flagge wird sicher nicht so aussehen :mrgreen:

Bestes Zitat aus der Erdogan Rede:
Erdogan betonte, niemand im Ausland solle sich einbilden, türkische Aussenpolitik beeinflussen zu können: „Wir werden von manchen Leuten kritisiert, wenn wir von Bagdad, Kabul, Gaza, Jerusalem und Palästina sprechen (…) Wir bestimmen unsere eigene Aussenpolitik. Wir machen unsere eigene aussenpolitische Agenda. Die Araber sind unsere Brüder und Schwestern.”

Da sag ich nur "Guter Junge, weiter so!!!" :read:
 

Themis

Erleuchteter
Registriert
20. Dezember 2004
Beiträge
1.412
So ein Idiot.
Der wird mit seiner an den Haaren herbeigezogenen arabophilie bei der türkischen Bevölkerung eh nicht durchkommen.
Ich glaube, er versucht wirklich krampfhaft die Entwicklung der türkischen Republik zurück zudrehen. Jedoch denke ich, dass das Streben der allgemeinen Bevölkerung nach einer westlichen Ausrichtung der Türkei zu stark ausgeprägt ist.

In dem Artikel steckt übrigens ein Fehler bezüglich des "osmanischen Angriffskrieges".
Nicht das osmanische Heer überfiel die Russen im 1.Weltkrieg, sondern die deutsche Marine. Sie bombardierte Odessa mit der Goeben und der Breslau unter osmanischer Flagge, was einer Kriegserklärung der Osmanen an die Russen gleichkam.

Die Goeben und die Breslau wurden zuvor nach einer Hetzjagd durch die britische Marine in Konstantinopel eiligst der osmanischen Marine geschenkt, um die damals technologisch überlegenen Schiffe vor deren Eliminierung zu retten.
Allerdings behielt die deutsche Marine zu jeder Zeit die Befehlsgewalt über die Schiffe.

Vermutlich kam der Kriegseintritt dem damaligen Sultan sehr gelegen, da man im 1.WK die Möglichkeit zu einer "Grenzkorrektur" sah, nachdem man in den beiden Jahrhunderten zuvor weite Teile des Balkans an die Unabhängigkeit und Teile des Kaukasus und der heutigen Ukraine an die Russen verloren hatte.
 

Rivale-von-Nogar

Großmeister
Registriert
26. April 2006
Beiträge
548
Gilgamesh schrieb:
Auf Deutsch gesagt: Pisst dir der Westen ewig gegens Bein, dass suche dir neue Partner! Wie oft soll man sich denn noch demütigen lassen?

Auf der einen Seite klaut ihr unsere Technologie und auf der underen Seite fühlt ihr euch von uns gedemütigt und ans Bein gepisst. Ihr macht euch doch nur selber was vor, denn so Intolerant kann man doch gar nicht sein.

Gilgamesh schrieb:

Die chinesische Wirtschaft steigt ständig und baut somit auch den Handel zu anderen Ländern überall auf der Welt immer besser aus. Speziell mit der Türkei hat das gar nichts zu tun.

Gilgamesh schrieb:
So einfach ist das! Die Welt besteht nicht nur aus dem Westen!
Ich würde das nicht anders machen! GENAU SO! Kommt mir einer zu blöde, weg mit ihm. Wer meint mein Freund zu sein, der muß sich auch benehmen wie ein Freund.

So so man sollte sich also so benehmen wie ein Freund. Da geht ja die Türkei wirklich mit sehr guten Beispiel voran, wenn es als Nato-Mitglied von einer arabisch-türkischen Weltmacht träumt, findest du nicht auch?
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
@Themis

So ein Idiot.
Der wird mit seiner an den Haaren herbeigezogenen arabophilie bei der türkischen Bevölkerung eh nicht durchkommen.
Ich glaube, er versucht wirklich krampfhaft die Entwicklung der türkischen Republik zurück zudrehen. Jedoch denke ich, dass das Streben der allgemeinen Bevölkerung nach einer westlichen Ausrichtung der Türkei zu stark ausgeprägt ist.

Na, nicht ausfallend werden Themis! Der Mann ist mit mir Seelenverwandt! Wenn du ihn beleidigts, beleidigst du mich! :mrgreen:
Ausserdem blickt der Mann nicht nach hinten sondern nach vorne! Alles, was er tut, tut er für die Türkische Nation die, aufgrund wegfallender Visa und neuen Netzwerken, wirtschaftlichen Nutzen daraus zieht. Mit dem wirtschaftlichen Wachstum gewinnt auch die Nation an Wert, mehr Arbeitsplätze werden geschaffen und überhaupt wird durch den Fortschritt der Lebensstandard Jahr für Jahr angehoben! Also..red das mal nicht schlecht!

Auch wenn nicht absehen kannst, was diese Schritte in 10 Jahren für Früchte bringen, ich kann es sehen und freue mich darauf.

@Rivale

Auf der einen Seite klaut ihr unsere Technologie und auf der underen Seite fühlt ihr euch von uns gedemütigt und ans Bein gepisst. Ihr macht euch doch nur selber was vor, denn so Intolerant kann man doch gar nicht sein.

Von welchen Patentverletzungen sprichst du bei deinem "Klau von Technologie"???

Die chinesische Wirtschaft steigt ständig und baut somit auch den Handel zu anderen Ländern überall auf der Welt immer besser aus. Speziell mit der Türkei hat das gar nichts zu tun.

Soso...und habe die anderen Länder auch bilaterale Abkommen und eine Kopplung der Geschäfte weg vom Dollar hin zu eigener Währung?

So so man sollte sich also so benehmen wie ein Freund. Da geht ja die Türkei wirklich mit sehr guten Beispiel voran, wenn es als Nato-Mitglied von einer arabisch-türkischen Weltmacht träumt, findest du nicht auch?

Rivaler meine Guter!! Bitte! Schlag doch mal bei "Waffenhandel" nach und schau dir ganz genau die Tabelle an, wer den Arabern Waffen in Mrd verkauft! Und dann reg dich nicht auf, wenn die Türken normale Handelsbeziehungen aufbauen, sprich Bauprojekte, Lebensmittel, Ingenieuring! Was ist daran so schlimm! Sollen die anderen NATO-Führer erstmal ihren Waffengeschäfte mit Nahost einstellen, dann kannst du über türkischer Aussen- und Wirtschaftspolitik lästern!

Oder für 12-Jährige: Die Türkei bemüht sich um Wachstum, Frieden und Wohlstand in der Region! Der Rest des Westens hat mehr Interesse an Konfliktausweitung oder Erhaltung, damit die heimische Rüstungsindustrie sich weiter an dem Elend bereichern kann.
 

Rivale-von-Nogar

Großmeister
Registriert
26. April 2006
Beiträge
548
Gilgamesh schrieb:
Von welchen Patentverletzungen sprichst du bei deinem "Klau von Technologie"???

Ach ja stimmt. Ihr baut es ja nur nach und verbessert es anschließend um ein vielfaches. Das habe ich jetzt völlig vergessen. :wink:

Gilgamesh schrieb:
Rivaler meine Guter!! Bitte! Schlag doch mal bei "Waffenhandel" nach und schau dir ganz genau die Tabelle an, wer den Arabern Waffen in Mrd verkauft! Und dann reg dich nicht auf, wenn die Türken normale Handelsbeziehungen aufbauen, sprich Bauprojekte, Lebensmittel, Ingenieuring! Was ist daran so schlimm!

Was daran so schlimm ist? Gar nichts. Und ich rege mich auch nicht auf. Ich habe mich nur auf deinen Vorwurf ( dass der Westen sich gegenüber der Türkei angeblich nicht als Freund verhält ) gerechtfertigt.
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
Zunächst sprachst du von einem "Klau", also einer widerechtlichen Aneignung! Dem konnte ich so nicht zustimmen, da eine Eigenentwicklung doch einen seperaten geistigen Schöpfungsprozess darstellt.

Und zum zweiten Thema: Wohin sich die Türkei jetzt auch entwickelt, der Westen trägt eine Mitschuld daran. Eine Mitschuld wegen Hinhaltens, Mitschuld wegen Ausgrenzens und eine Mitschuld, weil Teile westlicher Machtapparate Terror und Unruhe in der Türkei unterstützt haben und noch immer unterstützen und dulden.

Das alles hat dazu geführt, dass man nach 50 Jahren Westorientierung, ja sogar nach 90 Jahren Westkurs eingesehen hat, dass man nie richtig willkommen sein wird im Club der Christen. Also schafft man sich seine eigene Welt und seine eigene Uninon.

Wie Davutoglu gut den Vergleich zieht: Die Türkei will ein "Gravitationszentrum" in Nahost werden und niemand kann diese Entwicklung aufhalten! Wobei....ich habe die dunkle Vorahnung, dass diesen Sommer die PKK mit Hilfe ihrer westlichen Unterstützer noch mal alles aufmarschieren lassen wird, um das Land zu terrorisieren und zu schwächen....aber da ich das genauso erwarte, wird auch die Türkei das erwarten und Vorsorge treffen. Da bin ich mir ziemlich sicher :mrgreen:
 

Themis

Erleuchteter
Registriert
20. Dezember 2004
Beiträge
1.412
aber da ich das genauso erwarte, wird auch die Türkei das erwarten und Vorsorge treffen. Da bin ich mir ziemlich sicher
Das heisst, Du hast recht, egal was passiert. :D
Du bist ja nen ganz gewieften, Du.


Dass der Westen eine Mitschuld trägt, sehe ich übrigens genauso.
Natürlich trägt die Türkei für ihr Handeln die eigene Verantwortung, aber alles ist bekanntlich immer eine Sache der Aktion und Reaktion.

Mittlerweile glaube ich, dass Söder, Sarkozy, Seehofer, Merkel und wie sie alle heissen, die orientalische Türkei als "Bittsteller" einfach für ihre eigenen politischen Interessen brauchen.
Jeder schlägt auf seine persönliche Art und Weise aus der aktuellen Situation seinen Profit.
Erdogan übrigens auch.
 

Rivale-von-Nogar

Großmeister
Registriert
26. April 2006
Beiträge
548
Gilgamesh schrieb:
Wohin sich die Türkei jetzt auch entwickelt, der Westen trägt eine Mitschuld daran. Eine Mitschuld wegen Hinhaltens, Mitschuld wegen Ausgrenzens und eine Mitschuld, weil Teile westlicher Machtapparate Terror und Unruhe in der Türkei unterstützt haben und noch immer unterstützen und dulden.

Warum sagst du jetzt auf einmal, dass der Westen an der türkischen Entwicklung Schuld ist, wenn du die ganze Zeit davon ausgehst, dass es mit der Türkei zukünftig steil nach oben gehen wird? Der Westen ist also deiner Meinung nach daran Schuld, dass es mit der Türkei demnächst aufwärts geht. Ich denke mal, diese „Schuld“ nimmt der Westen gerne auf sich :D

Gilgamesh schrieb:
Das alles hat dazu geführt, dass man nach 50 Jahren Westorientierung, ja sogar nach 90 Jahren Westkurs eingesehen hat, dass man nie richtig willkommen sein wird im Club der Christen. Also schafft man sich seine eigene Welt und seine eigene Uninon.

Seit dem 2.Weltkrieg ist es mit Deutschland wirtschaftlich immer nur Bergauf gegangen und bei anderen westlichen Staaten war es zum größten Teil genauso. Jeder der mit den Westen wirtschaftlich zusammengearbeitet hat, konnte davon in gewisser Weise profitieren. Und jetzt wo alles rückläufig ist, jetzt war es natürlich ein Fehler, einen Westkurs überhaupt angestrebt zu haben, ganz klar.
 

Ähnliche Beiträge

Oben