Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Globale Erderwärmung; stärker als erwartet!

Dieses Thema im Forum "Technik, Forschung und Entwicklung" wurde erstellt von WolArn, 1. Oktober 2005.

  1. Goatboy

    Goatboy Erleuchteter

    Beiträge:
    1.322
    Registriert seit:
    18. November 2009
    Also wird die Welt nicht nächsten Dienstag untergehen? :hot:


    Dass es ein alter Hut ist, scheinen die geschätzten Medien aber noch nicht ganz mitbekommen zu haben:

    "Mittlerweile ist unumstritten, dass das Eis an den Polen schmilzt." (Focus Online, 25.04.12)

    "Dass die Erderwärmung das Eis an den Polen schwinden lässt, da sind sich Experten einig." (Focus Online, 26.04.12)

    "Die Eispanzer der Antarktis galten bisher als kaum verwundbar. Doch auch ihnen droht - wie der Arktis - eine dramatische Schmelze, wie mehrere Studien besagen." (Spiegel Online, 10.05.12)
     
  2. Angel of Seven

    Angel of Seven Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.562
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Ort:
    Heaven, Earth and Hell
    Na ja , seit den westlichen spektakulären Gletscherstürzen war das seit März 2011 in manchen Medien.
    Vieleicht gibt es ja durch die Zunahme von Eis in der Antarktis eine natürliche Regulierung gegen den Klimawandel. Aber die Berichte sind sehr widersprüchlich. Der allgemeine Tenor ist die riesige Gletscherschmelze, andere Quellen berichten von Zunahme des Eises durch Satellitenbilder....
     
  3. Goatboy

    Goatboy Erleuchteter

    Beiträge:
    1.322
    Registriert seit:
    18. November 2009
    Und hier zum (fast) aktuellen Geschehen:

     
  4. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Kurze Zwischenmeldung von Exxon: die globale Erwärmung gibt es, ja, menschengemacht ist sie auch, zugegeben, ... aber hey, der Mensch gewöhnt sich schon dran:
     
  5. Guest

    Guest Guest

    So, so...

    Winter is coming

    ...just saying

    http://nextgrandminimum.wordpress.com/
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Berechnungen Mainzer Wissenschaftler beeinflussen auch Beurteilung des aktuellen Klimawandels

    grafik: http://www.uni-mainz.de/bilder_presse/09_geografie_klima_nordeuropa_klimakurve.jpg


    http://www.uni-mainz.de/presse/52594.php
     
  7. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    http://www.dailymail.co.uk/sciencet...-report-quietly-released--chart-prove-it.html

    Die globale Erderwärmung durch CO2 ist damit wohl endgültig gestorben ;)
     
  8. Mr. Anderson

    Mr. Anderson Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.963
    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Ort:
    Bates Motel
    Und woraus folgt das? :gruebel: Das sagt ja nichtmal der Autor des Artikels (David Rose).

    Metoffice, auf deren "Bericht" sich David Rose bezieht, hat zu diesem Artikel übrigens eine Antwort erstellt:
    http://metofficenews.wordpress.com/2012/10/14/met-office-in-the-media-14-october-2012/
     
  9. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Nuja. Wenn es trotz steigendem CO2 Gehalt keine Erwärmung gibt, kann CO2 nicht ursächlich (oder in relevantem Umfang) an der Erwärmung Schuld sein.
     
  10. Helika

    Helika Meister

    Beiträge:
    394
    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    1998 war aber ein extrem heißes Jahr, also ein Ausreißer nach oben. Wenn man jetzt dieses Ausreißer Jahr als Bezugspunkt für weitere Messungen nimmt, dann werden diese Messungen geringer ausfallen, als der Vergleichswert 1998 - und damit kann man dann mittels eines statistischen Tricks sagen, dass es seit 1998 keine weitere Erwärmung gab, da die Folgejahre ja unter der Temperatur von 1998 lagen.

    In diesem Sinne: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
     
  11. Mr. Anderson

    Mr. Anderson Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.963
    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Ort:
    Bates Motel
    Metoffice weist ja extra darauf hin, dass eine 15 Jahre-Periode ohne zusätzliche Erwärmung durchaus noch im Rahmen ist. Man sieht auch an der unten angehefteten Grafik, dass die meisten der 10 wärmsten Jahre seit Beginn der Aufzeichnungen in den 2000ern zu finden sind.
     
  12. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Im Rahmen wovon? Das Klima kann sich ja gerne ändern, das ist jetzt nichts neues. Aber wenn man einen Kausalzusammenhang zwischen CO2 Emission und Temperatur postuliert, sollte sich das Klima bitteschön auch dran halten. Ist ja nicht, so als hätte sich der CO2-Level in besagten Zeitraum großartig reduziert.
     
  13. Angel of Seven

    Angel of Seven Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.562
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Ort:
    Heaven, Earth and Hell
    Vielleicht wäre es ja ohne CO2 Emission bedeutend kälter geworden?
     
  14. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Das ist das offensichtliche Hilfskonstrukt um die Hypothese zu retten.
    Die andere Option ist, CO2 ist einfach nicht relevant.
     
  15. Mr. Anderson

    Mr. Anderson Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.963
    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Ort:
    Bates Motel
    Meines Wissens sind wir das alles schonmal durchgegangen, und es steht auch in Kurzform schon im von mir verlinkten Artikel. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die ins Klima reinspielen, und ich sehe nicht, wie man einen Faktor jetzt völlig abstreiten kann, auf der Basis, dass die Temperatur in 15 Jahren etwa gleich geblieben ist. So könnte man auch alle anderen Faktoren abstreiten: Temperatur bleibt gleich, also gibt es keine Faktoren.
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Selbst das Met Office muß es endlich zugeben, die ganzen Berechnungen und Warming vorhersagen waren völlig falsch.

    http://www.dailymail.co.uk/news/art...change-obsession-thats-Met-Office-menace.html
     
  17. Mr. Anderson

    Mr. Anderson Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.963
    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Ort:
    Bates Motel
    Naja...
    http://metofficenews.wordpress.com/...poles-crazy-climate-change-obsession-article/
     
  18. haruc

    haruc Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.493
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Ort:
    Manchester
    Man muss aber auch bedenken, dass diese Leute arbeitslos würden, wenn sie zugeben würden, dass es keinen menschengemachten Klimawandel gäbe.

    So oder so, der Klimawandel ist mittlerweile ein ganz wichtiger politischer und ökonomischer Faktor. Wir könnten es uns garnicht erlauben, zu sagen, dass der Mensch kaum Einfluss aufs Klima habe und die Erde das alles irgendwie selbst reguliere... Das würde Millionen Arbeitsplätze sowie mehrere Regierungen vernichten. Daher ist die Existenz des Klimawandels im Interesse letztendlich Aller. Plus: So lange wir alle Angst vorm Klimawandel haben, beschäftigen wir uns weniger mit anderen Sachen wie zb. Raumfahrt oder Weltkriege.
     
  19. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Jetzt ist es amtlich, die globale Erderwärmung durch CO2 fällt aus, da empirisch widerlegt.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index....illstand_bei_erderwaermung_ist_eine_realitaet
     
  20. Mavin

    Mavin Anwärter

    Beiträge:
    7
    Registriert seit:
    12. März 2013
    Ich habe mich zugegeben nie damit auseinander gesetzt es eher einfach an mir vorbei gehen lassen... Aber so langsam aber sicher merkt man am Wetter das irgendetwas nicht so ganz stimmen kann... Wir haben Fast Frühlingsanfang und es liegt Schnee...