Globale Einführung einer 2-Kind-Politik dringend notwendig

Malakim

Ehrenmitglied
Registriert
31. August 2004
Beiträge
4.984
shechinah schrieb:
Bei uns sind Mädchen nicht automatisch weniger wert als Jungs. Daß die Chinesen in mancherlei Beziehung einen an der Waffel haben tut hier nicht zur Sache.

Doch natürlich tut das zur Sache. Nachdem das ja GLOBAL erzwungen werden soll nach dem Threadtitel.

Wie ist das denn in Burundi? Den Cookinseln? Oder im Iran? Wie werden die auf sowas reagieren? Wird es Gesellschaften geben wo männliche Kinder abgetrieben oder gleich nach der Geburt "entsorgt" werden?
 

Malakim

Ehrenmitglied
Registriert
31. August 2004
Beiträge
4.984
shechinah schrieb:
Und was ist deine Alternative?
Konzepte entwickeln das die Lebensbedingungen überall so werden, das die meisten Menschen von ganz alleine nur Kinder haben. In unserem Land liegts glaube ich sowieso schon unter 2.
 

agentP

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
10.115
Es dürfte selbst dir klar sein, daß der Satz sich auf Menschen bezog die sich nur durch ihre Kinder definieren - also kein eigenes leben haben.

Dass einen binären Denker wie dich die Vorstellung überfordert, dass man auch Kinder haben kann ohne dass man sich nur über diese definiert war mir klar, aber dass du in der Folge anderen mangelndes Verständnis für komplexe Zusammenhänge unterstellst ist ein beinahe lupenreines Paradox.

Außerdem ist jedes Gesetz eine massive Fremdbestimmung. Was soll daran neu sein?

Dann ist ja alles prima. Dann ist es auch egal ob wir eine Verfassung haben oder nicht, ob wir einen Rechtsstaat haben oder nicht und ob wir eine Diktatur haben oder nicht, weil jedes Gesetz eh die gleiche massive Fremdbestimmung darstellt.

Konzepte entwickeln das die Lebensbedingungen überall so werden, das die meisten Menschen von ganz alleine nur Kinder haben. In unserem Land liegts glaube ich sowieso schon unter 2.

2,1 Kinder pro Familie wäre das was wir bräuchten, damit die Bevölkerungszahl langfristig einigermassen stabil und die demographische Struktur ein enigermassen "gesund" wäre. Aktuell sind wir glaube ich bei 1,5 mit den bekannten Folgen: Rentenproblem, Bevölkerungsschwund, etc.
Die ideale Geburtenrate gibt es nicht, die ist von Land zu Land verschieden. Schon allein deshalb macht diese globale Festsetzung weder Sinn noch löst sie Probleme.
 

hives

Ehrenmitglied
Registriert
20. März 2003
Beiträge
3.651
Malakim schrieb:
Seit einigen Jahren werde ich hier im Forum als Treppenbruder angesehen der als Agent für die unmenschliche NWO Desinformation verbreitet. Eines der immer wieder genannten unmenschlichen Ziele ist die Reduktion der Weltbürger (dieser olle Stein wo auch immer der steht).

So und jetzt haben wir diesen Unterhaltsamen Thread, wo von den Verschwörungstheoretikern wirklich astreine Vorschläge für unwürdige Eingriffe in die Freiheit der Menschen kommen.

Nur der Vollständigkeit halber (und weil ich den gleichen Gedanken hatte ;) ): Die Georgia Guidestones werden in vielen NWO-VTs u.a. als Indiz oder Beleg für konkrete Vorstellungen bezgl. der angeblich von elitären Gruppen geplanten Bevölkerungsreduktion herangezogen:

MAINTAIN HUMANITY UNDER 500,000,000
IN PERPETUAL BALANCE WITH NATURE

Aktuell bspw. in der VT-Action-Serie von Jesse Ventura im Kontext der Bilderberger.
 

Rivale-von-Nogar

Großmeister
Registriert
26. April 2006
Beiträge
548
Malakim schrieb:
Es fällt mir schwer Dir den Unterschied zwischen Zwang und Freiwillig klar zu machen. Für mich ist der Unterschied nicht nur evident sondern gigantisch....

...Ja, sagtest Du schon das Du das würdest. Ich halte nichts von einer unfreien Welt. Wem der Unterschied zwischen "die Lebensumstände sind so das Menschen etwas freiwillig machen" und "wir zwingen die Menschen ob die Lebensumstände es zu lassen oder nicht" nicht auffällt dem ist kaum noch zu helfen.

Mir ist der Unterschied zwischen Zwang und Freiwillig völlig klar. Du bist ja derjenige der die ganze Zeit so tut, als wie wenn die 2 Kind Politik ein noch so Menschenverachtendes Gesetzt wäre. Wer bei Trunkenheit am Steuer erwischt wird, kann ja auch nicht sagen:

„Ich trinke nun mal gern und ich fahre nun mal gerne Auto – lasst mir gefälligst meinen Spaß, sonst fühle ich mich in meiner Freiheit ja sowas von eingeschrängt.“

Malakim schrieb:
shechinah schrieb:
Bei uns sind Mädchen nicht automatisch weniger wert als Jungs. Daß die Chinesen in mancherlei Beziehung einen an der Waffel haben tut hier nicht zur Sache.

Doch natürlich tut das zur Sache. Nachdem das ja GLOBAL erzwungen werden soll nach dem Threadtitel.

Wie ist das denn in Burundi? Den Cookinseln? Oder im Iran? Wie werden die auf sowas reagieren? Wird es Gesellschaften geben wo männliche Kinder abgetrieben oder gleich nach der Geburt "entsorgt" werden?

Das hast du jetzt völlig falsch verstanden. Nur weil die Chinesen mit ihrer 1 Kind Politik mit wirklich gutem Beispiel vorangehen, was die Reduzierung der Bevölkerung anbelangt, heisst das noch lange nicht, dass wir uns auch im Punkt „Menschenrechtsverletzung“ ein Beispiel an die Chinesen nehmen müssen. Das durch die 2 Kind Politik die Mädchen automatisch weniger Rechte haben sollen, davon ist doch gar nicht die Rede.

agentP schrieb:
Außerdem ist jedes Gesetz eine massive Fremdbestimmung. Was soll daran neu sein?

Dann ist ja alles prima. Dann ist es auch egal ob wir eine Verfassung haben oder nicht, ob wir einen Rechtsstaat haben oder nicht und ob wir eine Diktatur haben oder nicht, weil jedes Gesetz eh die gleiche massive Fremdbestimmung darstellt.

Das ist natürlich nicht egal. Aber es bleibt sich zumindest egal, welche Regierungsformen die einzelnen Staaten von heute haben, in denen das Gesetz eingeführt werden soll. Weil dieses ( aus meiner Sicht ) wirklich harmlose Gesetz keine Menschen tötet, sondern verhindert, dass mehr als zwei Kinder pro Familie geboren werden. Das ist der große Unterschied.
 

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.452
Wie ist das eigentlich? Jemand hat 1 Kind und bekommt dann Zwillinge, kommt der dann in den Knast?

Was passiert eigentlich mit Leuten, die dann doch ein drittes Kind bekommen?

Warum verordnen wir den Leuten eigentlich nicht, dass sie nur noch eine bestimmte Menge an Lebensmitteln essen dürfen oder weniger Auto fahren sollen, um Ressourcen und die Umwelt zu schonen?

Wie soll das eigentlich alles überwacht werden, so weltweit?

Was passiert eigentlich mit Leuten, die zwei Kinder haben, sich scheiden lassen, neu heiraten und wieder Kinder bekommen wollen?

Dann bleibt natürlich die Problematik mit Vergewaltigungen ...

Und wenn jetzt ein Kind stirbt, hat man dann ein weiteres gut?

Darf man auch Kinder weg geben, um sein Glück neu zu versuchen?

Wie ist das eigentlich aufgeteilt? Pro Mann und pro Frau je ein Kind? Es gebt ja nicht nur Familien als Lebensmodell. In einigen Regionen dieser Erde gibt es ja auch Ehen mit mehr als zwei Partnern, dürfen die dann mehr Kinder haben?
 

Rivale-von-Nogar

Großmeister
Registriert
26. April 2006
Beiträge
548
@ Simple Man

Ich denke, dass sollte den einzelnen Staaten selbst überlassen sein, wie sie mit ausnahmefällen umgehen b.z.w. was sie unternehmen, wenn jemand vorsätzlich gegen das Gesetz verstößt. Wichtig wäre in erster Linie, dass dieses Gesetz auf der Ganzen Welt gilt, was natürlich nicht heißen muß, dass bei einen Verstoß auch die Strafen überall gleich sein müssen.

Simple Man schrieb:
Warum verordnen wir den Leuten eigentlich nicht, dass sie nur noch eine bestimmte Menge an Lebensmitteln essen dürfen oder weniger Auto fahren sollen, um Ressourcen und die Umwelt zu schonen?

Diese Idee wäre an und für sich nicht schlecht. Wenn die Erdbevölkerung jedoch weiterhin so zunimmt, dann werden diese Verordnungen wohl wenig nützen.

Simple Man schrieb:
Wie soll das eigentlich alles überwacht werden, so weltweit?

Wann muß jetzt nicht gleich eine Weltregierung gründen, die das ganze überwacht. Sondern bei einen Weltgipfeltreffen sollen alle Staaten dieses Gesetz verabschieden und jede Nation ist dann für sich verantwortlich, dass ( fast ) alle Bürger dieses Gesetz auch einhalten.
 

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.452
Und wenn sich nun Staaten weigern?

Oder wenn Staaten als Strafmaßnahme die Kindstötung anordnen?

Warum eigentlich nicht ne weltweite Zwangssterilisation? Ist ja im Grunde das gleiche ...
 

dkR

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
6.523
Um Bevölkerungskontrolle wird die Menschheit irgendwann nicht mehr rum kommen.
Außer du betrachtest Verhungern als das humanere Instrument.
 

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.452
Wer sagt denn überhaupt, dass die Bevölkerung immer weiter wächst, so ohne Kontrolle? Ich meine, was macht diese Ansicht plausibler als gegenteilige Ansichten? :gruebel:

Ich meine Malthus wurde ja nun schon diverse Male widerlegt ... :egal:
 

Rivale-von-Nogar

Großmeister
Registriert
26. April 2006
Beiträge
548
Simple Man schrieb:
Und wenn sich nun Staaten weigern?

Dann könnte die restliche Welt Sanktionen über diese Staaten verhängen. Jetzt mal nur so als Beispiel.

Simple Man schrieb:
Oder wenn Staaten als Strafmaßnahme die Kindstötung anordnen?

Was wäre dir wohl lieber – Wenn in manchen Erdteilen Menschenrechte verletzt werden oder irgendwann die gesamte Menschheit unter Wasserknappheit u.s.w. leidet und somit ein Massensterben vorprogrammiert ist?

Simple Man schrieb:
Warum eigentlich nicht ne weltweite Zwangssterilisation? Ist ja im Grunde das gleiche ...

Nein ist es nicht
 
Zuletzt bearbeitet:

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.452
Natürlich ist es das gleiche ... du willst Leute dazu zwingen, dass sie jeweils nur noch ein Kind bekommen ... warum also nicht nach dem Kind die Leute sterilisieren? Was spricht genau dagegen?

In Afrika verdoppelt sich die Bevölkerung alle 15 Jahre. D.H. im Jahre 2055 leben dann in Afrika 8 Mrd. Menschen.
Was macht dich denn bitte so sicher, dass das in Afrika so weiter gehen soll? In Asien z.B. sinkt die Geburtenrate ja auch, einhergehend mit wachsendem Wohlstand ...

Du sagst ja nicht, warum das so kommen sollte, sondern nur, dass es so kommt ... aber was macht diese Ansicht denn nun plausibler?
 

Glaurung

Meister
Registriert
4. September 2002
Beiträge
405
Das sich in Afrika die Bevölkerung alle 15 Jahre verdoppelt, ist Schwachsinn. Nur weil das in den letzten 15 Jahren so gewesen ist, heißt das noch lange nicht, dass das alle 15 Jahre so weiter geht.

Die Geburtenziffer liegt in Afrika bei 46 Geburten je 1000 Einwohner jährlich (in Europa dagegen kommen auf 1 000 Personen nur 14 Geburten). Die hohe Geburtenrate entsteht dadurch, dass in Afrika Kinderreichtum immer noch als Garantie für eine Altersvorsorge gelten.
Da die medizinische Versorgung seit dem 2. Weltkrieg verbessert worden ist, ging die Sterbeziffer in Afrika stark zurück (im Durchschnitt 17 Sterbefälle auf 1 000 Personen). Durch das Ansteigen der Geburten und die niedrige Sterbeziffer wächst die Bevölkerung jährlich um rund 2,9 Prozent. Zu berücksichtigen ist hierbei, dass diese statistischen Werte von Land zu Land und von Region zu Region stark variieren können.
Auch in den Städten ist seit den fünfziger Jahren ein rapider Anstieg der Einwohnerzahl fest zustellen, zum Beispiel in Alexandria, Kairo oder Casablanca (Marokko)...
Voraussichtlich werden im Jahr 2050 1,8 Milliarden Menschen in Afrika leben, heute sind es 840 Millionen, obwohl in Afrika südlich der Sahara inzwischen fast jeder zehnte Erwachsende mit dem HI-Virus infiziert ist. Allerdings wird sich in einigen Staaten Afrikas die Bevölkerung durch Aids bis 2050 deutlich reduzieren:

http://www.geolinde.musin.de/afrika/html/bevoelkerungsentwicklung.htm


Mal abgesehen davon, dass dieser Vorschlag so ziemlich der größte Eingriff in die persönliche Freiheit eines Menschen wäre, ist er absolut nicht durchführbar. Vor allem nicht global. Zumindest die nächsten paar Jahrzehnte nicht.

Ich persönlich glaube ja, dass sich die Weltbevölkerung von alleine einpendelt. Dazu leisten wachsender Wohlstand sowie Naturkatastrophen, Völkermord, Pandemien, Kriege etc. alle ihren Beitrag...
 

Rivale-von-Nogar

Großmeister
Registriert
26. April 2006
Beiträge
548
Simple Man schrieb:
Natürlich ist es das gleiche ... du willst Leute dazu zwingen, dass sie jeweils nur noch ein Kind bekommen ... warum also nicht nach dem Kind die Leute sterilisieren? Was spricht genau dagegen?

nein ist es nicht. Wenn man jemanden z.B. wegen Alkohol am Steuer bestraft, dann ist das auch etwas ganz was anderes, als wie wenn man dieser Person von Haus aus verbieten würde, Alkohol zu kaufen. Man kann nicht alles über einen Kamm scheren.

Simple Man schrieb:
Was macht dich denn bitte so sicher, dass das in Afrika so weiter gehen soll? In Asien z.B. sinkt die Bevölkerungsrate ja auch, einhergehend mit wachsendem Wohlstand ...

Du sagst ja nicht, warum das so kommen sollte, sondern nur, dass es so kommt ... aber was macht diese Ansicht denn nun plausibler?

Bilder sagen mehr als 1000 Worte

http://www.chemievorlesung.uni-kiel.de/1992_umweltbelastung/images/u106.gif

http://ifakaraphilosophy.files.wordpress.com/2009/05/erdbevolkerung.jpg

@Simple Man und Glaurung: Vielleicht könnt ihr mir mal erkären, wo ihr an diesen Grafiken einen Bevölkerungsrückgang erkennt.

@Glaurung: Bis zum Jahre 2050 gerade mal 1,8Mrd in Afrika? Das glaubst du doch wohl selbst nicht.
 

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.452
Natürlich ist es das gleiche ... du willst Leute zwingen, etwas nicht mehr tun zu dürfen, also stellst du das unter Strafe ... was spricht jetzt gegen Sterilisation? Dann können die Leute nicht mehr dagegen verstoßen ... bei dir dürften die Leute ja auch kein Auto mehr fahren ... nur sagts du, dass sie ruhig ein Auto haben dürfen, aber nicht mit fahren ... ich sage: warum nicht gleich das Auto wegnehmen?

Schöne Bilder ... sagen aber nichts über die zukünftige Entwicklung ... ich wiederhole mich ja so gerne, daher:
Wer sagt denn überhaupt, dass die Bevölkerung immer weiter wächst, so ohne Kontrolle? Ich meine, was macht diese Ansicht plausibler als gegenteilige Ansichten?
Du sagst ja nicht, warum das so kommen sollte, sondern nur, dass es so kommt ... aber was macht diese Ansicht denn nun plausibler?
 

Rivale-von-Nogar

Großmeister
Registriert
26. April 2006
Beiträge
548
Simple Man schrieb:
Schöne Bilder ... sagen aber nichts über die zukünftige Entwicklung ... ich wiederhole mich ja so gerne, daher:
Wer sagt denn überhaupt, dass die Bevölkerung immer weiter wächst, so ohne Kontrolle? Ich meine, was macht diese Ansicht plausibler als gegenteilige Ansichten?
Du sagst ja nicht, warum das so kommen sollte, sondern nur, dass es so kommt ... aber was macht diese Ansicht denn nun plausibler?

Ja ich wüßte jetzt nicht, wie ich dir einen Beweis über die künftige Bevölkerungsentwicklung liefern sollte. Außer du hättest zufällig eine Zeitmaschine.
 

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.452
:roll:
Du sollst mir eine plausible Begründung dafür liefern, dass die Bevölkerung in z.B. Afrika oder weltweit mit der gleichen oder stärkeren Rate wachsen wird. Bei einer prognostizierten Fertilitätsrate von 1,82 wird davon ausgegangen, dass ab 2050 die Weltbevölkerung eher zurückgeht ... Gründe dafür sind größerer Wohlstand, besser Verhütungsmittel, mehr (sexuelle) Selbstbestimmung der Frauen etc.

Was spricht jetzt bitte dafür, dass die Geburtenrate weltweit steigen wird, wie du meinst?
 

Rivale-von-Nogar

Großmeister
Registriert
26. April 2006
Beiträge
548
Ich gehe mal schwer davon aus, dass du diese Prognose mit den 1,8 Mrd aus Glaurung´s Link entnommen hast

Glaurung schrieb:

Dort steht u.a. auch, dass das Bevölkerungswachstum in Afrika derzeit angeblich bei 2,71% liegt. Das heißt, selbst wenn es bei den 2,71% bliebe, müßte demnach die Bevölkerung bis zum Jahre 2050 auf 2,91 Mrd angestiegen sein.

Es ist aber trotzdem von 1,8 Mrd die Rede.

Also ist wenn dann diese Prognose viel zu optimistisch
 

Glaurung

Meister
Registriert
4. September 2002
Beiträge
405
Du lässt ausser acht, dass gerade in Afrika immer noch viele Menschen durch bewaffnete Konflikte, Hungersnöte, Dürren und Krankheiten sterben...

Klar sind das alles nur Prognosen letztendlich werden wir erst in 40 Jahren genaueres wissen. Trotzdem ist es Schwachsinn, dass sich die Bevölkerung dort alle 15 Jahre verdoppelt.
 

Ähnliche Beiträge

Oben