Globale Einführung einer 2-Kind-Politik dringend notwendig

Rivale-von-Nogar

Großmeister
Registriert
26. April 2006
Beiträge
548
Willst du etwa, dass man dir vorschreibt, nicht zu viel zu essen? Weil es ja andere Leute gibt, die weniger oder gar nichts haben. Oder nur sagt, du darfst nur Reis essen und keine Nudeln oder Pizza mehr, weil es gibt ja andere Leute, die sich das nicht leisten können. Soll man dir verbieten, eine Wohnung bzw. Haus mit mehr als einem oder zwei Zimmern zu haben, weil es Leute gibt, die nicht einmal ein Dach über dem Kopf haben?
Du darfst hier nicht einfach Äpfel und Birnen miteinander vermischen. Es geht hier lediglich um die globale Einführung einer 2-Kind-Politik. Nicht mehr und nicht weniger. Dass du angeblich nur noch bestimmte Sachen essen darfst oder deine Wohnung nur noch eine begrenzte Anzahl an Zimmern haben darf, davon ist doch überhaupt nicht die Rede. In China ist es das gleiche. Dort wird einem auch nicht vorgeschrieben, nur noch bestimmte Sachen essen zu dürfen u.s.w. obwohl dort die 2-Kind-Politik gilt. Das eine hat mit dem anderen nichts, aber auch absolut nichts zu tun.
 

Rivale-von-Nogar

Großmeister
Registriert
26. April 2006
Beiträge
548
 

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.816
China erlaubt jetzt drei Kinder pro Familie. Der Grund ist die Furcht vor einem massiven Bevölkerungsrückgang.
 

Rivale-von-Nogar

Großmeister
Registriert
26. April 2006
Beiträge
548
Ja davon hab ich auch schon gehört. Nun ja eine 3-Kind-Politik ist immerhin besser als gar keine Bevölkerungskontrolle. Die chinesische durchschnittsfrau bringt zur Zeit 1,3 Kinder auf die Welt, obwohl dort bis vor kurzem die 2-Kind-Politik galt. Da kann man dann so einen Schritt der Auflockerung dann schon nachvollziehen. In den Entwicklungsländern wäre eine 3-Kind-Politik dagegen zu lasch. Denn in den Entwicklungsländern gibt es fast keine Frauen, die freiwillig weniger als 3 Kinder zeugen. Dort wäre wie gesagt eine 2-Kind-Politik dringend notwendig.
 

Ähnliche Beiträge

Oben