Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

EU-Beitritt der Türkei

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von ikea-boy, 16. Dezember 2004.

  1. willi

    willi Großmeister

    Beiträge:
    521
    Registriert seit:
    21. April 2003
    Ort:
    Wiese, neben dem Bach
    @somebody
    Ja, so ein Fascho wie Du tut schon weh!
    Unglaublich sowas in dieser Art zu lesen und das noch von einem möchtegern Admin, der sowieso in keiner anderen Art und Weise auffällt, als dass er andere Foren Teilnehmer verhöhnt! Und jetzt das!
    Du Ober-Fascho!

    Ein Prost auf Ask1
     
  2. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    @Somebody

    Interessant deine Haltung die Türken hier mit illegal schwarzarbeitenden Armeniern in der Türkei zu vergleichen. Auch die Bezeichung "Pack", die kein Äquivalent in meinen Äußerungen findet. Ich sprach nur von illegalen Schwarzarbeitern..

    Als Illegale haben die eh keine rechtliche Aufenthaltsberechtigung und nach Armenien wollen die nicht hin, weil da kommen die her, weil keine Arbeit, weil Wirtschaft am Zusammenbrechen und deswegen bleibt nur noch die Alternativer ihrer Freunde im Westen.

    @Gammel

    Ganz einfach: Die Türkei ist (war) um Frieden, Anerkennung und Aufarbeitung bemüht. Beherbergt sogar 170000 Armeniern im Land, davon 100.000 geduldet, die ihr Brot verdienen, die ihnen Armenien nicht bieten kann.

    Nun kommen die Schweden daher und meinen, sie müßten unsere Geschichte umschreiben, wir seien böse zu den Armeniern. Ja wenn dass so ist, dann soll doch Schweden die 100.000 Armenier aufnehmen und für sie sorgen. Dann dürfen sie auch weiter mit dem Finger auf die böse Trükei zeigen. Diesmal sogar mit Begründung. Aber diese Situation ist deutlich angenehmer, als wenn jemand dich zu unrecht verurteilt.

    @Somebody
    Übrigens bin ich mit ebenscholcher Entschiedenheit dagegen, das Deutschland Griechenland Steuern zahlt, nur weil das ganze Land korrupt ist, ein VIP-Arzt z.B. eine steuerliches Jahreseinkommen von 3000 € abgibt. Kaum Registrierkassen im Land, kaum Rechnungen und wegen der Einführunug dieser gehen die auch noch auf die Strasse die Griechen. Bitteschön. Zahlen wir doch weiter deren Schwarzarbeit.
    Die Türken hingegen haben sicher keine Lust mehr die Schwarzarbeit von Illegalen Armeniern zu finanzieren, die auch noch weltweit Stimmung gegen die Türkei machen.

    Wenn ihr mehr deren Freunde seid, dann bezahlt die gefälligtst auch selber!!!

    @Edo

    Falscher Nebenkriegsschauplatz. Das sind Araber!! Schick sie in die Wüste.
     
  3. somebody

    somebody Erleuchteter

    Beiträge:
    1.454
    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Ort:
    somewhere
    Das du Bauer ein Problem hast Ironie (die als solche gekennzeichnet ist) als solche zu verstehen ist nichts neues. Bist halt nicht so der Helle, kann ich aber nichts für. Das du mich als Fascho beschimpft zeigt mir dein Unverständniss mit Logik umzugehen. Kann ich aber auch nichts für. Ich kann mich da nur drüber belustigen und mir vorstellen wie du für nichts und wieder nichts mit hochrotem Kopf vor dem Bildschirm sitzt. Ich hoffe du kannst heut nacht deswegen nicht schlafen. Musst ein schweres Leben haben.

    dumm ist wer dummes tut.
     
  4. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    Wie wir sehen polarisiert das Tehma. Ist vielleicht ganz gut, dass hier jeder mal Klartext redet und Farbe bekennt!

    Also zum EU-Beitritt:
    Bei der anhaltenden und tendenziell zunehmenden politischen Stimmung und Gesinnung der EU hat die Türkei in diesem Bunde nichts verloren. Deswegen: Türkei nicht in die EU!

    Natürlich existieren auch moderate Kräfte in der EU, so um die 40%, aber die anderen haben die Mehrheit und mit dieser Mehrheit läßt sich leider nicht Koalieren.
     
  5. somebody

    somebody Erleuchteter

    Beiträge:
    1.454
    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Ort:
    somewhere
    Imposant zu erkennen das der Adressat die Ironie erkannt hat, ein willi von der Bauernwiese aber nicht. ein Willi wills wissen. :D


    80% der Türken die ich kenne arbeiten Schwarz. Ist so, kann ich nichts für. Und ich kenne diverse Aussagen von Türken die hier schon Jahre leben die feststellen das der Grossteil der hier nach D kommenden Türken einfach Pack ist die selbst in der Türkei keiner haben will. Ich geb das wieder, ohne Wertung. Wenn ich mich richtig erinnere kam eine ähnliche Aussage auch mal von dir selbst. Mir persönlich sind Menschen egal welcher Coulor und Auffassung gleich, solange sie von sich selbst dasselbe verlangen wie sie es von anderen erwarten.

    ausser Willi natürlich. Der ist dumm.
     
  6. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    macht pause.


    anti
    mod



    pause vorbei. ich erwarte, dass es nun ohne persönliche vorhaltungen (egal aus welchem grund) weiter geht...
     
  7. jones

    jones Erleuchteter

    Beiträge:
    1.656
    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Ort:
    Βόρεια Ρηνανία-Βεστφαλία
    Wenn diese 100000 Armenier illegal in der Türkei sind, hat Erdogam natürlich alles Recht der Welt diese Menschen auszuweisen. Außerdem hat er dann ja auch in der türkei wieder Platz für 200.000 Festlandstürken, die illegal auf Zypern sind.
     
  8. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    Staat heisst das kälteste aller kalten Ungeheuer.
    Kalt lügt es auch; und diese Lüge kricht aus seinem Munde:
    "Ich, der Staat, bin das Volk"

    Friedrich Wilhelm Nietzsche
     
  9. Gammel

    Gammel Großmeister

    Beiträge:
    810
    Registriert seit:
    20. März 2004
    Ort:
    bavaria
    Man müsste es dahin bringen, dass sich alle Menschen der Intoleranz und des Fanatismus schämen.

    Friedrich der Große
     
  10. Marc

    Marc Großmeister

    Beiträge:
    989
    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Ort:
    Timbuktu
  11. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
  12. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Wenn der deutsche Pass vorhanden ist, ist die eigene Sprache Deutsch.

    ws
     
  13. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    Erzähl das mal den Millionen Russland-DEUTSCHEN! Die schei...n auf Deutsch!
     
  14. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Und darum sind sie wohl auch nur schlecht integriert. Ergo müssen wir viel mehr türkische Gymnasien haben, weil Türkisch ja voll wichtig für die Integration ist. In etwa so wichtig, wie Russisch.

    ws
     
  15. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    Du behauptest weiterhin, dass die Russen gut integriert sind?

    Wer unter sich oder auf der Strasse oder im Supermarkt an der Kasse russisch spricht, obwohl er oder sein Großvater Deutsche waren, der ist schlechter integriert als ein Türke.

    Diese Russen fallen nur nicht so auf, weil sie, kraft ihrer genetischen Vererbung, deutsch aussehen. In ihren Seelen und Köpfen und Geist bleiben sie aber RUSSEN. Sie heiraten bevorzugt unter RUSSEN, schauen RUSSEN TV und achten Wladimir Putin mehr als eine Angela Merkel. Zudem mögen die russischen Damen (Deutschrussen wohlgemerkt) keine deutschen Kerle, würden auch keinen heiraten, weil diese (nach deren Angaben) alle zu "verweichlicht" sind.

    Wach auf Winston! Integriert erstmal die Deutschrussen, bevor ihr weiter auf den Türken rumhackt!!!
     
  16. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Und wo genau fordert Putin jetzt russische Schulen und spricht davon, dass Integration...entschuldigung...Assimilation gegen das Menschenrecht verstößt? Und wann war Putin hier in Deutschland und hat vor 1000en Russen Wahlkampfreden geschwungen?

    Sicherlich gibt es auch Russlanddeutsche, die schlecht bis gar nicht integriert sind. Genauso, wie es Japaner gibt, die nicht integriert sind.

    Aber kein ausländischer Regierungschef fordert "sein Volk" auf, sich nicht anzupassen. Abgesehen von Erdogan.

    ws
     
  17. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Ich würde sagen die Sprache hängt nicht vom Pass ab, sondern vom Wohnort. Wenn der Wohnort Deutschland ist, dann sollte die erste Sprache, die man systematisch lernt Deutsch sein. Meines Wissens ist man genau deswegen auch wieder von der Idee abgekommen schon in der ersten Klasse Fremdsprachen zu lernen.
    Ein wenig anders sieht es wohl mit der gesprochenen Gebrauchssprache aus: da soll es kein Problem sein, wenn Kinder zweisprachig aufwachsen.
    Wenn das Elternhaus nicht zweisprachig ist, dann muss halt eine Sprache in der Vorschule bzw. im Kindergarten vermittelt werden, damit genug Basis für systematischen Schulunterricht da ist.
    Ist ja nicht so, dass man in der Hinsicht nicht auf genug Erfahrungen aus anderen Einwanderungsländern zurückgreifen könnte.
    Die Idee die Herr Erdogan hier vorträgt widerspricht -soweit ich weiss -allen bewährten pädagogischen Konzepten.
    Dass in der Folge neben Englisch an Schulen auch Türkisch als erste oder zweite Fremdsprache angeboten wird, dagegen spricht imho nichts, wenn die Nachfrage besteht. Zumindest imho nicht mehr oder weniger als gegen Tschechisch, Italienisch, Japanisch, Altgriechisch oder Latein oder was aktuell sonst noch so an deutschen Gymnasien angeboten wird.
     
  18. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Keine Frage.

    Mir ging es darum, dass Erdogan der Meinung ist, man müsse zuerst die eigene Sprache beherrschen und damit Türkisch gemeint hat. Darauf hin habe ich gesagt, dass die eigene Sprache Deutsch ist, wenn man denn den deutschen Pass hat.

    Für alle anderen gilt dann Deine Anmerkung.

    ws
     
  19. benicio

    benicio Erleuchteter

    Beiträge:
    1.119
    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    meine eltern sind nach deutschland immigriert da war ich 9 jahre alt.
    ich konnte keine silbe deutsch, da ich in italien aufgewachsen bin.

    ich habe es geschafft in die 4. klasse einer grundschule aufgenommen zu werden ohne zurückgestuft zu werden... um haaresbreite hätte ich es auf anhieb geschafft sofort, ohne umwege aufs gymnasium zu kommen.
    obwohl ich es von den noten her gedurft hätte, hab ich mich für den zunächst etwas leichteren weg entschieden und bin auf die realschule. abitur habe ich erst nach der mittleren reife nachgeholt... ich hatte mir in der zwischenzeit freunde unter meinen klassenkameraden gemacht, das wollte ich irgendwann nicht aufgeben, deshalb war der wechsel aufs gymmi kein thema.
    in den ersten jahren war es nämlich ganz und gar nicht leicht für mich! ich wurde wegen meines "anders sein" gehänselt und in den pausen verprügelt... während des unterrichts hat man mich wegen meiner aussprache ausgelacht und dass meine eltern mir zu der zeit keine markenklamotten kaufen konnten war auch nicht gerade von vorteil für mich! man hat es mir nicht leicht gemacht!

    so. was will ich damit sagen? ich habe keine italienische schule gebraucht... viel eher hätte ich zusätzlich förderunterricht in deutsch benötigt um mich noch schneller zurechtzufinden!
    meine eltern haben für mich 1-2 mal die woche nen jungen kerl für paar merk fuffzig vorbeikommen lassen der mir etwas nachhilfe gab...
    im grunde haben wir uns überwiegend unterhalten und ein wenig gespielt - das wussten selbst meine eltern - doch sie waren der meinung, dass mir der etwas intensivere umgang mit einem einheimischen helfen würde mich zu integrieren.

    mir geht es echt auf den kranz wenn ich diese jammerei höre! wir brauchen das, wir brauchen dies! tut ihr deutschen was für integration!
    scheiss dreck!

    grundgütiger ich bin sicher kein wunderkind! und dennoch habe ich es, wie viele andere auch, geschafft mich wunderbar zu integrieren!
    und wisst ihr warum das so war? weil ich es wollte! weil meine eltern es wollten! weil ich und meine eltern nicht zwischen deutsch und italienisch unterschieden haben! wir wollten ein neues leben in einer neuen umgebung!
    wir einwanderer müssen uns für ein besseres leben in einem fremden land halt in herrgottsnamen auch ein wenig den arsch aufreissen! nicht umgekehrt! und da spielt es keine rolle ob es 1 million oder 10 millionen vom staat x sind die zugewandert sind! im gegenteil!

    ihr spuckt in den teller von dem ihr esst!
    erst zuwandern - null mühe geben - und darüber hinaus auf den gastgeber schimpfen und dämliche, unverfrorene forderungen stellen *applaus*

    man kennt keine scham
     
  20. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Mal ganz blöd gefragt:

    Wenn Sarkozy sich jetzt mehr französische Schulen in Deutschland wünschen würde, würde das dann

    a) als Provokation angesehen
    oder
    b) als Förderung der deutsch-französischen Freundschaft?


    Und wenn Brown sich jetzt mehr englische Schulen in Deutschland wünschen würde, würde das dann

    a) als Provokation angesehen
    oder
    b) als eine Möglichkeit, die Leute schon früh auf die Globalisierung vorzubereiten?

    :gruebel: