Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

eu-beitritt israels?!

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von nicolecarina, 10. Februar 2005.

  1. nicolecarina

    nicolecarina Erleuchteter

    Beiträge:
    1.659
    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    nach nutzung der suchfunktion wage ich zu behaupten, ein neues thema zu eröffnen.

    und nach der hitzigen debatte über den eu-beitritt der türkei bahnt sich eigentlich bereits das nächste thema an: was ich bislang als absolute "verschwörungs"-utopie ansah wurde durch die info, dass es einen israelischen euro geben soll schon mal etwas realisticher. auch der türkische euro soll ja schon existieren.
    aber zurück zum eigentlichen thema:
    nachdem ich folgenden artikel gelesen habe, scheint es da doch konkretere pläne geben, dass israel der eu-beitritt. für mich eigentlich keine zwingende logik aber offenbar nicht abwegig.

    http://www.nahostfocus.de/page.php?id=2072

    also ich weiß ja wirklich nicht...

    8O :?
     
  2. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    machen wir doch einfach stabilen frieden mit den palästinensern zur bedingung.


    wär doch schön, wenn´s so weit ist, israel aufnehmen zu können...
     
  3. nicolecarina

    nicolecarina Erleuchteter

    Beiträge:
    1.659
    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    antimagnet, verrat mir mal eins:
    wieso um alles in der welt sollen alle möglichen länder der eu beitreten? wer um gottes willen sind wir denn?

    und gleiches argument wie immer: wer die eigenen probleme nicht in den griff bekommt sollte sich nicht als heiland für andere ausgeben oder lieg ich da so falsch? wir haben zwar keinen krieg mehr mit den franzosen oder österreichern dafür aber hartz4 und ähnliche undinger zu bewältigen *hust*
     
  4. Laokoon

    Laokoon Erleuchteter

    Beiträge:
    1.506
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Ort:
    Ilium
    Wenn Israel auch noch dazu kommen würde, wo bleibt dann das "E" der EUROPÄISCHEN Union. Also, dass die Türkei beitreten will und auch wohl wird, kann ich noch verstehen, da es auf der Schwelle zwischen Asien/Europa liegt und wir auch kulturell lange gemeinsame Wege gingen (bis zum Ende von Byzanz).
    Doch Israel ist bekanntlich schon der "Nahe Osten", sprich: Vorderasien. Und wenn auch das Christentum aus dem Judentum hervorging, haben wir doch große Unterschiede, denn Europa entwickelte sich völlig anders als Israel + Umland. Ich möchte nicht, dass ihr mich falsch versteht, ich habe weder etwas gegen Juden noch gegen Muslime (sonst würde ich ja auch den Türkei-Beitritt nicht akzeptieren).

    Wenn Israel in die Union beitreten würde, wären wir alle in die ewigen Konflikte Vorderasiens verstrickt und wohl bald auch involviert. Denn ich gehe nicht davon aus, dass dort jemals Frieden herrschen wird, solange sich Israel und die Arabische Liga nicht näher kommen. Da jedoch stänig Anschläge geschehen und militärische Reaktionen darauf folgen, kommt es wohl zu keinem Frieden in den nächsten Jahrzehnten.

    Sprich: Gegen Beitrittsverhandlungen mit Israel
     
  5. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Wieso denn nicht?

    Immerhin ist Israel ein hochentwickelter Staat. Im Gegensatz zu einigen Staaten die entweder gerade neu in der EU sind oder noch in die EU wollen. Die kann man höchstens und mit viel wohlwollen als Schwellenländer bezeichen.

    Also finanziell wohl ein Gewinn für Europa.

    ws
     
  6. nicolecarina

    nicolecarina Erleuchteter

    Beiträge:
    1.659
    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    mir verschließt sich noch immer die Notwendigkeit.
    Kulturell würd ich ja sagen, geografisch eher nein.
    Dann können wir - überspitzt gesagt - beispielsweise auch Argentinien aufnehmen...
     
  7. Laokoon

    Laokoon Erleuchteter

    Beiträge:
    1.506
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Ort:
    Ilium

    Geht, oder? Also ich hab keine Lust, dass meine zukünftigen Steuergelder über den Umweg durch Brüssel zur Menschenrechtsverletzung benutzt werden...

    Finanzen sind nicht alles. Ich finde, Europa hat auch ein Image.
    Und zwar ist Europa geographisch definiert, vom Atlantik im Westen bis zum Bosporus (deshalb Türkei dazu, die sind auf der "Brücke") und bis zum Ural. Und kulturell stehen wir nunmal auch anders da. Auch wenn unsere Staaten weiß Gott nicht perfekt sind, sie auch teilweise etwas zu konservativ regiert werden und bei manchen Statten die Wirtschaft schwächelt..Europa ist zusammen groß geworden, auch wenn man sich bekämpft hat. Eine kulturelle Einheit mit vielen Facetten.

    Dagegen Israel:
    Politisch und religiös vollkommen isoliert von den Anreiner-Staaten und der EU.
    Der Nah-Ost-Konflikt; eine Sauerei. Zumindest die jetzige Regierung in Israel hat eigentlich gar kein wirkliches Interesse an einem Frieden mit Palästina.



    Und NicoleCarina hat doch recht, wenn Israel, warum dann nicht auch Marokko, Algerien, Pusemukl oder den Rest der Welt nicht auch noch gleich ????
     
  8. Lana

    Lana Meister

    Beiträge:
    107
    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Wir sind ein Spielball bösartiger Mächte :O_O: :p
    Die EU ist doch sowieso nichts mehr Besonderes, seitdem die ganzen Oststaaten dabei sind.

    Unsere Arbeitslosenzahl wird dadurch nur Größer :twisted:
     
  9. MrMister

    MrMister Erleuchteter

    Beiträge:
    1.907
    Registriert seit:
    13. April 2003
    Ort:
    Oval Office, um Bush zu stoppen, wird ja langsam Z
    Danke für diesen qualifizierten Kommentar, Lana.

    Ich bin auch gegen einen Beitritt Israels, bis die Menschenrechtsverletzungen endlich beendet sind, dort unten Ruhe einkehrt und der Rechtsstaat nicht nur auf dem Papier existiert, denn dort gibt es noch einige Mangel. Wenn diese Probleme aus dem Weg geräumt sind würde ich nochmal mit mir verhandeln lassen, vorher aber definitiv nein.
     
  10. forcemagick

    forcemagick Forenlegende

    Beiträge:
    6.040
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Ort:
    function (void);
    wenn wir israel mit in die eu aufnehmen würden, was spräche dann gegen ägypten oder syrien oder... ja warum nicht ... ich weiß ich hole jetzt weit aus und werde schon wieder sarkastisch .. aber weshalb dann nicht auch china?

    nein ich denke irgendwo muss mal schluss sein mit der aufnehmerei und erweiterei... wir bauen hier kein imperium auf...

    die türkei ist schon so ein kritischer fall ( ist das überhaupt noch europa?) und israel dürfte ganz klar nicht mehr europa sein..

    endet europa nicht am bosporus und gehört nicht der größte teil der türkei nicht mehr zu europa im geografischen sinne des wortes europa?

    ein anderes argument gegen ein israel ist ähnlich wie ein argument gegen die türkei.. .menschenrechte müssen einfach eingehalten werden solange die türken fröhlich foltern ( oder sich kaum zurückhalten können ) oder krieg gegen die kruden führen ( mal mehr mal weniger ) und solange die israelis keinen vernünftigen frieden mit ihren nachbarn haben ist doch da eh nicht dran zu denken...

    ansonsten bleibt aber die große frage.... was zum henker soll diese eu eigentlich sein? muss das ding immer größer werden?
     
  11. addelinsky

    addelinsky Lehrling

    Beiträge:
    41
    Registriert seit:
    22. September 2004
    Ort:
    over the rainbow
    Bin mal gespannt was uns noch so alles als "Europa" verkauft wird!

    Ausserdem, was bitteschön ist an Israel "europäisch"???? :gruebel:
    Mir kommt diese Europäisierungswelle so vor wie der Größenwahn mancher Grosskonzerne, die durch Fusionen, und Firmenaufkäufe auf Teufel komm´ raus, expandieren, dann aber durch, z. B. falsches Management in Konkurs gehen.
    Ich bin der Meinung, dass das sich das jetzige Europa erst mal festigen sollte.
    Na, da werden wir in Kuhzunft, äh Zukunft, noch einigen Disskussionsstoff haben...

    Gruss Addelinsky
     
  12. nicolecarina

    nicolecarina Erleuchteter

    Beiträge:
    1.659
    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    es sieht aber grad danach aus....
    vor allem: das osteuropäische und wirtschaftlich weniger gut gestellte länder ein interesse am eu-beitritt haben leuchtet mir ja irgendwo ein, auch wenn die hoffnungen sicher nicht in der form erfüllt werden dürften, wie sich das viele vorstellen. aber ich wüsst gern mal einen grund, weshalb der beitritt in die eu lohnenswert sein sollte außer eventuell der gedanke einer starken solidargemeinschaft die die eu meiner meinung nach - wenn überhaupt - erst in zig jahrzehnten sein wird.

    ein beitritt einzig und allein deshalb zu genehmigen, damit das beitrittsland die menschenrechte achtet erscheint mir bei aller liebe etwas dürftig. das sollte eigentlich auch auf diplomatischem wege, entwicklungshilfe oder mit sonstigen politischen instrumentarien, vor allem mit viel gutem willen weitaus effektiver und selbstverwalteter möglich sein.

    wann ist denn der punkt erreicht, an dem das staatenbündnis zum alles verschlingenden leviathan wird? denn von einer wirklichen staatengemeinschaft ist ja eu-technisch nicht viel zu bemerken - im gegenteil. die stimmen der gegner werden lauter und rufen den "eu-schwindel" im gleichen atemzug wie den globalisierungspopanz.
     
  13. Paladin

    Paladin Meister

    Beiträge:
    235
    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Ort:
    Austria
    Realismus

    Realistisch gesehen ist an einen Beitritt Israels oder mit Aufnahme von Beitrittsverhandlungen auf grunder der instabilen geopolitischen Lage in den nächsten 20 Jahren nicht zu rechnen.

    Ich zerbrech mir darüber den Kopf wenn ich sehr viel älter bin.

    mlg Paladin
     
  14. forcemagick

    forcemagick Forenlegende

    Beiträge:
    6.040
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Ort:
    function (void);
    ja es sieht leider danach aus... und ja ... ich sehe die eu inzwischen auch unheimlich kritisch..

    wie du weißt werfe ich der eu ja neben antidemokratischen tendenzen ja auch vor eine art erfüllungsorgan gewisser interessengruppen zu sein...
     
  15. Laokoon

    Laokoon Erleuchteter

    Beiträge:
    1.506
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Ort:
    Ilium
    Re: Realismus

    Okay, lasst uns das Thema schließen, dann treffen wir uns alle in zwanzig Jahren wieder und fangen die Diskussion nochmal an :wink:
     
  16. _Dark_

    _Dark_ Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.479
    Registriert seit:
    4. November 2003
    ich denke grade bei dem thema muss den eigentlichen sinn der eu in betrach ziehen..
    gegründet als wirtschaftsgemeinschaft, die nur den sinn hatte, den europäischen markt zu einen (was ja jetzt durch den euro ziemlich geglückt ist) wäre eine aufnahme israels sicherlich extrem sinnvoll und konsequent..
    naja, zieht man nun noch die kulturellen aspekte in betracht, die ja sowieso nur lästiges beiwerk sind, dann sehe ich eigentlich auch keine hindernisse, denn mir sind die israelis historisch und kulturell gesehen mit sicherheit näher als die türkei, und ziemlich nah dran an griechen oder iren..

    so gesehen habe ich überhaupt nix gegen eine aufnahme israels, schon auch aus dem weiteren grund, dass endlich ein weiterer geber aufgenommen wird, und dass durch israel die usa wieder ernster genommen werden..
     
  17. Themis

    Themis Erleuchteter

    Beiträge:
    1.416
    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Ort:
    in der Parallelgesellschaft
    @_Dark_

    Israel näher an Griechen als die Türken? Interessante These.
    Wieso?

    MfG
     
  18. Laokoon

    Laokoon Erleuchteter

    Beiträge:
    1.506
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Ort:
    Ilium
    auch @_Dark_:

    Was heißt hier, Kultur ist "lästiges Beiwerk" ?
    Schließlich müssen wir zusammen mit ihnen auskommen und sie mit uns.. Und wenn das nicht geht, sehr ich schlechte Karte für einen sinnvollen Zusammenschluss, denn sonst gibt es unter den Völkern (nicht unbedingt den Staaten) Dissonanzen und Streitigkeiten.

    Außerdem prägt Kultur die Menschheit ja wohl ziemlich. Und da Israel eine andere Kultur hat und damit auch andere Ziele (evtl. "Ideale", Weltansichten) und ganz andere Interessen hat nach denen es strebt, denke ich , ist das ein zu großer Unterschied.

    Dazu müssen wir erst richtig in menschennahen Dialog miteinander treten und solch eine Völkerverständigung, -verstehen und evtl. auch -angleichung dauert wohl ein bisschen länger.....
     
  19. forcemagick

    forcemagick Forenlegende

    Beiträge:
    6.040
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Ort:
    function (void);
    also einmal frage ich mich inwiefen denn die einigung des europäischen marktes geglückt ist.. der euro hat doch in erster linie für explosive preissteigerungsreaten gesorgt, die eu bisher hat für allerhöchstens abwanderung von betrieben gesorgt und ach ja.. wir haben ein paar mehr als nur hirnrissige bevormundungen aus brüssel bekommen.

    wir stehen kurz vor softwarepatenten ( die uns europäern nichts bringen wohl aber ein paar multis aus den usa ) unmittelbar vor biometrieausweisen ( alles im namen der usa und ihres krieges gegen den terror ) und natürlich vor einem antidiskriminierungsgesetz, dass in seiner undruchdachtheit kaum zu übertreffen ist... wir haben einen europaweiten albernen kampf gegen das rauchen mit diversen stilblüten und dürfen uns an allgemeinen sozialabbau erfreuen, der ja offenbar absolut im interesse der eu sind ( alle länder machen fröhlich mit ) ... ach ja .... nicht zu vergessen, dass unsere eu nach der logik "tretet die sau, die am boden liegt" ja ständig knete fordert, aber jeden in den arsch tritt, der die krieterien nicht mehr erfüllen kann.. tolle gemeinschaft.. kann man das nicht auch bei den sopranos bewundern?

    ja und wenn man europa nur noch als ein konstrukt versteht zur vereinheitlichung von märkten, dann könnte man ja wirklich china mit einverleiben..

    die eu also als testkonstruktion für eine globale verwaltungseinheit?
     
  20. nicolecarina

    nicolecarina Erleuchteter

    Beiträge:
    1.659
    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    raaaaaaaaaaaaaaa 8O

    die bemerkung über das lästige kulturelle beiwerk hast du ironisch gemeint oder?
    wie arm wird das leben denn ohne kultur, ausschließlich den gesetzen des marktes gehorchend? *ächz* :O_O: