Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Atomwaffenprogramm Iran

Dieses Thema im Forum "Krisen, Kriege und Sanktionen" wurde erstellt von DrJones, 25. Juli 2005.

  1. Cracky

    Cracky Anwärter

    Beiträge:
    10
    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Ort:
    Siegen
    @DrJones
    so ganz unzufrieden scheinen die iraner nicht zu sein, sonst hätten sie nicht einen konservativen präsidenten gewählt.
    was die westliche lebensweise angeht, wenn du damit moderne musik, drogen sex und coca cola meinst, klar gibts sowas im iran, jedoch nur hinter verschlossenen türen. nach aussen hin, wird der iran aber niemals!!! nach westlichen verhältnissen leben.
    und vergleiche den iran nicht mit dem irak, der iran ist ne nummer zu groß für die amis. wie du weißt, kann man die westliche demokratie nicht so einfach herbei bomben. versuchen die usa es doch, befürchte ich den berühmten "clash of civilizations".

    auserdem, woher nimmt sich jemand das recht, den iranern zu sagen, wie man leben, glauben und sterben soll...
    alles eine art der perspektive.
     
  2. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.989
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Nationalstaaten neigen dazu so zu handeln.
    Das Gleichsetzen von "Regime" (oder weniger vordefiniert "Regierung")
    mit Land und Staat gleichzusetzen ist auch nicht ungewöhnlich.


    Da ist ein Knackpunkt. Ist es wünschenswert das die westliche Lebensweise in anderen Ländern übernommen wird?

    Übrigens ist der Film "Crossing the Bridge" recht passend zu diesem Thema obwohl es da um Musik geht :eek:)


    Ich bin auch der Meinung das es politische und andere un-zerstörerische Möglichkeiten geben muß um bereits den Wunsch nach Atomwaffen zu unterbinden. Allerdings bin ich der Meinung das man dabei vorsichtiger und weniger moralisch belehrend vorgehen muß.

    Ich wundere mich immer wie leicht man in Deutschland nach Bombardierung schreit. Haben Eure Eltern oder Großeltern Euch nicht berichtet wie es gewesen in den Bombennächten?
    Der "saubere Krieg" ist alles andere als sauber. Die Bilder im Irak haben es doch deutlich gezeigt wie genau da getroffen wird.
    Die chance das dabei Unschuldige sterben ist sehr hoch.

    Im Irak jedenfalls hatten die keine solche Waffen :roll:
     
  3. Leontral

    Leontral Meister

    Beiträge:
    262
    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Ort:
    Bavaria
    hi,

    ja der böse Iran....da gibts noch ein Land im nahen Osten.....die haben auch Atomwaffen. Grad gestern haben dort Fundamentalisten einen Fluch auf ihren Ministerpräsidenten gelegt.....wie zivilisiert....da sträubt es einem die Haare.....da stehen sich zwei Religionen auf engstem Raum gegenüber....aber nur eine ist die gute? Das erinnert mich ja so sehr an die christen....die sind vor 1000 Jahren auch durch die pampa gehetzt und waren ja ach so überzeugt das sie die eigentlichen von Gott geliebten sind.....na wenn da damals wie heute nicht ein massiver Denkfehler vorliegt....

    Der Iran bastelt fleissig weiter an der A-Bombe...die anderen haben sie schon und fiebern in Erwartung des erlösenden Armageddon dem Tag entgegen wo sie, weil sie ja die von Gott geliebten sind, ihre A-Bomben einsetzen düfen um höchstpersönlich Asche regnen zu lassen....

    Gott sei Dank geht der verfluchte Ministerpräsident den Weg der Entspannung....aber gewisse Teile seines 6 Mio Volkes scheinen dies garnicht zu wollen.....genausowenig wie grosse Teile des 90 Mio Volkes jenseits des Tigris gerne öffnetlich gehängt werden weil sie sich lieben....

    Aber es siegt wer kämpft....und vor allem...wer über Leichen gehen kann...welche Marschrichtung das bedeutet...naja...

    Nun kommen die Christen ins Spiel...
    denn eigentlich müssen die versuchen die nahende Katastrophe zu verhindern...tun sie auch...zumindest der Papst der sich zwar indirekt, aber überdeutlich gegen die Verfluchenden im 6 Mio land Israel gestellt hat....indem er sie nicht erwähnte.....gleich gab es Kritik von Seiten derer die den Hass in den eigenen Reihen schüren wollen....Gott sei Dank sehen viele Juden es genauso wie viele von uns....eigentlich wollen alle nur in Frieden leben und sind selbst unter schwierigen bedingungen bereit sich gegenseitig die Hand zu geben auf eine bessere Zukunft....gäbe es da nicht die närrischen, die um jeden Preis den Hass schüren wollen...

    Hoffentlich sind sich alle Beteiligten Bewusst, dass ausser Kontrolle...heutzutage The End bedeutet.....und nicht nur als Abspann eines Filmes...

    Prost Leo
     
  4. DrJones

    DrJones Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.172
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ort:
    Tübingen
    Da man B und C Waffen anscheinend in jedem Keller zusammenmischen
    kann ist das Ausfindigmachen solcher Labors schwierig und verleitet
    dazu Joghurt oder Milchfabriken zu bombardieren die auch mal
    mitten in einer Stadt liegen können.

    Atomanlagen kann man (jedenfalls glaube ich das) nicht mitten
    in nem Wohngebiet oder unter einem Krankenhaus verstecken.
    Daher wären Massenbombardements wie im Irak gar nicht nötig.
    Und jahrelanger Luftkrieg gegen Städte wie im zweiten Weltkrieg.
    Gott bewahre, sowas darf es natürlich nicht geben.

    Aber man muss doch eine Option haben den Willen des Westens
    (Keine Atomwaffen im Iran) auch gegen den Willen des iranischen
    Regimes durchzusetzen. Wenn das diplomatisch geht, wunderbar,
    wenn nicht muss es doch noch einn Plan B geben. Das mag diesen
    Mullahs vielleicht nicht gefallen wenn der Westen im Iran seinen
    Willen gegen die iranische Regierung durchsetzt, aber
    hey, das sind schließlich keine Spielzeuge.

    Und zu der konservativen Regierung.
    Wenn dort Lynchjustiz und Zensur herscht, kann ich mir gut vorstellen
    das es mit der Redefreiheit im Iran auch nicht weit her ist.
    Und ob bei der Wahl alles mit rechten Dingen zugegangen ist...
    (Obwohl, hatten die dort OSZE-Beobachter während der Wahl?)

    Hier noch ein Link zu Seite Iran-Now.de der zeigt das die jungen
    Leute im Iran nicht so zufrieden scheinen. Mag zwar nur eine
    größere Demo sein, ich weiß auch nicht wie oft es derartige
    Aktionen gibt, aber da geht schon ordentlich 'Ramba Zamba'

    http://iran-now.de/content/view/2100/26/
    [/url]
     
  5. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...

    Es ist ja nicht nur der Wille "des Westens" auch wenn die Mullahs und ihre Verteidiger das immer wieder behaupten. (dazu kommt dann noch eine Priese "Antiislamismus", "Kreuzfahrertum", "Eroberungssucht"...)

    Es ist der Wille aller Unterzeichner des Vertrages für die Nichtverbreitung von Atomwaffen! Und da gehören sogar Staaten dazu, die mehrheitlich Muslimisch sind. Man höre und staune.

    Außerdem hast Du Recht. Es geht um eine Option! Nicht mehr aber auch nicht weniger. Momentan wird ja verhandelt. Das ist auch gut so.

    Es darf aber in die Richtung des IRAN nur eine Möglichkeit geben:
    "Entweder wir überzeugen Euch mit Diplomatie oder halt anders. Aber A-Bomben werdet Ihr niemals haben."


    ws
     
  6. schwede_78

    schwede_78 Meister

    Beiträge:
    101
    Registriert seit:
    28. Juni 2005
    Ort:
    Freie Welt
    Stimmt schon, Atomwaffen sind überall eine Bedrohung. Das schlimme ist nur, dass die USA sich so arrogant und hardline-mäßig zeigen, egal wo sie auftreten. Da wird in letzter Zeit wieder sehr schnell mit Boykotten und Sanktionen gedroht usw. Das alles ist nicht sonderlich förderlich für deren Image und ihr Status der Supermacht wird immer schwieriger für andere Staaten zu akzeptieren. Atomwaffen bedeuten eine Art unabhängigkeit, so krank das klingen mag.
    Trotzdem, ich stimme dir zu: Soche Staaten dürfen in meinen AUgen (und ich lebe ja schließlich hier) keine A-Waffen haben. Mag irgendwo ungerecht sein, aber das ist mir in dem Fall egal.
     
  7. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Na, zum Glück! Es muß ja einen geben, der auch glaubhaft droht. Nichts gegen die Verhandlungen durch die EU und bin ja froh, wenn es so klappt. Aber wenn nicht, gibt es halt nur einen Staat, der glaubwürdig drohen und die Drohung umsetzen kann.

    Allerdings befürchte ich folgendes Szenario:
    Die EU scheitert. Die Mullahs bauen fleißig an der Bombe. Die USA greifen ein. Halb Europa rennt auf die Straßen und demonstriert...:roll:

    wetten?
     
  8. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.989
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Ja das wird passieren. Nur die meisten Leute unterstellen dann eben das die USA nicht wegen möglicher A-Bomben einmarschiert ist sonder getrieben durch werweißwasfür Gründe.

    Das ist Teil meiner Vorbehalte. Gibt es wirklich den Plan A der auf diplomatischem Wege eine Lösung verspricht oder ist Plan A nur vorgeschoben um den eigentlichen Plan B Eroberung, Unterdrückung, Eingliederung usw. glaubwürdiger erscheinen zu lassen.

    Siehe Irak. Da wurde ja auch ordentlich versucht diplomatisch dafür zu sorgen das dort keine Massenvernichtungswaffen gebaut werden ... es wurde dann Plan B verwendet weil A angeblich versagt hat ... unabhängig davon obs Waffen gab oder nicht...
     
  9. schwede_78

    schwede_78 Meister

    Beiträge:
    101
    Registriert seit:
    28. Juni 2005
    Ort:
    Freie Welt
    Eroberung und Unterdrückung sind mit Sicherheit nicht das wahre Ziel. Eroberung: Die USA erweitert doch nicht ihr Territotium?!
    Unterdrückung: Warum sollten Sie denn, um Hass zu schüren?
    Der eigentliche Plan ist ja mit großer Wahrscheinlichkeit der:
    1. Sicherung der Ölreserven bzw Sicherstellen, dass diese unter "demokratischer" Führung sind und nicht unter islamischer oder diktatorischer Führung.
    2. Sicherung des Führungsanspruchs der USA, indem ABC-Waffen keinem zugänglich gemacht werden. Somit sieht es für den Iran schlecht aus, denn sie haben massenhaft Öl und basteln wohl an einem netten Programm.
    Auch wenn viele hier meinen, der Iran wäre nicht so schnell zu besiegen wie der Irak - bin mir da nicht so sicher. OK, es sit ein riesiges Land, mehr Einwohner und schwieriges Terrain. Doch falls die Ammis vor der Wahl stehen: Verlust der Kontrolle oder Krieg, dann knallts.

    @Winston_Smith:

    mit "hardline-mäßig" meinte ich allgemein die USA, nicht in Bezug auf A-Bomben im Iran. Die Ammis sind bei allen Konflikten schnell auf den Barrikaden. China haben sie auch schon gedroht, weil diese erst die Währung nicht vom Dollar abkoppeln wollten. Schön und gut, aber man kann nicht immer der ganzen Welt drohen - selbst die Ammis nicht. In Bezug auf ABC-Waffen finde ich die Haltung aber richtig, auch wenn es eigentlich asozial ist. Die USA halten schließlich seit Jahrzenten die Welt mit einem Haufen Waffen in Schach - ein Recht was sie keinemanderen zugestehen. Aber im Zweifel lieber die USA als andere Spinner, so denke ich; Europa bekommts ja nicht auf die Reihe! Also dürfen wir uns nicht beschweren.
     
  10. DrJones

    DrJones Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.172
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ort:
    Tübingen
    @ Malakim

    Das ist zwar ein etwas anderes Spielfeld, aber du hast recht.
    Die Amerikaner sind sicher keine Engel die nur um der Menscheit
    und Umwelt zuliebe dem Iran die Atomwaffen wegnehmen.
    Da stehen dann natürlich auch wieder eigene wirtschaftliche Interessen
    im Vordergrund (auch wenn sie das nicht so zugeben würden)

    aber ich stimme Winston Smith auf jeden Fall zu. Die einzigen die
    die Möglichkeit haben den Iran atomar zu entwaffnen sind die USA.
    ZUm Glück gibt es zumindest einen.

    Deutschland oder Frankreich? Schwer zu sagen ob sie das könnten.
    Vor allem würde aber der Rückhalt in der Bevölkerung fehlen
    wenn deutsche Soldaten in den Iran müssten. Darüberhinaus
    haben die Amerikaner viel eleganteres Equipment.
    Eine Flotte von Flugzeugträgern, tolle U-Boote. Stealth Bomber
    die einmal komplett um die Erde fliegen können so das kein
    verbündeter Flughafen notwendig ist.
    Die USA sind nunmal die Weltpolizei. Dafür hassen und schätzen
    wir sie, weil sie die 'Drecksarbeit' machen.

    Leider sind die Amis der einzige Weltpolizist, und leider ist dieser
    Polizist nicht immer ganz bei Trost,bzw sein handeln orientiert
    sich oft nach seinen eigenen Interessen.
     
  11. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.989
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Nicht im eigentlichen sinne ... ausser wir zählen ausgedehnet Militärcamps zum US Territoriium.

    Hier wirfst Du auch (wie ich oben) Religion und Regierungsform durcheinander. Ich würde hier mal anmerken das es vornehmlich darum geht das die Ölreserven unter US-Führung stehen, da können die im Iran sicherlich freie Wahlen abhalten soviel sie wollen.


    ganz genau.

    Ist wirklich nicht so leicht. Logistisch steht der Angreifer vor einem großen Problem. Die USA mögen ja einiges an Kriegsmaschinerie haben, aber der ganze Iran wird auch deren Möglichkeiten strecken. Es reichen ja nicht die nötigen Kampfeinheiten zum besiegen, da hängt ja noch so einiges dran.

    Hoffentlich kommen die USA da nicht auf wunderliche Ideen ob man nicht selber gewisse Waffen einsetzen könnte um dort "Ruhe" und "Frieden" zu schaffen.
     
  12. schwede_78

    schwede_78 Meister

    Beiträge:
    101
    Registriert seit:
    28. Juni 2005
    Ort:
    Freie Welt
    Stimmt, so wie in "Planet der Affen, Teil 2"
    Alle beten die Bombe an, und die Dummköpfe zünden sie am Ende auch noch.... keine Lust drauf.
     
  13. Ismael

    Ismael Erleuchteter

    Beiträge:
    1.176
    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Ort:
    Hannover
    warum darf israel die bombe haben und behalten ?
    was ist mit pakistan und indien ?

    die wesltiche welt regt sich darüber auf das die terroisten (moslems) die wesltiche werte vorstelleung für dekadent halten und zerstören wollen...

    warum mischt sich der westen denn dann ein und will demokratie herbeibomben ?

    warum macht man das mit gelogenen gründen (irak) ?

    (hie rnochmal was ot...sind ja im verschw forum..;)
    der reaktor steht ja in isfahan im iran , lt hadithen und überlieferungen soll der dajjal ( antichrist ) aus isfahan kommen....)
     
  14. Marc

    Marc Großmeister

    Beiträge:
    989
    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Nimm mal einer Atommacht z.B. ebend Indien, Pakistan oder Israel, meinetwegen auch Nordkorea die Atomwaffen weg ohne einen Atomkrieg auszulösen.
    Im Gegenzug ist es viel einfacher ein Land daran zu hindern an Atomwaffen zu kommen.

    Natürlich du etwa nicht?

    Will "der Westen" das?
    Sinnlose Verallgemeinerung!

    Es war gar nicht die gesamte westliche Welt die das mit erlogenen Gründen gemacht hat.
    Nur mal so.
    :wink:
     
  15. Tyler-Durden

    Tyler-Durden Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    28. April 2004
    Ort:
    Timbuktu
    Ist doch jetzt schon abzusehen was passieren wird. USA fühlt sich durch diese "Atomwaffe" bedroht, marschiert ein und wird Frieden,Freiheit und Demokratie bringen...alles zum whl der Bevölkerung. Was passiert ? Den einen wird es stören, den anderen nicht, der Hass wird weiter geschürt.
     
  16. Ismael

    Ismael Erleuchteter

    Beiträge:
    1.176
    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Ort:
    Hannover
    "Will "der Westen" das? "

    ja sonst wären sie nicht im irak oder ?
    nicht nur saddam soltle weg , die mvw wurden nie gefunden
    aber demokratiesierung des nahen ostens
    ist als ziel auch erklärt worden , als vorbild für alle länder dort
    darum haben die gedacht man empfängt sie mit blumen nur weil saddam weg ist...

    stimmt die ganze welt hat mit der lüge den krieg nicht angefangen...aber keiner hat dagegen aufbegehrt....ergo haben sie alle still gehalten...
     
  17. Ismael

    Ismael Erleuchteter

    Beiträge:
    1.176
    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Ort:
    Hannover
    das ja krass....einmarschieren ...bombadierungen...krieg zum WOHLE der bevölkerung ..das ja mal ne krasse aussage....
    dresden wurde auch eingeäschert zum wohle der deutschen bevölkerung ja ? gott wie krank ist das denn ....
     
  18. Marc

    Marc Großmeister

    Beiträge:
    989
    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Achso der ganze westen ist im Irak vertreten.
    Schon klar.

    Ersten hat man dagegen aufbegehrt sondst hätte es eine UN Resulotion gegeben.
    Und du hast geschrieben der Westen will demokratie unter dem Vorwand von Lügen herbeibomben.
    Wenn man nur stillhält und etwas geschehen lässt dann ist das etwas anderes als wenn man etwas will und acktiv mitwirkt.
    Das sollte dir eigendlich klar sein.
     
  19. Ismael

    Ismael Erleuchteter

    Beiträge:
    1.176
    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Ort:
    Hannover
    ok dann schreibe ich halt...der "westen" lässt die usa gewähren

    und da die usa ja der demokratische friedens und freiheitsvorreiter sind...

    ändert nix an der tatsache das sie frieden und demokratie mit bomben bringen wollen...und sich wundern warum das keiner gut findet...

    klignt nach taylers aussage ...
    wir äschern alles ein zum wohle der bevölkerung...

    friede sei mit uns allen
     
  20. Ismael

    Ismael Erleuchteter

    Beiträge:
    1.176
    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Ort:
    Hannover
    ok dann schreibe ich halt...der "westen" lässt die usa gewähren

    und da die usa ja der demokratische friedens und freiheitsvorreiter sind...

    ändert nix an der tatsache das sie frieden und demokratie mit bomben bringen wollen...und sich wundern warum das keiner gut findet...

    klignt nach taylers aussage ...
    wir äschern alles ein zum wohle der bevölkerung...

    friede sei mit uns allen