Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Atomwaffenprogramm Iran

Dieses Thema im Forum "Krisen, Kriege und Sanktionen" wurde erstellt von DrJones, 25. Juli 2005.

  1. DrJones

    DrJones Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.172
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ort:
    Tübingen
    Es gab laut Spiegelonline zwei verdächtige Deals der Iranischen
    Regierung. Wahrscheinlich um ihr Atomwaffenprogramm
    voranzutreiben.
    Bei dem 1. Deal handelt es sich um Nickel63 das in Zündern von
    Atomwaffen verbaut wird.
    Der 2. Deal dreht sich um 'Tritium Targets' die für die Kettenreaktion
    in der A-Bombe wichtig sind.

    Zwar gibt es für beide Teile auch zivile Nutzungen, die Art wie
    der Iran sich das Material angeignet hat sit allerdings etwas dubios.
    Südkorea fungierte dabei als Zwischenhändler.

    Hier noch der Link für alle dies genauer nachlesen möchten

    http://www.spiegel.de/spiegel/inhalt/0,1518,366506,00.html

    Was ist eure Meinung dazu? Eher der kurs Deutschlands und Frankreichs
    dem Iran ein 'ziviles' (jaja ,wers glaubt ist selber doof) Atomprogramm
    zu gewähren.
    Oder sollte man 'American Style' diesem Mullah Regime eine eindeutige
    Grenze setzen und auch vor militärischem Einschreiten nicht
    zurückschrecken.

    Mir wir bei dem Gedanken das im Iran die Mullahs bald mit Atomraketen
    herumjonglieren und sich wichtigmachen etwas anders.
    Ich kann Deutschland und Frankreich da nicht ganz verstehen das sie
    sich so leicht übern Tisch ziehen lassen.
    Ich finde man sollte dem Iran mit aller nötigen Härte klar machen
    das sie von ihrem Atomprogramm die Finger lassen sollten.


    [/url]
     
  2. Marc

    Marc Großmeister

    Beiträge:
    989
    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Ort:
    Timbuktu
  3. DrJones

    DrJones Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.172
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ort:
    Tübingen
    Ja, das hab ich auch schon gesehen. Starker Tobak.

    Hm gehen wir doofen Bürger einfach einer Kampagne auf den
    Leim die zum Ziel hat den Iran als 'Buuuh-Land' dastehn zu lassen.

    Ist das die Vorarbeit die geleistet werden muss damit man
    einen Militärschlag rechtfertigen kann. So damit die Bevölkerung
    der westlichen Länder hinter ihrer Regierung steht?

    Wer weiß?!
     
  4. Marc

    Marc Großmeister

    Beiträge:
    989
    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Vielleicht gibt es diese Kampange wirklich aber ich glaube nicht das man aus dem Iran noch ein Buuuh-Land machen muss.
    Dafür haben Sie selbst gesorgt.
     
  5. Hosea

    Hosea Erleuchteter

    Beiträge:
    1.519
    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Marc schrieb :

    genau, ich weiß von Iranern hier aus Deutschland, das solche Hinrichtungen auf Sportplätzen in Teheran zur "Tagesordnung gehören", wegen Ehebruch, schwerer Diebstahl etc. wenn der "richtige Mop" beisammen ist, geht das ganz schnell, wirklich traurig :-(
     
  6. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.975
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Ich will mal ganz provokant folgende Frage in den Raum stellen:

    Woher nimmt der Westen, mit seinen riesigen Arsenalen von A-Bomben, A-Raketen, Taktischen Sprengköpfen usw. usw. sowie einer Vergangenheit von 10000 A-Bomben Testexplosionen (für die Umwelt sicherlich "nur" gut) eigentlich das Recht sich da einzumischen?

    Weil wir moralisch gefestigter sind?

    Wieso das? Vor rund 60 Jahren noch haben wir uns unfassbar die Köpfe eingeschlagen uns bestialisch ermordet und ganz Europa in Schutt und Asche gelegt. In Japan wurden vom Westen A-Bomben auf die Zivilbevölkerung geschmissen. Vor rund 100 Jahren noch haben wir uns gegenseitig vergast und vergiftet.
    ... und Heute?
    Der Kapitalismus erblüht in einer eckeligen globalen Fraze mit mehr und mehr Arbeitslosen und verarmenden Menschen. Unsere "Kultur" führt zur geistigen und geistlichen verarmung der Massen. In unseren Städten und Metropolen ernähren sich viele aus der Mülltonne hängen an der Nadel und/oder verkommen restlos. Moralische Grundwerte gelten nicht mehr, "Hire and Fire", "der Stärkere gewinnt", Sozialabbau, und und und
    Wir zeigen mit dem Finger auf ein Land und schreien ARGH Massenvernichtungswaffen ARGH GAS und überfallen das Land. Heute weiß jeder das dort keine solchen Waffen waren und? Naja wir bringen ihnen unsere Freiheit ... mit Bomben und Granaten mit Mord und Totschlag mit TV und McDonalds ...

    Warum sollen die Menschen im Mittleren Osten mit Ihrer eigenen Kultutr und Moral eigentlich auf uns hören?

    Woher nehmen wir das Recht uns derart brutal dort einzumischen?

    o_O o_O
     
  7. Leviathan

    Leviathan Meister

    Beiträge:
    297
    Registriert seit:
    26. Februar 2003
    Interessant ist doch vor allem, dass dem Spiegel gemäss diesem anonymen Artikel mal wieder "geheime Dokumente" vorliegen.

    Damit lässt sich wunderschön Propaganda betreiben.

    Aus welcher Quelle die "Beweise" stammen, wird nicht erwähnt. Vielleicht aus Collin Powels Vorzimmer, oder direkt aus Rumsfelds krankem Hirn...

    Und selbst wenn die geheimen Beweise echt sind, sagen sie nichts anderes aus, als dass westliche Firmen den achso pösen Iran aufrüsten. Damit man nachher schön Krieg spielen kann und die üblichen Verdächtigen sich einen goldenen Arsch verdienen.
     
  8. DrJones

    DrJones Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.172
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ort:
    Tübingen
    @ Malakim

    Über deinen Standpunkt hab ich auchschon nachgedacht (noch bevor
    du ihn gepostet hast 8) )

    Klar, woher nehmen wir uns das Recht, wo wir doch selber vor
    60 Jahren ... KZs ... Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki und
    so weiter...

    Weil wir vielleicht über dieses Stadium hinaus sind und es beurteilen
    können. Wir hatten 'unseren' Holocaust. Kaum vorstellbar das sich
    soetwas in Deutschland wiederholt. Aber andere Länder haben diese
    Erfahrung eben nicht gemacht und man muss ja nicht warten bis es
    zu spät ist.

    Atomwaffen sind Sch... darüber sind wir uns wohl alle einig.
    Und jede Atomwaffe ist auch eine zuviel. Vielleicht sollte man gerade
    deshalb verhindern das sich jeder eine anschafft. Stell dir mal vor
    wenn der Iran stolz verkündet sie haben die Bombe. Die Länder
    um den Iran herum die sich nun bedroht fühlen würden ihrerseits
    nach der A-Bombe gieren und wenn es nur gilt das Gleichgewicht
    das Schreckens zu wahren.
    Ich meine ein paar Menschenrechte hier und da, pah, wen kümmerts.
    Klingt hart, ist aber so. Die werden doch täglich überall auf der Welt mit
    Füßen getreten. (Siehe auch die Lynchjustiz im Iran).
    Aber eine A-Bombe. Da kann man doch nicht so einfach wegschauen.

    Also, Meine Meinung jedenfalls!
     
  9. Marc

    Marc Großmeister

    Beiträge:
    989
    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Na ja das war vor 60 Jahren.

    Das mag alles stimmen.
    Ich weiß auch nicht welche Regierungen oder andere Leute beim Irakkrieg mit dringehangen haben aber das waren doch nicht "wir".
    Kriege sind auch keine Erfindung der "westlichen Zivilisation".
    Das es immer mal wieder zu Kriegen kommt ist unter uns Menschen leider normal.
    Das in "unserer" "westlichen" Gesellschaft nicht alles ganz richtig läuft ist klar, aber zumindest aus meiner Sicht sind die Dinge hier nicht ganz so Haarstreubend wie da unten.

    Keine Ahnung aber ich denke in dieser Sache haben die "Menschen" keine einheitliche Meinung.
    Ich kann mir nicht vorstellen das alle Bewohner des nahen Ostens den Gedanken toll finden das der Iran bald Atombomben hat/haben will/haben könnte oder was auch immer.


    Wo haben "WIR" uns denn derart brutal eingemischt?
     
  10. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Ganz ehrlich? Mir ist es mittlerweile ziemlich wurscht, ob im IRAN einer gesteinigt wird, weil er auf Männer steht. Oder eine Frau erhängt wird, weil sie nicht verschleiert ist. Wenn die Leute das so haben wollen, sollen sie doch. Wenn es ihnen nicht paßt, werden sie sich schon dagegen zur Wehr setzen.

    Aber:
    Eine Atombombe wird es für den IRAN nicht geben! Das hat auch nichts mit einmischen in eine andere Kultur zu tun. Fast alle Staaten der Erde haben sich entschlossen, auf Atomwaffen zu verzichten und nur den ständigen Mitgliedern des Sicherheitsrates welche zu gestatten. (Das sich div. Staaten daran nicht gehalten haben, ist falsch. Dies sollte aber eher eine Warnung sein, daß sowas nicht mehr vorkommt.)

    Natürlich darf der IRAN Atomkraft nutzen. Dabei wird er sogar unterstützt. Wenn der IRAN aber weiterhin so massiv am Bau "der Bombe" weiter forscht und so offensichtlich die friedliche Nutzung als Vorwand nimmt....

    Verhandlungen sind gut und richtig. Auch die Drohung der USA ist richtig, damit dem IRAN mögliche konsequenzen gezeigt werden.

    Aber wenn der IRAN nicht einsichtig ist, dann gibts was auf die Finger!


    ws
     
  11. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.975
    Registriert seit:
    31. August 2004
    So wie beim bösen Irak mit seinen Massenvernichtungswaffen...


    Es ist schwer, sehr schwer festzustellen ob an der Behauptung etwas dran ist das der Iran die A-Bombe will, hat oder baut. Es könnte eben auch einfach nur Kriegspropaganda sein um ein weiteres Land zu überfallen. Daran will ICH zumindest NICHT mit beteiligt sein.

    Mir ist auch unklar woher eigentlich die derzeitigen A-Bomben besitzer die Berechtigung haben diese besitzen zu dürfen ... Eigenkrönung wohl.
    Diese scheiß Waffen müssten alle weg und bevor wir auf andere zeigen sollte man die eigenen abschaffen.

    Ein wahrlich ewiger Zeitraum des Friedens mit dem Wir alles begründen können.

    1. Woher weißt Du das? TV?
    2. Ist Deine und Meine Sicht da niocht relevant oder? Wichtig ist wohl eher die Sicht der Menschen dort. Evtl. sind auch die "lieber am Leben als Frei"

    Nein sicher, wer findet das schon toll ... nur Krieg androhen und führen soll die Lösung sein?!?!

    Ja wir sind ja soooooo viel weiter und zivilisierter Heute. Das in Holland gerade erst Gotteshäuser gebrannt haben und wir alle bei jedem Terror Anschlag munteres Islam-Bashing betreiben ohne uns wirklich schlau zu machen zeugt auch von einer reifen Gesellschaft die aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat.
    Ich wäre mir da nicht sicher ob sowas in Deutschland nicht DOCH nochmal passieren kann. Was man z.B. gerade im Bereich Verschwörungstheorien für einen gefährlichen Quatsch zu lesen bekommt lässt mich nicht vermuten das wir uns zurücklehnen können in der Sicherheit moralischinteger zu sein.
    :oops:


    Ja :!: aber sind diese Waffen bei Putin und Bush wirklich sooo viel besser aufgehoben das wir uns erdreisten anderen zu sagen was sie tun und lassen sollen??? MIT KRIEG?


    Nein kann man nicht. :!: und soll man nicht :!:

    Aber evtl. sollte man erstmal GENAU hinschauen BEVOR man mit schwerer Ari die Städte dort in Schutt und Asche verwandelt.
    Kannst DU denn Propaganda von Fakten trennen? Warst Du schonmal dort?
     
  12. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    So schwer ist das gar nicht. Wenn man den Aussagen der IRANISCHEN Regierung glauben darf, wollen sie die Bombe haben. Und warum sollten sie gegen sich Propaganda machen?


    Keine Eigenkrönung. Alle Staaten, welche den Vertrag zur Nichtverbreitung von Atomwaffen unterzeichnet haben, haben anerkannt, daß nur die derzeitigen Besitzer die A-Bomben haben dürfen und der Rest eben nicht. Und bis auf eine handvoll Staaten, hält sich jeder daran.



    ws


    edit:
    Krieg ist immer mies. Keine Frage. Allerdings wirkt die dollste Drohung nicht, wenn nicht eben auch mit den Konsequenzen zu rechnen ist.

    In etwa: "Hört mal Ihr Mullahs. Ihr dürft keine Atomwaffen haben. Echt jetzt! Wenn ihr nicht aufhört, gibts was auf die Flossen. Aber ganz ehrlich: Wir führen keinen Krieg. Aber drohen wollen wir euch trotzdem..."

    :roll:
     
  13. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.975
    Registriert seit:
    31. August 2004

    hmmm Da sollte man dann genauer beleuchten woher dieser Wunsch kommt ...

    Ja sicher. Das die USA oder Russland oder die anderen Besitzer ihre arsenale abschaffen steht wohl ausser Frage (warum eigentlich?) ... das machts jedoch moralisch nicht besser. Eine wirkliche Berechtigung solche Waffen zu haben hat !in meinen Augen! niemand.
    Ok Eigenkrönung dann wohl nicht. Mit vorgehaltener A-Bombe krönen lassen dann wohl ...
     
  14. Cracky

    Cracky Anwärter

    Beiträge:
    10
    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Ort:
    Siegen
    1. wir können überhaupt nicht feststellen, ob der iran atombomben baut oder nicht. meines erachtens nach bräuchte der iran keine atombomben, würde der westen ihn nicht als "böse" und rückständisch darstellen. es ist dort keine imperlialistische tendenz festzustellen.

    2. gerade wegen der bedrohung der USA ist es doch nur natürlich, dass sich der iran wehren möchte. immerhin sind die amerikaner schon im irak und afghanistan. das ist doch sehr einengend. dann kommt noch israel hinzu....
    würde der iran zeigen, er könnte sich im falle eines krieges nicht wehren (oder nur mit konventionellen mitteln) wären die amerikaner schon lägst dort einmaschiert. desswegen die drohkulisse mit der atombombe.

    natürlich muss im iran ein reformprozess in die wege geleitet werden, vor allem was menschenrechtsverletzungen, frauenrechte, pressefreiheit usw. angeht. dies kann aber nur von innen geschehen, durchaus mit diplomatischer unterschtützung von deutschland, fankreich und großbritannien. aber sicherlich nicht mit einem krieg, aufgrund von bösen absichten des iran mit seiner atombombe. ein reformprozess dauert eben, auch weil der iran ein theokratisch-republikanisches hybridsystem ist.

    auch müssen die amerikaner dem iran böses, atombomben usw unterstellen, weil es dort natürlich öl gibt und es für die amerikanischen unternehmen ein lukratives geschäft wäre (siehe irak).

    ich hoffe der iran wird der drohkulisse der usa standhalten und endlich mal zeigen, wer wirklich der böse ist. :!:
     
  15. Marc

    Marc Großmeister

    Beiträge:
    989
    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Auch wenn das ein treffender Grund ist,
    ich glaube nicht daran das so viele Regierungen in so eine Verschwörung verstrickt sind.
    Und nur weil man nicht an etwas beteiligt sein will ist das noch lange kein grund die Augen zu schließen und heile welt zu spielen.

    Das klingt zwar logisch aber mit was zwingt man die anderen dann die Waffen abzuschaffen?


    Ja und?

    Ja ich weiß.
    Natürlich alles propaganda.
    :roll:

    Vielleicht sind einige von denen auch lieber beschämt aber schwul, als Tod.
    Oder vielleicht möchten da unten auch einfach nur mal der eine oder andere was ghegen die Regierung sagen.
    Aber ich vergesse wohl immer wieder das das alles Propaganda ist damit "Wir" diese blühende insel der Menschlichkeit und der Nächstenliebe ausradieren können.

    Welche andere Lösung siehst du denn?
    Ach die lieben Regierenden da unten werden schon nichts machen wenn wir nur freundlich genug darum bitten oder wie?

    Das habe ich nicht geschrieben.

    Und das auch nicht.

    Es ist doch wohl ein großer Unterschied wenn Teile der Bevölkerung verückt spielen oder ob die Regierung jemanden steinigen lässt.

    Achso "wir" und gefährliche Verschwörungstheorien.
    Klar davon ist der größte teil der Deutschen Bevölkerung betroffen.
    :roll:


    warum sollte Deutschland das nicht tun?
    Nur weil die waffen bei Putin und Bush nicht viel besser aufgehoben sind?
    Den beiden kann man die A-Waffen nicht mehr wegnehmen aber man kann verhindern das eine ganze Region in die atomare Aufrüstung gedrängt wird.
    Sonst macht man einen Nuklearen Winter doch nur warscheinlicher.

    Das habe ich auch nicht geschrieben.

    Dann sag uns doch mal wie es da unten wirklich ausschaut.
     
  16. Marc

    Marc Großmeister

    Beiträge:
    989
    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Ort:
    Timbuktu
    :roll:
    Ach ja dann wären die Amis schon längst dort einmarschiert.
    Und wo sind die amerikanischen Truppen?
    Durch die Entwickelung der Atombombe zeigt der Iran doch das er sich im Moment nur mit koventionellen Mitteln wären kann.
    Tolle Drohkulisse.
    Dem Feind auch noch zeigen das man im Moment "wehrlos" ist aber das es bald zu spät sein könnte.
    Von wegen Drohkulisse.
    Mit der Entwickelung der A-Bombe spielt man den imperialistischen Feind doch einen Grund zu um anzugreifen.
    Man sagt ihm doch dadurch ganz klipp und klar.
    Wenn du unser Öl willst, dann jetzt oder nie.
    Und er kann sich sogar noch damit rausreden das in diesem fall dann wirklich mal Massenvernichtungswaffen im Spiel waren.
     
  17. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.975
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Wer sagte was von heile Welt spielen? Ich wehre mich nur dagegen das wir den Zeigefinmger heben und den Knopf drücken um Kaputte Welt zu spielen.

    Ja zwingen muß man alle, Bomben und Granaten.

    Das ist KURZ.


    Alles? Nein. Einiges? Ja.


    Was nun? A-.Bomben oder Regierungswechsel? Schalten wir schnell den Argumentationsstrang um damits so aussieht als wäre ich befürworter von Steinigungen?
    Glaubst Du wirklich man wollte das böse Talibanregime im Irak stürzen?
    Was ist dann mit Ländern wie Tibet?

    Das "Wir" habe ich hier übernommen. Wer ist "Wir" wäre auch interessant.


    Wofür? Steinigungen oder A-Bomben?
    Für Steinigungen würde ich für Aufklärung plädieren hier wie da. Mehr Bildung ... irgendwie will mir der Zusammenhang von Bombardierung zur Verbesserung der Lebensumstände nicht in den Kopf.

    Für A-Bomben würde ich die Diplomatischen Möglichkeiten erstmal ausschöpfen bevor ich mit Krieg ankomme.

    Ja ja der böse böse Islam muß ausradiert werden.

    ist korriegiert.. Ups :oops:

    Ja ist ein Unterschied. Aber zu Steinigungen hatte ich überhaupt nichts gesagt. Auch habe ich nie in Frage gestellt das A-Bomben im Iran NICHT wünschenswert sind. Ich habe lediglich gefragt ob "der Westen" in einer guten Position ist um den moralischen Zeigefinger zu heben. Der einzige sinnvolle Einwand dazu sind die Einwände von Winston_Smith. Verträge sind nennenswert. Inwiefern alle Länder der Welt diese als bindend betrachten MÜSSEN ist jedoch auch fraglich.

    Wer hat das gesagt?
    Es ist jedoch auch immerwieder erfrischend zu sehen wieviele Menschen glauben das sie selber auf der moralisch richtigen Seite sind und alles Recht der Welt haben andere Kulturen zu bespucken und zu ignorieren.

    Krieg androhen??

    *lol*

    Da gibts viele viele Gründe das NICHT zu tun *lol*


    Hast Du schonmal versucht einem Kind etwas zu erklären was es NICHT tun soll wärend Du es selber ständig machst?

    Wer drängt denn?
    Das sollte sogar verhindert werden. Aber muß man dafür alles in Schutt und Asche legen?

    Ja stimmt. Ich stelle wie gesagt auch nicht in Frage das es NICHT wünschenswert ist das die Länder dort A_Waffen wollen oder bauen. Ich stelle nur in Frage ob der Westen (allen vorran die USA) den richtigen Weg gehen ums zu verhindern und ich habe gefragt ob wir eigentlich die moralische Berechtigung haben einem Land den Krieg anzudrohen.

    Jep ist wech

    Bin ich derjenige der nach Mord schreit oder Du?
    Habe ich behauptet die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben? Nö habe ich nicht. Ich habe NUR unsere moralische Position in Frage gestellt.
    Ausserdem habe ich den Krieg als Mittel verworfen (impliziet) wobei ich da nichtmal sicher bin ob das Mittel Krieg nicht letztlich in ALLERLETZTER Konsequenz zu nutzen wäre.
     
  18. Marc

    Marc Großmeister

    Beiträge:
    989
    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Ort:
    Timbuktu
    ???

    Entschuldige wenn ich mich wiederhole.
    Ja und?

    Wie soll ich das verstehen?

    ????
    Nein du hast geschrieben das einige Leute lieber am Leben als frei wären und ich hab geschrieben das andere Leute vielleicht lieber frei und schwul wären als Tod.
    Gut in einem staat der zum allergrößten Teil aus Moslems besteht ist das warschweinlich keine sehr große Zahl von Leuten aber immerhin.
    Was gibst da nicht zu verstehen?
    Wieso den Argumentationsstrang verdrehen?

    Nein aber was ändert das?

    Wenn man gewollt hätte, dann hätte man was daran ändern können bevor China zur Atommacht wurde.

    Was heißt übernommen du hast damit angefangen.
    Wir haben vor 60 Jahren...
    Wir haben uns abgeschlachtet...
    Woher nehmen wir das Recht...

    Das wird doch auch genacht.
    Blso ohne drohung ist man warscheinlich auch nicht gerade Verhandlungsbereit.
    Weil wenn die Bombe erstmal da ist dann können die uns eh nichts mehr.

    :roll:
    Klar weil ich gegen diese Regierung bin (so wie gegen viele andere auch)
    bin ich gleich gegen den Islam.
    :lol:
    Das kommt dann dabei herraus wenn man Religion und Staat nicht trennt.

    Nein aber du sagtest das wir nicht richten sollen weil wir nicht viel besser sind.
    Ich meinte nur das hier auch einiges falsch läuft das es da aber trotzdem noch Unterschiede gibt.

    klar und wenn du mir sagst ich meine das der Islam ausradiert werden sollte und das ich auf andere Kulturen spucke machst du es ja so viel anders.

    :roll:

    Ja und die "Kinder" haben das natürlich nicht verstande und sich verbrannt und ich hab mir hinterher gedacht ja als du noch in diesem Alter warst hast du auch nicht gehört aber duch das verbrennen hast du es viel besser gelernt obwohl du dir das eigendlich hättest erspaaren können.

    Da kann man wie immer auch andere ansichten haben aber ich glaube wenn der iran A-Bomben hat gibt es noch einige Länder zumindest in der näheren Umgebung die sich dann unbedingt auch welche zulegen wollen.

    Hab ich das gesagt?

    Und ich stelle nur die Frage ob es in unsere welt überhaupt möglich ist das Leute die viel Macht haben freiwillig und ohne druck darauf verzichten noch mehr Macht zu bekommen.



    Ja klar, ich weiß.
    Ich will den Islam ausradieren.
    :lol:
    Vielleicht erkennst du den Unterschied nicht, aber denk mal darüber nach ob es nicht doch ein Unterschied ist ob man mit Krieg droht oder ob man unbedingt krieg führen will.


    haben wir denn eine gemeinsame moralische Position?
     
  19. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.975
    Registriert seit:
    31. August 2004
    War auch ein unqualifizierter Seitenhieb.

    Du meinst dieser kurze Zeitraum reicht um uns moralisch erhaben zu fühlen und dem rest der Welt unser erprobtes System aufzuzwingen?

    Naja Du hast von A-Bomeb auf Steinigungen umgeschaltet.

    Wir sprachen über A-Bomben.
    Auch zu diesem Thema muß man sich wenigstens fragen ob denn die eigenen Vorstellungen von Moral, Anstand usw. übertragbar sind auf das betreffende Land. (Steinigungen halte ich auch für barbarisch am Rande bemerkt). Weiterhin ist es fraglich imhO ob nicht eine Veränderung dieser Dinge von der Bevölkerung des Landes selber ausgehen muß und nur schlecht von aussen erzwungen werden kann.

    Naja mit verlaub ich denke den Regierenden der Welt sind die Steinigungen im Irak restlos latz.

    Man wollte nur nicht stimmt.

    Stimmt Du hast recht.
    Wir ist sprachlich auch recht ungenau und man müsste hier mehr differenzieren.

    Die große Bildungsoffensive im Nahen osten ist mir entgangen.

    Ja stimmt sicher auch, aber ich zweifle noch das es bei der ganzen Geschichte wirklich nur um die A-Bombe der Iraner geht. Ausserdem muß man wohl auch hier fragen (wie jemand oben auch schon gemacht hat) wer war zuerst dort der wunsch nach der A-Bombe oder die Drohungen einiger westlicher Länder. Nachdem man gesehen hat was mit dem Irak passiert ist haben doch sicherlich auch einige Länder wie der Iran gedacht "Hey ist wohl egal ob wir diese Waffen haben oder nicht angreifen tun die uns trotzdem wenn sie wollen --- ergo wollen wir solche Waffen um uns zu wehren". Ich sage nicht es ist so, ich frage mich obs so sein könnte.

    Du hast recht. Mein Einwurf war polemisch ;)

    Nein ich habe die Frage gestellt ob wir überhaupt richten Können. Oder obn man sich nicht auch mal an die eigene Nase fassen muß.


    Ja und?
    Man kann auch die Frage stellen ob die Menschen dort eine Einmischung durch westliche Länder wünschen und ernstnehmen oder ob das ganze dort nicht ganz anders Aufgenommen wird.

    Ich habe nicht Dich gemeint. Wieso hast Du Dir den Schuh angezogen?
    :roll:

    Ab hier hinckt der Vergeleich denn "Verbrennen" wäre wohl der Nukleare Winter oder?

    ... und wer drängt den Iran? Oder sind die da von sich aus böse?

    Nein so direkt nicht. Mich beschleicht der verdacht das wir eigentlich in einigen wesentlichen zügen einer Meinung sind *lol*

    Du meinst die Iranische Regierung platzt vor Machtgier?

    :oops: habe mich hinreißen lassen ;)


    Doch ich sehe den Unterschied, bin aber nicht sicher was in diesem Fall vorliegt. Beim Irak zumindest ist die Lage JETZT klar, vorher hätten wir vermutlich die gleiche Diskussion über dieses Land auch geführt.

    Wir beide?
    Vermutlich.
    Der Westen?
    Ich weiß es nicht sicher.
     
  20. DrJones

    DrJones Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.172
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ort:
    Tübingen
    Also diese in sich verschachtelten Zitate sind mir grad zuviel.
    Aber

    @ Cracky Deine These kann ich auch gut verstehen. Ein in die
    Ecke getriebenes Regime das sich durch die USA bedroht fühlt
    und seine zukünftige Existenz an die schnelle Entwicklung der
    Atombombe knüpft. Sozusagen als einziger Garant zum Überleben.

    Leuchtet schon ein, das kann ich durchaus verstehen. Aber es ist
    vom Iran doch ziemlich egozentrisch. Im grunde wird mit
    der Entwicklung der Atombombe ja nicht der Iran verteidigt,
    sondern lediglich das Regime. Westliche Lebensweise ist in Teheran
    bei den Jugendlichen eh schon angekommen und soweit ich
    weis sind sie nicht wirklich zufrieden mit ihrer Regierung, die öffentliche
    Hinrichtungen durchführt sowie die Zensur der Presse und Fernsehsender.

    Ich bin ja auch nicht dafür sofort im Iran einzumarschieren wie es
    im Irak geschehen ist. Wozu das geführt hat sehen wir jeden am im TV.
    Aber es müsste doch auf politischem weg möglich sein die Entwicklung
    der Atomwaffen zu unterbinden.
    Als Militärschlag könnte man ja mit Stealth Bombern 'kurz' mal rüberfliegen und präziseeinige Anlagen des iranischen Atomprogramms kaputt machen. Das müsste ja möglich sein.
    Es geht ja nicht wie im Irak um B und C waffen die ja scheinbar jeder
    in seiner Küche oder nem Laster basteln kann. Da bracuhts schon größere, auffälligere Gebäude.