Wahl im Iran

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.452
Der Iran ist ja nun eine recht weltpolitisch interessante Angelegenheit und zumindest scheinen die Leute da nicht so wahlmüde zu sein wie in der EU. Man kann gespannt sein, ob der aktuelle Amtsinhaber Ahmadinedschad weiterhin Präsident bleibt oder sein wichtigster Herausforderer Mussawi das Rennen macht. Momentan liegt Ahmadinedschad vorne ... evtl. haben sich doch zuviele seiner Gegner aufstellen lassen und so die Stimmen zu sehr verteilt? Unabhängig davon befürchten beide Seiten, dass es - welche Seite auch immer gewinnt - zu Unruhen kommen könnte ... hoffen wir mal, dass alles friedlich bleibt ...

Artikel:
http://www.zeit.de/themen/international/iran/index

http://www.tagesschau.de/ausland/iranwahl100.html


http://www.zeit.de/online/2009/24/der-mut-der-isolierten

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,630237,00.html

http://www.nzz.ch/nachrichten/international/iran_wahl_sieg_1.2730007.html
 

Winston_Smith

Forenlegende
Registriert
15. März 2003
Beiträge
5.237
Ahmadinedschad erringt überwältigenden Sieg

Na, was für eine Überraschung... Wenn man mögliche Mitbewerber erst gar nicht zur Wahl zulässt und die endgültige Endscheidung der Wahl in die Hände des "Wächterrates" legt. Sicherlich war es auch "hilfreich", dass eine Überwachung der Auszählung für Unterstützer der Gegenkandidaten verboten war. (Man stelle sich mal vor, in D würden die Stimmzettel ausschließlich von Mitgliedern der SPD ausgezählt werden...)

ws
 

Edo

Großmeister
Registriert
15. Mai 2006
Beiträge
533
Ich bin beeindruckt, von den Iranern die den Willen zeigen etwas ändern zu wollen und dafür sogar ihr Leben riskieren.
Ich bin kein Freund von Gewalt, aber manchmal ist es der einzige Weg sich aus einer Knechtschaft zu befreien.
Mit friedlich demonstireren ist es nicht getan.
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Registriert
13. August 2003
Beiträge
2.816
Winston_Smith schrieb:
Ahmadinedschad erringt überwältigenden Sieg

Na, was für eine Überraschung... Wenn man mögliche Mitbewerber erst gar nicht zur Wahl zulässt und die endgültige Endscheidung der Wahl in die Hände des "Wächterrates" legt.

Schwer zu sagen, was da echt ist oder nicht, man ist nicht drin.
Was, wenn das Wahlergebnis stimmt ?
Präsidenten-Diktaturen hin oder her - was wir gern als ach-so-fortschrittliche Demokraten vergessen: Dass Diktatoren immer auch ihre Nutznießer in der Bevölkerung haben und oft genug auch Mehrheiten.
Es zeigt wieder einmal mehr, dass der Mehrheitsbegriff allein kein ausreichend sinnstiftender Aspekt einer Demokratie ist.

Winston_Smith schrieb:
(Man stelle sich mal vor, in D würden die Stimmzettel ausschließlich von Mitgliedern der SPD ausgezählt werden...)

Winston,
Du kannst es auch nicht lassen, völlig unangemessene Tiefschläge auszuteilen. Die SPD ist eine demokratische Partei mit einer langen demokratischen Tradition. Und das ist mehr, als so manche andere Partei in D über sich behaupten kann.
 

Eskapismus

Ehrenmitglied
Registriert
19. Juli 2002
Beiträge
2.151

Winston_Smith

Forenlegende
Registriert
15. März 2003
Beiträge
5.237
Winston,
Du kannst es auch nicht lassen, völlig unangemessene Tiefschläge auszuteilen. Die SPD ist eine demokratische Partei mit einer langen demokratischen Tradition. Und das ist mehr, als so manche andere Partei in D über sich behaupten kann.

@giacomo
Hier liegt ein Mißverständnis vor. Ich wollte lediglich mein Beispiel verdeutlichen und natürlich nicht die SPD in irgendeiner Art angreifen.

ws
 

somebody

Erleuchteter
Registriert
22. Februar 2005
Beiträge
1.448
Hast du aber. Hättest auch schreiben können "irgendeine Partei". Das du die SPD nicht angreifen wolltest kann ich dir nicht so ganz glauben.
 

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.452
Augenzeugen berichten von tödlichen Schüssen
8O
Oha - jetzt muss man natürlich sehen, wie sich das auswirken könnte. Hängt für mich davon ab, wie sauer oder unzufrieden die iranischen Protestler sind ... evtl. auch davon, wie verzweifelt. Sollte die iranische Führung auf die Idee kommen, gezielt scharf auf Demonstranten zu schießen, weil sie das Gefühl hat, die Lage nicht mehr im Griff zu haben - und den Eindruck habe ich momentan - dann löst sich das ganze entweder ratzfatz auf, weil den iranischen Protestlern ihr Leben wichtiger ist oder das ganze eskaliert dann erst richtig.

Stellt sich auch die Frage, was genau die Leute auf die Palme bringt - was sie also wollen? Ich meine, Mussawi ist ja nun kein Demokrat und es gibt nicht wenige, die der Meinung sind, dass unter seiner Ägide in den 80ern die Verfolgung politisch Andersdenkender ihren Höhepunkt erreichte. Zielt das ganze evtl. auch gegen Chamenei - evtl. sogar gegen die Regierungsform im Iran an sich? Und es stellt sich auch die Frage, wie homo- oder heterogen die Interessen der Protestierenden sind.

Ich muss gestehen, dass ich die Entwicklungen im Iran - von der Diskussionen um die A-Bombe mal abgesehen - nicht allzu aktiv verfolgt habe, aber vor knapp anderthalb Jahren wurde die Bevölkerung ja immer unzufriedener mit Ahmadineschad, da die wirtschaftliche Lage nicht allzu rosig aussah und infolgedessen Wahlversprechen nicht eingehalten wurden. Und ich könnte mir schon vorstellen, dass sich das durch die Finanzkrise und die sinkenen Weltmarköl- und -gaspreise noch verschärft hat ...

Hat eigentlich einer nen Überblick über aktuelle Verschwörungstheorien zu dem Thema? Wäre ja nicht das erste mal, dass die USA einen Machtwechsel im Iran aktiv unterstützen würden ... ;-) ... obwohl das ja schon letztes mal nicht so richtig gut gegangen ist ... andererseits würde es ja Sinn machen, den Iran jetzt zu destabilisieren, bevor er die Bombe hat - ein zweites Pakistan werden die USA kaum wollen ...
 

Sedge

Ehrenmitglied
Registriert
9. Juli 2003
Beiträge
2.196
Scholl-Latour sgat, es sei eben nicht so, dass sich da Hunderttausende Menschen durch die Straßen von Teheran wälzen, Die Welt dagegen:
Trotz eines Demonstrationsverbots versammelten sich am Montag nach offiziellen Polizeiangaben mehr als eine Million Anhänger des Oppositionspolitikers im Zentrum Teherans.

Wiedersprüchlich, das Ganze..... es bleibt interessant... :!:





Edit: Die offiziellen Zahlen zur Wahl: http://www.presstv.ir/detail/98177.htm?sectionid=351020101
 

Winston_Smith

Forenlegende
Registriert
15. März 2003
Beiträge
5.237
Trotz der Versuche, das Internet und das Mobilfunknetz zu sperren kommen täglich Neuigkeiten aus dem Iran. Darum und aus gegebenem Anlass:

ishrmouse1.jpg
 

hives

Ehrenmitglied
Registriert
20. März 2003
Beiträge
3.651
Hier noch ein paar Twitter-Kanäle:

http://twitter.com/persiankiwi
http://twitter.com/iran09
http://twitter.com/Change_for_Iran

Interessante tweets, bspw. vor kurzem (bei persiankiwi):

# several arrests today after tracking thru twiter proxys

# any proxy addss shown on twitter is possible trap - freedom twitters in Iran DO NOT follow - YOUR LOCATION IS VISIBLE

[...]

# sorry for delay - no ISP could be accessed for long time - are now in a different location for very short time with ++ access

[...]

# our lives are in real danger now - we are the eyes - they need to stop us

[...]

# i cannot name the reliable sources because we are now the main attention of censors - but .. cont....


[edit] @ Scholl-Latour vs. Welt: auch diverse Videoaufnahmen scheinen mir da eher die Version der Welt zu stützen. In einigen Punkten hat PSL jedoch m.E. recht: bspw. können der Wächterrat und Chamenei auch mit den anderen zur Wahl gestellten Politikern leben und haben keinen Wahlbetrug nötig. Man könnte nun vermuten, dass a) kein Wahlbetrug vorliegt, da Ahmadinejad tatsächlich extreme Stimmenvorteile in ländlichen Gebieten etc. hatte, b) Ahmadinejad eigenständig Wahlfälschung organisierte und sich die geistliche Führung im Nachhinein aus Imagegründen o.a. an der Vertuschung beteiligte oder c) wesentliche Informationen zur Interpretation der Geschehnisse fehlen ;)
 

Ähnliche Beiträge

Oben