Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Amoklauf in Schule

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von LStrike, 20. November 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WolArn

    WolArn Großmeister

    Beiträge:
    710
    Registriert seit:
    17. September 2005
    Ort:
    Welt
    Es werden uns immer wieder solche "schwarze" Seelen (Vollidioten) begegnen. Die einen bringen es zu etwas, z.B. Hitler, andere enden halt als Versager, z.B. Sebastian B.
    Erkannt werden diese Menschen aber immer erst, wenn es zu spät ist, und dann wird wieder erstaunt diskutiert, geforscht und nachgefragt: Wie kann so etwas nur passieren? Wieso kann ein Mensch so grausam werden? :O_O:

    Ich denke, man kann für so etwas niemanden eine Schuld geben, und wir müssen damit rechnen, daß auch in Zukunft wieder irgendwo solche "schwarze" Seelen auftauchen. Und in den Fällen, wo diese Menschen Amok gelaufen sind, sind wir zum Glück besser dran, als z.B. die Menschen in den USA. Weil man sich dort viel einfacher Waffen besorgen kann.
     
  2. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Hier springe ich mal kurz dazwischen: Ich finde es fast schon nervig, Gewaltakte mit "die Gesellschaft", "Konsumterror", "Markenklamotten" usw. zu entschuldigen.

    Wenn ich hier schon lese, dass der Täter doch eigentlich nur ein "Opfer" der bösen Gesellschaft ist... Nene.

    Wenn jemand nicht mehr Latten am Zaun hat, sich nur cool fühlt, wenn er mit Wumme durch den Wald läuft oder andere Menschen erschießt, dann ist das durch NICHTS zu entschuldigen!!

    Immer schön daran denken, wer hier Opfer und wer hier Täter ist!

    ws
     
  3. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Ich glaube, ich muß mich gegen den Vergleich von Baller- und hypothetischen Vergewaltigungsspielen verwahren. Für Gewaltanwendung kann es gute Gründe geben, von Vergewaltigung aus Notwehr habe ich noch nie gehört. Sich und andere nötigenfalls zu verteidigen, gehört zum Rollenprofil des verantwortungsbewußtenBürgers, und seine Rolle spielerisch einzuüben, ist völlig normal. Wir wollen uns heutzutage nur nicht mehr damit abfinden, daß die Kindheit irgendwann vorbei ist.
     
  4. Tyler-Durden

    Tyler-Durden Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    28. April 2004
    Ort:
    Timbuktu
    @ Wolarn

    Du hast da schon recht, man erkennt es immer erst wenn es zu spät ist. Aber wie ein mensch so grausam werden kann ist sicher nicht allzukompliziert zu erklären, das äußere Umfeld trägt da sicher einiges dazu bei. Und man muss nur mal sehen wo überall Greueltaten verübt werden. Es fängt in Grundschulen an und endet irgendwo zwischen Abu Graihb und Guantanamo Bay würde ich mal sagen.
    Sebastian B. schrieb in einem Forum das er alles in sich hinein frisst um es dann aufeinmal raus zu lassen. Ich sage nicht das bei ihm alles halb so wild war, das will ich ja nicht mal behaupten, aber er hatte eben kein Ventil für seine Wut. Da spielen sicher mehrere Faktoren zusammen.
     
  5. struppo_gong

    struppo_gong Erleuchteter

    Beiträge:
    1.167
    Registriert seit:
    27. September 2002
    Ort:
    Pepperland
    der comment bereich von seinem youtube video ist eventuell auch recht aufschlussreich.


     
  6. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Im Spiel Hitman ist man ein Auftragskiller, es gibt diverse Spiele in denen man den anderen Figuren einzelne Körperteile abschießt ... hat auch alles imo nicht viel mit Notwehr zu tun, oder?
    Btw: Sinn der meisten Egoshooter ist ja nicht das überleben allein, sondern das ausschalten, i.d.R. das töten, von Gegnern ... auch nicht unbedingt Notwehr, oder?

    Na, das möchte ich sehen - wie du deine Lieben mit nem Raketenwerfer bewaffnet und wild durch die Gegend ballernd beschützt ... :wink:

    Nun ja - einen Teil seines "inneren Kindes" zu behalten kann ja durchaus sinnvoll bzw. reizvoll sein ... :wink:
     
  7. Giacomo_S

    Giacomo_S Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.792
    Registriert seit:
    13. August 2003
    Ort:
    München
    Es gibt nur eine Alternative zum nicht älter werden: sterben.
     
  8. struppo_gong

    struppo_gong Erleuchteter

    Beiträge:
    1.167
    Registriert seit:
    27. September 2002
    Ort:
    Pepperland
    weder noch! jidduh krishnamurti hat einmal gesagt, dass es die höchste form menschlicher intelligenz sei zu beobachten ohne zu bewerten.


    alles andere ist auch eine form von gewalt.
     
  9. Tyler-Durden

    Tyler-Durden Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    28. April 2004
    Ort:
    Timbuktu
     
  10. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Dafür habe ich kein Verständnis. Es sei denn, es ginge um Tyrannenmord.

    Nein, das ist geschmacklos und unrealistisch.

    Soweit ich weiß, geht es in Counterstrike um die Bekämpfung von Terroristen, oder vielmehr Stadtguerillas. Wüßte nicht, was daran falsch wäre. Die leisten doch Widerstand, oder?

    Es kann durchaus nötig sein in der strategischen Verteidigung taktisch zum Angriff überzugehen. Zu jedem Verteidigungsplan gehört ein Plan für Gegenangriffe.

    Ich schätze mal, mit dem Raketenwerfer ist eine Panzerfaust gemeint. Da bin ich durchaus dran ausgebildet. Nur - sehen willst Du das nicht wirklich. Wenn ich eingezogen werde, heißt das, daß alle guten Offiziere tot sind.
     
  11. Tyler-Durden

    Tyler-Durden Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    28. April 2004
    Ort:
    Timbuktu
    In Gears of War bist du Exhäftling der nun die Welt beschützen soll. Man beschützt die Menschheit vor irgendwelchen bösen Außerirdischen oder so.
    Ghost Recon Advaced Warfighter....du musst den Präsidenten von New mexico beschützen und von Terroristen befreien.
    Prey...du wirst von bösartigen Aliens entführt und du musst einer Rebellenbewegung dabei helfen die böse Aliens einzudämmen.

    Also so wie ich das sehe wende ich in "Killerspielen" nur gewalt zur Selbstverteidigung an, lol.
    Simple Man, das mit den abgeschossenen Körperteilen ist eben Effekthascherei und die wird aufgrund der leistungsfähigeren engines eben immer realistischer. Wie gesagt, ich kann auf sowas verzichten aber wenn ich das zu sehen bekomme fügt mir das als Erwachsenen auch keinen Schaden zu. Würde sich Tante Emma an der Kasse im Saturn mal die Mühe machen und wirklich nach Ausweisen verlangen und würden Eltern darauf achten was ihre Kinder spielen, gäbe es diese Diskussion evtl. gar nicht :wink:
     
  12. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Wohl auch - es gibt da meines Wissens nach immer Erklärungen wie furchtbar die zu tötende Person war, um das ganze auch "moralisch zu legitimieren" ... btw. kann man in diesem Spiel auch Menschen mit einer Klavierseite meucheln ... sehr geschmackvoll ...

    Du kannst da imo auch auf Seiten der Terroristen kämpfen.

    In der Regel ist hier aber nicht die Verteidigung das Ziel, sondern das töten des Gegners. Ansonsten wäre das sog. "Campen" (also das warten auf den Gegner in einer dunklen Ecke um ihn möglichst ungefährdet zu töten) imo nicht so verpönt.

    Vermutlich schon - in den meisten Spielen werden die dann scheinbar mit Raketenwerfer deklariert.
     
  13. struppo_gong

    struppo_gong Erleuchteter

    Beiträge:
    1.167
    Registriert seit:
    27. September 2002
    Ort:
    Pepperland
    [/quote]
    aber es ist auch eine form von gewalt dass du mir unterstellst, das wäre meine spirtuelles dogma ohne ausnahmereglung.
    :wink:

    ich finds halt assi das in einem satz grad mal alles auf die eltern abzuwälzen, die nach der tat aus schokk auch gerade mal eben im krankenhaus landeten. ich empfinde es als unfreundlich menschen, für die eine welt zusammenbricht noch zusätzlich eine reinzuwürgen.
     
  14. Giacomo_S

    Giacomo_S Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.792
    Registriert seit:
    13. August 2003
    Ort:
    München
    Liberaler, um Gottes Willen ! Und Du stehst dann allein auf weiter Flur gegen ein ganzes Heer, um uns zu retten ?

    BT:
    ein Professor sagte mal zu mir: Als junger Mensch braucht man Erfolgserlebnisse. Und er hatte recht: Mit mehr Lebenserfahrung lassen sich Rückschläge besser wegstecken.
    Warum ist Sebastian B. auch noch ein 2. Mal sitzen geblieben ? Kein Wunder ,daß er keinerlei Selbstbewußtsein mehr hatte. Warum wurden die Eltern nicht im Vorfeld von seinen schlechten Noten unterrichtet (waren sie bestimmt), warum haben sie nichts unternommen ?

    [Provokation] Zu CS und Internet: Wenn wir einmal ehrlich sind, dann unterscheiden wir hier uns als potentielle Psychopathen doch nur graduell. Wir ziehen es vor, uns am Bildschirm virtuell zu unterhalten, statt uns mit realen Menschen zu treffen. nicht einmal unsere realen Namen wagen wir uns zu sagen. Ohne hier jemandem zu nahe treten zu wollen: In manchen meiner Foren haben Teilnehmer 1.000nde, teilweise über 20.000 Posts. Sollte man nicht annehmen, sie seien alle nur isolierte Einzelgänger, die eigentlich nur noch vor der Daddelkiste hängen und zu realen Menschen kaum noch Kontakt haben ? Oder zumindest: Auf dem besten Weg dahin ? [/Provokation]
     
  15. Tyler-Durden

    Tyler-Durden Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    28. April 2004
    Ort:
    Timbuktu
    aber es ist auch eine form von gewalt dass du mir unterstellst, das wäre meine spirtuelles dogma ohne ausnahmereglung.
    :wink:

    ich finds halt assi das in einem satz grad mal alles auf die eltern abzuwälzen, die nach der tat aus schokk auch gerade mal eben im krankenhaus landeten. man würgt doch menschen, für die eine welt zusammenbricht nicht noch zusätzlich eine rein.[/quote]

    Nun ja, das sie versagt haben ist fakt, ebenso das ihr Sohn eben nicht gerade der hellste war. Manchmal tut die Wahrheit eben weh und mir ist schon klar das es nicht nett ist das so direkt zu sagen aber wie gesagt so ein Mensch ...für den hab ich nichts übrig und dem bringe ich auch keinen respekt entgegen. Wollen wir uns nun alle wieder lieb haben und den anderen nicht gleich in schubladen stecken.
     
  16. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Und warum sollen nicht mal die Terroristen die Guten sein?

    Ich rede nicht von unmittelbarer Notwehr wie im Notwehrparagraphen, sondern von Verteidigung; überhaupt habe ich den Ausdruck ja nur ironisch im Zusammenhang mit der Vergewaltigung gebraucht. Das kann Landesverteidigung sein, Verbrechensbekämpfung oder auch ein Aufstand.

    Vom "Campen" habe ich noch nie gehört, kenne auch den guten Ton unter Ballerspielern nicht.

    Wenn man aber davon ausgeht, daß es Ziel des Spiels ist, entweder eine Gefahr für die Öffentlichkeit (Terroristen) oder die Schergen der Unterdrücker zu beseitigen, also im Rahmen der Verteidigung offensiv vorzugehen, dann klingt es für mich nicht unlogisch, daß sowas verpönt ist.

    Meuchelmorde finde ich persönlich tendenziell eher unehrenhaft und Spiele zum Thema geschmacklos, aber offiziell werden uns Bombenleger wie Elser ja als große Helden verkauft.

    Wenn das unsere öffentliche Moral ist, muß man damit leben, daß sie spielerisch eingeübt wird.
     
  17. forcemagick

    forcemagick Forenlegende

    Beiträge:
    6.040
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Ort:
    function (void);
    ok wir sind die gesellschaft und es wäre schön wenn wir alle zusammen mal ein bisschen mehr tun würden um so etwas zu verhindern.
    deswegen reden wir ja drüber.


    also ist es besser sich an dem einen schlagwort ( computerspiele sind schuld ) aufzuhängen anstatt das andere wenigstens mal mit einzubeziehen weil beides schlagwörter sind und man sollte sich halt für eins entscheiden und computerspiele sind halt irgendwie so schön einfach?

    so ein bisschen kommt mir das eben leider vor.

    ja computerspiele gehören zur gesellschaftlichen realität dazu und sind insofern auch teil des problems so wie mieses fernsehen und mangelnde perspektiven, so wie ein mangel an werten.

    ja klar sollte man differenzieren... und ich hätte gern dass das auch getan wird.
    aber dummerweise geht es primär um diese scheiss computerspiele ( zumindest ist das die erste plumpe reaktion auch aus der politik ) und das ist für mich auch zu wenig differenziert.

    genausowenig finde ich das immer wiederkehrende argument "der ist halt ein vollspack/untermensch/seelenkrüpel etc." hilfreich.... denn das mag insofern beruhigend sein weil man könnte sich ja der hoffnung hingeben, dass der kranke jetzt weg ist und gut... aber es ist wohl nicht so und es werden weitere "kranke" erzeugt und auch die werden uns trotz schärferer waffengesetze entsprechend unangenehm auffallen.
     
  18. struppo_gong

    struppo_gong Erleuchteter

    Beiträge:
    1.167
    Registriert seit:
    27. September 2002
    Ort:
    Pepperland
    aber inwiefern haben sie versagt? was konkret haben sie falsch gemacht?
    das könntest du versuchen zu erleutern!
    und inwieweit ist das was sie falsch gemacht haben nicht fast schon normal bzw. nachvollziehbar?

    inwiefern war er nicht der hellste? willst du damit sagen er war nicht klug, weil er die falschen schlüsse gezogen hat? oder weil er sich selber nicht aus einem gewalthaften denken befreien konnte?
     
  19. kraut

    kraut Neuling

    Beiträge:
    1
    Registriert seit:
    21. November 2006
    abschiedsbrief

    schaut euch mal in ruhe seinen abschiedsbrief an:##

    http://www.n-tv.de/734961.html Gekürzt und quellenangabe angefügt. Siehe Boardregeln
    -dkR
     
  20. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Ja, dir vielleicht. Es mag aber Menschen geben, bei denen das anders aussieht. Mir geht es ja im Endeffekt nur darum: Computerspiele generell als mögliche Ursache auszuschließen ist imo genauso falsch wie Computerspiele dafür alleine verantwortlich zu machen.


    Ich kann dir gerne meinen realen Namen verraten ... :wink:
    Btw. zieh ich es nicht unbedingt vor - allerdings trifft man im RL selten so viele verschiedene Menschen mit verschiedenen Meinungen auf einem Haufen, mit denen man sich dann vernünftig unterhalten kann.


    Naja, evtl. liegt es an meiner Abneigung gegenüber dem Einsatz von Gewalt als Mittel zur Durchsetzung der eigenen Ziele, dass ich das töten von Menschen als "gut" bezeichnen würde.
    Evtl. könnte ich es manchmal noch als "notwendig" tolerieren, aber selbst das in den wenigsten Fällen.

    Nun, ich bin der Meinung das es auch bei der Landesverteidigung nicht um das alleinige Töten des Gegners geht - ebenso bei der Verbrechensbekämpfung.

    :wink:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.