Was lest Ihr grade?

haruc

Ehrenmitglied
Registriert
16. Dezember 2002
Beiträge
2.494
Werner Böhm: "Gut Gezielt, Schütze"

Ein kleines Büchlein über die Geschichte des Schützenwesens. Besonders schön ist, dass neben allen Details der große Blickwinkel nie verloren geht.
 
G

Guest

Guest
Save The Cat - The Last Book on Screenwriting You'll Ever Need von Blake Snyder.

Sehr empfehlenswert.
 

Malakim

Ehrenmitglied
Registriert
31. August 2004
Beiträge
4.984
"Die Rehabilitierung des Galileo Galilei oder Kritik der Kantischen Vernunft"von Ed Dellian

Sehr nett, an sich lese ich ja lieber die Grundlagen und bilde mir eine Meinung, aber in diesem Fall liefert das Buch einige interessante Denkanstösse.
 

LStrike

Großmeister
Registriert
19. Oktober 2003
Beiträge
999
Douglas Adams ist beendet (Die letzten ihrer Art).

Jetzt ist Philip Kerr mit "Der Pakt" dran. Mal sehen wie es wird.

Und leider muss ich auch wieder Fachbücher wälzen, da Ende Januar Klausuren anstehen, also gibt es dazu noch ein wenig IT-Sicherheit und das leckere Thema Algorithmen und Datenstrukturen. :read:

Imhotep schrieb:
Remoteviewing lehrbuch Band 3 und 4 :)

Was ist das?
 

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.858
Brian Herbert, Kevin J. Anderson: Der Kreuzzug, 2. Teil der Legende des Wüstenplaneten
 

HunabKu

Erleuchteter
Registriert
22. Mai 2009
Beiträge
1.049
Ich würde ja gern mal das Buch "Komitee 300" von John Coleman lesen. Leider bekommt man das aber nicht zu kaufen. Bei Amazon könnte ich es für 70 Euro (gebraucht) bekommen.
Ebenso sieht es mit dem Buch "Die Rockefeller-Papiere" von Gary Allen aus. Auch hier nichts zu machen, außer gebraucht für 50 Euro bei Amazon.

Würde mich ja mal interessieren, warum der Zugang zu gewisser Literatur nicht so einfach ist......? :wink:



HunabKu
 

Grobi

Meister
Registriert
25. Oktober 2009
Beiträge
150
Andreas Bracher und Thomas Meyer: Helmuth von Moltke 1848 - 1916 - Dokumente zu seinem Leben und Wirken Band 2

Inhalt:
Briefe von Rudolf Steiner an Helmuth und Eliza von Moltke (1904 - 1916)
Von R. Steiner niedergeschriebene Post-mortem-Mitteilungen Helmuth von Moltkes (1916 - 1924)

Auch wenn der Name Helmuth von Moltke recht bekannt ist, wissen doch nur wenige über sein Verhältnis zu Rudolf Steiner und der Anthroposophie. Von Moltke lernte Steiner über seine Frau Eliza kennen und stand mit diesem insbesondere in seinen letzten Lebensjahren in intensivien Kontakt.
Doch auch nach seinem Tod 1916 sollte dieser Kontakt nicht abbrechen und so philosophiert der entkörperte Helmuth von Motke fleißig über das Schicksal Deutschlands, Europas und der Menschen allgemein, dem Bezug Deutschlands zu Rußland, Europa und zum Krieg, über die geistige Welt, seine frühere Inkarnation als Papst Nikolaus I, Karma, Rasputin und vielen mehr.
 

HunabKu

Erleuchteter
Registriert
22. Mai 2009
Beiträge
1.049
Vielen dank Simple Man. Das ist wirklich mal ´ne gute Tat :wink:

Trotzdem denke ich, dass es einen grund hat, wrum gewisse Literatur nicht so ohne weiteres zu haben ist und man sich einer gewissen Anstrengung unterziehen muss um sie zu bekommen. Gewisse Dinge sollen halt nicht all zu viele Leute lesen. Das war in der Geschichte der menschheit schon immer so, nicht erst heute.
Danke nochmal für die Links


HunabKu
 

NormaJean

Forenlegende
Registriert
27. Oktober 2002
Beiträge
7.209
HunabKu schrieb:
Vielen dank Simple Man. Das ist wirklich mal ´ne gute Tat :wink:

Trotzdem denke ich, dass es einen grund hat, wrum gewisse Literatur nicht so ohne weiteres zu haben ist und man sich einer gewissen Anstrengung unterziehen muss um sie zu bekommen. Gewisse Dinge sollen halt nicht all zu viele Leute lesen. Das war in der Geschichte der menschheit schon immer so, nicht erst heute.
Danke nochmal für die Links


HunabKu
Vllt. interpretierst du da zuviel rein. Bei allen Büchern, die nicht mehr aufgelegt werden, hat man das Problem, dass man sie über den normalen Buchhandel kaum mehr bekommt - ich durfte kürzlich für eine Bekannte meiner Mutter über abebooks.de, ebay und amazon-marketplace nach dem "Großen Deutschen Balladenbuch" suchen ... an dem ist nun wirklich nicht viel geheimnisvolles ;-)


back on topic:
lese derzeit "Short Cuts" von Raymond Carver, da ich meine Liebe zu Kurzgeschichten wiederentdeckt habe (Lesetipps? immer her damit :))
 

agentP

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
10.115
Trotzdem denke ich, dass es einen grund hat, wrum gewisse Literatur nicht so ohne weiteres zu haben ist und man sich einer gewissen Anstrengung unterziehen muss um sie zu bekommen.

Oh da gibt es viele Gründe: z.B. dass Buchhandlungen und Barsortimente nicht unendlich Lagerplatz haben, dass auch Buchhändler von irgendwas leben müssen und daher keiner gerne Bücher im Regal stehen hat, die nur alle Jubeljahre mal verlangt werden oder dass Fachbücher inhaltlich einfach überholt sind, usw. Abgesehen davon ist es doch seit dem Internet ohnehin nicht mehr kompliziert an Bücher zu kommen, die nicht mehr verlegt werden (von wertvollen Ausgabe mal abgesehen). Als ich Anfang der 90er meine Buchhändlerlehre gemacht habe musste man für solche Titel noch Anzeigen in Fachblättern schalten oder auf Messen gehen, was erheblich mehr Know-How erfordert hat. Heute findet man 80% über die einschlägigen Suchseiten, google oder direkt bei amazon.
 

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.452
HunabKu schrieb:
und man sich einer gewissen Anstrengung unterziehen muss um sie zu bekommen.
Ohne meine eigene gute Tat jetzt schmälern zu wollen, aber ... die Anstrengung erstreckte sich auf lediglich 20 Sekunden Googleln ... ;-)
 

LStrike

Großmeister
Registriert
19. Oktober 2003
Beiträge
999
Moin,

kennt jemand vielleicht ein Buch, in dem der Tod, alias der Sensenmann die Hauptrolle spielt, ähnlich wie in Terry Pratchetts Gevatter Tod (und den darauf folgenden Romanen)
irgendwie hätte ich auf so etwas mal Lust. (lese gerade den Webcomic "Der Tod und das Mädchen")
 

Ähnliche Beiträge

Oben