Rauchen ist gesund !

Sheri

Geselle
Mitglied seit
10. August 2004
Beiträge
87
antimagnet schrieb:
zucker und salz.


mir scheint, als würde hier - wie so oft - die körperliche abhängigkeit als schwerwiegender angesehen werden als die psychische. dem ist aber nicht so. die körperliche abhängigkeit ist in ein paar wenigen tagen überwunden. die psychische abhängigkeit ists, die einen immer wieder rückfällig werden lässt. und psychische abhängigkeit kann man so gut wie von jedem stoff haben.

Kann


Wie viele Schokoladensüchtige kennst du, die zittern und unruhig werden, wenn sie keine Schokolade kriegen und wieviele Nikotinabhängige?
 

rai69

Meister
Mitglied seit
15. Januar 2004
Beiträge
188
antimagnet schrieb:
...
die körperliche abhängigkeit ist in ein paar wenigen tagen überwunden. die psychische abhängigkeit ists, die einen immer wieder rückfällig werden lässt. und psychische abhängigkeit kann man so gut wie von jedem stoff haben.
hallo,

erster unmilitanter einwurf:
ich erinnere mich, dass die "halbwertszeit" von nikotin im menschlichen körper irgendwas zwischen zwei und drei stunden beträgt. demnach ist die physische abhängigkeit vom nikotin nach spätestens einem tag vorbei; eigentlich schon nach undurchrauchter nacht.

zweiter unmilitanter einwurf:
*oberschlaumeiermodus an*
psychische abhängigkeit ist nicht nur stoffgebunden...
...manche sind z.b. auch streitsüchtig.


entspannte grüße

rai69

edit: achso, bevor ich es vergesse, ich kenne schoki-süchtige, die eine verdammt miese laune bekommen, wenn kein suchtstoff mehr da ist (z.b. meine frau).
das zittern beim rauchen der ersten zigarette nach abstinenz ist nicht eine auswirkung des fehlenden nikotins, sondern ein adrenalin-kick der unterbewußten vorfreude...
 

Amitabha

Neuling
Mitglied seit
31. Juli 2005
Beiträge
3
...trotzdem würde ich dem Rauchen nie zustimmen...obwohl ich selber seit ca. 9 Jahren rauche :? ...
is klar das es die Arbeitsmoral steigert, denn jeder weiss eine Zigarette nach der andren mit einer guten Tasse Kaffee und man vergisst komplett aufs Essen...also ich hatte viele ! Tage im Büro die so abliefen und ich erst abends richtig reingehauen hab und so kommt man ohne jegliche PAusen zum Arbeiten :D ...
Na ja fürn Arbeitgeber ein dickes Plus für unsre schöne Gesundheit ein dickes Minus...deswegen der noch nicht probiert hat sollte es auf jeden Fall lassen denn ausser schreckliche Spuckattaken am Morgen und eine Abhängigkeit die schon ab und zu zu Streit führen kann und auch noch Geld kostet...kann man sich sparen denke ich aber ja jeder muss dies selber entscheiden...

Auf eine gute Gesundheit... :roll:

schöne Grüsse
RR
 

Re-Inka-Nation

Geselle
Mitglied seit
16. Juli 2005
Beiträge
89
Möchte mal ne unnötige nicht zum Thema passende Frage einwerfen ,

Rauchen ist tödlich .....

Wir wissen das und Rauchen trozdem.

Also, ein Selbstmord auf raten ...

Wo kommen selbstmörder hin ???

Was sagt die Kirche dazu ?
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Da kenn ich eher das Gegenteil von Leuten, die jede Stunde 10 Minuten Raucherpause einlegen. :roll: Das ist etwas nervig, wenn man selbst wegen der vielen Raucherpausen auf die Leute warten muß und selbst Überstunden machen muss.
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
@rai69:

das war aber eher ne bestätigung meiner aussage, als ein einwurf, oder?

@sheri:

Wie viele Schokoladensüchtige kennst du, die zittern und unruhig werden, wenn sie keine Schokolade kriegen und wieviele Nikotinabhängige?
ich meinte psychische abhgängigkeit und du meinst psychosomatische entzugserscheinungen. wieso soll das zittern und unruhig-werden ausschließlich auf physische abhängigkeit zurückzuführen sein? geht das nicht auch bei psychischer abhängigkeit?

gruß,
anti :wink:
 

Trasher

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.842
Mit dem Satz oben behauptest du doch, dass Rauchen nicht süchtig macht.
Nein, nur dass ein maßvoller Umgang mit Zigaretten (nur zu besonderen Anlässen, so wie es auch beim Alc. sein sollte) den wenigsten gelingt.
Mit Gras geht das komischerweise besser. Vielleicht, weils teurer ist.

Die ersten Zigaretten machen nicht süchtig (sonst müsste wohl jeder rauchen, der es mal probiert hat), es ist die Gewohnheit, welche die Sucht letztendlich mit sich bringt.

Rauchen ist tödlich .....

Wir wissen das und Rauchen trozdem.

Also, ein Selbstmord auf raten ...
Nicht vergessen, das Leben an sich ist mit Sicherheit tödlich. Trotzdem leben wir. Eine Sünde?

Re-Inka-Nation schrieb:
Wo kommen selbstmörder hin ???

Was sagt die Kirche dazu ?
In den Himmel natürlich. Gott hat alle Menschen lieb. :-}
 

Aligatooo

Meister
Mitglied seit
13. November 2004
Beiträge
285
Trasher schrieb:
Mit Gras geht das komischerweise besser. Vielleicht, weils teurer ist.

Ne, weil Tabak nicht berauscht, sondern nur den Drang nach Nicotin befriedigt. Oder?
Wenn ich mir ne Zigarette anzünde, mach ich das, damit es mir "besser" geht. Beim Joint um mich aus der Realität zu kicken... :lol: Und das mache ich nicht jeden Tag.. Rauchen wohl (so nen Mist..)
 

Garou

Meister
Mitglied seit
3. April 2003
Beiträge
190
dass passivrauchen so schlimm ist (studie der EPA) ist AFAIK bereits widerlegt, bzw. die studie ist wiederlegt (war unwissenschaftlich, angeblich)
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
vorsicht: nur weil die studie, die eine wirkung belegt, nicht gut ist, oder die postulierte wirkung nicht festgestellt werden kann, folgt daraus nicht, dass diese wirkung nicht vorliegt.
 

Netherworld

Neuling
Mitglied seit
23. November 2005
Beiträge
1
Also die chinesischen Argumente für das Rauchen finde ich nicht sehr Aussagekräftig, wie z.B. das Rauchen das Risiko für Parkinson reduziert. Wenn rauchen vor Parkinson schützen würde, wäre dieses Argument wenigstens gerechtfertigt.

Das Denkvermögen kann man auch sicher steigern, wenn man zwischendurch mal an die frische Luft geht und nicht stundenlang im selben Raum bleibt...

Dem Argument mit der Effizienz am Arbeitsplatz kann ich aus persönlicher Erfahrung nichts entgegensetzen.

Aber die Liste der Gegenargumente fürs Rauchen wird immer länger sein, den es spricht nicht sehr viel fürs Rauchen zumindest aus gesundheitlicher Sicht. Jeder Raucher hat seine eigenen Gründe warum er raucht, weil grundlos macht man ja eigentlich nichts.

Und in der Werbung rauchen als gesund anzupreisen um einen Haufen Geld zu machen ist zwar enorm fragwürdig, aber dagegen wird man wohl nichts machen können.

Bei uns zockt man die Raucher lieber mit Steuererhöhungen ab, anstatt möglichst viele Leute dafür zu gewinnen.

Achja falls es jemanden interessiert was in Zigaretten so alles drin ist, hier eine Liste mit den Zusatzstoffen die ein Zigarettenhersteller verwendet.
http://www.gallaher-group.com/products/iframer.asp?iframe=table1&product_type=CIGARETTE
Und beim unteren Link kann man nachsehen was genau in den einezelnen Produkten ist.
http://www.gallaher-group.com/products/table3.asp
Es ist sehr interessant sich das mal anzusehen, aber auch sehr abschreckend.

Gesund ist rauchen sicher nicht :wink:
 
Autor Ähnliche Beiträge Forum Antworten Datum
G Rauchen ist schwul Small Talk 21
L Zusammenhang zwischen Rauchen und Verdauung? Medizin 10
K Neues Bewußtsein und das Rauchen Philosophie und Grundsatzfragen 28
G Rauchen aufhören? Small Talk 6
Ähnliche Beiträge




Oben