Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

NSA und PRISM

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von Guest, 16. Juni 2013.

  1. Guest

    Guest Guest

    Es wundert mich, daß das hier noch kein Thema ist, vor allem weil in den letzten Tagen ja so einiges an Bomben geplatzt ist.

    Ich fang mal an:

    Mein letzter Stand der Dinge.

    Google, Apple, Yahoo, Facebook und alle anderen haben gelogen, als sie noch vor einer Woche geleugnet haben, der NSA permanenten Vollzugriff auf ihre Daten zu gewähren.
    50 Firmen füttern die NSA mit echtzeit Livedaten.

    Die NSA mußte inzwischen zugeben, daß Telefongespräche, e-mail, text messages, and instant messages regelmäßig ohne richterliche Erlaubnis abgehört zu haben. Es reichte, wenn ein Analyst beschließt mitzuhören.

    All das wird nicht nur mitgehört sondern auch aufgezeichnet und Archiviert - über jeden wird ein Dossier angelegt.

    Microsoft baut aktiv Hintertüren ein und McAfee, Norton und andere sorgen dafür, daß die auch offen bleiben.

    Die Überwachunng UND Archivierung von quasi ALLEM was über ne Telefonleitung/Internet/Mobilfunk geht, ist weit umfassender als jemals gedacht. Verfassungsartikel und Gesetze die das ganze illegal machen, werden völlig folgenlos ignoriert. Wer sich auf diese Gesetze beruft oder nur darauf aufmerksam macht, ist schneller im Knast als er denkt.
    http://www.wtrf.com/story/22587338/...ersy-now-facing-possibility-of-1-year-in-jail

    Das ganze sind natürlich nur ziemlich harmlose Eisbergspitzen.

    Allerdings auch nix neues.
    Heise hat schon 1999 darüber berichtet:
    http://www.heise.de/tp/artikel/2/2898/1.html
    http://www.heise.de/tp/artikel/5/5274/1.html


    http://therebel.org/index.php?optio...7&catid=173:jim-stone&Itemid=1314&acm=733_316
    http://news.cnet.com/8301-13578_3-5...-flap-extends-to-contents-of-u.s-phone-calls/
    http://news.cnet.com/8301-13578_3-5...e-retrospective-at-t-verizon-never-denied-it/
    http://www.wired.com/threatlevel/2012/03/ff_nsadatacenter/all/
    http://www.gpo.gov/fdsys/pkg/CHRG-110jhrg38878/html/CHRG-110jhrg38878.htm
    http://transcripts.cnn.com/TRANSCRIPTS/1305/01/ebo.01.html
    http://articles.washingtonpost.com/2013-06-06/news/39784046_1_prism-nsa-u-s-servers
    http://theweek.com/article/index/245311/sources-nsa-sucks-in-data-from-50-companies
     
  2. Guest

    Guest Guest

    100-Millionen-Programm: BND will Internet-Überwachung massiv ausweiten

    Trotz des Skandals um das US-Spähprogramm Prism plant der Bundesnachrichtendienst, das Internet stärker zu überwachen. 100 Millionen Euro sollen nach SPIEGEL-Informationen investiert werden - geplant sind technische Aufrüstung und die Einstellung von bis zu hundert neuen Mitarbeitern.

    Berlin - Der Name ist umständlich, das Ziel ist eindeutig: Mit dem "Technikaufwuchsprogramm" will der Bundesnachrichtendienst (BND) nach Informationen des SPIEGEL deutlich stärker als bislang das Internet überwachen. 100 Millionen Euro kostet das Programm, das sich über die kommenden fünf Jahre streckt. In einer ersten Tranche hat die Bundesregierung bereits fünf Millionen Euro freigegeben.

    Geplant sind demnach der Ausbau der Abteilung "Technische Aufklärung" mit bis zu 100 neuen Mitarbeitern und in großem Umfang der Aufbau neuer Rechen- und Serverkapazitäten.

    http://www.spiegel.de/politik/deuts...-will-100-millionen-investieren-a-905938.html
     
  3. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Das ist jetzt eher die Bestätigung dessen, was eh jeder wußte.

    Witzig, dass Microsoft Werbung mit "Ire Privatssphäre ist uns besonders wichtig" macht.
     
  4. haruc

    haruc Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.493
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Ort:
    Manchester
    Ja klar, sie sagen ja nicht weswegen ihnen die Privatsphäre wichtig ist. Ich find gerade vor der PRISM-Affäre hat das jetzt einen ganz neuen - sarkastischen - Beigeschmack bekommen ;)
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Wenn ich sowas bis vor kurzem erwähnt hatte, hieß es, "Kauf dir doch nen Aluhut du Verschwörungsspinner - sowas würde unsere Regierung niemals zulassen".
     
  6. Mother_Shabubu

    Mother_Shabubu Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.242
    Registriert seit:
    3. Juli 2003
    Ort:
    Das andere Ende des Kreises
    Kandidat Obama diskutiert mit Präsident Obama über die staatliche Überwachung:

    http://www.youtube.com/watch?v=7BmdovYztH8

    Kandidat Obama: Auch terroristische Bedrohung gibt dem Staat nicht das Recht, so weit in die Rechte der Bürger einzugreifen.

    Präsident Obama: Wenn es gegen Terroristen hilft, dann kann man schon mal ein Auge zudrücken.

    Ich finde es übrigens interessant, daß Präsident Obama immer wieder stockt und nach Worten sucht, während Kandidat Obama alles flüssig von den Lippen geht.
     
  7. Zerch

    Zerch Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.935
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Kandidat Obama: "ich werde unseren Nachrichtendiensten und Polizeikräfte alle nötigen Mittel zur Verfügung stellen um Terroristen aufzudecken und diese aus dem Verkehr zu ziehen , ohne unsere Verfassung und Freiheit zu unterwandern. Das bedeutet daß amerikanische Bürger nicht mehr illegal abgehört werden würden."

    Präsident Obama : "Was ich über den Wert der Programme sagen kann ist daß diese einen Unterschied in unserer Kapazität ausmachen , um mögliche Terroristenaktivität vorherzusehen und vorzubeugen.
    Im Abstrakten kann über Big Brother geklagt werden , ....oder womöglich ein Programm das Amok läuft , ...aber wenn wir die Details anschauen , dann denke ich daß wir die richtige Ballance eingeleitet haben."
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Trauerspiel.
     
  9. InsularMind

    InsularMind Erleuchteter

    Beiträge:
    1.084
    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Ort:
    Solar System, Terra,Europe, Germany, Kiel
    Die Welt wird immer irrer. Von mir aus können die meine sinnlosen Mails an einige meiner beklopptesten Kumpane weltumweit durchlesen. Sogar die an Mike, über den Rezyklations-Antrieb. Glaubt doch eh keiner. Aber sie sollen mir bitte die Gebühren überweisen, die dafür fällig werden. Wenn man da läppische $ 200 pro Mail veranschlagt, könnte das endlich die Photovoltaik-Anlage auf meinem Boot erlauben, und diverse andere Notwendigkeiten. Neue Zähne. Antifouling-Anstrich fürs Unterschiff. Und Katzenstreu für die hinkende Liese.

    Tja, Privatsphäre und das Anrecht darauf ... sind eben auch nicht mehr, als Worte, in den Wind geblasen. Ein Glaube mit vielen Anhängern.

    Okay. Facebook bin ich nicht mehr. Aber was man ins Internet einbringt, bleibt anscheinend auch ohne diese ganzen Kraken und Abhörfuzzis für immer dort. Theoretisch kann das doch jeder Freak mit etwas Nutzerkenntnissen von überall her abrufen. Wo also gab es oder gibt es im Wesen des W-W-Web eine Privatsphäre?

    Was nicht jeder wissen oder hören soll, bespricht man Face2Face in Real-World! So viel Richtmikrophone können die gar nie verticken, wie sie brauchen würden, um jedes Bürgers Sabbeltratsch zu überwachen.
     
  10. Guest

    Guest Guest

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netz...ue-details-zur-nsa-ueberwachung-a-907071.html
     
  11. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Jetzt mal ehrlich. Spätestens seit der Debatte über die Vorratsdatenspeicherung - eher seit Beginn der Abmahnwelle gegen Filesharer - ist doch völlig klar, dass Internet/Datennetze öffentlicher sind als der örtliche Marktplatz.
    Wer jetzt ernsthaft überrascht ist muß schon sehr naiv sein.
     
  12. Zerch

    Zerch Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.935
    Registriert seit:
    10. April 2002
  13. POW

    POW Großmeister

    Beiträge:
    826
    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Ort:
    Kiel
    Vor einigen Tagen hatten wir eine Schulung bezüglich Datenschutz durch unseren Datenschutzbeauftragten. Während seines Vortrages erzählte er aus seiner eigenen anwaltlichen Praxis über "Verstöße" unserer westlichen Regierungen, worauf ich dann sagte: "Verdammt, Big Brother ist also schon Realität geworden!". Er lächelte mich kurz an und entgegnete: "Big Brother?! DIE sind schon viel weiter". Für mich persönlich ist es, als würde ich in meinem schlimmsten Alptraum leben.
     
  14. Guest

    Guest Guest

    Ja, Orwell war ein verdammter Optimist.
     
  15. paul20dd

    paul20dd Erleuchteter

    Beiträge:
    1.143
    Registriert seit:
    30. April 2002
    Ort:
    ::1/128Saxonia
    Prism, Tempora, angezapfte Kabel.. Erinnert mich etwas an:

    Aktion „Gold“

     
  16. Guest

    Guest Guest

    Das ist ja noch halbwegs dezent.

    Bei uns in der nähe steht seit 1971 eine Wullenwever-Antenne der NSA mit dem Durchmesser von 2 Fußballfeldern.

    In den 80er Jahren waren da fast 2000 Mitarbeiter unter der NSA/Intelligence and Security Command (INSCOM)/USASA, stationiert
    Jetzt steht Fernmeldestelle Bundeswehr drauf, aber jeder hier in der Gegend weiß, das die NSA immer noch mit drin sitzt.
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Über 20 Jahre alter Spiegel Artikel von 1989(!).

    Aber die Regierung gibt sich "überrascht und empört" - ja genau :roll:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13494509.html
     
  18. Guest

    Guest Guest

    Die ganze Nummer wird immer absurder. Welche Strippen muß man ziehen können um Frankreich, Italien, Spanien und Protugal dazu zu bringen, den Luftraum für eine Präsidentenmaschine zu spreren und diese Maschine zu zwingen in Wien zu landen.

    http://www.spiegel.de/politik/ausla...n-a-909108.html#js-article-comments-box-pager

    http://derstandard.at/1371171373025...n-zwischengelandet---Snowden-an-Bord-vermutet
     
  19. Zerch

    Zerch Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.935
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Hätten China oder Russland persönlichen Grund eine US-Maschine zur Landung zu zwingen , dabei müsste nichtmal ein westlicher Regierungsvertreter an Bord sein , würde dies wohl schon als "Angriff" gewertet werden und somit einen Kriegsgrund darstellen.

    Es ist nur ein weiteres Beispiel für die arrogante Rücksichtslosigkeit der US-Aussenpolitik die jeden eigenen Nachteil zum hundertfachen Nachteil für andere auslegt und mit Angst regiert. Und genau deshalb macht jeder der darf auch mit , aus der Angst heraus benachteiligt zu werden , und/oder ganz an Bedeutung zu verlieren.