Nichts

saschay2k

Großmeister
Mitglied seit
11. Juli 2002
Beiträge
561
spriessling schrieb:
Aber ich kann es.
Lass hören!

... und um gleich eins vorweg zu nehmen: ich rede nicht vom menschlichen Bewusstsein, das auf viel weniger Dimensionen beschränkt ist, als es tatsächlich geben mag. Ich rede vom "bewusst sein" ...
 

Munich

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
somebody schrieb:
Munich schrieb:
Klar, das ist vorstellbar, aber was ist ausserhalb dieses Kreises, bzw. dieser Kugel? Worin befindet sich dieses? Das ganze geht immer so weiter. Irgendwie nicht vorstellbar.

...erinnert mich an den Abspann von MIB I...
So? Wie ist denn der Abspann? Ich kenne ihn nicht.

Wenn ich das alles so lese, habe ich noch eine Ergänzung zu meinem Posting von weiter oben, Nichts kann nicht am beginn von allem gestanden haben denn aus nichts kann nicht etwas entstehen (Gott, Zeit, usw.).

Ein spannendes Thema.
 

_Dark_

Ehrenmitglied
Mitglied seit
4. November 2003
Beiträge
3.473
und welche?? die zeit?

zeit ist ja relativ, ist es raum eigentlich auch?
und wenn beide relativ sind, inwiefern hat das dann was mit dem "nichts" an sich zu tun, das, wie ich meine, ja nicht existieren kann?
 

spriessling

Großmeister
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
963
@dark: Zeit und Raum können nicht unabhängig voneinander betrachtet werden. Stichwort: Raumzeit
 

Munich

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
_Dark_ schrieb:
und welche?? die zeit?

zeit ist ja relativ, ist es raum eigentlich auch?
und wenn beide relativ sind, inwiefern hat das dann was mit dem "nichts" an sich zu tun, das, wie ich meine, ja nicht existieren kann?
Wieso ist Zeit relativ?
 

somebody

Erleuchteter
Mitglied seit
22. Februar 2005
Beiträge
1.448
Munich schrieb:
somebody schrieb:
Munich schrieb:
Klar, das ist vorstellbar, aber was ist ausserhalb dieses Kreises, bzw. dieser Kugel? Worin befindet sich dieses? Das ganze geht immer so weiter. Irgendwie nicht vorstellbar.

...erinnert mich an den Abspann von MIB I...
So? Wie ist denn der Abspann? Ich kenne ihn nicht.

Am Ende des Films zoomt die kamera aus New York? raus, zoomt immer weiter aus der erde in den Weltraum, die Erde wird immer kleiner, zoom weiter bis Galaxien usw usw... irgendwann sieht man das sich unser Universum in einer kleinen silbernen Kugel befindet, mit welcher ein Ausserirdischer spielt... Er wirft Sie ein- Zweimal durch die Luft und legt die Kugel dann in ein Säckchen, in welchem sich mehrere ebensolche silberne Kugeln befinden...
 

spriessling

Großmeister
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
963
Weil Zeit und Raum nicht getrennt betrachtet werden können. Ändert man den Raum, so ändert man die Zeit. Große Massen können z.B. die Raumzeit verzerren.
 

LStrike

Großmeister
Mitglied seit
19. Oktober 2003
Beiträge
997
Je mehr ich über nichts nachdenke bzw hier lese glaube ich, dass das "nichts" vielmehr nur ein Gedankenkonstrukt der Menschen, bzw. des oder eines denkende Wesens ist.

Nur mal so am Rande. Wie ist das Universum entstanden ? Glaubt man der Urknalltheorie in einer risiegen "Explosion. Doch was war vorher ? "Nichts" kann da nicht gewsesn sein, woher sollte denn all das was jetzt existiert gekommen sein ?


greetz LStrike
 

Munich

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
somebody schrieb:
Munich schrieb:
somebody schrieb:
Munich schrieb:
Klar, das ist vorstellbar, aber was ist ausserhalb dieses Kreises, bzw. dieser Kugel? Worin befindet sich dieses? Das ganze geht immer so weiter. Irgendwie nicht vorstellbar.

...erinnert mich an den Abspann von MIB I...
So? Wie ist denn der Abspann? Ich kenne ihn nicht.

Am Ende des Films zoomt die kamera aus New York? raus, zoomt immer weiter aus der erde in den Weltraum, die Erde wird immer kleiner, zoom weiter bis Galaxien usw usw... irgendwann sieht man das sich unser Universum in einer kleinen silbernen Kugel befindet, mit welcher ein Ausserirdischer spielt... Er wirft Sie ein- Zweimal durch die Luft und legt die Kugel dann in ein Säckchen, in welchem sich mehrere ebensolche silberne Kugeln befinden...
Stimmt, das habe ich irgendwie im Hinterkopf, kann mich wage daran erinnern, nur ich hätte es nie MIB I zugeordnet.
 

spriessling

Großmeister
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
963
LStrike schrieb:
"Nichts" kann da nicht gewsesn sein, woher sollte denn all das was jetzt existiert gekommen sein ?
Warum nicht, nur weil du es dir nicht vorstellen kannst? Was, wenn alles schon immer dagewesen ist?
 

Munich

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
spriessling schrieb:
LStrike schrieb:
"Nichts" kann da nicht gewsesn sein, woher sollte denn all das was jetzt existiert gekommen sein ?
Warum nicht, nur weil du es dir nicht vorstellen kannst? Was, wenn alles schon immer dagewesen ist?
Demzufolge hat aber nichts nie "existiert", also stimmt seine Theorie.
 

spriessling

Großmeister
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
963
@munich: Ja stimmt. Habe glaube ich Lstrikes Aussage irgendwie falsch interpretiert. Ich glaube aber trotzdem, dass da nichts zwischen den Dingen ist.
 

Benkei

Großmeister
Mitglied seit
10. September 2004
Beiträge
535
Das nichts im Nichts

Allein der Ausspruch, "Das Nichts existiert" ist zwar schon paradox, aber ich denke es ist so.

Nach meiner Vorstellung ist Nichts einfach Potential.
Je weniger vorhanden ist, desto mehr Möglichkeiten eröffnen sich.
Und nur dort, wo noch nicht alles "überfüllt" ist kann überhaupt etwas neues entstehen.
 

DragoMuseveni

Meister
Mitglied seit
26. Dezember 2005
Beiträge
165
Munich schrieb:
spriessling schrieb:
LStrike schrieb:
"Nichts" kann da nicht gewsesn sein, woher sollte denn all das was jetzt existiert gekommen sein ?
Warum nicht, nur weil du es dir nicht vorstellen kannst? Was, wenn alles schon immer dagewesen ist?
Demzufolge hat aber nichts nie "existiert", also stimmt seine Theorie.[/quo
te]
das n. muss exestiren sonst müsste man annehmen das das sein ewig exestiert!
 

Talpa

Großmeister
Mitglied seit
15. März 2004
Beiträge
822
Das NICHTS ist nicht einfach nichts.

ES ist ALLES!

-1 + 1 = 0

wobei gilt: (Gott=Universum=ALL(es))=(0=NICHTS=ALL(es))

Dies ist m.E. die universelle Formel.
 

Simple Man

Forenlegende
Mitglied seit
4. November 2004
Beiträge
8.450
"Nichts" ist die Komplementmenge von "Alles".
Wie bereits beschrieben, enthält das "Alles", meiner Meinung nach, alles und somit auch das "Nichts". Da das "Nichts" aber das "Alles"-negierende ist, müsste sich das "Nichts" dann nicht auch selber negieren? :wink:
(Kann also das "Nichts" die Komplementmenge von "Alles" sein?)

Andererseits: Wenn dem "Nichts" die "Alles"-negation zugeschrieben wird, ist es ja nicht mehr nichts, denn es hat ja eine Eigenschaft ...

Verzwickt ...

:wink:


Talpa schrieb:
Das NICHTS ist nicht einfach nichts.

ES ist ALLES!
Das "Nichts" ist "Alles"?

Könntest du das ganze evtl. ein bischen näher erläutern ... ich kann deinen Schlußfolgerungen nicht so ganz folgen ...
 

somebody

Erleuchteter
Mitglied seit
22. Februar 2005
Beiträge
1.448
Talpa schrieb:
Das NICHTS ist nicht einfach nichts.

ES ist ALLES!

-1 + 1 = 0

wobei gilt: (Gott=Universum=ALL(es))=(0=NICHTS=ALL(es))

Dies ist m.E. die universelle Formel.
versteh ich das richtig??

antimaterie und materie ergeben "nichts"

das heißt es existieren antimaterieuniversen und materieuniversen und zusammen ergeben Sie als ganzes nichts....also unsere Realität??


ich denke also bin ich (nichts) !!??

oder hab ich was missverstanden

...somebody...
 
Oben