Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

neue Erkenntnisse von der Gentechnikfront

Dieses Thema im Forum "Technik, Forschung und Entwicklung" wurde erstellt von Tortenhuber, 13. Juli 2005.

  1. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.638
    Registriert seit:
    20. März 2003
    Im Folgenden mal wieder ein paar aktuelle Meldungen:


    http://newstandardnews.net/content/index.cfm/items/2262


    Während den US- Konsumenten "America's Heartland" bevorsteht, dürfen sich die Briten auf die "Christmas science lectures" freuen:

    Guardian

    (Ebenfalls im Guardian wird übrigens mal wieder die Grüne Gentechnik als einzige Rettung der Hungerleidenden dieser Welt beschworen, dieses Mal von Johnjoe McFadden, Professor für Molekulargenetik: The world's population is expanding by 86 million a year - but GM rice can save us from famine )



    Hier ein weiterer Artikel zu den Patentierversuchen von Monsanto:
    A heated debate over the patenting of pigs


    Proteste in Deutschland:

    http://www.presseportal.de/story_rss.htx?nr=715645


    Unterdessen in Wales:

    'Secret' GM milk sale attacked



    Außerdem vielleicht bemerkenswert:

    Monsanto readies distribution of new GM corn
    SEED giant Monsanto Philippines will begin over the commercial distribution here of a genetically-engineered corn variety that could resist both the destructive Asiatic corn borer and herbicides used to eliminate field weeds.


    Man darf wohl auf das nächste "12-foot-horseweed" gespannt sein... :twisted:
     
  2. Hosea

    Hosea Erleuchteter

    Beiträge:
    1.519
    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Hives schrieb :

    Ich persönlich hab mein "Trinkverhalten" daraufhin angepaßt, mir geht es nicht unbedingt um den Sinn/Unsinn von Genmanipulation, mir geht es um die Kennzeichnung.

    Hier mal die Studie (USA) zu Gentechnisch veränderten Pflanzen und Pestizideinsatz der ersten 9 Jahre :

    http://www.greenpeace.de/fileadmin/...entechnik/benbrook_pesticide_usa_okt_2004.pdf

    Wer ähnlich denkt im Müller-Fall, kann seinen Protest hier zum Ausdruck bringen :

    http://act.greenpeace.org/ams/de?a=1713&s=gen_de
     
  3. Semiramis

    Semiramis Großmeister

    Beiträge:
    652
    Registriert seit:
    21. August 2005
    Nun, schrecklich ist das unerhörte Tun gewisser gwissenloser Konzerne! Darüber wird noch viel zu wenig diskutiert in der Öffentlichkeit, es wird noch viel zu wenig zur Kenntnis genommen vom Fernsehen, von regulären Zeitungen!
    Aber das ist kein alleiniges Gentechnologie-Problem. Neuere Verfahren schaffen wahrscheinlich einfach mehr Möglichkeiten für (leider oft schlechte) Veränderungen (Patentrechte, "wirtschaftlichere" Produktionen), aber ob die Gentechnik daran schuld ist?????
    Mir scheint, solche Vorgänge in der Landwirtschaft sind mittlerweile allgemein üblich: dieses Drama mit Linda, der Kartoffel? Hat schon jemand herausgefunden, ob die neue Sorte, die sie ersetzen soll, mit gentechnischer Hilfe entstand?
     
  4. Hosea

    Hosea Erleuchteter

    Beiträge:
    1.519
    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Semiramis schrieb :

    Das ist ne sehr gute Frage, bisher lautet die "offiziele" Aussage lediglich :

    http://www.kartoffelvielfalt.de/linda.htm

    Es geht wohl eher um den Sortenschutz, der nach 30 Jahren ausläuft, darum will die Firma Europlant lieber eine "neue" Kartoffel auf dem Markt mit Lizensgebühren verteiben.

    Ganz aktuell von heute, wurden wohl die die "restlichen" Linda Kartoffeln beschlagnahmt und versiegelt :

    http://www.kartoffelvielfalt.de/HA Linda beschlagnahmt und versiegelt 27.08.05.pdf

    Hier auch das Video zum "Kartoffelkrimi" aus den Tagesthemen :

    http://www.tagesschau.de/sendungen/0,1196,SPM830_OIT4676220,00.html
     
  5. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.638
    Registriert seit:
    20. März 2003
    Monsanto Wins EU Backing for Genetically Modified Rapeseed

    Monsanto und Co. geht das alles noch nicht schnell genug:



    Auch bemerkenswert:

    http://www.edie.net/news/news_story.asp?id=10479&channel=0
     
  6. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.638
    Registriert seit:
    20. März 2003
    Hier noch zwei aktuelle Links zur wirtschaftlichen Entwicklung von Monsanto:

    http://www.bizjournals.com/stlouis/stories/2005/09/05/story3.html


    Kein Ende in Sicht:

    http://www.newstribune.com/articles/2005/09/04/news_state/0903050049.txt


    :wink:
     
  7. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.638
    Registriert seit:
    20. März 2003
    Heute mal wieder ein paar Meldungen:

    Quelle

    Quelle


    http://www.grainnet.com/info/articles.html?type=bn&ID=28195




    Dow Chemical wins patent for insect-resistant crops
     
  8. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.638
    Registriert seit:
    20. März 2003
    Grüne Gentechnik gegen den Hunger!
    ...der US-amerikanischen Soldaten:

    weiter


    weiter


    Recht interessant klingt die Doku "The Future of Food", unter folgendem Link von der NY Times kommentiert:

    When Food From the Laboratory Leaves a Bitter Taste
     
  9. Semiramis

    Semiramis Großmeister

    Beiträge:
    652
    Registriert seit:
    21. August 2005
    Na bitte! Da kann man ihnen auch durchaus mal Glauben schenken, denke ich. Wenigstens nicht mehr diese verlogenen Köder wie Gentechnik für die Bekämpfung des Hungers weltweit, for the good of mankind, etc... Für die army ist dagegen wohl immer Geld da...
    Aber da ist auch wieder viel Politik drin: Schaut her, nein, wir verheitzen nicht unsere Söhne in sinnlosen Kriegen, wir tuen was Gutes für unsere Soldaten (und lassen es uns sogar noch Geld kosten)!
     
  10. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.638
    Registriert seit:
    20. März 2003
    Quelle

    Quelle


    Was sagt man dazu:
    http://www.marshallnews.com/story/1119396.html



    Zweifellos. Die "Grüne Gentechnik gegen Hunger"- Kampagne wurde in gewisser Weise ergänzt...
     
  11. r2-d2

    r2-d2 Meister

    Beiträge:
    265
    Registriert seit:
    29. August 2005
    http://www.taz.de/pt/2005/10/15/a0110.nf/text

    edit:
    aufgeschreckt durch den Begriff Whistleblower in den Blog-Block geguckt und sieh an: da wird auch drüber gesprochen
     
  12. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.638
    Registriert seit:
    20. März 2003
    Eine TV- Empfehlung für Dienstag, den 15. November 2005:



    Ein interessanter Artikel von Telepolis zur Thematik:
    Marken-Gene: Fortpflanzung als Urheberrechtsbruch und Patente auf Leben


    Sehr interessant hört sich auch die Doku "The Future of Food" an:

    http://www.thefutureoffood.com/AboutFOF.htm
    link
    http://www.bostonphoenix.com/boston/news_features/this_just_in/documents/05040069.asp
    http://www.chicagotribune.com/entertainment/movies/chi-0510260369oct27,1,3119333.story



    Aktuelle Informationen gibt es im Biopolitik- Blog, ich spare mir mal das Zitieren des neusten Eintrags:

    http://www.ask1.org/blog/index.php?/categories/7-Biopolitik

    http://www.ask1.org/blog/index.php?/archives/42-guid.html
     
  13. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.638
    Registriert seit:
    20. März 2003
    :lol:
    sorry, das folgende ist leicht unpassend, ich konnte es mir jedoch nicht verkneifen - keine Ahnung, worauf der Konzern Monsanto seinen Namen nun wirklich zurückführt, aber das würde mir irgendwie einleuchten:

    Quelle

    ;)




    Und noch ein lesenswerter ontopic- Artikel:


    http://www.woz.ch/artikel/rss/12489.html


    Unter anderem wird auch von weiteren Untersuchungen neben den Pusztai- Versuchen und MON 863- Studien berichtet:
     
  14. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    organveränderungen? pfff...

    die antidemokratischen volkstreter haben entgegen dem mehrheitswillen der bevölkerung und zugunsten der gen-lobby anders entschieden:

    http://www.taz.de/pt/2005/11/15/a0095.nf/text

    greenpeace
     
  15. lowtide

    lowtide Großmeister

    Beiträge:
    546
    Registriert seit:
    16. September 2003
    Ort:
    Schweiz
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,385607,00.html
     
  16. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.638
    Registriert seit:
    20. März 2003
    Hier noch die m.W. ursprüngliche Quelle zu der von lowtide verlinkten Meldung:

    http://pubs.acs.org/cgi-bin/abstract.cgi/jafcau/2005/53/i23/abs/jf050594v.html



    Und ein paar weitere Links zu "The Future Of Food":

    'Future' heaps on the biotech food horrors
    http://seattlepi.nwsource.com/movies/249332_food23q.html?source=rss

    ATTACK OF THE KILLER TOMATOES
    http://www.portlandphoenix.com/features/this_just_in/documents/05107391.asp

    Auszugsweise:

    Natürlich wird auch Kritik geübt, bspw.:

    http://seattletimes.nwsource.com/html/artsentertainment/2002640315_future23.html



    Zum Abschluss der aktuelle Blogeintrag im Bereich Biopolitik:
    Schweizer Absage an Grüne Gentechnik
     
  17. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ist es nicht eines der Hauptargumente gegen Gentechnik in ihrer heute praktizierten Form, dass der Bauer jedes Jahr neues Saatgut kaufen muß, weil das alte nicht fertil ist? - Der arme geknechtet Bauer.
    Das andere große Argument, ist dass - wenn man fertiles Saatgut hat, dieses die veränderten Gene in der Umgebung verteilen. - Die arme vom nicht mehr armen Bauern geknechtete Umwelt.
    Die Sache hat Methode, was? :wink:
     
  18. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.638
    Registriert seit:
    20. März 2003
    Naja, was heißt "Hauptargumente"? Es ist eines von zahlreichen Argumenten gegen die Ausbreitung der kommerziellen "Grünen Gentechnik".

    Und du hältst beide von dir genannten Aspekte für vollkommen unproblematisch?

    Das hat wahrscheinlich keine Methode, oder? ;)


    Wobei angemerkt werden sollte, dass veränderte Gene auch aus infertilen Organismen durch natürliche Vektoren übertragen werden können.
     
  19. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ersetze "Hauptargumente" gegen "oft verwendete", besonders im Zusammenhang mit künstlichem Saatgut, dass auf Mängelböden wächst und somit gerne in Afrika und Inden verkauft wird.
    Nein. Ich finde nur die erwähnte Argumentationsart lustig. Erinnert mich etwas an Monty-Python at it´s best. ;) "Was hat die Biotechnologie jemals für uns gemacht?"
    Ich bringe nur eine Gegendarstellung wo ich es für angebracht halte.
    Hab jetzt aber eigentlich keine Lust wieder mein "Ja, es gibt Risiken, aber dafür macht man ja die Studien und wegen der Risiken alle Vorteile blabla..." Sprüchlein aufzusagen. Wieso kommen denn keine "Negativmeldungen" mehr von der weißen Gentechnikfront?

    Dann sollte man auch anmerken, dass die Sache etwas komplizierter ist als einfach ein paar Nukleinsäuren in den Zellkern zu werfen und warten bis das Kaninchen grün leuchtet.

    [EDIT] PowerPoint tötet die Rechtschreibung