Ist der Mond gespalten?

Konyo

Anwärter
Mitglied seit
19. Dezember 2004
Beiträge
14
Hi,

über die Suchfunktion habe ich es schon versucht aber die Streikt glaube ich gerade und über Google habe ich auch nichts gefunden!

Ein Freund meinte zu mir das der Mond gespalten ist, das heißt genauer gesagt das er einmal durch die Mitte gebrochen wurde und wieder zusammen.
Er meinte noch das es wissenschaftlich gesagt wird und im Koran das steht.

1. Näher ist die Stunde (des Gerichts) gekommen,
und gespalten hat sich der Mond.

Sura 54 al-Qamar
Der Mond

Das es im Koran steht beweise ich gerade aber leider konnte ich die wissenschaftlichen Beweis nicht finden.

Kann mich nun einer aufklären ob das stimmt?

Danke

MfG

Der Konyo
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
hab mal bei welt der wunder gesehen: ein riesiger asteorid ist gegen einen anderen geknallt. dieser grosse "stein" spaltete sich und es entstanden ein kleiner (erdmond) und ein grosser (erde) felsbrocken..

ob das stimmt oder nicht, weis ich nicht. habs einfach nur so weitergegeben wie ich es noch in errinnerung hatte.

:read:
 

Konyo

Anwärter
Mitglied seit
19. Dezember 2004
Beiträge
14
Das ist die entstehung vom Mond und der Erde! Aus wissenschaftlicher Seit natürlich :wink:

Wenn man sich das Innenleben des Mondes ansieht soll man sehen können das es einen Riß durch die Mitte hat!
 

Kendrior

Erleuchteter
Mitglied seit
25. Februar 2003
Beiträge
1.152
Vielleicht ist aber auch die Entstehung von Erde und Mond gemeint?

Naja, und was das Innenleben des Mondes angeht... da tappen wir genauso im Dunkeln wie in Hinsicht auf das Innere der Erde, da wissen wir auch nicht absolut 100 % genau Bescheid.
 

Konyo

Anwärter
Mitglied seit
19. Dezember 2004
Beiträge
14
Es geht nicht um die Entstehung der Erde und dem Mond! Ich kann ja mal erzählen worum es da genau geht

Der Prophet Mohammed sollte beweisen das es einen Gott gibt und das er wirklich ein Prophet ist!

Gott spaltete darauf hin den Mond vor ihren Augen und die Zeugen vor Mohammed sagten das er ihre Augen verzauberte. Sie glaubten es also nicht!

2. Und wenn sie ein Zeichen sehen, wenden sie sich ab und sagen: "Fortdauernde Zauberei."

3. Und sie erklären (es) für Lüge und folgen ihren Neigungen. DOch jede Angelegenheit ist festgesetzt*.

Sura 54 al-Qamar
Der Mond

*Auch: hat ihre Grundlage; oder: hat ihren festgesetzten Platz - oder: ihre festgesetzte Zeit

MfG

Der Konyo
 

paz74

Anwärter
Mitglied seit
14. Dezember 2004
Beiträge
14
Code:
Jetzt auf der Seite von Nasa kann man folgendes überprüfen: ( [url]http://www.nasm.si.edu/apollo/AS11/a11facts.htm[/url] = Apollo 11 Daten) 

Moon Rocks collected: 21.7 Kgs 
LM Departed Moon:July 21, 1969 17:54:01 UT (1:54:01 p.m. EDT) 

Es gibt keinen Gott ausser den Einzigen Gott. Im Koran steht und "und der Mond wurde gespalten" und im Moment wo das Lunar Module den Mond mit den 21 kg verlassen hat, wurde der Mond gespalten. Merke in welcher Minute und Sekunde?
komisch oder ? finde aber man sollte den Koran in Ruhe lassen, es ist ein heiliges Buch für Muslime, dass sollte man respektieren!
 

Konyo

Anwärter
Mitglied seit
19. Dezember 2004
Beiträge
14
@paz74

Tut mir leid ich kann dir nicht ganz folgen! Was genau meinst du jetzt? Soll ich aufhören zu fragen?
 

Don

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
3.077
Möchtest Du über den Koran diskutieren? Dann wandert der Thread nach Religion....soll es wissenschaftlich belegt werden (ohne irgendwelche Glaubensbücher...) dann bleibt das Dingen hier. Alles soweit klar?

mfg Don
 

Konyo

Anwärter
Mitglied seit
19. Dezember 2004
Beiträge
14
Hm na gut eigentlich wollt ich nur wissen was die Wissenschaft sagt! Mehr nicht und den Koran wollt ich für die eine Seite als Beweis zeigen!
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
die wissenschaft. warum hat die wissenschaft bloß keine adresse, wo man mal solche fragen hinschicken könnte?

:gruebel:


egal.


wie in der mitte gespalten? einmal quer durch? wie eine halbierte orange? geht das physikalisch?


:gruebel:



nicht egal...
 

Kendrior

Erleuchteter
Mitglied seit
25. Februar 2003
Beiträge
1.152
Eine halbe Sonnenfinsternis? :idea:
Falls so etwas überhaupt möglich ist... also dass der Mond die Sonne, rein perspektivisch natürlich, nur "streift".
 

InsularMind

Erleuchteter
Mitglied seit
9. Dezember 2003
Beiträge
1.086
:O_O:

Denke auch eher an einen symbolischen Zusammenhang, an eine partielle Mondfinsternis oder die Halbmondphase, die damit gemeint ist.


Wenn der Mond in der Mitte -- oder sonstwo -- gespalten wäre, meint ihr nicht auch dann wäre er uns längst um die Ohren geflogen?
Hm.
Könnte ja sein die waren deshalb oben, um Pattex in den Spalt zu gießen.

...



Ach nein. Ich meins dochnicht so Ernst...
 

Ismael

Erleuchteter
Mitglied seit
1. Januar 2004
Beiträge
1.176
wenn es im koran um "die stunde" geht könnte ja auch der jüngste tag gemneint sein ...also ein ereigniss was erst noch stattfindet...evtl da dann die spaltung des mondes...

weiss sonst nicht wie der zusammenhang koran / mohammeds prüfung sein soll...

kenne das so nicht...ist das beispiel mit mohammed evtl eher ein hadith ? ( aussspruch des propheten)
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Mitglied seit
13. August 2003
Beiträge
2.803
Konyo schrieb:
Hm na gut eigentlich wollt ich nur wissen was die Wissenschaft sagt! Mehr nicht und den Koran wollt ich für die eine Seite als Beweis zeigen!
Bist Du wirklich der Meinung, daß der Koran das richtige Buch für Beweise betreffend den Naturwissenschaften ist ?
 

Ismael

Erleuchteter
Mitglied seit
1. Januar 2004
Beiträge
1.176
hier mal was zu wissenschaftlichen untersuchungen betreffs den koran

"http://www.harunyahya.com/de/wunder01.php"
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Mitglied seit
13. August 2003
Beiträge
2.803
Ismael schrieb:
hier mal was zu wissenschaftlichen untersuchungen betreffs den koran

"http://www.harunyahya.com/de/wunder01.php"
Ach geschenkt.
Der Versuch zu belegen, daß die allermodernste Wissenschaft ja schon immer im Koran gestanden habe - und somit der Koran auch für die Wissenschaften DAS Buch aller Bücher ist - ist nicht neu, aber in meinen Augen völlig lächerlich.
Solche blumigen Texte lassen sich eben beliebig interpretieren - und sich dann genau für die wissenschaftlichen Erkenntnisse zusammensuchen, die man benötigt.

Der Autor der o.g. Seite sollte dann auch seine Seite wieder anpassen:
Die von ihm mittels von Koranzitaten belegte wissenschaftliche Erkenntnis, das sich ausdehnende Universum würde auch wieder zum Stillstand kommen, um sich dann aufgrund der Gravitation wieder zusammenzuziehen und schließlich zusammenstürzen, ist widerlegt.
Die Ausdehnung wird nicht zum Stillstand kommen, sondern ewig so weiter gehen, das haben neueste Meßwerte belegen können.
Aber ich bezweifle nicht, daß er nicht eine andere Textstelle finden kann, mit der man genau das Gegenteil "beweisen" kann.

Genau dasselbe Prinzip wird für die Voraussagen des Nostradamus benutzt:
Die Interpretationen stimmen für die bereits passierte Geschichte immer ganz erstaunlich, genau bis zum Erscheinungsdaten des Buches über Nostradamus. Dann wird spekuliert, was in der nahen Zukunft alles- von Nostradamus vorhergesehen - passieren wird, Kriege, Katastrophen usw.
Interessant wird es dann, wenn man einmal Interpretationen aus Büchern liest, die früher erschienen sind, z.B. in der 60ern oder 70ern. Die gab's da nämlich auch schon.
Es ist zum totlachen, was man - Nostradamus hat's ja gesagt - alles für die 80er, 90er, Jahrtausendwende - heute Geschichte - vorhergesagt hat, was dann nicht eingetroffen ist.
 

Munich

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
Ersteinmal zu einem Posting ziemlich weit am Anfang!

Es gibt kein jüngstes Gericht!
JESUS ist für die Sünden der Menschen in alle Ewigkeiten Gerichtet worden. Er hat sein Blut gegeben, um unseres zu retten!

Ein Mensch ist so lange auf der Erde, und kommt auch solange wieder, bis er begriffen hat zu leben wie es ihm GOTT vorschreibt! Das Leben ist die Prüfung! Er wird so lange wieder geboren, bis er keine Fehler mehr macht!

Es wird nie ein jüngstes Gericht geben, und die Welt wird niemals untergehen!

Die Bibel muss man nur richtig lesen können :roll:

Aber das lasse ich jetzt, sonst wandert der Thread echt noch zu Religionen!

Zum Mond:

Ich glaube auch, dass dies nur eher bildlich gemeint war, nicht, dass der Mond tatsächlich gespalten wurde!

Gruß
 

NightHawk

Meister
Mitglied seit
7. Juni 2002
Beiträge
170
Hi,

Ich habe mal gehört, dass wir immer nur die selbe Seite des Mondes sehen. Weiß da jemand etwas darüber?

Falls dies stimmt, fände ich es interessant, dass nach Tausenden von Jahren keine Abweichung entstanden. Ich meine, zwei unabhängige Rotationen sind nicht gerade ein Schweizer Uhrwerk.

Wie auch immer. Im Zusammenhang mit dem "Gespalten" denke ich, dass dies wohl auch interessant klingt.

Bezüglich der Quelle aus dem Koran, würde es mich nicht wundern, dass dies wieder einer der "Ich lass den Mond verschwinden" Tricks aus der Propheten-Zauberkiste wäre. So, wie Zauberer eigentlich nur gute Chemiker waren, so waren Propheten meist nur gute Sternendeuter. Oder???
 
Oben