Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Ermächtigung zur Diktatur?

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von TheUnknown, 24. Juli 2007.

  1. TheUnknown

    TheUnknown Großmeister

    Beiträge:
    768
    Registriert seit:
    24. März 2003
    Ort:
    Unbekannt
    soll das lustig sein?
    ...oder meinst du das ernst??


    Aber es würde mich kaum wundern wenn es wirklich kurz nach der Wahl und vor der offiziellen Amtsübergabe, sollte das Ergebnis gegen Bush sprechen, irgendwo im Land zufällig eine nukleare Waffe von "Terroristen" gezündet wird die vielleicht sogar den neuen Präsidenten dahinrafft und Bush dazu legitimiert am Ruder zu bleiben... auf unbestimmte Zeit... und unbestimmter Form.

    Wer weiss... die Zeit wird zeigen was passiert.
     
  2. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.989
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Es sollte sowohl lustig sein als auch halb ernst gemeint.

    Bush steht garnicht zur Wahl, es könnte also höchstens sein das sein Wunsch Nachfolger nicht gewählt wird.

    Warum sollte man eine offene Diktatur riskieren? Die meisten Dinge die für in die USA in die Wege geleitet wurden würde auch der Nachfolger kaum anders machen können. Ich sehe das ganze also nicht so stark an die Person "Bush" gebunden.

    In Amerika gibt es (wunder über wunder) recht viele freiheitsliebende und auch intelligente Leute die bei einer offenen Diktatur auf die Barrikaden gehen würden. Daher glaube ich nicht das dies passieren wird. Eher etwas heimliches schleichendes ...
     
  3. Hank_Gee

    Hank_Gee Geselle

    Beiträge:
    92
    Registriert seit:
    28. Mai 2007
     
  4. Marc

    Marc Großmeister

    Beiträge:
    989
    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Vielleicht war es ja auch einfach nur Gerede.
     
  5. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Hä? Warum Bush und nicht der Vizepräsident?

    ws
     
  6. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Na, weil das nicht absurd genug ist. Bush ist der Antichrist und will die Weltherrschaft, egal was seine Verfassung dazu sagt.
    Manchmal bist du aber auch schwer von Begriff, Winston :roll: :ironie:
     
  7. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Ach ja! Stimmt. Hatte ich doch ganz vergessen...

    Nun. Der fallende Groschen ist halt kein Jagdbomber... :wink:

    ws
     
  8. TheUnknown

    TheUnknown Großmeister

    Beiträge:
    768
    Registriert seit:
    24. März 2003
    Ort:
    Unbekannt
    jaja... macht euch nur lustig.

    Moderatoren, sowie die üblichen Verdächtigen, ziehen über ein Thema her das im Grunde garnicht so zum lachen ist wie ihr es gern hättet.

    Traurig.
    :roll:

    Na mir solls recht sein...

    @ dkR.

    Seit bitte so frei und schliesse den Thread.

    Mit dir hat das eh keinen Sinn hier noch weiter zu schreiben. Ich denke ich bleib lieber dabei lustige links und flashgames zu posten... scheint euch Scherzkeksen ja wesentlich lieber zu sein als ein normaler Meinungsaustausch über derartige Themen.

    Vielleicht fangen ja welche zum denken an wenn diese (ach so lächerliche)Direktive doch noch zum einsatz kommt...
     
  9. MrPalmer

    MrPalmer Großmeister

    Beiträge:
    591
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
  10. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Statt hier den Beleidigten zu spielen, kannst du auch einfach erklären, wieso du denkst, dass Bush nachdem er sein Amt abgegeben hat, selbiges plötzlich gegen jegliches Gesetz wieder erhalten sollte. Immerhin ist der Mann nur der Präsident. Innenpolitisch hat er trotzdem herzlich wenig zu melden, er ist nichtmal Chef der Legislative wie unsere Frau Bundeskanzler.

    Mir ist durchaus klar, dass du ein Problem mit mir hast. Wenn dir meine Meinung nicht paßt, kann ich da auch nichts machen.
     
  11. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    da muesste aber schon zum richtigen zeitpunkt ne atombombe in washington dc losgehen, um alle potentiellen nachfolger des praesidenten amtes auf einen schlag zu toeten.

    na dann viel spass ihr terroristen oder wirds eher bush' killerkommando sein? :roll:
     
  12. erik

    erik Erleuchteter

    Beiträge:
    1.561
    Registriert seit:
    4. April 2004
    Ort:
    Westpol
    Also auf dieser Seite hier steht folgendes.

    Der Kongress kann es offensichtlich nicht so einfach kassieren.
    Und was die Einsetzung Oberster Richer angeht, hat Bush ja tatsächlich ganze Arbeit geleistet, das dürfte so ziemlich das einzige politische Organ sein, in dem die Reps noch eine Mehrheit besitzen, oder täuscht mich da meine Erinnerung?

    @the unknown

    Sei doch nicht gleich wieder beleidigt, nur weil jemand deine Meinung nicht teilt und auch sofort "Achtung, Diktatur!" schreit.

    Akzeptier mal andere Meinungen und lern dich mit Argumenten damit auseinanderzusetzen.

    Zitate von irgendwelchen Bürgerrechtlern sind allerdings schechte Argumente, da sie auch lediglich andere Meinungen darstellen.

    Und hier geht es ja nicht darum, wer die meisten und gewichtigsten Meinungen hinter sich scharen kann, sondern darum wer die überzeugenderen Argumente hat.

    Es gibt im Netz übrigens jede Menge Artikel zum Thema, auch auf Deutsch, selbst bei Wikipedia hat das Thema schon seinen Niederschlag gefunden. Gleich der erste Link bei GWB verweist zur White House Veröffentlichung zur Direktive.

    Link

    Ich finde auch dass es um Jeb Bush sehr still geworden ist. Was ist los, VTler?
    Anderereseits geht ein Teil dieser Notstandspläne und - erweiterungen vielleicht auch auf den Untergang von New Orleans zurück, für sein Verhalten hier ist Bush ja massiv angegriffen worden.

    Diese anebliche Atombombenübung im Hafen hat es doch vor zwei (?) Jahren schonmal gegeben, da gab es hier sogar einen eigenen Thread dazu.... bin grad zu faul den zu suchen...

    [/url]
     
  13. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Eben, diese Hysterei und die Übertreibungen* sind dem ernsten Thema nicht angemessen.

    Die Direktive räumt dem Präsidenten untragbare Vollmachten ein (bzw. er nimmt sie sich), aber an eine dritte oder gar unbefristete Amtszeit kommt er damit noch lange nicht.

    Kennt jemand die rechtliche Regelung für den Fall, daß keine Wahlen durchgeführt werden können? Rückt dann automatisch der Vize nach, oder bleibt der Präsident im Amt?

    *Symptomatisch dafür auch die Übertreibungen der Aussagen Schäubles.
     
  14. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
  15. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Da kann ich nichts finden.

    (Nur einen Film, in dem der abgewählte Präsident im Amt zu bleiben versucht. Wie er das rechtlich begründen wollte, wäre interessant.

    )
     
  16. erik

    erik Erleuchteter

    Beiträge:
    1.561
    Registriert seit:
    4. April 2004
    Ort:
    Westpol
    @liberaler

    Naja, die Schäuble aussagen waren wohl schon so gemeint.
    Erst als er gemerkt hat, wieviel Gegenwind da kommt, ist er schnell zurück gerudert, hat sich "mißverstanden" gefühlt und wollte nur mal die "rechtlichen Probleme" des "Kombattantenstatus" geklärt haben.

    Aber das nur am Rande.

    Hat jemand andere Quellen oder kann tatsächlich nur der Oberste Gerichtshof der USA eine Präsidentendirektive kassieren? (der ist ja eher republikanisch besetzt)

    Was eine mögliche dritte Amtszeit angeht....
    Sowas gab es ja schon einmal in Kriegszeiten.
    Roosevelt wurde auch zweimal wiedergewählt und starb 1945 dann in seiner dritten Amtszeit.

    Ganz ausgeschlossen ist also nichts.

    Was habt ihr immer mit euren Vizepräsidenten Reihungen?
    Das alles gilt doch nur dann, wenn der Präsident zu Tode kommt.
    Und Selbstmord wird der gute GWB ja nicht begehen.

    Und wenn er irgendwelche "Ermächtigungsschweinereien" vorhaben sollte, wird er diese auch durchführen, solange er noch Präsident ist.

    Also spielt diese "Nachfolgeregelung" ja gar keine Rolle.

    P.S. Es sei denn, Cheney läßt Bush beseitigen wird dann Präsident (weil er ja Vize ist) und wertet in seiner neuen Rolle den Anschlag auf Bush als "schweres Vergehen" und schwingt sich mittels der Direktive zum "Quasi Diktator" auf.

    Das wäre ein Filmszenario.
    Aber denkbar.
     
  17. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    US-Botschaft

    Der Kongress kann allerdings Bundesrichter des Amtes entheben.

    In Bezug auf die Direktive ist es wie folgt: Der Kongress kann sich mit einer Direktive nicht befassen und diese wird dann zum Gesetz. Oder der Kongress gibt diese an den Präsidenten zwecks Nachbesserung zurück.

    Man darf das Parteiensystem der USA nicht mit unserem vergleichen. Gerade im Kongress sind die Abgeordneten nur wenig der Partei verpflichtet. In erster Linie geht es eigentlich immer um den Staat, den sie vertreten. Dann kommt evtl. eine Parteilinie. Es kommt häufig vor, dass sich Republikaner und Demokraten einig sind, weil es für ihren Bundesstaat Vorteile bietet.
    Außerdem sind die Abgeordneten ziemlich vorsichtig, wenn es darum geht, in die eigenen Befügnisse eingreifen zu lassen.

    ws
     
  18. erik

    erik Erleuchteter

    Beiträge:
    1.561
    Registriert seit:
    4. April 2004
    Ort:
    Westpol
    @winston

    Ich fände es gut, wenn man meine Postings auch mit etwas Sorgfalt liest.

    Ich habe vom Obersten Gericht gesprochen dass wohl mehrheitlich republikanisch besetzt ist, bzw sogar einige Richter hat (auf Lebenszeit) die von Bush direkt ins Amt berufen wurden....

    Zwei von ihm, zwei von seinem Vater und zwei nach von Reagan.
    Dem stehen zwei Clinton Berufungen und eine von Carter gegenüber.

    Also eine 6:3 Lagersituation

    Quelle

    Das finde ich dann doch etwas bedenklich.
     
  19. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Ich habe Dein Posting schon genau gelesen. Auch im Obersten Gericht ist die politische Ausrichtung eher zweitrangig. Nehmen wir Anthony Kennedy. Nominiert durch Reagan (Wenn das mal kein Hardliner war.):
    http://de.wikipedia.org/wiki/Anthony_Kennedy

    ws
     
  20. somebody

    somebody Erleuchteter

    Beiträge:
    1.454
    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Ort:
    somewhere
    Genau das ist doch der Punkt. Zumindest 4 von 9 Bundesichtern sind durch Georgie oder dessen Familie dahin gekommen wo Sie sind.

    Und zum Händewaschen hat man schon immer 2 Hande benötigt. :zwinker: