Wieso gibt es überhaupt irgendetwas?

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Mitglied seit
13. August 2003
Beiträge
2.797
Eskapismus schrieb:
Noch zwei Fragen: Hat Einstein damals nicht Bewiesen, dass sich nichts schneller als Licht Bewegen kann oder ist das immer noch nur eine Annahme?
Materie und Strahlung nicht, das ist richtig.
wie ich aber kürzlich in einer - seriösen - wissenschaftlichen Zeitschrift las, dehnt sich der Raum mit einer Geschwindigkeit größer als der des Lichtes aus.
 

Eskapismus

Ehrenmitglied
Mitglied seit
19. Juli 2002
Beiträge
2.151
antimagnet schrieb:
kein teilchen mit masse kann c überschreiten, mein gefährliches halbwissen darüber...
Ja aber nicht nur Teilchen. Einstein hat ja damals Bewiesen, dass sich auch Gravitation nur mit Lichtgeschwindigkeit ausbreitet. Beispiel: Wenn die Sonne plötzlich verschwinden sollte, würde es noch 8 Minuten (so lange dauert es bis Licht von der Sonne zur Erde kommt) dauern, bis sich die Erde aus ihrer Umlaufbahn verabschiedet, Gravitation ist aber lediglich eine Kraft (Einstein hat von Gravitationswellen Gesprochen) und keine Teilchen. Einstein hat damit Newton widerlegt, der behauptet hat, dass sich die Gravitation ohne verzögerung auswirkt.

(In der String Theorie besteht sogar die Gravitation aus Teilchen, sogenannte Gravitrons) 8O
 

gloeckle

Erleuchteter
Mitglied seit
20. Oktober 2002
Beiträge
1.015
Giacomo_S schrieb:
Eskapismus schrieb:
Noch zwei Fragen: Hat Einstein damals nicht Bewiesen, dass sich nichts schneller als Licht Bewegen kann oder ist das immer noch nur eine Annahme?
Materie und Strahlung nicht, das ist richtig.
wie ich aber kürzlich in einer - seriösen - wissenschaftlichen Zeitschrift las, dehnt sich der Raum mit einer Geschwindigkeit größer als der des Lichtes aus.
Leeren Raum gibt es nicht, oder?

Stand in der Zeitschrift auch, mit welcher Geschwindigkeit die Teilchen in dem sich ausdehnenden Raum bewegt werden?
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Mitglied seit
13. August 2003
Beiträge
2.797
gloeckle schrieb:
Stand in der Zeitschrift auch, mit welcher Geschwindigkeit die Teilchen in dem sich ausdehnenden Raum bewegt werden?
Ja, langsamer als die Lichtgeschwindigkeit.
Großräumige Strukturen wie Galaxienhaufen bleiben zusammen. Zwischen ihnen dehnt sich der Raum aus und zwar umso schneller je weiter "außen" er sich befindet.
Aus diesem Grund ist das für uns (mit welchen Methoden auch immer) beobachtbare Universum auch begrenzt (ich meine mich an eine Zahl wie 13 Milliarden Lichtjahre zu erinnern). Strahlung außerhalb dieses Radius kann uns nicht mehr erreichen, weil der Raum sich dort schneller ausdehnt als sie uns erreichen kann.
 

QuikSilver

Geselle
Mitglied seit
6. Juni 2005
Beiträge
57
@ Booth Philosophisch und Wissenschaftlich gesehen!

Ja und leider können Ausserirdische vom Rande net zu uns "schippern" höstens mit hyperspace techniken, was eigentlich für die Physiker für nicht machbar halten.

aber die Stringtheorie ist auch interessant...
Sie haben jetz einen Sateliten mit den genauesten Quarzkugeln die je hergestellt wurden in unsere Umlaufbahn geschickt. Diese SEHR preziesen Messungen sollen zeigen ob Einstein mit seiner Gravitationstheorie; Masse kräumt das Raum/Zeit, falsch oder richt lag.
 

sillyLilly

Ehrenmitglied
Mitglied seit
14. September 2002
Beiträge
4.158
Strahlung außerhalb dieses Radius kann uns nicht mehr erreichen, weil der Raum sich dort schneller ausdehnt als sie uns erreichen kann.
:gruebel:
Das verstehe ich nicht.
:gruebel:
Selbst wenn der Raum sich außen schneller als Lichtgeschwindigkeit ausdehnt, dann müßte doch trotzdem Strahlung in Lichtgeschwindigkeit bei uns ankommen.

Laut Einstein ist doch die Lichtgeschwindigkeit unanbhängig von der Geschwindingkeit des Strahlungkörpers. Lichtgeschwindigkeit ist doch eine Konstante. Oder?
Sonst würde ein Blick in den Spiegel ja länger dauern, je schneller man sich bewegt, wenn der Spiegel vor einem ist. Und bei Lichtgeschwindigkeit würde man sein Spiegelbild gar nicht mehr im Spiegel sehen können.

Namaste
Lilly
 

the_midget

Erleuchteter
Mitglied seit
28. Juni 2004
Beiträge
1.878
sillyLilly schrieb:
Selbst wenn der Raum sich außen schneller als Lichtgeschwindigkeit ausdehnt, dann müßte doch trotzdem Strahlung in Lichtgeschwindigkeit bei uns ankommen.
hmm.. verstehen tu ich es auch nicht, aber: Wenn der Raum sich schneller ausdehnt als die Strahlung ist es doch klar, daß die Strahlung hier nicht ankommt. Der Raum dehnt sich ja quasi in die entgegengesetzte Richtung der Strahlung aus... Allerdings müsste die Strahlung dann irgendwie an einem Punkt bleiben oder sich sogar mit negativer Geschwindigkeit ausbreiten, oder?


Laut Einstein ist doch die Lichtgeschwindigkeit unanbhängig von der Geschwindingkeit des Strahlungkörpers. Lichtgeschwindigkeit ist doch eine Konstante. Oder?
hmm oben ging es aber um die Strahlung, die sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegt, nicht den Strahlungskörper.

Sonst würde ein Blick in den Spiegel ja länger dauern, je schneller man sich bewegt, wenn der Spiegel vor einem ist. Und bei Lichtgeschwindigkeit würde man sein Spiegelbild gar nicht mehr im Spiegel sehen können.
Wenn dann müsste der Blick doch kürzer dauern, oder?

Was ist eigentlich wenn sich zwei Lichtstrahlen mit Lichtgeschwindigkeit aufeinander zu bewegen?


gruß

midget
 

sillyLilly

Ehrenmitglied
Mitglied seit
14. September 2002
Beiträge
4.158
the_midget schrieb:
sillyLilly schrieb:
Selbst wenn der Raum sich außen schneller als Lichtgeschwindigkeit ausdehnt, dann müßte doch trotzdem Strahlung in Lichtgeschwindigkeit bei uns ankommen.
hmm.. verstehen tu ich es auch nicht, aber: Wenn der Raum sich schneller ausdehnt als die Strahlung ist es doch klar, daß die Strahlung hier nicht ankommt. Der Raum dehnt sich ja quasi in die entgegengesetzte Richtung der Strahlung aus... Allerdings müsste die Strahlung dann irgendwie an einem Punkt bleiben oder sich sogar mit negativer Geschwindigkeit ausbreiten, oder?
Ok .... *nachdenk*
Das heißt, dass der Raum sich dort doch schneller als Lichtgeschwindigkeit ausbreiten würde.
*nachdenk*

Ja wie du auch schreibst... würden sich denn nicht "Lichtfetzen" auch entgegengesetzt ausdehnen .... und damit auch irgendwann bei uns ankommen?
Dehnt sich der Raum nur in eine Richtung aus?



Laut Einstein ist doch die Lichtgeschwindigkeit unanbhängig von der Geschwindingkeit des Strahlungkörpers. Lichtgeschwindigkeit ist doch eine Konstante. Oder?
hmm oben ging es aber um die Strahlung, die sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegt, nicht den Strahlungskörper.
Ich glaube ich hatte da einen Denkfehler.

Sonst würde ein Blick in den Spiegel ja länger dauern, je schneller man sich bewegt, wenn der Spiegel vor einem ist. Und bei Lichtgeschwindigkeit würde man sein Spiegelbild gar nicht mehr im Spiegel sehen können.
Wenn dann müsste der Blick doch kürzer dauern, oder?
Ne laut Gedankenesperiment von Einstein würde in einer Rakte mit Lichtgewindigkeit der eigene Blick in den Spiegel ja quasi hinter dir bleiben oder "abgehängt" werden, wenn die Lichtgeschwindigkeit keine Konstante wäre.

Was ist eigentlich wenn sich zwei Lichtstrahlen mit Lichtgeschwindigkeit aufeinander zu bewegen?
ähhh ... vielleicht verstehe ich deine Frage nicht ganz.
Tun Lichtstrahlen das nicht eigentlich immer?
Also gesetzt der Fall, der Raum dehnt sich nicht gerade aus ....
*puhh*
Also das mit der Raumausdehnung finde ich hart.
Wenn ich das weiterdenke, dann ist die Lichtgeschwindigkeit ja doch keine Konstante, wie eigentlich angenommen.


Namaste
Lilly *verwirrt*
 

the_midget

Erleuchteter
Mitglied seit
28. Juni 2004
Beiträge
1.878
sillyLilly schrieb:
Ja wie du auch schreibst... würden sich denn nicht "Lichtfetzen" auch entgegengesetzt ausdehnen .... und damit auch irgendwann bei uns ankommen?
Dehnt sich der Raum nur in eine Richtung aus?
Kann ich mir auch nicht vorstellen! Also wenn man irgendwie ein Zentrum also einen festen Punkt wo alles angefangen hat vorraussetzt, wäre dieser ja quasi der Mittelpunkt und der raum würde sich dann von innen nach außen ausdehnen. Und wenn dann die Strahlung von außen nach innen muss, um zu uns zu gelangen, kommt sie hier natürlich nicht an, weil der Raum sich schneller ausdehnt, als die Strahlung es tut. Ob das so ist weiss ich nicht, aber im Thread war davon die Rede, daß der Raum sich mit Überlichtgeschwindigkeit ausdehnt. Das ist als würdest du mit einer bestimmten geschwindigkeit auf einem Laufband gehen, und daß Laufband würde sich genausoschnell oder noch schneller als du bewegen, d.h. du kämst nie am Ende des Laufbands an.


Ne laut Gedankenesperiment von Einstein würde in einer Rakte mit Lichtgewindigkeit der eigene Blick in den Spiegel ja quasi hinter dir bleiben oder "abgehängt" werden, wenn die Lichtgeschwindigkeit keine Konstante wäre.
*denk* Ich glaub das ist doch dann so gemeint: Wenn ich mich mit Lichtgeschwindigkeit bewege, und dann auch noch Licht aussende oder reflektiere, addiert sich meine Geschwindigkeit (Strahlungskörper) nicht mit der des Lichtes, daß ich aussende, sondern ist eben Lichtgeschwindigkeit. *dampf* Also ich glaub dann stimmt das mit dem Spiegel, bin mir aber nicht sicher (mir ist ganz schwindelig bei der Vorstellung) also ich schätze du hast recht.

Was ist eigentlich wenn sich zwei Lichtstrahlen mit Lichtgeschwindigkeit aufeinander zu bewegen?
Das ist wahrscheinlich ein Denkfehler meinerseits. Weil man könnte ja meinen, wenn zwei Objekte sich mit Lichtgeschwindigkeit aufeinander zu bewegen sind sie dann zusammen doppelt so schnell wie Lichtgeschwindigkeit. Aber das ist quatsch glaub ich.

Wenn ich das weiterdenke, dann ist die Lichtgeschwindigkeit ja doch keine Konstante, wie eigentlich angenommen.
ne ne, hast schon recht, is ne Konstante.

Lustig was dabei herauskommt, wenn zwei Leute sich über etwas unterhalten das keiner von beiden richtig versteht :)

gruß

the midget
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
sillyLilly schrieb:
Wenn ich das weiterdenke, dann ist die Lichtgeschwindigkeit ja doch keine Konstante, wie eigentlich angenommen.
ist sie ja auch nur im vakuum (sonst würds nicht flimmern, über ner heißen straße...).

richtig paradox wird das bei dem astronautenbeispiel, übrigens. zwei zwillinge, der eine rast mit einer rakete 50 jahre durchs all. als er wieder kommt, ist sein bruder 70 jahre älter (oder so).

der witz ist: das ist von der erde aus gesehen.

von der rakete aus gesehen, rast der auf der erde 50 jahre durchs all. und wenn die erde wieder an der rakete andockt, ist der in der rakete 70 jahre älter.


mann, einstein, datt geht donnich!!!

:motz:
 

gloeckle

Erleuchteter
Mitglied seit
20. Oktober 2002
Beiträge
1.015
Was ist eigentlich wenn sich zwei Lichtstrahlen mit Lichtgeschwindigkeit aufeinander zu bewegen?
Dann bewegt sich der erste Lichtstrahl mit c, der Zweite mit c und von 1/2 aus gesehen bewegt sich der jeweils andere mit 2*c auf ihn zu, oder?

Ist doch alles eine Sache der Bezugssysteme.
Aus einem objektiven Bezugssystem heraus gesehen (Wir auf der Erde, Strahlen im Weltall) bewegen sich beide wieder mit Einfach-c.
 

Talpa

Großmeister
Mitglied seit
15. März 2004
Beiträge
822
Theoretisch wärs ja ganz einfach:

Man braucht bloss einen Kreisel von ca. 191'000 Km Durchmesser.
Dann dreht man diesen Kreisel einmal pro Sekunde und hat knapp doppelte Lichtgeschwindigkeit erreicht. Wo ist das Problem?

Oder man hat einen 300'000 Km langen Stock. Ich stehe hier und stosse Dir, der Du 300'000 Km entfernt bist, in die Rippen. Mein Stoss und Deine Empfindung geschehen relativ gleichzeitig. Lichtgeschwindigkeit ist also nur ein Wert, keine Grenze nach oben.

Oder wo ist das Problem? 8)
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
in dem moment, wo du das machst, faltet sich der raum zusammen. das ist das problem. 8)

also, mit dem kreisel. wo bei dem stock die lichtgeschwindigkeit ist, versteh ich grad nicht...
 

struppo_gong

Erleuchteter
Mitglied seit
27. September 2002
Beiträge
1.166
Eskapismus schrieb:
Was war nochmal der Unterschied zwischen 0 und nichts? Hatten wir mal in der Schule aber das ist schon zu lange her.
:p coole frage, alta!
Aber mal im Ernst: ist x durch null nicht nichts? liegt also ausserhalb des zahlenstreifens und umfasst ihn doch komplett.

Wäre das nicht dann folglich der Zeitpunkt an dem man anfangen müsste mit Wahrscheinlichkeiten zu rechnen um das umfassende zu umgehen?
 

gloeckle

Erleuchteter
Mitglied seit
20. Oktober 2002
Beiträge
1.015
Talpa schrieb:
Oder man hat einen 300'000 Km langen Stock. Ich stehe hier und stosse Dir, der Du 300'000 Km entfernt bist, in die Rippen. Mein Stoss und Deine Empfindung geschehen relativ gleichzeitig. Lichtgeschwindigkeit ist also nur ein Wert, keine Grenze nach oben.

Oder wo ist das Problem? 8)

Der Stock wird doch nicht mit 300.000.000 m/s in meine Rippen gestoßen, sondern jediglich mit ungefähr 1–2 m/s!
 

Talpa

Großmeister
Mitglied seit
15. März 2004
Beiträge
822
antimagnet schrieb:
in dem moment, wo du das machst, faltet sich der raum zusammen. das ist das problem. 8)
Das find ich witzig, weil kaum einer das je beobachtet hat.
Möglicherweise mit Ausnahme einiger biblischer Propheten ;-)

Aber:
Version 1: Mein Kreisel hat keine Masse. Er ist rein imaginär. Gewicht/Masse = Null. Ist imaginäre Physik zulässig? Das Atom kannte man auch, bevor man es entdeckte.

Version 2: Mein Kreisel hat keine Masse. Gewicht/Masse = Null. Mein Kreisel besteht aus Licht, das von einer kleinen Quelle auf die erforderlichen 191'000 Km Durchmesser projeziert wird.

Wo ist das Problem?

Also, ich gestehe, ich hab von solch Formeln keine Ahnung, aber ist "dann faltet sich der raum zusammen" nicht etwas gar apokalyptisch? vage? :lol:

Oder fällt uns wirklich der Himmel auf den Kopf?
 

Talpa

Großmeister
Mitglied seit
15. März 2004
Beiträge
822
gloeckle schrieb:
Der Stock wird doch nicht mit 300.000.000 m/s in meine Rippen gestoßen, sondern jediglich mit ungefähr 1–2 m/s!
Das ist richtig! Aber die relative Zeit, die vom Stoss bis zu deinem Empfinden vergeht, ist gleich 0 (plus Deine individuelle Reaktionszeit auf körperliche Reize). Es spielt keine Rolle, ob ich 5 Zentimeter oder 5 Millionen Kilometer von Dir entfernt bin.

Von wegen Null und Nix:
Null ist auch eine Mengenangabe. Nichts ist immer nichts und deshalb ist bereits diese Zeile über die Bedeutung von "Nichts" völlig falsch oder zumindest absolut paradox.
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
pfff... masselose kreisel...

:motz:


mit imaginärer physik ist das übrigens ganz leicht, schneller als das licht zu werden. man steigt in ein raumschiff und gibt dauernd gas.

wenn ich von einem massereichen kreisel ausgehe - ja klar ist das akopalyptisch. allein der kreisel...

und wenns nicht den raum zusammenfaltet, dann werden wir mindestens weggeweht.


Es spielt keine Rolle, ob ich 5 Zentimeter oder 5 Millionen Kilometer von Dir entfernt bin.
nur, wenns die trägheit nicht gäbe.

außerdem talpa: ich tret dir in bauch mit 5 zentimeter abstand, und du mir mit 5 mio km. einverstanden?

'tschuldigung, mir fehlt grad der nötige ernst...
 

gloeckle

Erleuchteter
Mitglied seit
20. Oktober 2002
Beiträge
1.015
Talpa schrieb:
gloeckle schrieb:
Der Stock wird doch nicht mit 300.000.000 m/s in meine Rippen gestoßen, sondern jediglich mit ungefähr 1–2 m/s!
Das ist richtig! Aber die relative Zeit, die vom Stoss bis zu deinem Empfinden vergeht, ist gleich 0 (plus Deine individuelle Reaktionszeit auf körperliche Reize). Es spielt keine Rolle, ob ich 5 Zentimeter oder 5 Millionen Kilometer von Dir entfernt bin.

Es hat doch niemand behauptet, dass sich eine Information nicht schneller als Lichtgeschwindigkeit fortpflanzen kann. Es gibt nur keine Materie, die sich schneller als C bewegen kann.

Übrigens nette Synchronizität:
Hatte in der Schule heute ein Gespräch, bei dem es um Quantenverschränkungen ging. Ich habe mir es auch so erklärt, wie als ob die 2 Quanten die Enden eines unsichtbaren, materielosen Stabes darstellen ;)
 

Talpa

Großmeister
Mitglied seit
15. März 2004
Beiträge
822
antimagnet schrieb:
außerdem talpa: ich tret dir in bauch mit 5 zentimeter abstand, und du mir mit 5 mio km. einverstanden?
Ok. Aber Du kriegst nur den 5 Zentimeter Stock, ich krieg den 5 Millionen Km Stock. So sind die Regeln.


antimagnet schrieb:
'tschuldigung, mir fehlt grad der nötige ernst...
Ja, klar. Stiehlst Dich aus der Verantwortung, während ich einen 5 Mio-Km-Stock suchen muss.
 
Oben