Was macht der BND???

Wittmann

Meister
Mitglied seit
9. Juli 2002
Beiträge
196
Eingeweihter schrieb:
Was ich auf dieser Seite noch interessanter finde:

Reinhard Gehlen
1902 Geboren in Erfurt
1920 Eintritt in die Reichswehr
Offizierlaufbahn
Generalmajor
1946 Leiter der Organisation Gehlen
1956 Präsident des Bundesnachrichtendienstes
1979 verstorben

Ja wo sind denn blos die Jahre zwischen 1933 und 1945 geblieben???

Reinhard Gehlen 8O

Ich dachte, unser Freund der "Fremden Heere Ost" wurde von den Amis '45 zur Anti-Sowjet-Spionage eingesetzt und dafür begnadigt.

Jedenfalls frage ich mich auch, warum diese dubiosen Jahre verschwiegen wurden.
 

nicolecarina

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Juni 2003
Beiträge
1.659
@nicolecarine:

also manche Beiträge von Dir fin ich richtig gut, aber bei manchen meint man, Du wärst 14 oder so. Sorry:)
ja und?

Erstens mal freue auch ich mich über eine Richtigschreibung meines Namens

Zweitens frage ich mich, weshalb Leute wie du nicht die Toleranz oder auch das Taktgefühl besitzen, mit solchen empfindungen erst mal alleine klar zu kommen - schließlich greife ich niemand an, lüge nicht rum oder verhalte mich unter niveau. aber humor soll ja

a) nicht jedermanns sache sein und
b) zudem reichlich subjektiv sein

Glaubst du nicht, dass ich mir beim durchlesen mancher Posts ebenfalls "oh mein Gott" denke?

Da ist mir aber eigentlich meine Zeit zu schade, teilweise sogar unpersönliche Aussagen mit Besserwisserei oder Stilpredigten zu versehen.

Verschwörungstheorien scheinen sich in vielen Fällen tatsächlich mindernd auf Toleranz und Humor auszuwirken:

Die dringendste Frage die sich mir stellt: was glaubst Du, wird sich durch diese Bemerkung ändern?


Schön, dass wir darüber geredet haben
 

Oxigen

Meister
Mitglied seit
10. Mai 2003
Beiträge
497
bundesnachrichtendienst schrieb:
Sehr geehrter Herr ******,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Bei diesem User handelt es sich nicht um einen Mitarbeiter des
Bundesnachrichtendienstes.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Caroline Lugato
Bundesnachrichtendienst
mailto:zentrale@bundesnachrichtendienst.de
Das beweist gar nix. Unkenntnis? Dementi?

Ich denke nach wie vor, BND war echt. Möglicherweise hat er hier privat rumgesurft, also ohne Auftrag (wobei die Äusserung "Wir beobachten euch" Fragen aufwerfen würde). Wie sollte die Frau Lugato denn wissen, ob es wirklich niemand vom BND war? Hat sie etwa eine Memo an alle versendet: "Surft hier einer auf wv.de rum? Sofort melden!" Ok, falls er vom Arbeitsplatz aus auf wv.de zugegriffen hat, könnte sie es sicherlich rausfinden. Aber vielleicht tat er es ja von zuhause aus.

Ausserdem denke ich, dass spätestens jetzt, nach dieser Mail, jemand von denen hier ab und zu rumschnüffelt.
 

BND

Anwärter
Mitglied seit
20. Mai 2003
Beiträge
23
Die Begründung für die negative Antwort kann man oben nachlesen. Natürlich könnte man auch herausfinden, von welchem Arbeitsplatz hier auf diese Seite zugegriffen worden ist, aber das wird nicht immer der gleiche sein, da sich auch andere Mitarbeiter über diesen Account hier im Forum melden!
Diese Seite ist einfach eine von vielen, die besucht werden, um die Meinung von Menschen zu verschiedenen Themen wahrzunehmen, die uns interessieren könnten. Es ist nicht immer üblich sich mit dem Usernamen einzuloggen, den wir hier gewählt haben, kommt aber manchmal vor.

Ich hoffe, ich habe damit einige Fragen beantwortet, auch wenn das Threadthema nicht ganz in die Richtung ging!
 

r3bell1

Anwärter
Mitglied seit
4. Dezember 2002
Beiträge
16
naja ob BND beim BND arbeitet könnte man schon einfach durch die IP rausfinden wenn der Hoster dieses Forums diese rausgeben würde...
 

Munich

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
Soweit ich weiß haben doch die Admins und Mods jedes Boards die Mailadressen aller User, auch die die sie nicht für jeden sichtbar machen?! Wie wärs mal das zu überprüfen??? Vielleicht lautet sie ja irgendwie Hans.Mustermann@bundesnachrichtendienst.de oder sowas? dann kann man 100% sicher sein.

Munich
^°~
 

Don

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
3.077
Manche IP`s sind nicht wirklich zu definieren oder verschleiert. Tatsache ist das wir hier auf dem Board mehrere Zugriffe von nicht nachverfolgbaren IP´s hatten.


mfg
Don
 

r3bell1

Anwärter
Mitglied seit
4. Dezember 2002
Beiträge
16
Don schrieb:
Manche IP`s sind nicht wirklich zu definieren oder verschleiert. Tatsache ist das wir hier auf dem Board mehrere Zugriffe von nicht nachverfolgbaren IP´s hatten.


mfg
Don
ich hatte mal ne Liste wo Hacker die verschiedenen Ip's von Behörden gesammelt haben... und wenn man merkt das die Ip sich eh anfängt zu verwischen kann man sicher sein das es ein Hacker ist oder...
naja aber wie oben erwähnt könntest du das mal mit der E-Mail checken...
 

sdrulezagain

Meister
Mitglied seit
3. Mai 2003
Beiträge
341
@BND: soll das heißen sie beziehen informationen für ihre arbeit aus foren des internets?? ist das nicht reichlich unsicher
oder wollen sie bloß wissen was einie leute so alles wissen/denken/erzählen

jedenfalls find ich es interessant das dieses und andere foren für so "wichtig" gehalten werden überwacht zu werden...
 

Oxigen

Meister
Mitglied seit
10. Mai 2003
Beiträge
497
Der BND erfährt hier, wie dicht wir ihm schon auf den Fersen sind :twisted:

Und immer wenn wieder jemand sagt "Du brauchst Hilfe Mann, du leidest unter schizoider Paranoia", kann man genüsslich zurücklehnen und sagen: "Gut zu wissen, aber sag das mal dem BND!" :lol:
 

BND

Anwärter
Mitglied seit
20. Mai 2003
Beiträge
23
@ sdrulezagain:

BND schrieb:
Diese Seite ist einfach eine von vielen, die besucht werden, um die Meinung von Menschen zu verschiedenen Themen wahrzunehmen, die uns interessieren könnten.
Natürlich beziehen wir keine "Informationen" aus diesem Forum, da es hier keine Inforamtionen gibt, die wir nicht schon hätten. User dieses Forums haben normalerweise nicht die Möglichkeiten, die sich uns bieten. Wir nutzen die Seite vielmehr, um unseren Überblick über die Meinungsgesamtheit zu bereichern.
 

trashy

Ehrenmitglied
Mitglied seit
19. Mai 2002
Beiträge
2.085
Um mal auf die Frage zurückzukommen, was denn der BND macht

In der Mittagspause auf Staatskosten auf irgendwelchen paranoiden Verschwörungsseiten rumsurfen ....

gruß

trashy
 

BND

Anwärter
Mitglied seit
20. Mai 2003
Beiträge
23
Falls das auf eine Provokation hinauslaufen soll, halte ich es damit so wie der hier angemeldete User "Tenshin". :wink:
 

trashy

Ehrenmitglied
Mitglied seit
19. Mai 2002
Beiträge
2.085
Was gabs denn heute mittag leckeres bei den Kameraden inn München/Pullach.
Etwas aus´m Kochbuch :lol: :lol: :lol:

trashy
 

bstaron

Großmeister
Mitglied seit
5. August 2003
Beiträge
857
Dienste wie der BND benutzen ganz normale Provider wenn sie tatsächlich mal in irgendwelchen Foren mitmischen. Leute des VS machen das ganz gerne in "politisch brisanten" Foren. Tatsächlich sollte man seine Ideen von James Bond ganz schnell vergessen.

Das Ziel eines Agenten ist es unerkannt zu bleiben, da würde so ein Verhalten wirklich schaden. Wer sich das Buch hier vor ein paar Jahren runtergeladen hat: http://www.thebigbreach.com/ der weis das ein Agentenjob daraus besteht: Herumreisen (viiiiiiel), Quellen rekrutieren, Informationen sammeln und an die Zentrale weiterleiten, auch mal eine Deckidentität aufbauen und Gruppen infiltrieren. Wenige Agenten sind überhaupt bewaffnet.

Ich habe immer noch gemischte Gefühle wegen der Dienste: Neue Offenheit ist besser als Geheimniskrämerei. Immerhin werden die durch Steuergelder bezahlt und arbeiten für UNS! So sollte es IMHO jedenfalls sein. Ich habe ja einen ganzen Teil darüber geschrieben, deshalb ist mein Hauptkritikpunkt das sie sich auch gerne benutzen lassen und je nach dem was politisch gewollt ist die Drecksarbeit machen. Also z.B. der verdeckte Einsatz im Kosovo mit BND, MAD und der KSK. Das hat die ganze Krise nur noch verschärft. Oder jahrelange Beobachtung von Scientology durch den VS die jetzt ohne Ergebnis eingestellt wird. Und nun sind plötzlich die "Islamisten" in, vorher Kommunisten oder sonstige Gruppen.
 
Oben