Warum konnte Hitler nicht umgebracht werden???

Eskapismus

Ehrenmitglied
Mitglied seit
19. Juli 2002
Beiträge
2.151
Lightning-Angel schrieb:
42 das ist aber schlecht gegoogled ... da stehen Anschläge mit drinn die gerad mal am Anfang der Planung waren ... also das kann man nicht wirklich zählen ...
Dann google mir mal was anderes vor....

Es kommt sicher noch eine grosse Dunkelziffer dazu von Attentätern, die sich selber gesprengt haben oder vorher erschossen wurden ohne dass man überhaupt wusste dass Sie ein Attentat auf Hitler geplant hatten.

Ausserdem hatten wir das hier schon einmal und dort sind es sogar 48 Attentate
http://www.weltverschwoerung.de/mod...le=viewtopic&t=4667&highlight=attentat+hitler
 

trashy

Ehrenmitglied
Mitglied seit
19. Mai 2002
Beiträge
2.085
spriessling schrieb:
Und natürlich auch Hitlers Unverwundbarkeitsaura :wink:
[IRONIE AN] Ääääh .... das lag bestimmt nich an seiner Aura! Schon eher daran, das Hitler ein Abkömmling der österreichischen Rothschilds sein soll, naja, und die Rothschilds sinds natürlich! [IRONIE AUS]

gruß

trashy
 

jadawin

Meister
Mitglied seit
25. Januar 2003
Beiträge
242
... der Mann muss sensitiv begabt gewesen sein und gelernt haben auf seine Gefühle zu reagieren.

Das ist kein Sondernfall... viele kennen die Situation das man bei irgeneiner Sache ein "schlechtes" Gefühle hat. Meistens passiert dann auch etwas unangenehmes.

Mit dieser "Spürnase" lassen sich z.B auch die relativ leeren Flugzeuge am 11.09 und das fernbleiben vieler Angestellter des WTC erklären.
 

Fantom

Erleuchteter
Mitglied seit
9. August 2002
Beiträge
1.256
@spriessling: genau, die liste habe ich auch. aber ab 44 sind die schwünge eben nicht mehr da. die unterschrift sieht aus wie abgemalt und besitzt eben nicht mehr diesen "drive", der eine unterschrift auszeichnet.

interessant dazu sind auch filmaufnahmen von 44 + 45, in denen man deutlich sieht, wie hitler seinen arm verbirgt, der unglaublich stark zittert.

bei professor thaden steht auch, dass deswegen eine art autogramm-apparat gebaut worden ist, der die unterschrift selbstständig zieht (so etwas benutzen "stars" heute auch, um autogramm karten zu signieren (natürlich nicht wenn sie auf der strasse angesprochen werden :D)). die unterschriften der liste allerdings sind selber angefertigt.
 

jadawin

Meister
Mitglied seit
25. Januar 2003
Beiträge
242
...... k a ob es da Quellen gibt die wirklich zuverlässig sind.
War eh nur ein Beispiel für etwas das nicht von der Hand zu weisen ist.
Eventuell fallen damit manche 11.09 Verschwörungsthorien flach.

Es gibt eben immerwieder die Aussage das es deutlich weniger Opfer gab als durch die Einschlagstelle, Uhrzeiteit usw. anzunehmen.
Wenn die Daten stimmen sind die Opferzahlen wirklich erstaunlich gering.

Auf antisemitschen Seiten wird das dann meist so dargestellt das es nur Juden waren die "gewarnt" wurden.
Ich denke mal das das nicht zutrifft.... es werden auch viele andere gewesen die wegen des mulmigen Gefühls zu Hause geblieben sind.
 

spriessling

Großmeister
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
963
jadawin schrieb:
...... k a ob es da Quellen gibt die wirklich zuverlässig sind.
War eh nur ein Beispiel für etwas das nicht von der Hand zu weisen ist.
Eventuell fallen damit manche 11.09 Verschwörungsthorien flach.
Wenn du mir keine schlüssigen Quellen liefern kannst, mit denen das belegbar ist, dann ist das für mich nichts als, entschuldige bitte, blödes Gelaber, und das weise ich sehr wohl von der Hand. Mensch, Mensch, Mensch, irgendwer behauptet was, ein zweiter schnappt es auf und für den dritten ist es schon nicht mehr von der Hand zu weisen.
 

Gurke

Ehrenmitglied
Mitglied seit
25. März 2003
Beiträge
2.569
Machs doch selber oder frag die örtliche Mafia, dürfte allerdings nicht ganz kostengünstig werden.
 

KoRnyRoach

Großmeister
Mitglied seit
4. November 2002
Beiträge
548
Starte ne spendenaktion......(soll natürlich kein aufruf zum mord sein, davon möchte ich mich natürlich distanzieren)
 
Mitglied seit
14. Mai 2002
Beiträge
298
vieleicht konnte der herr hitler nicht umgeracht werden weil die sicherheitsvorkehrungen von damals genauso ernst genommen wurden wie heute ( wenn auch auf einem technisch anderen level), damals gab es doch auch schon leiwächter.
Denkt doch an die attentate auf Schäuble oder Lafontaine zu beginn der 90er jahre, oder das auf den papst. Man bringt einen menschen nicht so leicht um.

bei Kennedy oder Herrhausen war das anders weil sie eben keine leibwächter hatten ( zumindest keine loyalen).

Vieleicht hatte hitler auch untertstützung aus der zukunft ( soviel Sci-Fi darf sein)

Was soll eigentlich das mit der Unterschrift?
wieso sollte sich eine unterschrift im laufe eines lebens , oder gar eines jahres nicht ändern dürfen? woher sind die unterschriften überhaupt? von wichtigen dokumenten oder alltäglichem firlefanz? kann mir vorstellen das hitler wichtige dinge wie gesetze oder friedensverträge ( :? ) mit größerer sorgfalt unterschrieben hat wie zum beispiel den erhalt eines einschreibens oder das monatsberichtsheft seiner praktikantin.
 

subzero

Anwärter
Mitglied seit
8. Juli 2003
Beiträge
8
Fantom schrieb:
wieso denn, sein arm war doch im arsch. kennt keiner die bilder, wo er mit mussolini den gesprengten raum besichtigt? es kommt nicht von ungefähr, dass er dem duce bei der begrüßung die linke hand gibt.

später muß die rechte total im arsch sein. in einem buch hab ich liste seiner unterschirften, wie sie sich über die verändert haben, am ende kann er kaum noch den stift halten.

tja der hat glück gehabt.
Naja er hatte Glück und die Welt Unglück ... wie mans halt sieht

Aber ich denke das mit seiner Unterschrift war wegen der vielen Medikamente die er immer mehr in sich reingesteckt hatte. Der war doch zum Schluss genauso Drogenabhängig wie Elvis kurz vor seinem Tod .....
Und wenn man sich nur noch von Medikamenten ernährt dann bekommt man schonmal ne zitrige Hand denk ich ... Ob das nun unbedingt an den missglückten Anschlägen lag möchte ich bezweifeln
 

spriessling

Großmeister
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
963
Aus: Dr. Werner Maser, Adolf Hitler Legende-Mythos-Wirklichkeit, dem Standardwerk, wenn es um Hitler Biographien geht. Kein Werk ist so akribisch recherchiert, keine andere Hitler Biographie wurde in mehr Sprachen übersetzt(Zumindest bis 1978):

Hitler ist mit dem Leben davongekommen; aber ungeschoren ist er nicht geblieben. Er fühlt sich nicht in der Lage den ganzen Tag hindurch auf den Beinen zu sein. Zahlreiche Holzsplitter sind in seine Haut eingedrungen. Über 100 müssen allein aus seinen Beinen enfernt werden. Das Gesicht weist leichte Schnittwunden auf. An der Stirn hat er eine Schramme, am rechten Ellenbogen und an der linken Hand Blutergüsse. Die rechte Hand ist verstaucht. Am Hinterkopf sind Haare versengt. Das Trommelfell beider Ohren ist verletzt. Die Gehörgänge bluten. Auf dem rechten Ohr ist er vorübergehend taub, auf dem linken schwerhörig...stellt jedoch überrascht fest, dass bei ihm das 'Wunder' eingetreten sei, dass sein 'Nervenleiden', das Zittern im linken Bein, durch diesen Schlag nahezu verschwunden ist. Aber diese Besserung hält nicht lange an. Bald zittern nicht nur die linke Hand und das linke Bein wieder, sondern die ganze linke Körperhälfte.
 

jadawin

Meister
Mitglied seit
25. Januar 2003
Beiträge
242
spriessling schrieb:
Wenn du mir keine schlüssigen Quellen liefern kannst, mit denen das belegbar ist, dann ist das für mich nichts als, entschuldige bitte, blödes Gelaber, und das weise ich sehr wohl von der Hand. Mensch, Mensch, Mensch, irgendwer behauptet was, ein zweiter schnappt es auf und für den dritten ist es schon nicht mehr von der Hand zu weisen.

Äh.... ? was bitte ? lesen, denken, schreiben.
Diese Reihenfolge einzuhalten hiflt.
Meistens jedenfalls.

1. Du willst Quellen zu den Opferzahlen ?
Such selbst. :p Es gibt jede Menge sites zu dem Thema.

2. "Nicht von der Hand zu weisen".
Damit meine ich die Tatsache das es sensitive Menschen gibt. Bzw. Menschen die Gefühle, welche wir alle kennen, gut interpretieren können.

-------------
(ah ja..... sicher, *g du meintest ja auch genau das :D )
Quellenangabe zu Punkt 2.
Stell dich auf ein Bahngleis und warte auf den Zug dann weißt du welches Gefühl ich meine.
 

XACX

Anwärter
Mitglied seit
2. Juli 2003
Beiträge
6
Hitler hatte kein Glück

er hatte kein glück sondern ein schutzengel.
er hatte es immer zu 90 % gewusst wenn ein anschlag geplant war.
nenne es inflitration oder eingebung !
 

spriessling

Großmeister
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
963
jadawin schrieb:
Hab ich irgendwelche idiotischen Behauptungen aufgestellt, oder du? Warum soll ich deine Arbeit machen. Es gibt zu allem viele sites. Das irgenwer irgendetwas im internet behauptet, ist noch lange kein Beweis für eine Behauptung. Ansonsten wäre es auch nicht von der Hand zu weisen, dass auf dem Mars Außerirdische wohnen und ihre Mumien auf der Erde bestatten. Außerdem weise ich es sehrwohl von der Hand, dass manche Menschen einen Gefahrsinn besitzen. Kannst du mir das Gegenteil beweisen? Und jetzt komm mir nicht mit diesem Zugmüll. Wenn man dieses Beispiel Zugrunde legt, nachdem Hitler den Knall gehört hat, hat sein Gefahrsinn bestimmt angeschlagen. Aber vergiss die Hitler-Geschichte, warum bist du dir denn nu so sicher, dass am 11.9. so viele zu Hause geblieben sind. Einfach nur so, aus dem Bauch heraus? Oder weil das irgenein Spacko auf seiner homepage behauptet. Wenn auf der gleichen homepage unter einer anderen Rubrik steht, dass gestern ein Ufo vom Neptun auf dem Roten-Platz gelandet ist, glaubst du das dann auch? Wenn nein, wo ist der Unterschied. Also komm, überprüfbare Fakten auf den Tisch oder behaupte nicht so nen Quark!
 

jadawin

Meister
Mitglied seit
25. Januar 2003
Beiträge
242
hehe wie alt bist du ?
@spriessling
Blöd von der Seite anmachen und dann über die Antwort wundern.

Der Reaktion nach 4-6 oder 12-14 ... etwa in dem Alter gibt es "Bockphasen".

Um es dir zum dritten mal nahezulegen. Gaaaanz langsam und einfach.

Beispiel; 11.09 , Opfer = nur ein Beispiel von vielen. Wie gesagt nur ein Beispiel.

Und ob du es glauben willst oder nicht. Es ist nunmal eine Tatsache das es Menschen gibt die sensitiv äußerst begabt sind. Zudem sind diese Menschen auch meistens hochintelligent, was Hitler ohne Zweifel auch war.

Wenn dem Herrn Genie eine besserer, ansatzweise sinnvoller Lösungsvorschlag für die Tatsache das Hitler ungewöhnlich viele Attentate überlebt hat einfällt..... biddeschön.

----------
Lass mich raten , jetzt wirst du dir noch irgendwas zu dem völlig irrelevanten auftachen des wortes "intelligent" ausknobeln.
Der nächste Schritt wäre dann das du dich auf die Suche nach schreibfehlern meinerseits machst um dann darüber herzuziehen.

Ist es so schwer einen Fehler zuzugeben ?
Bzw. sowas wie " ups falsch verstanden "
Damit wäre mir dann klar das du nicht völlig verblödet bist- :D
 
Oben