Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

!Thread für Hardware Probleme!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Lazarus, 30. Dezember 2003.

  1. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Alternativ kannst du auch die Batterie ausm Mainboard popeln und den Stecker ziehen ;)
     
  2. HexeMuc

    HexeMuc Anwärter

    Beiträge:
    8
    Registriert seit:
    14. August 2005
    Ort:
    München
    hehe fg

    lacht..naja trotzdem danke..ich popel da mal lieber nicht rum..hab nen spyware mal laufen lassen, 60 mal infiziert, eine höchsten ranges..werd ma ne datensicherung noch vornehmen und ab dat ding zum doc..
    he holo..schade eigentlich..fg..aber 1500 km sind awang zu weit:))
    wünsch euch noch nen schönen sonntag..bis bald :) :wink:
     
  3. Sedge

    Sedge Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.215
    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    vor zwei wochen ist mein pc beim internetsurfen ausgegangen. wär ja auch nicht schlimm,
    wenn er wieder angegangen wäre - ist er aber nicht. kein mucks, nur die led am ein/aus-
    schalter hat geleuchtet. netzteil?! also ein anderes netzteil drangehängt, damit läufts! das
    kaputte ist sieben monate alt, also garantiefall. son ding kann ja mal kaputt gehen denk ich
    mir, also eingeschickt. jetzt ist das neue nt da, alles wieder sauber zusammengeschraubt.
    alles lief einwandfrei für ca 20 stunden - wohlgemerkt nicht im dauerbetrieb...
    dann wieder gleiches spiel: rechner geht aus, geht nicht mehr an, die blaue led leuchtet.

    das kaputte netzteil ist ein max silent 350w, das alternative (ausgeliehene) 400w.
    board asrock k7vt4a pro
    cpu sempron 2800+
    video geforce 4400
    2x hdd (samsung 120gb, seagate 160gb)
    2x optik (dvd, cd-brenner)

    warum hat sich das neue nt so schnell wieder verabschiedet?
    hab ich mir auf dem board was zerschossen?
    sind 350w leistung für das system zu wenig, warum aber lief das system über ein halbes jahr?

    :(
     
  4. holo

    holo Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.877
    Registriert seit:
    27. August 2005
    Bei mir klebt ein lautes 350W-Netzteil im Gehäuse und versorgt einen P4 Northwood 2GHz auf GA-8IRXP mit ner GeForce 4 MX 440, ner Fast/Dazzle dvd.master, sechs belegten USB-Anschlüssen, 4 HDDs und 3 DVD-RW und nem zusätzlichen 12-cm-Lüfter. Da reicht der Saft aus. Ist allerdings grenzwertig ;-)
    Verbrauch Geforce 4 MX 440
    P4 Northwood

    Ich würde die Montagsproduktion gleich wieder zurückbringen. Vielleicht haben sie den Defekt nur zum Teil identifiziert?
    Und dann auch ein drittes mal in Reparatur, wenn es sein muss.

    Bin jetzt allerdings nicht sicher, wie es mit dem Verbraucherrecht in Sachen Wandlung aussieht.

    Gruß
    Holo
     
  5. Angel of Seven

    Angel of Seven Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.562
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Ort:
    Heaven, Earth and Hell
    Vielleicht hast du ein Hardwareteil was zu viel Strom zieht, billige Netzteile schalten dann ab, aber oft nicht mehr ein. Oft ist es zb. ein altes Floppy-Laufwerk.
    Mit einen trick geht es trotzdem:

    Du ziehst den Netzteilstecker vom Mainboard ab, und ziehst Festplatten, Laufwerke usw.. auch ab. Nimmst eine Büroklammer, biegst die auseinander und steckst sie in einen der schwarzen und den grünen Anschluß des Steckers. Das Teil muß jetzt angehen. Am Lüfter des Netzteiles siehst du ob es angesprungen ist. Dann steckst du nach und nach alle komponenten dran, bis es bei dem Korpus-Delikti wieder aus geht.

    Natürlich geht das nur wenn das Netztteil nicht defekt ist.
    350Watt müssten bei deiner Konfiguration aber ausreichen.


    LG

    AoS
     
  6. Sedge

    Sedge Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.215
    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    uiuiui, ich glaub das laß ich mal lieber... nichts gegen den tip, aber ich befürchte daß ich da mehr kaputt mach ;)

    das hab ich getan.
    schau mer mal was rauskommt, ergebnisse werd ich wohl so in ca 2 wochen bekommen.

    ich schau jetzt mal nach netzteil-tests und versuch rauszufinden was denn so zu dem sorgenkind gesagt wird.
    habt ihr da vlt tips zu brauchbaren testberichten?
     
  7. Guest

    Guest Guest

  8. LStrike

    LStrike Erleuchteter

    Beiträge:
    1.001
    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Ort:
    Hamburg
    Problem mit SATA Festplatte

    Moin,

    ich habe hin und wieder Probleme mit meiner SATA Festplatte.

    Während des Betriebes hört man aufeinmal, dass die Platte aufhört zu rotieren. (Ein leises Pfeifen) Da die Festplatte ein Hotplug Device ist, nehme ich an, dass sie abschaltet.
    Das Problem daran ist, dass sie meine Systemplatte birgt und dadurch der Rechner neu bootet, jedoch wird die Platte beom Reboot dann nicht mehr erkannt.
    Ich muss den Rechner dann ganz ausmachen und wieder einschalten. Danach funktioniert alles wieder einwandfrei.
    Dieses Problem tritt nur sehr sporadiasch auf. Manchmal einmal im Monat, dann wieder zweimal pro woche, oder auch mehrere Monate nicht.
    Diesen Abstürzen geht meines erachtens keine bestimmte Aktion voraus.
    Manchmal stürzt er während ich Spiele ab, dann wiederrum, wenn ich ihn einfach nur an habe und nichts tue oder auch mitte beim arbeiten, wie z.B. mit Word. Die Funktion des Festplatte abschalten bzw der Ruhezustand sind deaktiviert.

    Mein PC:
    Mainboard: MSI K7N2Delta ILSR (MS-6570)
    Ram: 1 GB Infineon
    Graka: MSI GForce FX 5600
    Festplatte: Maxtor SATA 160 GB
    Promise 1+0 Stripe/RAID0 SCSI Disk Device
    Treiberdatum 01.07.2001
    Treiberversion 5.1.2535.0

    Software:
    Windows XP + SP2

    Weiß jemand Rat ?
    Vielleicht ist es auch nur eine Einstellungssache.

    Durch diese Abstürze traten bis jetzt noch keine Datenverluste oder defekte auf. Auch sonst funktioniert alles einwandfrei.

    LStrike
     
  9. Hosea

    Hosea Erleuchteter

    Beiträge:
    1.519
    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    ich hab auch ein großes Problem mit einer Festplatte, hoffe das mir jemand helfen kann.

    Ich hab den Rechner hier schon mehrfach installiert, er besitzt zwei Festplatten eine IDE und eine Sata. Die IDE Festplatte hat 80 GB und ist/soll C sein, die andere ist eine Sata Festplatte mit 250 GB.

    Scheinbar war ein Virus/Wurm etc drauf, daraufhin hab ich nicht lange überlegt und beide Festplatten mit Erazer überschrieben. Danach war ein Fehler auf der C Platte, die Partitionstabellen hatten sich überschnitten. Als das gelöst war konnte ich XP auf C installieren, alles wie gewohnt.

    Nach der Installation wollte ich in die Datenträgerverwaltung um die andere Festplatte zu formatieren, aber sie erscheint nicht.

    Kann mir jemand sagen warum sie nicht erscheint??

    Lg Hosea
     
  10. Angel of Seven

    Angel of Seven Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.562
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Ort:
    Heaven, Earth and Hell
    Steht sie den im Gerätemanager unter Laufwerke? Steht den da auch der SATA-Controller?
    Ansonsten muss sie in der Datenträgerverwaltung erst mal initialisiert werden. Aber erst unter Aktion---->Datenträger neu einlesen--

    LG


    AoS
     
  11. Hosea

    Hosea Erleuchteter

    Beiträge:
    1.519
    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    AngelofSeven schrieb:

    Nein, der (Sata) Raid Controller wird als nicht installiert angezeigt :( , bin mir eigentlich sicher das ich bei der letzten Installationen die Diskette von dem Controller nicht gebraucht habe (F6).

    Das komische ist jetzt, das er den Installationspfad nicht anerkennt. Driver/Winxp etc, er sagt immer wieder er könnte nix auf der Diskette finden.

    Aber ich hab nur die Disk und ein Faltblatt, Hersteller muß ich gleich mal reingucken, Noname von Conrad.

    Trotzdem schonmal Danke Aos...

    Lg Hosea

    Edit: auf der disk steht Via Sata Raid Driver For Vt6420, hab den Treiber grad bei google gesehen, versuche mal ob ich ihn ohne Disk installieren kann.
     
  12. Hosea

    Hosea Erleuchteter

    Beiträge:
    1.519
    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Hurra, obwohl das muß ich jetzt nicht verstehen :? Mit dem Treiber ging es auch nicht, jetzt habe ich über das Windows Netztreibersuche suchen laßen und er erkennt ihn automatisch, aber als Silicon Image Raid Controller :))

    Lg Hosea
     
  13. Angel of Seven

    Angel of Seven Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.562
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Ort:
    Heaven, Earth and Hell

    Die Diskette bei der Setuproutine (F6) braucht man nur wenn man das System auf einen SCSI oder SATA-Laufwerk installieren will. XP kennt ja den Controller nicht und muss den Treiber installieren damit er die Systemfestplatte erkennt!
    Am besten du ziehst dir den neusten Treiber aus dem Netz und installierst ihn dann.
    Wenn der Treiber keine Setup-Routine hat muss du den SATA-Controller einfach aus dem Gerätemanager entfernen und dann aktualisieren klicken. Danach fragt er nach dem Treiber (Wenn er ihn nicht selbst findet) und du gibst ihm den Pfad an wo der liegt. :p

    LG

    AoS

    Edit: da haben sich unsere Beiträge überschnitten, ist ja super das das so einfach :) geklappt hat....
     
  14. Hosea

    Hosea Erleuchteter

    Beiträge:
    1.519
    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Jep, nochmal Danke. Hab schon Schnellformatierung gemacht und die zweite Festplatte ist da und einsatzbereit.
    :D

    Merci..

    Lg Hosea
     
  15. _Dark_

    _Dark_ Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.479
    Registriert seit:
    4. November 2003
    also ich habe seit heute morgen ein pc-problem...

    bis gestern lief mein rechner einwandfrei, ich habe seit wochen nichts installiert oder runtergenommen, keine veränderungen gemacht oder was neues eingebaut..

    jedenfalls habe ich heute schon mehrere bluescreens bekommen, alle mit der mitteilung, dass die datei win32k.sys evtl. schuld wäre.. dann steht da noch was von "page_fault_in_nonpaged_area" und stop: 0x00000050

    und: adressBF80E4A5 base at BF8000000

    keine ahnung was das heißen soll.. ich habe gegoogelt und auch viel zu dem thema gefunden, aber entweder beziehen sich die threads auf windows 2000 oder es kommen immer die selben vorschläge, die nichts nutzen wie virencheck.. mein system sollte sauber sein, vll ein bisschen spyware aber keine viren.

    mein rechner: windows xp SP2, p4 2,8ghz, 756mb ram, ati radeon 9600xt mit den neuesten treibern..

    wenn jemand was weiß, wäre ich sehr dankbar..

    formatieren möchte ich eigentlich vermeiden, denn das dauert mir zu lang und außerdem kann ich kein backup machen, weil ich keine mobile festplatte oder sowas habe
     
  16. holo

    holo Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.877
    Registriert seit:
    27. August 2005
    Sichtprüfung der Hauptplatine - Elektrolytkondensatoren ganz besonders.
    Ggf. Staub mit Pinsel und Staubsauger entfernen.
    Prüfe die Steckverbindungen im Inneren des Rechners.

    Gruß
    Holo
     
  17. _Dark_

    _Dark_ Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.479
    Registriert seit:
    4. November 2003
    danke holo..

    ich habe dann nochmal die fehlerbereinigungssache von windows laufen lassen.. hat zwar nichts damit zu tun, aber seitdem habe ich jetzt keine mehr bekommen.. der pc läuft seit 3h fehlerfrei, auch unter volllast (counter strike:source)

    wenns wieder kommt, werde ich mal saubermachen :wink:
     
  18. holo

    holo Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.877
    Registriert seit:
    27. August 2005
    Unter Volllast? Siehste, hast bestimmt den ganzen Staub hinten raus gepustet ;-)

    Gruß
    Holo
     
  19. Angel of Seven

    Angel of Seven Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.562
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Ort:
    Heaven, Earth and Hell

    Ähh.. die Meldung weist aber eher auf einen Speicherfehler hin. :gruebel: Zock mal ein ordentliches 3D-Spiel eine Stunde durch und schau ob er durchhält. :)
    Vielleicht hat er sich nur einfach mal "verschluckt", kommt vor.

    LG

    AoS
     
  20. _Dark_

    _Dark_ Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.479
    Registriert seit:
    4. November 2003
    also: heute morgen hatte er nach dem ersten booten wieder einen bs, aber diesmal mit einer anderen fehlermeldung als gestern, irgendwas mit kernel..

    ich habe mir jetzt mal memtest geholt und laufen lassen, er kommt aber nur bis 67%, dann reagiert das programm nicht mehr und ich muss den saft abdrehen..

    denke also mal, dass der ram kaputt ist.. ich habe zwei bausteine drin, ich denke mal es wird der ältere sein.. ist jetzt auch schon fast drei jahre im dauerbetrieb, da kann man schonmal den geist aufgeben..