!Thread für Hardware Probleme!

Lazarus

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.292
Wenn ihr Probleme mit eurer Hardware habt dann postet dieses ab nun bitte hier rein und macht nicht für jedes Problem einen neuen Thread auf!

Lazarus
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Hallo!
Ich hab ja nu ein Notebook.
Da mir soch nach einiger Zeit Tabellenkalkulation mit Touchpad auf die Nerven ging, hab ich mir da was überlegt: Kann ich eine PS2-Maus über PS2/USB-Adapter am USB-Port laufen lassen?
Bis jetzt hab ich das noch nicht hinbekommen, aber wenns garnet möglich wäre, würds ja keine Adapter geben.
 

orbital

Ehrenmitglied
Mitglied seit
19. April 2002
Beiträge
2.631
soweit ich das sagen kann ist es mit einem einfachen adapterkabel nicht möglich.
dafür muss schon ein controller mit verbaut sein und dann kostet der spass um die 18 eur. ich denke da lohnt eine usb maus schon mehr als der adapter zu dem preis.

hier ist so ein adapter:
http://shopping.lycos.de/1368de408.html
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Hab mir schon sowas gedacht. Ich hab halt noch nen Haufen PS2 Mäuse rumliegen und neue USB-Mäuse sind net grad billig.
Aber wieso gibts dann Adapter für?
 

Trasher

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.842
Ich habe mir letztens erst eine optische Logitech USB-Maus inkl. USB->PS/2 Adapter für 14,99 Euro zugelegt. Nicht zu teuer, wie ich finde.
 

yoshware

Meister
Mitglied seit
10. Dezember 2002
Beiträge
206
Hoffentlich wird man es mir verzeihen, wenn ich hier mal ein Problem eines meiner Freunde mit einbringe.
Er hat ein ASROCK K7S8X Mainboard mit einem Athlon XP 3000+ und darauf einen Arctic Copper Silent 2. Weiterhin hat er 2 DDR-RAM Module à 512 MB, die eigentlich 333er sein müssten, aber auch 266er sein könnten (haben wir noch nicht herausfinden könnnen).

Auf jeden Fall startet beim Systemstart weder Windows 2000, noch Win XP. Beide verabschieden sich mit einer ähnlichen Fehlermeldung, dass irgendetwas mit der Hardware nicht in Ordnung sei und so der Computer durch herunterfahren von XP geschützt werden muss. (Die genaue Fehlermeldung kann ich mir ja mal aufschreiben, aber ich glaube, das ist unwichtig) Diese Fehlermeldung kommt im übrigen auch, wenn man XP installieren möchte (und zwar, wenn die zur Installation notwendigen Dateien gerade auf die Festplatte kopiert werden).

Jedenfalls habe ich mal nach der CPU-Temperatur geschaut, die erstaunlich hoch war. Selbst, als ich den Prozessor auf einen 2200+ heruntergetaktet habe, war die CPU-Temperatur bereits nach einigen Minuten bei 58 Grad und steigend. Das ist zwar immer noch passabel, aber mir fällt nichts weiter ein, woran der Fehler liegen könnte.

Das Mainboard ist nagelneu, genauso wie er Prozessor und die Albatron GeForce FX 5600XT. Das Gehäuse ist neu (incl. 400W Netzteil). Alle Laufwerke funktionieren tadellos und die IDE-Kabel sind in Ordnung.

Es kann eigentlich nur noch am RAM liegen oder an der zu hohen Temperatur der CPU.

Ich sollte vielleicht noch sagen, dass das Computergehäuse offen war und die Gehäusetemperatur bei guten 30 Grad lag. Ein Gehäuselüfter würde also kaum Abhilfe schaffen.

Wir haben nun schon einige Stunden die verschiedensten Einzelteile ausprobiert, dass wir mit unserem Latein am Ende sind.

Hilfreich wäre eine "Komplettlösung" des Problems oder zumindest eine gute Empfehlung für einen Lüfter/Kühler (Wasserkühlung vorerst ausschließend).

Oder sollte man statt der komischen weißen Wärmeleitpaste lieber die silberne verwenden?
 

Woppadaq

Erleuchteter
Mitglied seit
2. August 2003
Beiträge
1.413
Das ständige Herunterfahren kannst du folgendermaßen abstellen:

- mit gedrückter SHIFT-Taste im abgesicherten Modus starten.
- rechter Mausklick über Arbeitsplatz ->Eigenschaften -> Erweitert -> Starten und Wiederherstellen -> automatisch neu starten AUS !

vielleicht wäre eine vollkommene Neuinstallation auf einer blanken Platte angebracht..... :?:
 

Zwerg

Meister
Mitglied seit
12. Dezember 2003
Beiträge
279
Ich komm nimmer in mein BIOS :(
Gibt es eine Möglichkeit, das BIOS über die C:\ Eingabeaufforderung abzurufen ?
 

Woppadaq

Erleuchteter
Mitglied seit
2. August 2003
Beiträge
1.413
@zwerg

mal ein bisserl genaueres zu deiner Hardware.....sonst kann man dir echt nicht helfen..
 

Zwerg

Meister
Mitglied seit
12. Dezember 2003
Beiträge
279
Ist weniger ein Hardware problem, sondern einfach nur die tatsache, dass es nicht mehr geht.
Vor 2 Monate gings noch, aber wenn es sowieso net geht dann ist meine Frage hiermet geklärt. Trotzdem danke.
 

elvissa

Meister
Mitglied seit
18. Juli 2003
Beiträge
183
hmmmh, das kommt mir doch sehr entgegen dieser thread hier...
ich weiss ja nicht ob es hier noch andere mac-user gibt, aber ich versuch's mal:

ich hab ein apple ibook, und da is unten so ein gumminippel abgegangen...is ein häufiges problem.
das problem ist das ersatz schwer zu kriegen ist, und wenn dann nur ein viererpack für 22 eus (!!!!!!!)
es wär extrem cool wenn hier einer vielleicht einen nippel für mich übrighätte (höhöhö *pubertärkicher* :oops: ), und ihn mir, evtl gegen ein kleines entgelt, überlassen könnte...

ich tät mich so freuen!
 

yoshware

Meister
Mitglied seit
10. Dezember 2002
Beiträge
206
Woppadaq schrieb:
Das ständige Herunterfahren kannst du folgendermaßen abstellen:

- mit gedrückter SHIFT-Taste im abgesicherten Modus starten.
- rechter Mausklick über Arbeitsplatz ->Eigenschaften -> Erweitert -> Starten und Wiederherstellen -> automatisch neu starten AUS !
In den abgesicherten Modus komm ich auch nicht (--> gleiche Fehlermeldung)


Woppadaq schrieb:
vielleicht wäre eine vollkommene Neuinstallation auf einer blanken Platte angebracht..... :?:
Wie schon gesagt, auch bei der Installation kommt der Fehler
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Leg dir nen Virenscanner zu und schau mal, ob du nen SoberC drauf hast.
 

Tortenhuber

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
3.012
an der zu hohen Temperatur der CPU.
wenn die zu warm ist, liegt das wahrscheinlich an der kühlung also dort nochmal fehlerursache suchen. leitpaste ist eigentlich wurscht welche du da nimmst, und vorallem hilft hier viel nicht auch viel. im handbuch etc nachlesen ..... dann sind da vielleicht noch die bios einstellungen, die sollten auch den angaben im handbuch entsprechen. klingt vielleicht banal aber vielleicht dreht der lüfter auch nicht (hatte ich auch mal und hätte ich nie mitgekriegt, wenn mich nicht ein freund drauf hingewiesen hätte auf ner LAN, bei den alten möhren hat das ja nichts gemacht).


ansonsten: fachmann fragen, allerdings vielleicht nicht unbedingt mit ner gebrannten xp cd auftauchen
 

yoshware

Meister
Mitglied seit
10. Dezember 2002
Beiträge
206
dkR schrieb:
Leg dir nen Virenscanner zu und schau mal, ob du nen SoberC drauf hast.
Der Computer war nie ans Internet angeschlossen, also kann es das eigentlich auch nicht sein.

@Tortenhuber:

BIOS-mäßig bin ich schon alle Einstellungen durchgegangen und dort dürfte kein Problem vorliegen.

Den Kühler habe ich auch schon mehrere Male drauf gemacht und wieder runtergenommen. Soweit mein Auge urteilen konnte, waren da keinerlei Luftblasen drunter.

Wenn ich dann doch nen Fachmann frage, bin ich ja mal gespannt, woran der den Fehler entdeckt... Ich werd noch einmal Prozessor und Kühler neu einsetzen und dann Bericht erstatten.
 

danny77

Großmeister
Mitglied seit
26. November 2002
Beiträge
567
ich habe ein hardwareproblem im weitesten sinne, ich suche nämlich ein programm, mit dem ich den kompletten inhalt einer festplatte (partition) auf eine gleich große andere übertragen kann, so daß hinterher alles 1:1 ist, d.h. auch das windows noch funktioniert. am besten wäre natürlich share/freeware oder eine 30 tage testversion oder soetwas. hat jemand einen rat für mich?
 
Autor Ähnliche Beiträge Forum Antworten Datum
L Allgemeiner Android (Phone) Thread Hard- und Software 25
E Google Street-View Thread Internet 3
S Der Messer-Thread Small Talk 0
Boardadmin Allgemeiner Iphone Thread Hard- und Software 32
Ähnliche Beiträge




Oben