THE MATRIX REVOLUTIONS

Pelikan

Meister
Mitglied seit
27. August 2003
Beiträge
122
So...

wie findet ihr denn die ganze Matrix Trilogie?

sagt eure Meinung dazu...Na los doch ich beiße nicht!
alles das mit matrix zutun hat kann hier hinein! :lol:

Ich bin der absolut größte Matrix-Fanatiker den es gibt,und möchte mich gleich mal zu den ersten beiden Teilen äußern.

Also ich finde dass der erste Teil etwas besonderes war!
Die ganzen special effects waren alle sehr gut inszeniert.
Und dafür wurde sogar eine neue Art des Special Effects entworfen,undzwar das sogenannte BULLET TIME!

Teil zwei war actiongeladener, aber niemals so gut wie der erste!

UND JETZT SEID IHR DRAN


ZIEHRT EUCH NICHT SO UND SCHREIBT EURE MEINUNG

:don:
 

Octron

Meister
Mitglied seit
28. Januar 2003
Beiträge
408
Also ich muss sagen das der 1. Teil von Matrix einfach heilig ist, der Film ist einfach saugeil.
Vom 2. Teil war ich schon etwas enttäuscht, vielleicht weil ich zuviel erwartet habe, aber der hat mir echt nicht gefallen.
Naja, jetzt warte ich noch auf den dritten Teil, aber was man hört soll dieser ja wieder saugut werden! Ich lass mich mal überraschen!

Ok, das PC-Spiel "Enter the Matrix" ist, tschuldigung wenn ich das sage, die größte Geldmacherei überhaupt...Das Spiel ist einfach absoluter Müll! aber durch den Namen und die Werbung kam es trotzdem auf Platz 1 der Verkaufscharts...
 

Yoda

Erleuchteter
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
1.280
matrix 1 ist kult
matrix 2 ist besser, als manch einer behaupten mag. vielleicht wird er durch die fortsetzung in "revolutions" sogar noch besser. mal schauen. nächste woche mehr :wink:
 

Eazyyy

Erleuchteter
Mitglied seit
19. August 2002
Beiträge
1.642
Ich sag nur eins:

"Mr. Anderson, wellcome back. We missed you."

(dann kommt wahrscheindlich sonst noch was dazwischen was im Trailer rausgeschnitten wurde und dann...)

"It ends tonight."

8)


Mehr dazu gibts erst wenn ich den Film gesehen habe :wink:
 

tickx

Lehrling
Mitglied seit
2. Oktober 2003
Beiträge
44
hi zusammen,

ich hab ihn mir gerade reingezogen 8) von der action her ist er recht gut gelungen, gesamt betrachtet vielleicht besser sogar als im reloaded. an spannenden szenen mangelt es ebenfalls nicht. die handlung ist in den ersten momenten nach dem film nicht einfach zu erfassen, matrixmäßig eben ;-) wichtig ist, dass man hierbei immer noch die teile 1 und 2 in den gesamtzusammenhang miteinbeziehen muss :)

liebe grüße
 

NoToM

Erleuchteter
Mitglied seit
13. Januar 2003
Beiträge
1.533
Ok, ich weiss, der 3te Teil läuft jetzt aber bitte jetzt nicht gleich schreiben, wie er ausgeht. Habt noch ein paar Tage geduld :wink:
 

Vondenburg

Großmeister
Mitglied seit
11. Februar 2003
Beiträge
820
@eisfuchs: Ich würde nicht zu viel auf die Kritiken geben und einfach mit der Erwartung amüsiert zu werden in den Film gehen. ;)
So schlecht, wie es im Spiegel hochstilisiert wird ist der Film wirklich nicht. Ich habe ihn zusammen mit den anderen beiden Teilen gesehen und muss sagen, dass die Auflösung ziemlich gut passt. Ich will hier nicht zu viel erzählen, aber die Reaktion von Trinity nach dem Verwirrgeblubbere des Merowingers und der Kommentar des Orakels zum Architekten sprechen wirklich für sich und für den Film. :lol:

***SPOILER***

Am Ende des Filmes kam mir übrigens das Lied "Russians" von Sting in den Sinn...
 

Eisfuchs

Erleuchteter
Mitglied seit
30. April 2002
Beiträge
1.320
Vondenburg schrieb:
@eisfuchs: Ich würde nicht zu viel auf die Kritiken geben und einfach mit der Erwartung amüsiert zu werden in den Film gehen. ;)
So schlecht, wie es im Spiegel hochstilisiert wird ist der Film wirklich nicht. Ich habe ihn zusammen mit den anderen beiden Teilen gesehen und muss sagen, dass die Auflösung ziemlich gut passt. Ich will hier nicht zu viel erzählen, aber die Reaktion von Trinity nach dem Verwirrgeblubbere des Merowingers und der Kommentar des Orakels zum Architekten sprechen wirklich für sich und für den Film. :lol:

***SPOILER***

Am Ende des Filmes kam mir übrigens das Lied "Russians" von Sting in den Sinn...
ich bin eigentlich auch niemand, der rein aufgrund von kritiken ins kino geht; aber nachdem mein kollege, der sich selbst als "totaler matrix-freak" bezeichnet meine frage "wie war's denn?" mit einem "naja, die actionszenen waren schon geil" beantwortet hat, kann ich mir schon ungefähr vorstellen, was mich erwartet.... :wink:
 

zerocoolcat

Forenlegende
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
6.004
...also ich muss sagen, dass der 3er noch viel schlechter als der 2er ist.
Action? Wann denn, bitte?

...ach, ich darf mich da jetzt gar nicht reinsteigern, sonst fang ich mir n Magengeschwür...

...hab mich auf Teil 3 gefreut, bin zutiefst enttäuscht worden... :evil:
 

Gorgona

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Januar 2003
Beiträge
1.501
Mein Bruder war heute in Revolutions, ich hatte leider keine Zeit.

Sobald er draussen war rief ich ihn an und wollte wissen ob es jetzt dei Aufklärung gibt???? Er verneinte. Ich fragte ihn was hinter allem steckt, gibt es die MAtrix in der Matrix, was ist der riesige Plan der hinter der Trilogie steckt. Bist Du jetzt erleuchtet, werde ich zufrieden das Kino verlassen? Er verneinte.

Ich solle mich nicht darauf freuen Antworten zu erhalten, sondern auf die Freude neue Fragen zu erhalten. Was ist mit meinem Bruder passiert? Mutiert er zum Orakel ode rgar zum Merowinger?

Denn er sagte: Er (der 3.Tel) ist nicht gut aber du musst ihn sehen. Du wirst keine Antworten finden aber du musst ihn sehen.

Und jetzt frag eich mich, warum sollte ich einen Film sehen, der mir kein Vergnügen bereiten wird, der mir keine Antwort auf meien Fragen zu Teil 1 & 2 gibt, und in dem ziemlich wenig gerrredet wird, wenn dann aber lange un dunverständlich.

Die Antwort: WEIL ES MATRIX IST !
 

semball

Erleuchteter
Mitglied seit
26. Mai 2002
Beiträge
1.685
Servus Leute, ich war gestern in Matrix Revolutions...
Und ich könnte den Wachinsky-brüdern den Schädel einschlagen für den Mist ,den sie verbrochen haben!!
Im Gegensatz zu diesem peinlichen und völlig misslungenen Machwerk hätte sogar "Reloaded" noch einen Oscar verdient.
Im Kino musste ich mich erst durch ca. 50 Minuten Scheiße quälen bevor ich irgend etwas Unterhaltsames an diesem Film bemerkte. Völlig hirn- und konzeptlose Dialoge und mies inszenierte Storywendungen sowie ein Haufen neuer Charaktere (die coolen Ghost-Zwillinge sind unverständlicherweise im Film überhaupt nicht dabei) und Orte die nur in einer Szene auftauchen und dann wieder in der Versenkung verschwenden.
Auch die vermeintliche "Matrix-in-der-Matrix"-Storywendung lösst sich später in Wohlgefallen auf, aber die größte dramaturgische Luftnummer ist das Ende des Films, das inhaltlich, eigentlich wie der gesamte Rest des Films, total in die Hose gegangen ist.
Das einzige was meiner Meinung nach noch gefallen kann, ist die große Mech-Schlacht, die lustige "König Ödipus"-Analogie sowie die Kampfszenen zwischen Neo & Smith. Alles was ich an Matrix und auch an "Reloaded" intelligent, spannend und aufregend gefunden habe, fehlt in Revolutions. Selbst wenn mir der Board-Admin den Eintritt spendieren würde, würde ich mir den Film nicht noch ein zweites Mal anschauen. (Zeitverschwendung!). Ich nehme mal an, ihr werdet den Film schauen und auch euer eigenes Urteil bilden, auf das ich mal gespannt warte. Meine Meinung ist jedenfalls, das die Gebrüder Regisseure ihren eigenen Mythos exekutiert haben.

gruss semball
 

OTO

Erleuchteter
Mitglied seit
18. März 2003
Beiträge
1.493
Ich war gestern im Kino und habe mir den Film angeschaut, ich war auch enteuscht. :(

Die Action ist schon sehr gut gemacht nur an der Story, ich weiss ja nicht.
Es geht ja in Teil 1. darum das Neo erkennt das die Welt in der er Lebt nicht real ist und dann aufwacht und diese Nichtreale Welt, die Matrix, bekämpft.

Nun erfährt man in Teil 2, das solche wie Neo immer wieder auftauchen und aus der Matrix erwachen. Um das zu verhindern wurde eben noch eine zweite Matrix geschaffen welche eben in Zion und drum herum spielt.

Vom 3. Teil hätte ich erwartet das Neo eben aus dieser Matrix- Zion welt aufwacht und dann in die reale welt eintaucht. Dem ist aber nicht so und ich frage mich die ganze Zeit, wenn Zion auch eine Matrix ist können dann Morpheus und co nicht auch Programme sein? Um diejenigen die aufwachen und andere Befreien an der kurzen leine zu halten oder sie sind doch Menschen und wissen nicht das sie eben noch in einer zweiten Matrix sind. Und wenn das nun Menschen sind, was ich denke das sie es sind, die um Zion kämpfen gegen die Maschienen, warum kommen dann denen nicht die Menschen zu hilfe, die aus der Zion Matrix aufgewacht sind? 8O

Und auch wie der Krieg dann beendet wird frage ich mich, brauchen die Maschienen nicht noch immer die Menschen als Batterien? Warum sind die Maschienen immer soch berechnent aber dann machen sie den Frieden. Ich meine sinn der Menschen wie Neo usw. ist es ja das die Menschen eben nicht mehr Batterien der Matrix sind. Aber wenigstens halten sie sich an ihr Wort.

Was auch nervt ist das im film irgendwie jeder einen cooleren Spruch bringt als der andere, aber die action nicht zu verachten ist.

Und als letztes, dieser Spruch der ja als aufhänger dient:
Alles was einen Anfang hat, hat auch ein ende.

Naja aber die Wurst hat zwei. :wink: :roll:
 

semball

Erleuchteter
Mitglied seit
26. Mai 2002
Beiträge
1.685
@OTO:
Genau das habe ich mich auch gefragt: Warum zum Teufel reden alle am Ende ganz happy vom Ende des Krieges und vergessen einfach die Milliarden Menschen die von den Maschinen ausgelutscht werden? Wollte der Morpheus nicht noch irgendwas für die tun?

Die Action ist natürlich erste Sahne, aber mir persönlich vergeht der ganze Spaß daran, wenn gleichzeitig die schöne Matrix-story ruiniert wird.

Außerdem wurde man aus dem Orakel auch nicht mehr schlau: Ist sie nun allwissend oder nicht, ist sie nun gut und auf Neos Seite und wenn ja, was soll die entspannte und charmante Unterhaltung mit dem Architekten?

Meinen Abend hätte der Film gestern fast versaut, wären wir nicht noch hinterher zum nächstbesten Bockbier-Anstich gepilgert.

gruss semball
 

OTO

Erleuchteter
Mitglied seit
18. März 2003
Beiträge
1.493
Was mich auch genervt hat und wieder mal typisch war, als Neo, Trinity und halt Smith der in den Körper des einen geschlüpft ist im Raumschiff waren und er Neo noch seinen Plan erzählt und Neo hat genügent zeit um sich da was zu überlegen und Trinity zieht die sicherung, warum hat Smith Neo nicht einfach kalt gemacht und vorher Trinity die Kehle durchgeschnitten.

Und als sie dann zur Maschienenstadt flogen und in dem Turm gelandet sind und Trinity das ganze Metal im Körper hatte warum ist Neo nicht weg von der Schlampe, ich meine Zion wird angegriffen und der große auserwählt jammert wegen der rum. Stirbt doch eh, sentimentaler kitsch halt noch.
 

innerdatasun

Erleuchteter
Mitglied seit
19. Juli 2002
Beiträge
1.258
Also wenn man grundsätzlich alltagslogiken wie (das ist ja in der zeit nicht mehr zu schaffen, und warum hat er ihn in der situation nicht schnell genug kalt gemacht) hinterfragt bekommt man mit filmen grundsätzlich probleme. Da macht matrix keine ausnahme.

Aber vielleicht kann man ja nochmal gemeinsam über einige punkte nachdenken die auch mir noch nicht ganz klar waren.

Wer war letztendlich das orakel ?

- Unabhängig von ihrem harmonischen umgang mit dem architekten, sah man sie gegen ende ja auch in dem loch im boden tot liegen. War sie der letzte smith mit dem neo kämpfte. Und warum war das wichtig nochmal zu sehen?

Wer war der architekt ?

- Meiner meinung dürfte sich der kreis geschlossen haben und kein neuer umlauf mit neuem erlöser, neuer maschinenkrieg etc dürfte später irgendwann geschehen. Ihr erinnert euch das war ein nicht unwichtiger plot des zweiten teils, das es sich bei allen was in dieser geschichte geschah sich um etwas handelte was schon mehrfach passierte. Also letzlich wieder passieren kann (4.teil)
Aber ich bin der meinung nach dem ganzen "alles was ein anfang hat, hat auch ein ende" gefasel des orakels und dem hinweis des architekten "das er ja kein mensch sei", auf die frage des orakels ob denn alle menschen nun ausder matrix befreit werden könnten, es keine fortsetzung geben dürfte.
Der einzige sinn also den es macht den architekten nochmal auftreten zu lassen um diesen einen satz zu sagen. Also kann der architekt nicht dieselbe funktion haben wie das orakel. Ist er etwas wie die reine software der matrix, die aber keine genaue funktion ausübt ? (Ist dann das orakel soetwas wie das betriebsystem?)

Wer war das kleine mädchen ?

Sie ist der schlüssel für alle fragen was die zukunft der matrix betrifft.
Sie hat einen kleinen auftritt am anfang in dem bahnhof. Dieser bahnhof soll eine art schnittstelle zwischen matrix und real world sein (astralraum?)
Ich weiß nicht mehr genau welche aufgabe/beruf ihr vater und ihre mutter in der matrix hatten. Aber das ist nicht unwichtig. Beide hatten aber auf jeden fall wichtige funktionen dort. Im gegensatz zur mutter (die fast schon agressiv wirkte) war der vater sehr freundlich und aufgeschlossen neo gegenüber. Allen kritiker zum trotz der bedeutung dieser szene ob langweilig oder nicht, auf grund der tatsache das das mädchen gegen ende wieder aftaucht und so einen bedeutungsvollen satz zu dem sonnenuntergang sagt wie "Das habe ich gemacht" deutet darauf hin das es sich hier um einen neuen prototypen mensch handelt mit besonderen fähigkeiten. Etwas eigenes was sich in der matrix entwickelt hat ?? (allerdings ähnlich wie mr. smith).
Deshalb auch nicht unwichtig nochmal die begegnung mit smith und dem mädchen in dem raum in dem sie und der asiate geflüchtet waren.

Wer war agent smith ?

Das große rätselraten ? Er war natürlich mehr als nur ein virus. Ich würde ihm natürlich mehr bedeutung beimessen als neo selbst. Er war aber defintiv etwas was sich aus der synthese zwischen maschine und mensch in der matrix entwickelt hatte.
Am bedeutungsvollsten sein letzter satz "das ist meinen welt".
Er war zudem etwas was nach einer eigene identität suchte . Sein ausflug in die real world deutete an das er sich hier auch nicht wohl fühlt (in der matrix auch nicht). Wollte er allein sein in der matrix ? Zumindest würde das ein virus wollen -alle nicht befallenen stellen einzunehmen.
Ich würde smith als das letzte extrakt mensch das noch in der neugeschaffenen spezie maschine steckte bezeichnen. Neo war dann der chefarzt der den eingriff wagte dieses geschwür herauzuoperieren damit die maschinenspezie auch frei leben kann.

Wer war neo ?

Machen wir es kurz und lassen das messias geschwafel. Ich bin der meinung das er eine kraft darstellte der die klar definierten grenzen zwischen maschinenwelt, matrix und realität durchbrach und so allen teilen zuletzt eine eigene autonomie gewährte. Das würde bedeuten auch die maschinen könnten dann ohne menschliche batteriefelder in friedlich koexistenz mit den menschen auf dem planeten leben.

Hier bin ich abschliessend der meinung das der film diese botschaft versäumt hat rüberzubringen.
Ein letztes bild hätte dann sein können, das der letzte mensch aus seiner maschinenzapfanlage befreit werden würde, der erleuchtete horizont der maschinenstadt kurz erlischt um dann wieder anzuspringen um autonom für sich zu weiterzuexistieren. Eine wirklich neu spezie wäre so geschaffen

Aber wir haben nun diese merkwürdige andeutung gegen ende mit dem mädchen ? Deshalb meine frage . Wer ist das mädchen und welch aufgabe hätte sie demnach ?
 

Koryu

Anwärter
Mitglied seit
9. Juni 2003
Beiträge
23
also hab den film auch gesehn und mir hat er jedenfalls besser als der 2. gefallen ! den ersten abschnitt , also alles in diesem lack und leder club, fand ich megacool, die mech schlacht sowieso.

ich denk die zentral msg war einfach, dass sich das erschaffene immer über den schöpfer setzen will. die menschen machen maschinen, maschinen übernehmen macht, maschinen machen programme, programme wollen macht ...

was mich interessiert:

wie hat neo denn smith besiegt? ich hab mir gedacht, da ja neo als auch die maschinen "real" existieren, hat sich neo und der virtuelle neo getrennt, und der virtuelle neo, liess sich von smith aufsaugen um so dann das "system smith" zu infizieren, und zu zerstören.

richtig dumm war natürlich das ende des krieges... smith spielte doch bei dem krieg keine rolle, warum könnte dann mit ihm der krieg beendet werden..? leben menschen + maschinen nun zusammen oder was? absolut unlogisch.

ausserdem gabs natürlich viele unlogische sachen wie zb: warum wurden nich hunderte emp's gebaut und gelagert? warum hat man nich einfach welche in die maschinenstadt geschossen usw...

zu dem mädchen: satyr.
1) smith nannte sie den "letzten exilanten".. scheinbar spielten exilanten auch in teil 2 schon ne rolle... hab ich da was übersehn? der architekt is wohl auch ein exilant... weiss jemand mehr?

2) in nem anderen forum wurde das schonmal so erklärt: satyr is selbst auch ein programm und repräsentiert aber "liebe". sie is die tochter von 2 entwickler/designprogrammen der matrix. das erste mal das virtuelle programme kinder zeugten, gefühlen empfanden: liebten. da sie auch eine art software is, kann sie dann wohl auch die matrix umschreiben. warum könnten dass dann auch nich andere programme? oder hatte sie erst durch die neuen programm-"gefühle" die intension , die matrix zu umzuschreiben?


warum lebte das orakel eigentlich am ende wieder? und is neo in der richtigen welt gestorben? hab das garnich so mitgekriegt...

ich denk das orakel is das genaue gegenstück des architekten. der architekt is imo sowas wie die personifizierte maschinenwelt (während das orakel die menschen repräsentiert.) beide stehn natürlich 'gelassen' drüber (letzte szene). deshalb redeten sie auch so locker darüber ob nun alle menschen befreit werden. ich würde sogar so weit gehn , dass das orakel und auch der architekt "gott" darstellen.
das kam oft so rüber und würde sehr viel erklären. leider würde dazu keine information gegeben.. zb ob das orakel auch in der realen welt existiert (warum befreite man sie dann nich?) .. genauso mitm architekten. imo sind die beiden also 'gott'
 

der_sAlzige

Meister
Mitglied seit
14. April 2002
Beiträge
407
richtig dumm war natürlich das ende des krieges... smith spielte doch bei dem krieg keine rolle, warum könnte dann mit ihm der krieg beendet werden..? leben menschen + maschinen nun zusammen oder was? absolut unlogisch.
So wie ich das sehe, ist diese Maschine, welche Neo am Ende vor sich hat
die Mutter Maschine. Sozusagen die Königsmaschine. Sie hat die Matrix
erschaffen und begonnen die Menschen zu vernichten. In der Matrix
erscheint diese Maschine als Architekt. Sie hat auch den Agent Smith
erschaffen um für Recht und Ordnung zu schauen in der Matrix. Wer raus
kommt darf nicht mehr rein, ungefähr nach dem Prinzip. Neo sagt
dieser Maschine dann, das sie die Kontrolle über Smith verloren hat und
sie machen einen Deal, Smith stirbt und Neo und die Menschen bekommen
freies Leben. (Eingeschränkt)
warum lebte das orakel eigentlich am ende wieder? und is neo in der richtigen welt gestorben? hab das garnich so mitgekriegt...
Das Orakel(Maschine?) ist nur ein Programm, dass in ständiger Wechselwirkung
zum Architekten steht, der Gegenpol. Vielleicht ist der Architekt
desshalb auch den Deal eingegangen, weil er sonst keinen Gegen-
spieler mehr gehabt hätte? (Smith hat ja das Orakel übernommen)
Ist ja auch ungefähr deine Meinung...

Schlussendlich ist überhaupt nichts beendet, nach meiner Meinung.
Die Matrix geht in die nächste Runde und es herrscht im Moment
Frieden.
Was mit Neo ist, habe ich keinen blasen Schimmer...


Ich finde persönlich die Mechs und den Kampf besonders geil!
Die Mechs sind einfach hammermässig konzipiert, Haltung, Gehweise...
Das geilste finde ich, dass die Waffen auf dem Rücken sind und nicht
direkt am Arm eingebaut. :lol:
 

Pelikan

Meister
Mitglied seit
27. August 2003
Beiträge
122
ICH FINDE NACH_WIE_VOR "THE MATRIX" IST DER BESTE FILM DER JE GEMACHT WURDE!

ALLERDINGS BIN AUCH ICH EIN WENIG VOM 2 TEIL ENTTÄUSCHT !
MAN HÄTTE DEN ZWEITEN TEIL BESSER MACHEN KÖNNEN!


PS:EISFUCHS HIER IST DIE Zensierte,neue Version von meinem Beitrag!:x
Ist das sozial korrekt oder soll ich den Beitrag ganz weglassen? :x
:x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x
 
Ähnliche Beiträge




Oben