The girl who silenced the world for 5 minutes (BITTE ANSEHEN

Imhotep

Meister
Mitglied seit
23. Juni 2003
Beiträge
246
Folgendes Video habe ich gefunden und finde es einfach erstklassig, da es auf den Punkt viele Dinge zur Sprache bringt. Ich würde Euch bitten, dieses Video anzusehen (ich habe es ins Deutsche übersetzt) und gerne zu verbreiten.

LG Imhotep

http://www.youtube.com/watch?v=qPWta0eZrE0
 

Helika

Meister
Mitglied seit
3. Juni 2005
Beiträge
394
Hallo Imhotep,

ich habe mir das Video angesehen und muss dir zustimmen. Es ist wirklich sehr bewegend.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann hast du das ins Deutsche übersetzte Video bei youtube online gestellt?

Wenn ja, würde ich dich darum bitten, im Kommentar noch mit aufzunehmen von wann und in welchem Kontext das Video entstanden ist.
Ich war noch weit mehr bewegt, als ich beim Original (?) gelesen habe, dass ihre Ansprache aus dem Jahr 1992 stammt (Rio de Janeiro, Agenda 21). Zum einen, ist das schon wieder 17 Jahre her und viel bewegt hat sich (logischerweise wohl, wie man leider sagen muss) wenig. Andererseits wurde damals immerhin besagte Agenda 21 verabschiedet.

Würde den Sinnzusammenhang deutlicher machen, wenn du die Stichworte Rio 1992 und Agenda 21 mit in die Erklärung aufnehmen könntest.


Danke für das Video!
 

Imhotep

Meister
Mitglied seit
23. Juni 2003
Beiträge
246
Werde ich tun, habe es leider vergessen.
Aber wie Du bereits geschrieben hast ist leider seitdem wenig passiert. Nicht nur im Hinblick auf unser Klima, sondern vor allem im Hinblick auf unser Verhalten miteinander und mit der Umwelt als Ganzem.
Schön das es Dir genauso gefällt wie mir :)
 

DrJones

Ehrenmitglied
Mitglied seit
21. Mai 2002
Beiträge
2.172
Ich finds auch schön.
Trotzdem beschämend, das es im Grunde nichts bewegt hat...
 

Imhotep

Meister
Mitglied seit
23. Juni 2003
Beiträge
246
Ja leider. Scheinbar fehlt den Leuten am längeren Hebel doch der Weitblick.
 

Goatboy

Erleuchteter
Mitglied seit
18. November 2009
Beiträge
1.319
Bin ich der einzige, den das nicht bewegt? Das ist doch genau das gleiche, das wir jeden Tag hören: alles, was alle machen, ist schlecht. Tut lieber gut machen! Leute, es ist doch so einfach zu sagen: "Ich will, dass alle Menschen Freunde sind und dass alle Bäume wachsen und dass alle Tiere sich lieb haben." und dabei völlig zu ignorieren, dass die Welt nun mal nicht ganz so einfach ist. Was ist an diesem Video nun also anders als an den Tausenden anderen? Soll mich etwa beeindrucken, dass ein Kind spricht?
 

Imhotep

Meister
Mitglied seit
23. Juni 2003
Beiträge
246
Goatboy schrieb:
Soll mich etwa beeindrucken, dass ein Kind spricht?
Zum Beispiel. Die Tatsache das ein Kind es so einfach und schlüssig erkennt und formulieren kann, ist für einen Erwachsenen nachdenkenswert. Das die Lösung der Probleme nicht einfach ist, das wissen wir sicher alle. Aber so zu tun als wäre alles in Ordnung und weiter alles drauf loszuzerstören, inkl. unser soziales Miteinander, halte ich schlichtweg für dumm. Vielmehr sollte uns bewusst sein, dass etwas getan werden muss und die Nöte und Ängste, die viel zu viele Menschen und Tiere haben, ernstgenommen werden müssen. Und wenn es nur jeder in seinem Umfeld tun würde, kämen wir dem was Du oben beschrieben hast näher, nämlich dasalle Menschen Freunde sind, die Bäume alle wachsen und sich die Tiere liebhaben :)

Und was einen noch bewegen sollte: Die Tatsache, das sich in den 17(!) Jahren nach diesem Video nichts geändert hat. Wahrscheinlich weil es halt "nur" ein Kind gesagt hat.
 

Simple Man

Forenlegende
Mitglied seit
4. November 2004
Beiträge
8.450
Mit Verlaub, aber ich bezweifle, dass das Mädl das so formuliert hat. Und es ist in meinen Augen auch albern, zu behaupten, dass die Menschen so tun, als wäre alles in Ordnung. Würden sie das nämlich, gäbe es sowas wie die Klimakonferenzen doch gar nicht ...
 

HunabKu

Erleuchteter
Mitglied seit
22. Mai 2009
Beiträge
1.049
Klimakonferenzen gibt es nur für´s Gesicht nach außen, damit keiner sagen kann die würden nichts tun. Das merkt man am deutlichesten daran, dass bei all diesen konferenzen Null-Komma-Garnichts rum kommt, nichts handfestes beschlossen und nur rumgeeiert wird. Nichts als eine Farce aber das sagte ich ja schonmal.

Zu diesen Link:
Es ist schon schlimm genug, dass Kinder überhaupt einen solchen Weg gehen müssen. Im Grunde sollte all das was dieses Mädchen da anprangert eine Selbstverständlichkeit sein.
Beeindrucken ist vielleicht das falsche Wort. Ich würde eher sagen dass es ängstigt, wie wenig das die, die es in der Hand hätten etwas zu verändert interessiert. Solange kein geld damit zu verdienen ist wird sich nichts bewegen. Geht ja alles noch gut. Noch leben wir und das nicht schlecht. Was interessiert uns fremder Leute Elend(Vorsicht, Sarkasmus)
Diese Leute müssten bis mal bis zum Hals in der Schei... stehen. Ich würde dann den Kopf noch runter drücken gehen.


HunabKu
 

Simple Man

Forenlegende
Mitglied seit
4. November 2004
Beiträge
8.450
HunabKu schrieb:
Klimakonferenzen gibt es nur für´s Gesicht nach außen, damit keiner sagen kann die würden nichts tun.
Ach so, na klar ...

(Nur so zum Verständnis: d.h., egal was die machen, sie machen es eh nur "fürs Gesicht nach außen", aber wenn sie nichts machen, dann ist das auch falsch ... ergo ist, egal was die machen, HunabKu mal wieder im Recht, denn entweder tun die nur so oder sie tun nix ... :king:)
 

Goatboy

Erleuchteter
Mitglied seit
18. November 2009
Beiträge
1.319
HunabKu schrieb:
Noch leben wir und das nicht schlecht.
Komisch, ich meine mich erinnern zu können, du hättest mir in einer anderen Diskussion lang und breit dargelegt, dass es uns gut gehe, wir aber eben nicht gut lebten, behauptet, das hätte selbst ein Kindergartenkind verstanden und an meiner Intelligenz gezweifelt, weil ich deine verworrenen Gedankengänge nicht nachvollziehen konnte. Und jetzt kannst du es selbst auch nicht mehr? Jetzt leben wir plötzlich doch gut?
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
Inszeniertes Theater, obwohl ich dem Inhalt zustimme!
Man beachte nur die einstudierte Rhetorik, mit Blick nach links, rechts, geradeaus, kleine Pausen, etc..! Die wurde professionell auf den Auftritt vorbereitet.
 

Imhotep

Meister
Mitglied seit
23. Juni 2003
Beiträge
246
Der Gedanke kam mir auch. Vielleicht ist sie so schlau und sprachlich gewandt oder sie hat etwas Hilfe beim formulieren bekommen.
 

Simple Man

Forenlegende
Mitglied seit
4. November 2004
Beiträge
8.450
Liebe Leute, natürlich wurde dem Mädl da unter die Arme gegriffen, natürlich wurde die Rede vorgeschrieben, natürlich wurde das vorher geübt ... dachtet ihr wirklich, dass man eine Minderjährige einfach so spontan vor die UN schubst und sagt "Mach mal ..." :?:

;-)
 

Goatboy

Erleuchteter
Mitglied seit
18. November 2009
Beiträge
1.319
Ich finde es ziemlich erbärmlich, Kinder zu benutzen, um seinen Standpunkt darzulegen. Das ist so, wie wenn Konfirmanden gezwungen werden, Häuser abzuklappern, um um Geld für die Kirche zu betteln. Armselig und unmoralisch. Nichts anderes ist das hier. Wie gesagt: Nur weil sie von einem Kind ausgesprochen werden, sind diese Allgemeinplätze nicht überzeugender.
 

Simple Man

Forenlegende
Mitglied seit
4. November 2004
Beiträge
8.450
Nun ja, aber wir wollen doch auch die Kirche mal im Dorf lassen - ob das Mädchen da wirklich "benutzt" wurde, steht auf einem ganz anderen Blatt Papier. Oder hast du da irgendwelche Belege? So wie ich das verstanden habe, vertritt sie eine von Kindern selber gegründete Organisation namens "Environmental Children's Organisation", da ist es schlicht logisch, dass ein Kind die Rede hält ... bei dem Namen wäre es irgendwie albern, nen 50jährigen Bartträger mit Anzug und Krawatte da hinzustellen ... :egal:
 

Goatboy

Erleuchteter
Mitglied seit
18. November 2009
Beiträge
1.319
Das mit der Environmental Children's Organisation wusste ich nicht. Nun gut, ich mag mich in diesem Punkt irren. Trotzdem bleibe ich unbeeindruckt.
 

HunabKu

Erleuchteter
Mitglied seit
22. Mai 2009
Beiträge
1.049
Ach so, na klar ...
Sicher doch. Wie gesagt, man merkt es daran, dass bis heute nichts handfestes beschlossen wurde und sich kaum jemand auf irgendwas einlässt. Wieviele Treffen zum Thema Umwelt gab es bis dato nochmal? Und bei wievielen davon wurden nennenswerte Ergebniss verkündet die tatsächlich etwas bewirken würden? Noch Fragen? Das hat nichts damit zu tun das HunabKu Recht hat oder haben will. Das sind Fakten, die jeder von uns weiß weil wir alle es jedesmal erleben. da aber einige grundsätzlich Erlebtes gleichsetzen mit gestörter Wahrnehmung, bilde ich (wir) uns das sicher nur ein und es wurde bis dato sicher genaz ganz viel für die Umwelt getan und beschlossen


Komisch, ich meine mich erinnern zu können, du hättest mir in einer anderen Diskussion lang und breit dargelegt, dass es uns gut gehe, wir aber eben nicht gut lebten, behauptet, das hätte selbst ein Kindergartenkind verstanden und an meiner Intelligenz gezweifelt,
Naja, wie mir scheint stimmte das ja wohl auch. Du hast es ja immer noch nicht verstanden.

Mit: "Noch leben wir und das nicht schlecht" meinte ich: Noch leisten wir uns alles und haben alles was uns anscheinend glücklich macht (machen soll).
Mit: "Was interessiert uns fremder Leute Elend" wollte ich zum Ausdruck bringen, dass wir nicht gut "leben" im Sinne von dem, was ich in dieser anderen Diskussion schrieb (Dekadenz, Rücksichtslosigkeit, Verschwendungssucht, Hab- und Geldgier usw..)

Ich hoffe du hast es nun verstanden.


Was das eigentliche Thema angeht. Ich denke, man könnte sogar alle verhungerten, misshandelten und vergewaltigten Kinder dieser Welt und alle Menschen die durch anderer Menschen Hand starben auf einen Haufen legen und sie unseren Obrigkeiten präsentieren. Selbst das würde die nicht beeindrucken. Nimmt man ihnen aber die Macht und ihr Geld, fangen die auf der Stelle an zu weinen.
Das ist es was mich daran erschreckt und ängstigt.



HunabKu
 
Oben