Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Selbstjustiz: legitim?

Dieses Thema im Forum "Philosophie und Grundsatzfragen" wurde erstellt von Otto, 23. August 2002.

  1. Planetar

    Planetar Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Was ich damit sagen wollte, ist folgendes: Wenn jeder mit ner Waffe rumläuft, würde sich meines Erachtens nach net viel ändern. Viele denken direkt an ein Mad-Max- oder Endzeitszenario und dass es nur noch Mord und Totschlag gäbe. In diesem Punkt bin ich halt anderer Ansicht..welche natürlich auch net der Weisheit letzter Schluss ist. Sicherlich wird die Rate kurz mal ansteigen, weil sich vielleicht der ein oder andere mal "ausleben" möchte. Hat er dann selbst mal ne Kugel gefangen, überlegt er es sich beim nächsten mal dreimal, ob er in die "Offensive" geht...Eine Kugel muss ja net gleich immer töten. Sprich irgendwann wird sich das Ganze normalisieren. Wenn ich jemanden angreife, dann habe ich vorher ja bereits abgewägt und mir eine entsprechende Chance den Kampf zu gewinnen ausgerechnet....Alles Andere wäre ja auch tollkühn, wenn net Schwachsinn. Wenn die Wahrscheinlichkeit also recht hoch ist, dass mein Gegenüber auch eine Waffe hat, greife ich ihn net an...denn wer bekommt schon gerne was auffn Sack? Klar, Tollkühne und Ausnahmen gibt es immer.

    Farewell and Hammers high...
    Planetar
     
  2. Magna

    Magna Erleuchteter

    Beiträge:
    1.026
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    NRW
    @ hombre: Tut mir wirklich leid, das zu lesen. Ich bin selber in dem Alter und kann für mich sagen, dass ich sehr an meiner Mutter hänge, zumal ich keinen Kontakt zum Vater habe. Ich verstehe deine Wut ausgesprochen gut.
    Bleibt die Frage, ob es nicht irgendeine Möglichkeit gibt, sich gewaltlos zu revangieren. Die Leute die deiner Mutter gekündigt haben, sei es Miete oder Job, machen sich vermutlich selbst schon ausreichend Vorwürfe, es war ja sicher nicht ihre Absicht, eine derartige Reaktion auszulösen.
    Was deinen Vater angeht, mußt du selber wissen, ob er sich Vorwürfe macht. Wenn nicht wird sich sicher auf eine gewaltfreie Möglichkeit finden, wenn man lange genug danach sucht.
    Ich glaube ich spreche für viele hier, wenn ich sage, wir drücken alle Daumen, dass deine Mutter wieder gesund wird. :)

    @ Planetar: Deine Politik ist die des kalten Krieges. Dass es auch anders und besser geht, ist doch längst bewiesen. Weltweit werden Waffen abgebaut und du vertrittst veraltete Theorien.
    Es muß noch andere Lösungen geben.
    Liebe Grüße,
    Magna
     
  3. PeterPumm

    PeterPumm Erleuchteter

    Beiträge:
    1.477
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    @Hombre

    Ich hoffe auch, das deine Situation sich bessert. Aber wen genau willst Du verantwortlich machen? Ich würde all diese Leute ersteinmal konfrontieren, im direkten (aggressiv oder nicht) Gespräch ihnen sagen was ich von ihnen und den Konsequenzen ihrer Taten halte... An ihrer Reaktion wird sehr leicht abzulesen sein, inwiefern sie sich bereits vorwürfe machen...
    Was ist mit deinem Vater? Das Verhältnis ist sicherlich nicht besonders gut...
    Hast du mit einem Anwalt schon abgeklärt, ob man da irgendwo ansetzen könnte?

    @Planetar

    Wenn Du Dich da mal nicht irrst... Alles was Du sagst ist: Ich glaube nicht, das das so passiert... Nicht gerade fundiert oder... Wenn Du mir das soziologisch belegen könntest, wär das was anderes, aber so...
     
  4. Otto

    Otto Meister

    Beiträge:
    357
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @ Planetar:

    Ich glaube nicht, dass der Anstieg der Gewalt nur klein und von geringer Dauer sein würde, wenn alle Leute in Deutschland auf ein Mal mit Knarren rumlaufen dürften. Ich meine, dass man wenn man eine Waffe ständig bei sich trägt nahezu automatisch den Gedanken, bzw. den Wunsch entwickelt, diese Waffe auch benutzen zu wollen. Das muß ja nicht heißen, dass alle Leute sich sofort gegenseitig erschießen, aber im Alltag würde gerade Handfeuerwaffen auf jeden Fall erheblich häufiger als dies jetzt der Fall ist zwecks Einschüchterung zum Einsatz kommen. Mal ganz abgesehen von den ganzen Kids die sich die Brine wegblasen, weil ihr Alter im Suff vergessen hat den Waffenschrank abzuschließen und den ganzen Möchtegern-Ghetto-Kids die dann noch heftiger abgehen, als sie das onehin schon tun. Ist nur meine Meinung, ich hoffe niemand fühlt sich angegriffen... Ich sehe halt einfach nicht, was es für Vorteile bringen soll, enn jeder mit ner Knarre rumläuft... Frag mal den Deppen aus Erfurt nach seiner Meinung...

    Beste Wünsche,

    Otto.
     
  5. hombre

    hombre Geselle

    Beiträge:
    64
    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Hallo Magna und Abbadon,

    Ich weis nicht was ich sagen/schreiben soll. Mir kommt gerade alles so unwirklich vor, als ob ich träumen würde.
    Auf jeden Fall Danke, daß ihr die Daumen drückt :)

    Ich denke, die Selbstjustiz ist auch eine Art Flucht, da man sich so hilf- und machtlos vorkommt, bringen tut es im normalfall (objektiv betrachtet) logischerweise niemand was.

    In diesem "Fall" ist keiner der beteiligten juristisch belangbar.

    Bezüglich der "Betroffenheit" der beteiligten Personen:
    Vorgestern kam eine Vorladung vom Gericht, wegen der Kündigung des Mietvertrages, was im Klartext bedeutet, daß es diesen am Hinterteil vorbeigeht.
    Mit meinem "Vater" kann ich keine Konversation führen, da diese unglücklich enden würde, da ich nicht vergessen kann, was dieser schon alles getan hat und ich mir wohl nur Vorwürfe machen würde, daß ich ihn nicht schon vor Ewigkeiten ....... hab.

    Im Moment weiss ich gerade garnicht mehr weiter, ich komm mir so gelähmt vor.
     
  6. PeterPumm

    PeterPumm Erleuchteter

    Beiträge:
    1.477
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    @hombre

    Ich würde trotzdem versuchen zu konfrontieren, das erlöst von der hilflosigkeit... Wenn nicht durch direktes Gespräch, dann evtl durch briefe, in denen der Betreffende gezielt sachlich zur Schuld am geschehehnen herangezogen wird...
    Wichtig ist, auf der richtigen seite des gesetztes bleiben... Wenn Du eingelocht wirst hilft das natürlich niemand :wink:

    Auf jeden Fall alles Gute weiterhin... Wir sind weiter da :)
     
  7. hombre

    hombre Geselle

    Beiträge:
    64
    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    @Abbadon

    Danke für euren Beistand.
    Mal sehen wie das alles weitergeht, ich hab langsam keine Lust und keine Kraft mehr. :cry:
     
  8. PeterPumm

    PeterPumm Erleuchteter

    Beiträge:
    1.477
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    @Hombre

    In dir selbst liegt mehr stärke als Du jemals brauchen wirst, glaub mir :wink:
     
  9. Planetar

    Planetar Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Also wenn ich die Reaktionen so lese, stelle ich mal wieder fest, dass ich mit meiner Meinung alleine stehe... :D :D :D Naja, egal! Kann net jeder die gleiche Meinung haben.

    Aber wenn ich das hier so lese, habe ich den Eindruck, dass die wenigsten in Bezug auf Waffen wissen, wovon sie reden. Jeder, der mal eine geladene scharfe Waffe grossen Kalibers in der Hand gehabt und einen Schuss abgefeuert hat, wird gemerkt haben, wie respekteinflössend so ein Teil ist! Da überlegste Dir fünfmal, ob Du wegen ein paar Kinkerlitzchen abdrückst!

    Gut, ich habe da eine andere Beziehung zu, da ich mehrere Jahre in einer ausländischen Armee (inkl. Kampfeinsätze) gedient habe und nun Sportschütze bin (ja, ich zogge auch Counterstrike). Aber ich mache die Erfahrung jedesmal auf dem Schiesstand, wenn ein Noob kommt. Zuerst grosse Klappe und einen auf cool machen und wenn se dann den ersten Schuss abgegeben haben und die Wucht und den Schaden sehen, die eine Schusswaffe anrichtet, werden se leichenblass. Die sagen dann auch, dass sie das völlig unterschätzt haben. Und da rede ich jetzt net nur von Prof. Dr. XY, der in nen Schiessclub möchte, sondern auch von Assis und ähnlichem Gesocks, dass nur in den Club möchte, um an eine Waffenbesitzkarte zu kommen...

    @ Magna

    Jau, dass sehe ich, dass es anders geht...Ich sach nur Jugoslawien, Afghanistan und der geplante Militärschlag gegen Irak. Erklär das den Leuten da mal......bitte net bös sein, aber das ist die Realität!

    Farewell and Hammers high...
    Planetar
     
  10. hombre

    hombre Geselle

    Beiträge:
    64
    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    @Abbadon
    hmm, stimmt schon irgendwie.

    @Planetar

    Ja, du hast Recht, Leute die Erfahrung mit Waffen haben, würde ich als ungefährlicher betrachten als solche die zwar eine Knarre haben, aber noch nie damit geschossen haben.

    Dürfte ich interessehalber fragen in welcher Armee du gedient hast? [/i]
     
  11. Planetar

    Planetar Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Ich war in einer Truppe unserer netten Nachbarn, den Baguette-Bäckern... :D :D :D Sorry, aber mehr darf ich net sagen.

    Farewell and Hammers high....
    Planetar
     
  12. Otto

    Otto Meister

    Beiträge:
    357
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @ Planetar:

    Du kannst aber doch nicht fordern, dass alle Leute freien Zugang zu Waffen haben sollten, bloß weil du mit den Dingern umgehen kannst. Du widersprichst dir doch selbst, wenn du gleichzeitig "Noobies" runtermachst und denen dann - ohne Zwang in einen Verein eintreten zu müßen - Waffen frei zugänglich machen willst. Oder verstehe ich da jetzt irgendwas falsch?

    Grüße,

    Otto.
     
  13. hombre

    hombre Geselle

    Beiträge:
    64
    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Interessant. Grünes Barett und képi Blanc?
     
  14. Planetar

    Planetar Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Hallo Otto,

    der Punkt ist, dass ich ja gar nichts fordere. Ich sagte nur, dass ich damit kein Problem habe. Wir sind ja wiedermal vom Hölzchen aufs Stöckchen gekommen. Es ging ja ursprünglich mal um Selbstjustiz und da hatte ich in einem Posting dann tollkühnerweise das Thema Anarchie angesprochen, mit dem ich ebenfalls kein Problem hätte...Im Gegenteil, dass würde einige Dinge für mich vereinfachen..Aber ich habe sie net gefordert.

    Also die Noobs wollte ich eigentlich gar net runtermachen. Die gleiche Erfahrung habe ich ja selbst auch beim ersten Mal gemacht. Bin ja auch net als Scharfschütze auf die Welt gekommen. Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass die Meisten einfach eine völlig falsche Vorstellung von Waffen haben. Selbst mein Cousin, der ein Pazifist vor dem Herrn ist, konnte eine gewisse Begeisterung bei seinem ersten Schuss net verleugnen. Klar gibt so ein Teil einem eine gewisse Macht, aber die Ehrfurcht hält einen im Regelfall auf dem Boden der Tatsache...

    Farewell and Hammers high...
    Planetar
     
  15. PeterPumm

    PeterPumm Erleuchteter

    Beiträge:
    1.477
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    @Planetar

    Also muss ganz ehrlich sagen dass ich keine ehrfurcht vor waffen habe... Meine DEagle ist ein Sportgerät mehr nicht.. Da spür ich keine "Macht" auch nicht beim ersten Schuss damals aus ner 22er...

    Next time yer hit tha road go easy on tha bub, pal :wink:
     
  16. Planetar

    Planetar Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    *LOL*....ne 22er willste ja jetzt auch wohl net ernsthaft als Waffe bezeichnen...das issn besseres Blasrohr!! Klar, davor habe ich auch keinen Respekt...aber vor meiner DEagle .50 AE hab ich schon Respekt!!...und wenn Du ein Sportschütze bist und weisst, was man damit für Furchen pflügen kann, solltest Du den eigentlich auch haben...hehe und glaub mir, wenn de inner Stressituation reinguckst, haste den auch.. :wink: Ich war nämlich schon bei Live-Tests dabei....(von Waffen allgemein meine ich natürlich).

    Farewell and Hammers high...
    Planetar
     
  17. PeterPumm

    PeterPumm Erleuchteter

    Beiträge:
    1.477
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Live Tests?

    btw: Schonmal beim Doc gewesen? Dein Waffenfetischismus ist erschreckend...
    Das einzige was ich an der meinen DEagle toll finde ist der mattschwarze glanz... Waffe ist Waffe egal ob 22er oder G-36. Man sollte aufgrund der gefährlichkeit soetwas alelrdings nicht in unbefugte Hände legen...
    Für mich ist es ein Sportgerät, wie gesagt. Ich brauche Waffen weder um mich mächtig noch besonders cool oder toll zu fühlen...
    Das einzige vor dem ich respekt habe ist ein schwert und das nur aus traditionellen Gründen...
     
  18. XtrO.

    XtrO. Anwärter

    Beiträge:
    24
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Far beyond Alpha Centauri
    Wisst ihr warum es heisst "Auge um Auge, Zahn um Zahn" und "Derjenige unter euch, der ohne Sünde ist werfe den ersten Stein."?

    "Selbstjustiz" ist nichts anderes als Gerechtigkeit aber nur bei den Menschen die obige Frage beantworten können.
     
  19. Eisfuchs

    Eisfuchs Erleuchteter

    Beiträge:
    1.326
    Registriert seit:
    30. April 2002
    Ort:
    München - das grösste Dorf der Welt
    jaja, die gute alte bibel - immer wieder gern zitiert, besonders das "auge um auge" findet hier grossen anklang.....
    kann ich aber auch :wink:

    "selig sind die sanftmütigen; denn sie werden das erdreich besitzen" (Mt 5,5)

    @xtro: muss mich leide wiederholen, aber selbstjustiz hat in meinen augen nichts mit gerechtigkeit zu tun. warum willst du dir das "recht" herausnehmen, über andere ein urteil zu fällen??



    bevor ich's vergesse: Guten Morgen zusammen

    der Eisfuchs
     
  20. Planetar

    Planetar Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Wie bereits weiter oben beschrieben, war ich mehrere Jahre im Ausland bei der Armee und durfte bei diversen Kampfeinsätzen mit Anwesenheit glänzen...Das meine ich mit Live-Tests...und da das normal in dem Job war, warum sollte ich also zum Doc gehen? Ich bin überhaupt kein Waffenfetischist! Nur weil ich mit diesem Thema intensivst auseinandergesetzt habe/musste, bin ich noch lange kein Fetischist...

    Und komm, sei mal ehrlich, ne 22er ist ne grössere Luftpistole mit Knall...Um damit jemand zu töten musste schon genaustens in einen Weichbereich treffen, weil durch Knochnen kommt se eh net durch...Sicherlich ist das prinzipiell eine Waffe, da haste Recht. Dann muss ich aber dazu sagen, dass theoretisch alles eine Waffe ist! Mit nem Kugelschreiber oder nem Stück Draht kannst Du genauso gut jemanden töten, wie mit ner Pistole auch...nur halt net auf Distanz.. :wink: :wink:

    Angst vor nem Schwert????....*LOL* Wieso das denn?? Da kannste doch noch zur Not vor weglaufen...

    Farewell and Hammers high...
    Planetar