Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Selbstjustiz: legitim?

Dieses Thema im Forum "Philosophie und Grundsatzfragen" wurde erstellt von Otto, 23. August 2002.

  1. Planetar

    Planetar Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Also,

    a) Habe ich nur gesagt, dass ich gegen Anarchie nix hätte, nicht, dass wir sie morgen einführen sollen.

    b) Es trägt doch eh fast jeder ne Waffe und sei es nur Reizgas oder ein Messer.

    Weiterhin fordere ich ja keine Verhältnisse, in denen ich net 2 Tage überleben kann. Ich fordere eigentlich gar nichts... 8) 8) Sollten solche Umstände eines Tages tatsächlich vorherrschen, bin ich eigentlich fest davon überzeugt, dass ich sehr gut überleben würde....Ich habe während meiner "Militärzeit" auch diverse Kampfeinsätze überlebt und die genannten Umstände wären ja ähnlich..und sollte ich ins Gras beissen...auch gut. Sterben ist genauso präsent wie Leben und gehört einfach dazu...

    Farewell and Hammers high...
    Planetar
     
  2. hombre

    hombre Geselle

    Beiträge:
    64
    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    @Eisfuchs

    Anzeigen wegen mutwilliger oder auch böswilliger Streßverursachung?
    Was für eine Strafe würde da wohl folgen? 20€ Bußgeld? Eine Entschuldigung?

    Ich weis woher hoher Blutdruck kommt, der einzige Faktor der hier in Frage kommt ist Streß, das ist nicht nur meine Meinung, sondern auch die der beteiligten Ärtzte.
    Und Streß hatte Sie eine ganze Menge, und genau dafür mache ich jemand verantworlich.
    Für mich steht fest, daß bösartigkeit vorhanden war. Im Moment wird daher meine anfängliche Trauer jetzt gerade durch Wut und Hass ersetzt.
     
  3. Eisfuchs

    Eisfuchs Erleuchteter

    Beiträge:
    1.326
    Registriert seit:
    30. April 2002
    Ort:
    München - das grösste Dorf der Welt
    es gibt schon genügend urteile wg. mobbing (ich gehe mal davon aus, dass es darum geht, aber auch sonst liegt das ganze ja wohl ähnlich) z.b. hier

    der eisfuchs
    _______________________________________________________________________
    "Und ich erzog mir die Sprache zum Bösewicht." - Herbert Achternbusch
     
  4. Teddy

    Teddy Großmeister

    Beiträge:
    655
    Registriert seit:
    24. April 2002
    Ort:
    weit weg in der Tiefe
    Naja, ich könnte mir vorstellen, dass das recht schwierig zu beweisen sein wird. Und selbst wenn, ich bezweifle, dass das viel bringt...
     
  5. hombre

    hombre Geselle

    Beiträge:
    64
    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Nun, im Moment hab ich keinen klaren Kopf für jursistische Angelegenheiten, die maximal eine Geldstrafe bringen, die dann sowieso die Gerichtskasse bekommt.
    Im Moment bin ich gerade dabei die verschiedenen Optionen die mir zur Verfügung stehen zu durchdenken, ich werde aber noch eine Weile warten, da sich das ganze noch ändern kann und morgen erst 2 Wochen her ist.
    Wenn das ganze wieder gut werden sollte, wäre ich zufrieden und erleichtert und die Welt wäre für mich wieder in Ordnung.
    Sollte sich aber nichts ändern, oder sich die Situation sogar verschlechtern, sehe ich keine andere Möglichkeit als irgendwas zu machen, wobei meine Optionen aber relativ eingeschränkt sind, da ich einen Hund hab.
     
  6. PeterPumm

    PeterPumm Erleuchteter

    Beiträge:
    1.477
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    @Eisfuchs

    Bin gar nicht so schlimm :wink:

    @Hombre

    Ich verstehe deine Wut und Frsutration, aber bist Du wirklich sicher, dass Sie nicht nur das Produkt deines Gefühls der Hilflosigkeit sind? Die Sache muss für Dich wirklich schlimm sein, aber Rache ändert auch nicth viel.. Wieso bist Du Dir so sicher, dass da boshaftigkeit im Spiel war...?

    Hör auf magna sie hat recht[magna: paste... :) ]
    @Planetar

    In so einer Welt könntest Du leben? Oder würdest Du nur irgendwann beim streit um eine Konservendose erschossen werden? na dann viel Spass...

    @DarthNigi

    Das Vergebung so einfach sit glaube ich auch nicht und bei mir würde es auch seehr lange dauern (meist nachdem die Sache für mich "gerechtigt" wurde...) [LOL nichts fördert vergebung mehr als Rache :wink:]
    Aebr warum Mörder umbringen? Die sind doch eh tot, ihr Leben ist für immer ruiniert sobald sie geschnappt werden? Was ist mit den Affekthandlungen? Den Fehlverurteilten? Alle in einen Topf? Mord ist nicht gleich mord. Vergewaltigung ist für mich ohnehin schlimmer. Lebenslange einzelhaft oder das eintätowieren der tat auf der Stirn plus Knast wäre angemessener denke ich...
    Man soltle den meisten eine 2te chance geben, aber selten eine dritte... Wenn jemand ehrlich bereut und der aufenthalt in eienr amerikanischen todeszelle ihn zu einem neuen menschen macht, wäre der vollzug der strafe nicht mord an dem neuen Menschen?
     
  7. hombre

    hombre Geselle

    Beiträge:
    64
    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    @Abbadon

    Im Moment denk ich noch garnicht so sehr an Rache, da wie gesagt noch alles offen ist, und wieder gut werden kann. Heute hatte ich aber einen kleinen Schock, als ich zustimmen musste, daß ein Halsröhrenschnitt gemacht wird um direkt durch den Hals zu beatmen.
    Dann waren vorhin auch noch 2 Zeugen Jehova's bei mir, die mich 2 Stunden lang vollgequaselt haben, und mir eine Broschüre über Tod, Wiedergeburt, Staub usw. dalassen wollten. Naja, eigentlich sind die Jehova's ja ganz sympatisch, Buddhismus sagt mir aber eher zu.

    Die Bösartigkeit steht (und stand auch vorher) für mich nicht ausser Frage, im Moment ärgere ich mich, daß ich nicht vorher versucht hab etwas zu ändern.
    Es geht um mehrere Personen, die untereinander nichts miteinander zu tuhen haben, im Moment "prüfe" ich wer die Hauptlast trägt, und je nach Entwicklung des ganzen werde ich dann möglicherweise Richten, Rächen, Urteilen oder wie man das ganze nennen mag, oder aber glücklich und zufrieden sein.

    Nun, für unbeteiligte mag sich meine "Rachsucht" sehr übertrieben und wahrscheinlich sogar unbegründet anhören, das verstehe ich auch vollkommen, für mich selber ist Sie aber sehr wohl begründet.

    Um ehrlich zu sein, fühle ich mich im Moment richtig bescheiden


    Was hat Sie denn gesagt?
    Meinst du das "Recht zu Richten"? Wenn nicht ich, wer richtet dann?
     
  8. Magna

    Magna Erleuchteter

    Beiträge:
    1.026
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    NRW
    Hab immer recht! :wink:
    So, und jetzt ernsthaft:
    @ hombre: Ich verstehe deine Wut und deinen Frust nur zu gut aber du solltest dabei bedenken, dass deine Mutter ein Mensch ist, der erwachsen genug und völlig im Stande ist, seine Portion Stress selbst zu rationieren.
    Es gibt dabei fast immer irgendeine Möglichkeit sich zu wehren, grade wenn man krank ist und Stress meiden soll.
    Du solltest auch in Betracht ziehen, dass sie sich entschieden hat, das in Kauf zu nehmen. Wenn nicht bewußt, so doch zumindest nicht bewußt dagegen.
    Liebe Grüße,
    Magna
     
  9. hombre

    hombre Geselle

    Beiträge:
    64
    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    @Magna

    Es tut mir sehr leid, daß ich dir widersprechen muss, es ist aber meine Schuld, daß du nicht wie sonst Recht hast :roll: da ich mit den Hintergründen sehr sparsam war. In diesem Fall war der Streß aber nicht abzuwenden, und er kam wie bereits gesagt von mehreren Seiten gleichzeitig. Die einzige Möglichkeit sich dagegen zu wehren wäre wohl Selbstmord oder Mord gewesen.

    Hier ein paar (Hinter)gründe, alles ungefähr im gleichen Zeitraum:

    1. Mein "Vater" kam nach 13 Jahren mal wieder auf die Idee, etwas Psychoterror zu betreiben.
    2. Kündigung ihrer Arbeitsstelle während oder auch (Inoffiziell)wegen Unfall/Krankheit.
    3. Kündigung des Mietvertrages der Wohnung, wegen Haustier (Hund (Hombre)), das bei einzug zwar bekannt und geduldet/aktzeptiert wurde, aber nicht vertraglich festgehalten wurde, der wahre Grund dafür ist meiner Meinung nach 2, da dieses dumme asozialle Kuhkaff hier etwas eigenartig ist.
    4. Durch 1. wurden alte, sehr traumatische, Errinerungen wieder wach, die Sie nie wirklich vergessen hat.

    Nun, so betrachtet könnte man fast von einer Kettenreaktion sprechen.

    Leider konnte ich an dem ganzen Geschehen nichts ändern, da ich relativ weit weg stationiert bin und nur am Wochenende kommen kann/konnte.

    Nun, bezüglich der von mir möglicherweise geplanten "Rache" muss ich sagen, daß ich mich zum Teil auch als Opfer sehe.
    Sicher, mit 21/22 hat man nicht mehr soviel mit seinen Eltern zu tuhen, aber da sich mein Vater (zum Glück) vor 13 Jahren entfernt hat, und Sie das einzige mir "sympatische" Elternteil ist, ist es für mich auch in diesem Alter noch ein gewisser "Schock" wenn soetwas passiert.
    Hinzu kommt noch ihr/mein Hund, welcher der Hauptleidtragende ist.

    So, genug rumgeheult, jetzt muss ich mal mein weiteres Vorgehen planen, bzw. schlafen gehen, klare Gedanken kriege ich immernoch keine zusammen, irgendwie seltsam.
     
  10. prof.dr.weiss nich

    prof.dr.weiss nich Meister

    Beiträge:
    153
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
  11. DarthNigi

    DarthNigi Meister

    Beiträge:
    104
    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    @ hombre

    Zuerst will ich dir mal sagen das dass was mit deiner Mutter passiert sehr sehr leid tut und das mein ich ehrlich !!!!!
    Ich hoffe vor allem für deine Mutter das sie es doch noch pack und die kurve kriegt .
    Kopf hoch Alter das wird schon ich sprech aus erfahrung da mein Vater auch vor 6 Jahren dahin geschieden ist und er mir auch sehr am Herzen lag .
    Zu deinen Rachegelüsten kann ich eigentlich auch nicht viel sagen da mir die genauen Umstände nicht bekannt sind, aber ich würd dir vorneweg mal raten nix unüberlegtes zu tun .
    Geh so oft es geht zu deiner Mutter sie braucht dich jetzt mehr denn je.
    Was du für ein Verhältniss zu deinem Vater hast kann icha uch nicht beurteilen .(Hat er deine Mutter geschlagen ???) Wenn ja würd ich über mögliche Konsequenzen nachdenken ,ich kann das sagen da sie nach ableben meines Vaters auch alle um Erbe und denn ganzens scheiss gestritten haben und glaub mir ich wollt auch oft oh ja sogar sehr oft meinem Onkel und meiner Tante in die Fresse treten .Aber das ist was andres .
    Was ich dir damit sagen will ist das wenn du mal reden willst oder nur einen Rat holen willst meld dich einfach .

    Auf jedenfall musst du jetzt für deine Mama da sein da sie so wie ich das rausgelesen habe, das einzigste ist was dir noch von deiner Familie bleibt.
    Dein Vater kannste vergessen aber ich will hier niemand verurteilen ohne genaues zu wissen .
    Wie dem auch sei du kannst dich melden wenn du willst musst aber nicht .

    In diesem Sinne

    Nigi
     
  12. Planetar

    Planetar Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    22. Mai 2002

    Nun ja, heutzutage werden Menschen wegen weniger erschossen....Ich mein es würde kaum was geben, was es heute net auch schon gibt. Heute ist es nur "versteckter"....Ausserdem glaube ich net, dass es ausschliesslich so extrem wird. Bisher hat beim Menschen der Abschreckungseffekt wunderbar funktioniert, da er von Natur aus eher feige ist. Jeder würde sich doch fünfmal überlegen, ob er jemanden angreift, der zu 99% auch ne Waffe hat. Jetzt kommt mir bloss net mit Amerika und der Waffenfreiheit. Soweit liegen wir mit der Kriminalstatistik net entfernt und ausserdem haben die sich auch über Jahrhunderte gehalten, trotz Waffenbesitz... 8) 8) 8) 8)

    Farewell and Hammers high...
    Planetar
     
  13. Eisfuchs

    Eisfuchs Erleuchteter

    Beiträge:
    1.326
    Registriert seit:
    30. April 2002
    Ort:
    München - das grösste Dorf der Welt
    stimmt, genau zwei jahrhunderte, wenn man die USA nimmt.

    merkst du eigentlich nicht, dass du dir selbst widersprichst :?:


    der eisfuchs
    _______________________________________________________________________
    "Laßt euch nicht blenden vom Glanz, der aus dem Westen kommt. Laßt euch nicht beirren von diesem flüchtigen Schauspiel." - Mahatma Ghandi
     
  14. Planetar

    Planetar Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    22. Mai 2002

    Na da bin ich jetzt mal auf die Erklärung gespannt, in der ich mich angeblich widerspreche.....Lass mal hören.. 8) 8) 8)

    Farewell and Hammers high...
    Planetar
     
  15. Planetar

    Planetar Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Ach ja, an dem Mathe- und Geschichtsproblem solltest Du arbeiten... :D :D :D

    Entstehungsgeschichte der USA

    um 1000 Wikinger gründen erste Siedlungen an den Küsten von Labrador und Neufundland
    1492 (Neu)Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus
    1501/02 Amerigo Vespucci erkundet die Küste Brasiliens und vermutet die Existenz einer "neuen Welt"
    1507 Der deutsche Kosmograph Waldseemüller schlägt zu Ehren Vespuccis vor, den neuen (südamerikanischen) Kontinent Amerika zu nennen
    1538 Der Kosmograph Mercator übernimmt den Namen Amerika auch für den Norden des Kontinents
    Spanische Besiedlung
    1513 Der PuertoRicanische Gouverneur Ponce de León landet auf Florida (Pascqua florida = blühendes Osterfest)
    1565 Gründung von St. Augustine, Kern der ältesten nordamerikanischen Stadt
    1609 Gründung von Santa Fé, der ersten Stadt mit Hauptstadtfunktion für einen Einzelstaat
    1762 Vorfriede von Fontainebleau: Abtretung des französischen Louisiana an Spanien
    1769 Beginn der Durchdringung des Südwestens: Anlage von 25 Missionsstationen zwischen San Diego und San Francisco (abgeschlossen 1823)
    Französische Besiedlung





    1524 Landung des Italieners Verrazzano in französischem Dienst in Manhattan
    1534 Siedlung Cartiers am St.LorenzStrom
    1562/64 Hugenottische Siedlung im Norden Floridas, von Spaniern zerstört
    1605 Gründung von Port Royal (Acadien, Kanada)
    1608 Gründung Quebecs durch Samuel de Champlain (Kanada)
    1682 Inbesitznahme Louisianas durch die MississippiBefahrung des Sieur de la Salle
    1713 Verlust der HudsonbayLänder und Acadiens an England im Frieden von Utrecht
    1759 Eroberung Quebecs durch britische Truppen
    1760 8. September : Kapitulation Montreals
    1762 3. September: Vorfriede von Fontainebleau mit der Abtretung Louisianas an Spanien
    1763 10. Februar : Friede von Paris: Verlust der französischen Kolonien in Kanada, der Karibik und Indien an England
    1774 QuebecAkte: Gewährung eigener Sprache und Rechtsprechung im Zivilrecht und freier Religionsausübung für die französischen Siedler in Kanada
    um 1800 Erwerbung Louisianas von Spanien
    1803 Abtretung Louisianas an die USA
    Britische Siedlung
    1497/98 Erkundung Neufundlands und eines Teils der Festlandsküste durch den genuesischen Seefahrer Giovanni Caboto (in britischem Dienst John Cabot genannt)
    1578 Erstes Patent Elisabeths I. für Sir Humphrey Gilbert zur Besiedlung und Inbesitznahme von Kolonien in Nordamerika
    158486 Siedlungsversuche Sir Walter Raleighs auf Roanoke (Virginia)
    1587 Zweiter Siedlungsversuch auf Roanoke scheitert
    1606 Gründung und Privilegierung der London (South Virginia) Company und der Plymouth (North Virginia) Company zur Siedlung zwischen dem 34. und 41. bzw. dem 45. und 38. Breitengrad
    1607 Siedlung der London Company an der Chesapeake Bay in Virginia unter Kapitän Christopher Newport, Gründung von Jamestown
    1608 Ankunft neuer Schiffe unter Newport mit Lebensmitteln und neuen Siedlern, Einführung des Ackerbaus durch Captain John Smith
    1610 Rettung der Siedlung an der Chesapeake Bay durch Thomas West, Lord De la Warr (Delaware)
    1612 Einführung des Tabakanbaus in Virginia
    1619 Gründung der ersten gesetzgebenden Versammlung, der "Generall Assemblie" in Jamestown
    1624 Rücknahme der Privilegien der VirginiaCompany, Erhebung Virginias zur Kronkolonie
    1620 Ankunft der Pilgerväter auf der "Mayflower" in Portsmouth (Massachusetts)
    1629 Gründung der MassachusettsBayColonie in Salem
    1630 Übersiedlung der Massachusetts Bay Company unter der Führung des Puritaners John Winthrop, Landung in Salem (Massachusetts)
    1636 Gründung der HarvardUniversität in Boston (Massachusetts) für die puritanische Priesterausbildung
    1643 Konföderation der "United Colonies of New England"
    1660 Restauration der Stuarts in England
    1663 Gründung Carolinas
    1613 Errichtung eines niederländischen PelzhandelsPostens auf der Insel Manhattan
    1626 Kauf der Insel Manhattan durch die niederländische Westindische Gesellschaft von den Indianern, Gründung der Stadt NeuAmsterdam
    1655 Übergang der schwedischen Handelskolonie am Delaware River an die Niederlande
    1664 Eroberung NeuAmsterdams durch den Herzog von York, Umbenennung der Stadt in New York
    1681 Gründung Pennsylvanias als Eigentümerkolonie durch William Penn
    1684 Unterstellung Massachusetts' unter die Krone, Bildung des Dominion of New England
    1688 Sturz des Hauses Stuart
    1702–1713 Queen Anne's War (Spanischer Erbfolgekrieg)
    1740–1748 King George's War (Österreichischer Erbfolgekrieg)
    1756–1763 French and Indian War (Siebenjähriger Krieg)
    1763 Friede von Paris, Verlust der französischen Kolonien in Kanada an England
     
  16. Eisfuchs

    Eisfuchs Erleuchteter

    Beiträge:
    1.326
    Registriert seit:
    30. April 2002
    Ort:
    München - das grösste Dorf der Welt
    ich rede ja auch nicht von amerika, sondern von den US of A, home of the free and so on...

    zum thema widerspruch: lt. deiner aussage müsste die kriminlitätsrate sinken, wenn alle bewaffnet sind. soweit richtig?
    gleichzeitig erklärst du aber, dass die USA trotz (oder wegen?) waffenfreiheit keine niedrigere verbrechensrate hat als wir armen waffenlosen europäer (die laut deiner aussage ja sowieso schon alle bewaffnet sind).

    wenn sich das nicht widerspricht, dann weiss ich auch nicht.....

    der eisfuchs
     
  17. hombre

    hombre Geselle

    Beiträge:
    64
    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    @DarthNigi

    Naja, was soll ich dazu sagen. Du hast eigentlich mit allem recht.
    Leider konnte ich bisher nur 1 mal zu ihr kommen, da die Klinik relativ weit weg ist, und ich im Moment völlig pleite bin.
    Ich kann nur hoffen, daß es wieder "gut" wird, danach aussehen tut es aber leider nicht, da es laut artzt schwere neurologische Schäden sind, und Sie wie bereits gesagt nicht aus dem künstlichen Koma aufgewacht ist. Ob Sie jemals wieder aufwachen wird ist nicht sicher. Wenigstens lebt Sie. Zum Glück war ich zufällig da als es passierte, sonst wäre es wohl ganz aus.


    Aber damit ich wenigstens ein bischen beim Thema bleibe:
    Justiz und Selbstjustiz wird für mich immer komplizierter wenn ich so darüber nachdenke. Bevor man einen Mörder richtet sollte man sich wahrscheinlich auch überlegen, warum dieser gemordet hat. Man muss wohl auch mit gegengewalt rechnen und wiederrum mit selbstjustiz usw. usw. Jetzt krieg ich Kopfschmerzen.
     
  18. Planetar

    Planetar Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Tut mir leid, aber ich finde keinen Post von mir, indem ich diese Aussage treffe. Mit keinem Wort habe ich gesagt, dass die Kriminalitätsrate sinken würde. Ich habe lediglich gesagt, dass sich meiner Ansicht nach net viel ändern würde, sprich kein Mad-Max-Szenario entstehen würde. Wie gesagt, diejenigen, die eine Waffe haben wollen, haben im Regelfall eine...auch wenn sie net in den USA leben.

    Zum ersten Punkt: Gut darauf können wir uns einigen. Aber auch das Waffengesetz der USA, indem durch ein Zusatzbescheid gebrieft wurde, dass jeder Bürger das Recht hat eine Waffe zu tragen, ist über 200 Jahre alt...

    Farewell and Hammers high...
    Planetar
     
  19. Eisfuchs

    Eisfuchs Erleuchteter

    Beiträge:
    1.326
    Registriert seit:
    30. April 2002
    Ort:
    München - das grösste Dorf der Welt
    oder hab ich das falsch interpretiert?

    der eisfuchs
     
  20. hombre

    hombre Geselle

    Beiträge:
    64
    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Ja, ich muss Planetar darin zustimmen, daß fast jeder der eine Waffe will auch eine hat bzw. leicht eine bekommen kann.
    Es sind auch nicht die Waffen, die töten, sondern die Menschen. Und wer töten will kann das genausogut mit den Händen, mit einem Küchenmesser mit einem Auto uvm.