Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Schwere Unruhen in England

Dieses Thema im Forum "Krisen, Kriege und Sanktionen" wurde erstellt von tweety, 9. August 2011.

  1. tweety

    tweety Meister

    Beiträge:
    253
    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Waffenbesitz für alle ist ja schön und gut. Nützt das mir aber wirklich was wenn ein Mob von mehreren hundert Leuten durch meine Straße zieht? Wohl eher weniger.
     
  2. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Das Land das du sonst immer gerne als DAS Negativbeispiel heranziehst?

    @dkr
    Ja, die Polizei versagt, das ist ein Problem, aber deswegen muß ich ja nicht begrüssen, dass sich ein ungesteuerter Gegenmob organisiert, der Selbstjustiz übt, oder? Ich bezweifle dass das einer Deeskalation zuträglich wäre.

    Ich lasse ja mit mir reden. Erklär mir mal, wie du sicher stellst, dass die Unschuldigen dann nicht von den Krawallbrüder UND den bewaffneten und nervösen Bürgern in Gefahr gebracht werden?
     
  3. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    [​IMG]
    Forced to strip naked in the street.
     
  4. DrJones

    DrJones Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.172
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ort:
    Tübingen
    Ich bin ja ein bisschen baff. Diesem Artikel aus dem Stern entnehme ich dass Großbrittanien keine Wasserwerfer am Start hat und diese erst aus Irland hergebracht werden müssten, und dass auch zu ersten mal überhaupt gepanzerte Fahrzeuge gegen die Bevölkerung eingesetzt wurden.

    Angesichts der rekordverdächtigen Anzahl von Überwachungskameras die in London aufgestellt sind habe ich da ehrlich gesagt etwas mehr erwartet...
     
  5. Telepathetic

    Telepathetic Großmeister

    Beiträge:
    743
    Registriert seit:
    16. Oktober 2010
    In Frankreich wie in England hat sich einfach zuviel Frustration aufgebaut. Die hat sich dann in Gewalt umgewandelt. Die andere Seite, der sogenannte Rechtsstaat (lol) hat auch einen Anteil an der Situation und gewiß auch die höheren sozialen Schichten. Deshalb halte ich es für einseitig darauf hinzuweisen, dass "diese Typen [...] sich über Recht, Gesetz und Ordnung erhoben [haben]. Es ist ihnen einfach scheißegal wie sehr Unschuldige darunter leiden." (shechinah). Ich glaube auch nicht, dass Waffen eine große Rolle in der Ausgangsproblematik spielen. Außerdem sind die Gewalttätigen kreativ genug, ohne Waffen für Zerstörung zu sorgen.

    Benachteiligte Jugendliche begehren auf

    Warnzeichen gibt es auch bereits in Deutschland. Auf der einen Seite Schüler, die sich bereits als zukünftige Hartz IV-Empfänger sehen, weil sie für sich in dieser Gesellschaft keine Chancen sehen und dementsprechend null Motivation zum Lernen haben. Schüler, die sich liebend gerne Videos echter Gewalttaten anschauen. Schüler, die sich gegenseitig per Internet mobben. Jugend-Musik, die immer gewalttätigere Klänge und Texte in die Welt erschallen lässt.
    Auf der anderen Seite Eltern, die ihre Kinder (verständlicherweise) nicht mit obigen Kindern in Kontakt kommen lassen wollen. Eltern, die ihre Kinder zu sehr zu Leistungen anstacheln und ihnen Teile ihrer Selbstbestimmung mit bewußt ausgesuchten Playdates und pädagogisch wertvollen Hobbys wegnehmen, weil nur Karriere zählt und mit der Karriere der Aufstieg in höhere soziale Schichten gleichbedeutend ist.
    Ich würde auch zu Letzterem tendieren. Es ist aber offensichtlich, dass nicht Integration geschieht, sondern dass genaue Gegenteil.

    Obwohl ich Sprüche eher ablehne, aber: 'Was nicht ist, das kann noch werden' und 'Wehret den Anfängen'.
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Aber wenn der Mob versucht mein Geschäft zu plündern und du verpasst den ersten 3 oder 4 Typen eine Kugel, dann wir es sich der Rest womöglich anders überlegen. Wenn die in jedem Laden und jedem Fenster in den Lauf einer Waffe schauen würden, wäre es erst gar nicht so weit gekommen.

    Merke: Kriminelle suchen Opfer, keine Gegner.

    Jeder Versuch das wieder mal mit "awww, die armen benachteiligten, frustrieren und ausgegrenzten, Jugendlichen" schönzureden ist völlig unangebracht.

    Das sind Kriminelle banden und Familien -die das professionell betreiben:

    http://www.dailymail.co.uk/news/art...s-trail-BlackBerry-Messenger-ringleaders.html

    Und dann gibt es natürlich noch jede Menge Trittbrettfahrer - manche waren sogar so doof, ein Foto von sich mit den geklauten Waren auf ihren Facebook Account zu stellen. :roll:

    Ob solche Idioten keinen Job wegen "mangelnder Bildung" haben, oder ob das einfach Vollpfosten sind denen keine Schule der Welt was beibringen kann, lass ich mal dahingestellt.
     
  7. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Genau, deswegen liefern sich kriminelle Randalierer auch nie und nirgends Straßenschlachten mit der Polizei, weil sie ja keine Gegner wollen, sondern Opfer.
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Reine Randalierer wie bei den Chaostagen sind was anderes - das ist reine Folklore mit Nervenkitzel - aber selbst da muß keiner befürchten, daß er sich eine Kugel einfängt.

    In England reden wir von professioneller organisierter Bandenkriminalität.
    Völlig anders Kaliber.
     
  9. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    und dagegen kann man sich mit einer pistole wehren?
     
  10. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Aha. Und solange die Polizisten nur Schlagstöcke und andere nicht tödliche Waffen einsetzen, sind sie Opfer und keine Gegner.

    Ich habe übrigens auch nicht von den Chaostagen gesprochen und ich könnte auch zig andere Beispiele nennen, wo sich Kriminelle -auch schwerer Bewaffnete- offene Konflikte mit ebenso bewaffneten Parteien liefern, was zeigt, dass deine Pauschalaussage mit den Opfern und Gegnern Quatsch ist, aber ich vermute dass wäre so aussichtsreich wie zu versuchen dem Papst zu erklären, dass das Dogma von der unbefleckten Empfängnis falsch sein muss.
     
  11. POW

    POW Großmeister

    Beiträge:
    826
    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Ort:
    Kiel
    Ich denke, wir sollten uns davor hüten, zu glauben, dass diese ausufernde Gewalt nicht auch bei uns in absehbarer Zeit ausbrechen könnte. Eine Sparpolitik, die die Armen und sozial benachteiligten noch schwächer und ärmer macht gekoppelt mit einer kaum noch vorhandenen Erziehungspolitik, die es in den letzten Jahrzehnten den kleinen Scheißern ermöglicht hat, wirklich alles zu tun, was sie wollen, haben wir hier schließlich auch. Erschwerend kommt noch dazu, eine permanente gewaltverherrlichende Medienlandschaft und Lebenseinstellung angefangen von gewaltverherrlichender Musik (und zwar nicht nur irgend so ein rechtsradikaler Scheiß, sondern auch auch Gewaltverherrlichung im HipHop ), gewaltverherrlichende Spiele, Nachrichten und Filme, die vor lauter Gewalt nur so strotzen, Gewalttäter, die immer und immer für ihre Straftaten nicht belangt werden, Hoffnungs- und Perspektivlosigkeit. Eltern, die ihre Kinder nicht mehr erziehen, Lehrer denen man auf der Nase rumtanzen kann, ausufernde Gewalt gegenüber Polizisten ( wie die Messerattacke vor einigen Tagen auf zwei Polizeibeamte gezeigt ) und eine gravierende Respektlosigkeit allem und jedem gegenüber.


    Und das hier gepostete Video, in dem der verletzte Junge auch noch ausgeraubt wird...Also, mir hat´s echt die Sprache verschlagen...Das ist so ziemlich das moralisch degenerierteste, was ich seit langem gesehen habe. Ihr könnte sagen, was Ihr wollt aber ein solcher Drecksack ist meiner Meinung nach nicht resozialisierbar. Ab in den Steinbruch !!!

    Ob ich mich in einer vergleichbaren Situation in Deutschland bewaffnen würde? Aber natürlich!!! Ich habe schließlich nicht nur mich selber zu beschützen, sondern auch noch meine Frau. Denn diese degenerierten A****löcher haben ganze Straßenzüge in Brand gesteckt, Geschäfte geplündert, Menschen ausgeraubt...wer weiß, wieviele Frauen in diesen Tagen vergewaltigt und mißhandelt wurden.

    Boar, bin ich gerade sauer.... :motz:
     
  12. Telepathetic

    Telepathetic Großmeister

    Beiträge:
    743
    Registriert seit:
    16. Oktober 2010
    Zu POW's Beitrag ein Zitat aus Die ungestellten Fragen von Oslo. Da geht's zwar in erster Linie um Anders Breivik, aber die zitierte Passage passt gut hierher:
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Das ist aber sehr dünnes Eis auf dem du da rumschlidderst. Du solltest dich mit jemandem wie mir nicht auf theologische Diskussionen einlassen, da kannst du nur verlieren. :read:
     
  14. vonderOder

    vonderOder Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.425
    Registriert seit:
    24. November 2004
    Ort:
    im Osten von Deutschland
    Richtig, denn die Jungfrau Maria kann ja beim Petting schwanger geworden sein.
     
  15. vonderOder

    vonderOder Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.425
    Registriert seit:
    24. November 2004
    Ort:
    im Osten von Deutschland
    Linke Spinner rufen jedenfalls schon dazu auf:

    [​IMG] - London brennt! - Wann folgt endlich Berlin?!
    na dann hoffen wir mal das er sich wenigstens die Hände verbrennt.
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Hä? Was hat denn Marias Schwangerschaft mit unbefleckter Empfängnis zu tun? :?!?:
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Ganz schön große Klappe das Pack.

    Ist das eigentlich schon eine Anstiftung zu einer Straftat?
    Ich denke schon. Allerdings gehe ich jede Wette ein daß kein Staatsanwalt die Eier hat hier durchzugreifen. Genauso wenig wie das die Polizei im brennenden Berlin tun wir. Die Opfer dürfen dann auch noch die Scherben zusammen kehren.

    Wo ich wohne ist es relativ ruhig. Aber sollte es tatsächlich zu Ausschreitungen kommen, verspreche ich jedem, der versuchen sollte mich, meine Familie oder mein Eigentum zu schädigen, es bitter bereuen wird.
     
  18. vonderOder

    vonderOder Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.425
    Registriert seit:
    24. November 2004
    Ort:
    im Osten von Deutschland
    ich bin da mal als 'Lutherknecht', von der Jungfäulichkeit ausgegangen.
    Die unbefleckte Empfängnis hat in keinster Weise etwas damit zu tun, wie Maria mir ihrem Sohn Jesus schwanger wurde, sondern was mit der Erbsünde und so'n Zeugs.
    ist mir alles etwas zu himmlisch und beim Religionsunterricht bin ich damals rausgeflogen.
     
  19. vonderOder

    vonderOder Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.425
    Registriert seit:
    24. November 2004
    Ort:
    im Osten von Deutschland
    Denke ich auch. Und wenn man dann noch folgendes liest:
    soll mir dann keiner erzählen, daß das Ausmaß nicht nicht vorhersehbar war und was von schlechter Kindheit, Bildungsnotstand und/ oder Unzurechenbarkeit.
    Ich würde jeden dieser Idioten, die das in die Tat umsetzen, wenigsten wegen besonders schwerer Brandstiftung und versuchten Mord verknacken.
     
  20. Guest

    Guest Guest

    Bildungsnotstand, daß ich nicht lache .

    Das ist wie mit den Sportlern. Die sind nicht schlank, weil sie so viel joggen, sondern die können so viel joggen weil sie schlank sind.

    Das selbe gilt für den so genannten Bildungsnotstand.

    Dies Typen sind nicht doof weil sie keine Bildung haben, sondern sie haben keine Bildung weil sie doof sind. Mit dem Bildungsangebot hat das überhaupt nichts zu tun.

    Dann sei dir vergeben :wink: