Rätsel um Explosion in Nord Korea

Talpa

Großmeister
Mitglied seit
15. März 2004
Beiträge
822
War es ein Unglück oder gar ein Atombombentest? Wie erst jetzt bekannt wird, hat sich am Donnerstag eine wohl gigantische Detonation in Nordkorea ereignet. Satellitenbilder zeigen laut Agenturberichten eine kilometerbreite Pilzwolke aufsteigen.
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,317732,00.html

Satelliten hätten nach der Explosion eine pilzförmige Wolke mit einem Durchmesser von bis zu vier Kilometern aufgenommen. Die gebirgige Gegend beherberge Raketensilos.
Die "New York Times" berichtete am Sonntag, die Regierung von US-Präsident George W. Bush habe kürzlich Geheimdiensthinweise erhalten, nach denen Nordkorea möglicherweise einen ersten Atomwaffentest vorbereite.

Gemäss der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yohap bestreiten mittlerweile alle (USA, CHINA, NK, SK...) dass es sich um einen Atombombentest handle. Aber WAS es ist, kann uns niemand sagen...
http://english.yna.co.kr/Engservices/3009000000.html
 

blackbox

Anwärter
Mitglied seit
3. November 2002
Beiträge
24
Andere Technologien!?

Hallo,

bisher sind die Spekulationen um die Explosionsereignisse in Nordkorea noch sehr wage. Könnte es vielleicht sein, das die amerikanische Regierung mehr darüber weiss, als Sie uns glauben lässt. Sind vielleicht "testweise" Technologien zum Einsatz gekommen, die noch weitgehend unbekannt sind ???

Fragen über Fragen

Blackbox
 

DrJones

Ehrenmitglied
Mitglied seit
21. Mai 2002
Beiträge
2.172
Ich habs auch grad auf der Homepage vom Spiegel
gelesen.
Irgendwas stand da von Waldbrand, ob das sein kann
kann ich nicht beurteilen.
Man müsste mal einige Satelittenbilder von dem Pilz anschauen.
Vielleicht wars tatsächlich nur n Waldbrand und einige Sensationsgierige
Journalisten machen aus der Rauchwolke n Atompilz
(Ist allerdings eher Wunschdenken meinerseits).
Das die Koreaner mit dem atomaren Feuer zündeln halte
ich für wahrscheinlich, war ja nur ne Frage der Zeit,
nachdem sie nach dem HickHack mit den USA ihr Plutoniumprogramm
wieder gestartet haben.

Ich finds auf jedenfall ziemlich beunruhigend. :roll:
 

Talpa

Großmeister
Mitglied seit
15. März 2004
Beiträge
822
Re: Andere Technologien!?

blackbox schrieb:
Könnte es vielleicht sein, das die amerikanische Regierung mehr darüber weiss, als Sie uns glauben lässt. Sind vielleicht "testweise" Technologien zum Einsatz gekommen, die noch weitgehend unbekannt sind ???

Fragen über Fragen

Blackbox
Sehr interessant. Es ist nämlich anzunehmen, dass bei gewissen kriegerischen Aktionen KEINE der beteiligten Parteien an Medienberichten interessiert sind. Ein präventiver Schlag der Amis gegen das nordkoreanische Atomprogramm?
Bei Waldbränden sehen die Satelitenbilder nicht nach Atompilz aus...
 

DrJones

Ehrenmitglied
Mitglied seit
21. Mai 2002
Beiträge
2.172
Vielleicht ist den Koreanern ja ausversehen eine ihrer Sprengköpfe
im Silo hochgegangen, und jetzt wird vertuscht...
 

Munich

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
Vision schrieb:
DrJones schrieb:
Vielleicht ist den Koreanern ja ausversehen eine ihrer Sprengköpfe
im Silo hochgegangen, und jetzt wird vertuscht...
Atomsprengköpfe gehen eigentlich nicht aus Versehen hoch
Sabotage?

Terroristen, zumindest Al Kaida schließe ich aus, da diese ja nix davon haben.
Zumindest gehört Nord Korea zur Achse des Bösen! Gut das tun wir, Frankeich und Russland auch, aber dennoch sehe ich keinen Grund dafür, oder????

Munich
^°~
 

Don

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
3.077
Wer ist so dumm und macht im EIGENEN LAND Atomtests? So dumm waren nicht mal die Franzosen; die Amerikaner dato wußten nicht was sie tun in den 40er Jahren.

mfg Don

PS: So ein Krieg im geheimen, warum nicht eben mal noch Nordkorea verseuchen bevor man in Rente geht...... Aber das ist wahrlich ein sehr, sehr gewagte Hypothese.
 

Kasimir

Erleuchteter
Mitglied seit
11. September 2004
Beiträge
1.215
Don schrieb:
Wer ist so dumm und macht im EIGENEN LAND Atomtests? So dumm waren nicht mal die Franzosen; die Amerikaner dato wußten nicht was sie tun in den 40er Jahren.

mfg Don

PS: So ein Krieg im geheimen, warum nicht eben mal noch Nordkorea verseuchen bevor man in Rente geht...... Aber das ist wahrlich ein sehr, sehr gewagte Hypothese.
Die Russen führten damals in ihren eigenen Land Atombomben test durch, auch in Kasachstan und auf Kamtschatka
DIe USA ebenfalls in Texas und Utah!
Das wurde vor 4 Monaten auf XXP gesendet wo Scharfe die Menschen ersetzen mussten um Nachzuweisen wie viele Überleben würden

Ein Atombomben test in Nordkorea ist möglich, aber man könnte es der Welt nicht vormachen das das kein A test war. NSA IS WATCHING YOU
 

Don

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
3.077
Kasimir, vergleiche mal die Größe von Rußland und die von Nordkorea..... .


Dann ist dein Argument so ziemlich wertlos.
Mfg Don
 

Kasimir

Erleuchteter
Mitglied seit
11. September 2004
Beiträge
1.215
Dein Argument ist wertlos zu sagen wer macht den schon Atomtest in seinen Land? USA, CHINA, SOWJETUNION. Natürlich kannst du in Nordkorea einen Atom test durchführen unterirdisch und Unterwasser. Noch irgend welche Fragen? :read:
 

Munich

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
Kasimir schrieb:
Dein Argument ist wertlos zu sagen wer macht den schon Atomtest in seinen Land USA, CHINA, SOWJETUNION. Natürlich kannst du in Nordkorea einen Atom test durchführen unterirdisch und Unterwasser. Noch irgend welche Fragen? :read:
Der Test war aber nicht unterirdissch und auch nicht unter Wasser!

Wieso baut man eigentlich noch A-Bomben wenn Wasserstoffbomben um das zigfache stärker sind?

Ich habe sowas im Hinterkopf, das die schwächste W-Bombe, doppelt so stark, wie die stärkste A-Bombe ist!

Munich
^°~
 

Kasimir

Erleuchteter
Mitglied seit
11. September 2004
Beiträge
1.215
Weil eine Wasserstoffbombe aufwendiger zu Bauen ist als ein Atombombe.
Dann wurde der test wohl in eine Abgesicherten Zone getestet wo die Zivilbevölkerung nicht geschadet werde konnte. Oder es könnte wirklich ein Unfall gewesen sein? Wer weiß das schon ich habe keine Kollegen bei der NSA wo ich mal kurz Nachfragen könnte.
:read:
 

Pfeifenkopf

Meister
Mitglied seit
28. Januar 2004
Beiträge
295
Korea Chronik schrieb:
Nach dem Bekanntwerden eines südkoreanischen Experiments zur Anreicherung von Uran hat Nordkorea die Regierung in Seoul vor einem Wettrüsten gewarnt. Angesichts des Versuchs werde es "schwer, ein Wettrüsten zu verhindern", zitierte die Nachrichtenagentur Yonhap am 8. September den stellvertretender UN-Botschafter Nordkoreas, Han Song-ryol. Südkorea hatte in der vergangenen Woche eingeräumt, dass seine Wissenschaftler im Jahr 2000 ohne Genehmigung Uran angereichert hätten. Bei dem Versuch in einem staatlichen Atomforschungszentrum waren demnach 0,2 Gramm angereichertes Uran entstanden. Die südkoreanische Regierung hatte zuvor eingeräumt, sie hätte das Experiment der Atomenergiebehörde IAEA berichten müssen.

Quelle
SPON schrieb:
Der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap zufolge hat die riesige Explosion am Donnerstag den Nordosten Nordkoreas, die entlegene Yanggang-Provinz, erschüttert. Donnerstag war der 56. Jahrestag der Gründung Nordkoreas.

Die Agentur meldete unter Berufung auf nicht näher bezeichnete Kreise in Peking, Satelliten hätten nach der Explosion eine pilzförmige Wolke mit einem Durchmesser von bis zu vier Kilometern aufgenommen. Die gebirgige Gegend beherberge Raketensilos.
Hat da jemand zum Geburtstag gratuliert?
 

Kendrior

Erleuchteter
Mitglied seit
25. Februar 2003
Beiträge
1.152
Na, das müssen dann aber China-Kracher gewesen sein. :wink:

Auf jeden Fall sollen es inzwischen zwei Explosionen sein.
 

Munich

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
Kendrior schrieb:
Na, das müssen dann aber China-Kracher gewesen sein. :wink:

Auf jeden Fall sollen es inzwischen zwei Explosionen sein.
Wo erfahrt ihr denn das? Gucke ständig RTL-eletext aber da steht nix :cry:

Munich
^°~
 

Balder

Meister
Mitglied seit
13. März 2004
Beiträge
168
Wo erfahrt ihr denn das? Gucke ständig RTL-eletext aber da steht nix :cry:
Im Internet kann man so was lesen!

Haben die Israelis nicht auch auf ihren eigenen gebiet a-bomben Tests gemacht?
Und was ist mit Indien und Pakistan?
Und die Iraner fangen sicher auch bald damit an[
 

Lobotomie

Lehrling
Mitglied seit
7. Februar 2004
Beiträge
49
Munich schrieb:
Wieso baut man eigentlich noch A-Bomben wenn Wasserstoffbomben um das zigfache stärker sind?

Ich habe sowas im Hinterkopf, das die schwächste W-Bombe, doppelt so stark, wie die stärkste A-Bombe ist!

Munich
^°~
Fusionsbomben (Wasserstoffbomben) sind teurer als A-bomben. A-Bomben sind simpler, A-Bomben strahlen mehr ... A-Bomben haben nicht soviel Sprengkraft, das ist von vorteil, wenn man nicht seine eigenen Truppen gleich mit in die Luft jagen möchte.
 
Oben