Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Mann ohne jeglichen Fortpflanzungstrieb

Dieses Thema im Forum "Philosophie und Grundsatzfragen" wurde erstellt von Lhasa, 29. September 2003.

  1. Lhasa

    Lhasa Geselle

    Beiträge:
    74
    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Ort:
    relativ weit weg von überall
    Was mir mal durch den Kopf ging ist das unsere Gesellschaft viel vom Kampf um das beste Weibchen bzw. Männchen hat. Dabei beherrscht bei vielen dieser Trieb ihr Denken vollständig und ich glaube kaum das diese Menschen ein Bewusstsein haben. Deshalb dachte ich mir wenn jemand diesen Trieb absolut nicht hat, also nicht nur unterdrückt, vielleicht durch einen genetischen 'Defekt', hat dieser Mensch dann (einen gewissen Grad Intelligenz vorausgesetzt) ,der die Menschen viel besser beobachten kann, eine viel größere Möglichkeit des Bewusstseins?
    Ich denke schon.
    Was denkt ihr darüber?
     
  2. MrNym

    MrNym Geselle

    Beiträge:
    70
    Registriert seit:
    26. November 2002
    DU BIST HAESSLICH !!!!!


    deshalb musst du dir so nen scheiss ausdenken,um deine hackfresse
    erklaeren zu koennen.





    nicht persoenlich nehmen :D
    das gibt ne gelbe :oops:
     
  3. Ventus

    Ventus Großmeister

    Beiträge:
    833
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ne , ne rote.... :roll:
     
  4. Black-Jack-ME-

    Black-Jack-ME- Großmeister

    Beiträge:
    500
    Registriert seit:
    3. Mai 2002
    Ort:
    Wien
    wie meinst du das genau?
     
  5. Zerch

    Zerch Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.936
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ich weiss auch nicht genau was gemeint ist , und schönheit ist relativ bezogen auf den jeweiligen betrachter.
    mir ist bisher nur aufgefallen , dass kinder heutzutage wie eine art "hobby" gehandhabt werden.
    ob die , die kinder machen grossteils schöne menschen oder hässliche menschen sind könnte ich jetzt auch nur von meinen beobachtungen und eindrücken erzählen....doch ist dies meinesachtens fehl am platz in einem öffentlich zugänglichen forum und bringt keinem was.

    ....doch jetzt weiss ich was gemeint war und meine antwort ist , dass er nur ein anderes , aber kein grösseres bewustsein hat....und er könnte die menschen auch nur in diesem fall als studienobjekt benutzen.in anderen fällen müsste er gleiche oder ähnliche verhaltensmuster aufweisen.
    wieso so eine frage ?hast du , oder kennst du jemand , der keinen sexualtrieb hat , Lhasa?

    die frage ob selbstbefriedigung bedeutet , seine gene nicht mehr perfektionieren zu müssen , und den untergang seiner gene bedeutet,.. steht im selben licht. doch kann ich sie nicht beantworten , da es genausogut sein könnte , dass selbstbefriedigung den untergang ohne vermehrung vereinfacht und nur die die sich vermehren auch erhalten bleiben sollen.
    aber wenn man sieht wieviele mit anerkannten genfehlern sich vermehren wollen , stehe ich wieder ratlos da.
    keine ahnung...ich denke es ist egal .... wir vermehren uns eben wie wir wollen , ganz ohne rücksicht auf unsere körperliche gesundheit.

    ich persönlich leide unter meinem fortpflanzungstrieb , denn er ist lästig...ich will keine kinder denn ich habe trotz meiner schönen kindheit beschlossen , dass ich der letzte meiner art sein will und werde....hauptsächlich wegen dem langsam sterbenden ökologischen system der erde, wie wir es noch kennen.
    ausserdem gibt es genug die die zukunft der menschheit mit ihren nachfolgern sichern.
    wenn wirklich alle dem nachkommen würden und wollten , dann hätten wir schon viel früher überbevölkerungsprobleme auf der erde bekommen und die zukünftigen generationen würden sich gegenseitig noch mehr erdrücken.
     
  6. shamantu

    shamantu Meister

    Beiträge:
    129
    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Ort:
    28N3E5651853


    ich denke, was lhasa meint, ist, dass wenn ein mann oder ein frau keinen trieb verspüren und neben der gesellschaft her leben, ohne so etwas wie lust zu empfinden, dann stehen sie über diesen dingen. sie sehen die menschen mit anderen augen - aber ich glaube nicht, dass sie auf einer anderen bewußtseinsebene leben.

    hey, ich z.b. bin jetzt seit über acht jahren geschlechtsreif und habe in der zeit gerade mal eine einzige beziehung (ganze sechs wochen) gehabt. aber ich fands scheiße. die person war zwar ganz nett, doch genau genommen, habe ich mich nur auf die "beziehung" eingelassen, weil ich wissen wollte, wie es ist. so ein gefühl wie verliebt sein, hat sich zwar eingestellt, aber als es zur sache ging, fand ich es einfach schrecklich. ich dachte, wenn ich an mich arbeiten würde, würde es schon klappen, aber nada. also haben wir uns im gegenseitigen einverständnis getrennt.

    seit dem bin ich wieder single und das leben ist wieder viel einfacher. es ist viel angenehmer so.

    Aber nur weil ich keine beziehung haben möchte und auch nicht das gefühl habe beim sex auszuflippen erreiche ich dadurch kein höheres bewußtsein.

    Nein dafür sollte man allgemein anders leben. ein höheres bewußtsein hängt, denke ich, nicht vom sex ab.
     
  7. TheFreeman

    TheFreeman Großmeister

    Beiträge:
    542
    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Ort:
    Rheinisch Kongo
    Halte Lhasas Idee für ziemlichen Quatsch...
    Ich hab das jetzt so verstanden dass hier Ähnliches ausgepackt wird wie Michelle Hunziker vor der Presse ausgepackt hat, nämlich dass einem Sex ja nur die Energie für andre Dinge nimmt etc...
    Bin absolut nicht dieser Meinung. Klar geht es vielen - wenn nicht den meisten - nur oder fast nur ums F.... , aber das heisst ja nicht, dass das bei Jedem so ist, den man auf der Straße trifft. Wir wissen ja, dass man absolut nichts auf jeden Menschen beziehen kann der unter der Sonne wandelt...
    Immerhin ist Sex ja jedes Mal wieder eine schöne Erfahrung und trägt zur Ausgeglichenheit eines Menschen bei da dabei eine erhebliche Menge von Glückshormonen ausgeschüttet wird !


    Und wer denkt er könnte das Potenzial seines Bewußtseins ohne Sex besser nutzen der hatte wohl noch nie bewußtseinserweiternden Sex ! :roll: 8) :lol: :) :p :twisted:


    Freeman
     
  8. sillyLilly

    sillyLilly Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.168
    Registriert seit:
    14. September 2002
    Ort:
    my home is my castle
    http://medimihi.de/tantra/tantra3.htm

    http://www.wie.org/jd_j2/tantra.asp

    Namaste
    Lilly
     
  9. asamandra

    asamandra Erleuchteter

    Beiträge:
    1.433
    Registriert seit:
    12. April 2003
    Ort:
    Grau 15
    Find ich nicht! Wenn man bedenkt, wieviele Leute sich jedes Wochenende in irgendwelchen Zappelbuden abmühen ein 'Weibchen' oder 'Männchen' abzuschleppen um zum Schuss zu kommen... Diese Zeit kann durchaus auch 'sinnvoller' genutzt werden. Asexualtät ist hier das Stichwort, das Fehlen der Libido. Is manchmal echt praktisch, man spart viel Zeit, Geld und Aufwand, wenn man keinen Sex haben will oder nicht braucht. Es ist nicht so, dass Sex einem die Energie andere Dinge nimmt, sondern es ist die Zeit und der Aufwand, der betrieben wird, um Sex zu haben!

    Das passiert auch, wenn man eine Banane oder Schokolade isst...
     
  10. PirAz

    PirAz Meister

    Beiträge:
    215
    Registriert seit:
    5. August 2002
    Ort:
    Schlaraffenland
    es geht glaub ich darum dass man durch seinen trieb erheblich abgelenkt wird, genauso natürlich vom trieb zu essen, zu schlafen usw. - wenn also diese körperlichen ablenkungen nichtmehr da wären könnte man sich voll und ganz aufs geistige konzentrieren - man hätte sozusagen völlige geistige freiheit........
     
  11. Zerch

    Zerch Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.936
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @Piraz
    gut erkannt ... ein leben ohne auferlegte zwänge um sich frei zu entfalten.
    stimmt , so war das wohl gemeint.
     
  12. TheFreeman

    TheFreeman Großmeister

    Beiträge:
    542
    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Ort:
    Rheinisch Kongo
    Dazu kann ich nur sagen dass es Leute gibt die nicht nur immer ans Eine denken sondern sich auf das konzentrieren, was sie grade machen wollen und sich da auch nicht ablenken lassen. Wer das nicht kann ist selber schuld...
     
  13. Kobalt

    Kobalt Geselle

    Beiträge:
    76
    Registriert seit:
    11. August 2003
    Lebewesen ohne Fortpflanzungstrieb gibt es nicht. Das wären dann nämlich Sterbewesen. Wie gut die Unterdrückung dieses Triebes funktioniert, wird z.B. an der hohen Zahl pädophiler Priester sichtbar.
     
  14. PirAz

    PirAz Meister

    Beiträge:
    215
    Registriert seit:
    5. August 2002
    Ort:
    Schlaraffenland
    man ihr sollt euch das auch nur VORSTELLEN! ob man größere geistige möglichkeiten hätte, inwiefern das denken verändert wäre, das bewusstsein, das ganze weltbild. keiner will sex abschaffen! es geht einfach nur darum sich die berühmte frage zu stellen: "was wäre wenn...?"
    wenn jemand keinen trieb hat,hatte und haben wird dann wird er auch nichts vermissen. er wird auch kein "sterbewesen" sein oder sonstwas. und klar kann man sich auch mit trieb auf eine sache konzentrieren - es geht ja auch nicht darum sonst hätte man ja auch über grünen tee labern können.......

    so hab ich die frage jedenfalls verstanden :roll:

    und zu thema pädophile priester: die UNTERDRÜCKEN ihren trieb - aber wir reden darüber wenn man ihn NICHT HÄTTE. außerdem fällt mir ma wieder auf dass ihr "die kirche is an allem schuld"-leute es echt immer wieder schafft auf euer lieblingsthema zu lenken :wink:
     
  15. tsuribito

    tsuribito Erleuchteter

    Beiträge:
    1.093
    Registriert seit:
    27. September 2002
    Ort:
    Dispargum,Germania
    Nun theroretisch hätte man mehr Zeit und mehr Energie, die nicht beim Paarungsritual verschwendet werden würden.
    Man sagt auch, dass man ein Problem besser verstehen kann, wenn man über dem Problem steht ^^
    Eine andere Bewusstseinsebene erreicht man jedoch nur über Meditation. dabei verschwindet der Geschlechtstrieb wahrscheinlich von selbst.
     
  16. PirAz

    PirAz Meister

    Beiträge:
    215
    Registriert seit:
    5. August 2002
    Ort:
    Schlaraffenland
    naja unterbewusst sind unsere triebe ständig präsent und beeinflussen unser denken...
     
  17. Kendrior

    Kendrior Erleuchteter

    Beiträge:
    1.155
    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Der Thread ist interessant...
    MIr fällt es in letzter Zeit auf, ich bin in letzter Zeit ziemlich neutral Frauen und Männern gegenüber, versuche einfach nur mit jedem gut zurechtzukommen. Und ich merke, dass es mir um ein vielfaches leichter fällt, mit Frauen ins Gespräch zu kommen, wenn ich ihnen nicht auf die Brüste starre :wink:
    Nein, ich bin nicht schwul ( hoffe ich jedenfalls *g*), aber ich hatte ein trauriges Erlebnis mit einer Frau vor kurzem, und fürs Erste habe ich relativ genug von der anderen Seite des Chromosoms ( oder so).

    Außerdem betrachte ich die Menschen nun viel mehr, beobachte sie gerne im Park, wie sie einfach ihren Tag verbringen... ob das eine höhere Bewußtseinsform ist, weiß ich nicht, aber ich fühle mich großartig dabei *g*