CIA-Mann über die geheime Weltregierung

ObiWanKenobi

Meister
Registriert
28. Oktober 2002
Beiträge
457
So schrieb Victor Marchetti, ein ehemaliger hoher CIA-Offizieller, in seinem Buch "Die CIA und der Kult der Intelligenz". Dies ist das erste Buch, wofür die U.S.-Regierung vor Gericht zog, um es vor der Veröffentlichung zu zensurieren. Darin erzählt uns Marchetti, das es eine "Intrige" GIBT, die die Welt regiert, und deren heiligen Männer die verstohlenen Profis der CIA sind. Marchetti zitierend:

Diese Sekte wird durch die höchsten Regierungsoffiziellen auf der Welt unterstützt und geschützt. Seine Mitglieder setzen sich aus denjenigen in den Machtzentren der Regierung, Industrie, Kommerz, Finanz zusammen. Sie manipuliert Individuen in Bereichen wichtigen öffentlichen Einflusses - die akademische Welt und die Massenmedien mit eingeschlossen. Diese geheime Sekte ist eine globale Bruderschaft von politischer Aristokratie, deren Zweck es ist politische Richtlinien unbekannter Personen und Organisationen zu fördern. Sie handelt verdeckt und im Illegalen.

"Es gibt eine Schattenregierung mit ihrer eigenen Luftwaffe, ihrer eigenen Seeflotte, ihrer eigenen Finanzierungsmechanismen, und die Möglichkeit ihre eigenen Vorstellungen von nationalem Interesse zu verfolgen, frei von jeglicher Kontrolle und Ausgleich, und frei vom Gesetz selbst." Daniel K. Inouye U.S. Senator

"Einige der größten Männer der Vereinigten Staaten, im Bereich von Kommerz und Produktion tätig, haben vor etwas Angst. Sie wissen, daß es irgendwo eine Macht gibt, die so organisiert, so subtil, so aufmerksam, so verschachtelt, so komplett, so durchdringend ist, daß sie lieber nur flüstern, wenn sie darüber in Missbilligung sprechen." - Woodrow Wilson, The New Freedom (1913)

http://quantumfuture.net/gn/g_boeing.htm


Hier gibt es das Buch bei amazon zu bestellen:

http://www.amazon.com/gp/product/0394482395/104-0847872-4009521?v=glance&n=283155&tag=
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Und wovon sprachen Inouye und Wilson? Du willst uns doch sicher nicht mit diesen aus dem Zusammenhang gerissenen Fetzen abspeisen. Bestimmt hast Du recherchiert...
 

Shorty

Meister
Registriert
20. Oktober 2004
Beiträge
210
Für mich hört sich das erste Zitat an, als ob der Autor etwas von den Bilderbergern erzählen möchte. :)
 

erik

Erleuchteter
Registriert
4. April 2004
Beiträge
1.557
Die Seite, die Du da verlinkst ObiWan, schlägt aber schon Töne an, die man durchaus als antisemitisch interpretieren könnte... wenn man sie mal bis zum Ende durchliest.
Zweifelhafte Quelle schrieb:
Es scheint nun inzwischen so auszusehen, als ob die Administration nun bereit ist, diesen Krieg nach Iran und eventuell auch Syrien zu tragen. Es sind die Länder, die 1996 in einem Bericht genannt wurden, der von den Mitglieder der Neokonservativen Kabalen, für den Israelischen Premierminister Netanhayu vorbereitet wurde. Eretz Israel wurde er genannt. Das Land das Gott den Juden gab. Und sie wollen alles haben.

Ganz abgesehen davon dass für den angeblichen Zensurversuch des Buches natürlich keine Fußnote oder Quellenhinweis vorhanden ist.
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Registriert
13. August 2003
Beiträge
2.809
ObiWan, langsam reicht es aber mit an den Harren herbeigezogen Weltverschwörungstheorien.
Wann präsentierst Du uns das Protokoll der Weisen von Zion ?
 

ObiWanKenobi

Meister
Registriert
28. Oktober 2002
Beiträge
457
erik schrieb:
Die Seite, die Du da verlinkst ObiWan, schlägt aber schon Töne an, die man durchaus als antisemitisch interpretieren könnte... wenn man sie mal bis zum Ende durchliest.
Zweifelhafte Quelle schrieb:
Es scheint nun inzwischen so auszusehen, als ob die Administration nun bereit ist, diesen Krieg nach Iran und eventuell auch Syrien zu tragen. Es sind die Länder, die 1996 in einem Bericht genannt wurden, der von den Mitglieder der Neokonservativen Kabalen, für den Israelischen Premierminister Netanhayu vorbereitet wurde. Eretz Israel wurde er genannt. Das Land das Gott den Juden gab. Und sie wollen alles haben.

Ganz abgesehen davon dass für den angeblichen Zensurversuch des Buches natürlich keine Fußnote oder Quellenhinweis vorhanden ist.
Marchetti hat dieses Buch 1974 verfasst. Vor der Erstveröffentlichung dieses Buches ging die CIA vor Gericht und gab vor, dass dieses Buch eine Bedrohung der nationalen Sicherheit der Vereinigten Staaten darstellen würde. Das Gericht wies die Klage ab, der Autor aber musste sein Skript der CIA aushändigen, damit sie es vorher vollständig inspizieren konnten. Sie forderten, dass 339 Textstellen aus diesem Buch gelöscht werden sollten, aber die meisten dieser Forderungen wies das Gericht ab. Zusammen mit Philip Agees "Inside the Company: CIA Diary" war dieses Buch eines der wichtigsten Arbeiten über die CIA, welche in den 70er Jahren erschienen sind. Während Agees Buch minutiöse Aufzeichnunge von Operationen eines CIA-Bediensteten in latein-amerikanischen Ländern beinhaltete, gaben Marchetti und Marks einen Überblick über die administrative Struktur der CIA und über die operative Vergangenheit dieser Organisation.

Victor Marchetti verbrachte 14 Jahre bei der CIA, wo er schliessliche den Rang des Chefassistenten des Abteilungsbevollmächtigten erlangte.

https://www.cia.gov/csi/studies/spring98/Secret.html

https://www.cia.gov/csi/kent_csi/docs/v41i3a01p.htm

http://query.nytimes.com/gst/fullpage.html?res=9D05E6D8133EF931A35752C1A961958260

http://www.namebase.org/sources/AK.html
 

ObiWanKenobi

Meister
Registriert
28. Oktober 2002
Beiträge
457
Giacomo_S schrieb:
ObiWan, langsam reicht es aber mit an den Harren herbeigezogen Weltverschwörungstheorien.
Wann präsentierst Du uns das Protokoll der Weisen von Zion ?
Was stört dich daran, was dieser CIA-Bedienstet 1974 schrieb?
 

holo

Ehrenmitglied
Registriert
27. August 2005
Beiträge
3.857
Quantumfuture.net schrieb:
Die Tatsachen zeigen eindeutig, daß das U.S. Militär KEINE ABSICHT hatte, das was Richtung Pentagon flog, trotz der Gefahr die es darstellte, abzuschießen.
:ironie:
Na sicher. Andere Erklärungen kann es dafür nicht geben. Nö, menschliches Versagen (z. B. Trantüten, die wöchentlich Transponderausfälle haben und daher abgestumpft sind) kann es unmöglich geben. Die Flugsicherheit macht einfach NIE Fehler. Das wissen auch alle. Es ist schon eine alte, chinesische Weisheit, dass Transponder nie ausfallen und genau deswegen noch keine Inlandsflüge zwei Minuten später abgeschossen wurden.

Sorry, aber das lässt mich an diesem Internetauftritt echt zweifeln.

Gruß
Holo
 

ObiWanKenobi

Meister
Registriert
28. Oktober 2002
Beiträge
457
Giacomo_S schrieb:
ObiWan, langsam reicht es aber mit an den Harren herbeigezogen Weltverschwörungstheorien.
Wann präsentierst Du uns das Protokoll der Weisen von Zion ?
Ehemaligen CIA-Männern wie Marchetti können wir das heute verdanken, dass wir etwas über solche äusserst menschenverachtenden Projekte der CIA erfahren konnten. Findest Du nicht? Oder hätte er diese abscheulichen CIA-Verbrechen etwa decken sollen, deiner Meinung nach?
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Registriert
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
na toll, gerade solche leute verdienen ihren lebensunterhalt mit LUEGEN, wieso sollte man ihnen also in dieser angelegenheit glauben schenken? - das is doch paradox :!:
 

luisz

Großmeister
Registriert
29. April 2004
Beiträge
565
Giacomo_S schrieb:
ObiWan, langsam reicht es aber mit an den Harren herbeigezogen Weltverschwörungstheorien.

Ich bin ganz ehrlich froh das hier mal wieder ein bisschen frischer, neuer, alter Wind ins Forum gebracht wird.
Natürlich ist über vieles schon lange diskutiert worden, aber ich finde gut das es nicht in Vergessenheit gerät und es ist gerade zur stillen Mitleserschaft geeignet. Ich finde es hochinteressant, auch wenn die ein oder andere Theorie an manchen Stellen hinkt. Immerhin war das hier ja auch mal die beste Anlaufstelle wenn es sich um Weltverschwörungstheorien handelte, hier wurde qualitativ hochwertig darüber diskutiert und recherchiert, es gab viele Meinungen von vielen sehr interessanten Mitgliedern. Also, auf auf! :)
Auch wenn ich nun wieder dem stillen Mitlesen dieser Diskussionen verfalle.(Damit meine ich nicht nur diesen Thread)
 
G

Guest

Guest
holo schrieb:
Quantumfuture.net schrieb:
Die Tatsachen zeigen eindeutig, daß das U.S. Militär KEINE ABSICHT hatte, das was Richtung Pentagon flog, trotz der Gefahr die es darstellte, abzuschießen.
:ironie:
Na sicher. Andere Erklärungen kann es dafür nicht geben. Nö, menschliches Versagen (z. B. Trantüten, die wöchentlich Transponderausfälle haben und daher abgestumpft sind) kann es unmöglich geben. Die Flugsicherheit macht einfach NIE Fehler. Das wissen auch alle. Es ist schon eine alte, chinesische Weisheit, dass Transponder nie ausfallen und genau deswegen noch keine Inlandsflüge zwei Minuten später abgeschossen wurden.

Sorry, aber das lässt mich an diesem Internetauftritt echt zweifeln.

Gruß
Holo

Tatsächlich - Ironie des Schicksals, das scheinbar alle möglichen "Zufälle" auf einaml eintrafen. Vielleicht war der Zuständige, der die automatischen Abwehrsysteme "bedient" auch gerade beim Frühstück oder hatte Durchfall. Wer weiß das schon...

JimmyBond schrieb:
na toll, gerade solche leute verdienen ihren lebensunterhalt mit LUEGEN, wieso sollte man ihnen also in dieser angelegenheit glauben schenken? - das is doch paradox

Was für Lügen und Leute waren das nochmal? Oder meinst du das CIA - das wäre wircklich paradox :wink:
 

holo

Ehrenmitglied
Registriert
27. August 2005
Beiträge
3.857
croat schrieb:
Tatsächlich - Ironie des Schicksals, das scheinbar alle möglichen "Zufälle" auf einmal eintrafen.
Zu Unfällen gehört in der Regel eine Verkettung von Abläufen. Oberflächlich konnten viele Unfallhergänge nicht erklärt werden - bis die genauen Umstände beleuchtet wurden. Ich sehe da nichts Seltsames.
croat schrieb:
Vielleicht war der Zuständige, der die automatischen Abwehrsysteme "bedient" auch gerade beim Frühstück oder hatte Durchfall. Wer weiß das schon...
Ja. Vielleicht auch ein Fall gebilligter Insubordination, weil nicht zum ersten Mal die Elektronik eines Passagierflugzeugs spinnt? Menschliches Versagen, weil sich einer mal nicht genau ans Protokoll gehalten hat? Weil er zunächst über eine Befehlskette um Rat suchte? Ich würde mich auch nicht am Begriff "automatisches Abwehrsystem" festklammern. Das scheint mir zu leicht mit einem "vollautomatischen Abwehrsystem" verwechselt zu werden, bei dem es keinen Operator braucht. Und es wird wohl einen Grund geben, weshalb dem nicht so zu sein scheint.

Menschen sind keine Maschinen - das hat Vor- als auch Nachteile.
In Schweden war es kürzlich ein Vorteil, dass jemand gegen die im Atomkraftwerk geltende Anordnung verstieß.

Gruß
Holo
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Registriert
13. August 2003
Beiträge
2.809
Was mich an den Weltverschwörungstheorien nervt: Erschrökliche Geschichtchen bar jeder Logik verstellen die Sicht auf die alltäglichen Machtgeschichten, die jeden Tag um uns herum passieren.
 

Malakim

Ehrenmitglied
Registriert
31. August 2004
Beiträge
4.984
Giacomo_S schrieb:
Was mich an den Weltverschwörungstheorien nervt: Erschrökliche Geschichtchen bar jeder Logik verstellen die Sicht auf die alltäglichen Machtgeschichten, die jeden Tag um uns herum passieren.

Bingo!

Ausserdem werden da oft schlicht Sündenböcke gesucht und gefunden was imho auch keine schöne Sache ist.

Bei Geschehnissen wie 911 z.B. muß man aber auch sagen, das so wie die offizielle Version lautet das ganze sicher auch nicht war. Wundern tut mich das bei einem solchen Vorgang allerdings auch nicht ;)

Das Regierungen Geheimnisse haben ist eigentlich auch jedem Klar und ich meine sogar das dies so sein muß.
 

Malakim

Ehrenmitglied
Registriert
31. August 2004
Beiträge
4.984
bstaron schrieb:
Warum wird so eine Information sofort angezweifelt? Eine kurze Suche bringt einiges ans Licht:
http://www.spartacus.schoolnet.co.uk/JFKmarchetti.htm

Der Mann ist also echt und hat durchaus versucht das Richtige zu tun.

Ich persönlich zweifle an der großen Weltverschwörung schlicht deswegen, weil mir bislang keiner erklären konnte wie das eigentlich IN DER PRAXIS funktionieren soll.

Schon in einer größeren Firma gibt es mehrere politische Strömungen, Ränkeschmiede, kleinere und größere Verschwörungen usw. usw.

Ich betone nochmal, ich zweifle garnicht daran, das es Verschwörungen gibt (wäre ja auch blöde), nur ich bezweifle das es eine große (Weltumspannende) kontinuierlich längerfristige Verschwörung gibt die eine Agenda verfolgt, schlicht deswegen weil ich der Meinung bin das dies nicht funktioniert.

Oder wie glaubst Du funbktioniert z.B.
Die Entscheidungsfindung und vor allem die Durchsetzung?
Wie werden langfristig interne Intriegen verhindert?
Wie werden alle (!) auf einen Kurs gebracht?
Wie werden die Finanzen koordiniert?

usw. usw. ist ja nicht so trivial.

Darauf wird mir i.a. keine sinnvolle Antwort gegeben. Ich lass mich wirklich gerne überzeugen (!).
Aber üblicherweise endet es so das ich diese Frage mehrfach stelle um dann am Schluß erzählt zu bekommen ich sei selber Desinformant, Treppenbruder und oder ein Reptil :O_O:

@bstaron
Ich wäre übrigens dankbar für eine ernsthafte Diskussion über dieses Thema und bin da auch nicht kategorisch festgelegt wie es mir ja gerne unterstellt wird.
 

Danie

Großmeister
Registriert
16. Oktober 2003
Beiträge
579
Malakim schrieb:
Aber üblicherweise endet es so das ich diese Frage mehrfach stelle um dann am Schluß erzählt zu bekommen ich sei selber Desinformant, Treppenbruder und oder ein Reptil :O_O:
Es kann halt keine andere Erklährung dafür geben das es andersdenkende gibt.
:wink:
 

Malakim

Ehrenmitglied
Registriert
31. August 2004
Beiträge
4.984
Ich möchte das Thema nicht ins lächerliche ziehen, sondern ernsthaft darüber spekulieren wie eine praktikable Umsetzung einer geheimen Weltregierung aussehen könnte.

Dazu müssten die Vertreter der NWO/geheime Weltregierung Theorie (wer mag kann statt geheime Weltregierung, die Elite, die Finanzelite oder auch gerne die famouse Freemasons, oder sonstwas setzen) einmal darlegen wie das nach Ihrer Meinung aussieht diese praktische Umsetzung.



:roll:
 

Ähnliche Beiträge

Oben