komische Streifen am Himmel: Chemtrails

Gibts Chemtrails wirklich ?

  • Ja

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nein

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    0

POW

Großmeister
Mitglied seit
4. Dezember 2004
Beiträge
812
.. Zu dieser Thematik bin ich auf einen interessanten Bericht gestoßen. Hier heißt es, dass im März 1991 ein Patent zur Wettermodifikation erteilt wurde an David Chang und I-Fu-Shih. Das sog. "Welsbach-Patent" versetzt, wie schon in enigen Post´s hier beschrieben, unsere Atmosphäre laufend mit Bariumsalzen sowie möglicherweise hochtoxischem Aluminiumpulver, welches unter anderem zu schweren Atemwegserkrankungen führen kann.

Das griechische Parlament hat im Jahr 2002 eine parlamentarische Untersuchungskommission eingesetzt, um dem Rätsel der "Chemtrails" auf die Spur zu kommen; jedoch wurden etwaige Ergebnisse nie der Öffentlichkeit preisgegeben... Warum?

Der ehemalige demokratische US-Präsidentschaftskandidat Dennis Kucinich leitete im Kongreß 2002 eine Kommission, die ein Verbot von weltraumgestützten Waffen forderte. Dabei hatte er Einblick in vertrauliche Akten der US-Airforce und bestätigte bei einer öffentlichen Anhörung im Juni 2003 die Existenz der "Chemtrails".

Desweiteren gibt es schriftliche Beweise, wie etwa die Empfehlung der "National Academy of Sciences", mit ihrem Bericht "Policy Implications of Greenhouse Warning", der zwar schon 1992 verfaßt, aber erst im Jahr 2000 für die Öffentlichkeit freigegeben wurde...
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
ich bitte darum, texte nur kurz zu zitieren und dann zu verlinken. wäre also nett, wenn du das noch ändern würdest.

danke,
antimagnet
moderator
 

POW

Großmeister
Mitglied seit
4. Dezember 2004
Beiträge
812
antimagnet schrieb:
ich bitte darum, texte nur kurz zu zitieren und dann zu verlinken. wäre also nett, wenn du das noch ändern würdest.

danke,
antimagnet
moderator
... Sorry, geht klar.... :)
 

Obelisk

Neuling
Mitglied seit
23. März 2005
Beiträge
1
Hallo MONstA...

was Du da fotografiert hast sind meiner Meinung nach Chemtrails.

Ich sehe diese Chemtrails hier in Idaho/USA fast täglich. Es spielt schon gar keine Rolle mehr, ob der Himmel total blau und wolkenlos ist oder ob sich Wolken am Himmel befinden. Die fliegen und sprühen hier fast immer. Selbst kleine Kinder können hier genau den Unterschied zwischen Chemtrails und normalen Kondesstreifen erkennen.

Da hier auch "normale" Fluglinien über uns sind, kann man die Unterschiede zwischen Kondesstreifen und Chemtrails optimal erkennen. So sieht man immer die Auflösung der Kondensstreifen innerhalb von Minuten. Aber die Chemtrails stehen fest am Himmel und lösen sich erst nach Stunden, meist fadenförmig, auf. Der Wind zieht sie regelrecht auseinander. Zumindest sieht es so aus.

Also wer an die Existenz der Chemtrails noch zweifelt, hat nie wirklich diese ganze Angelegenheit untersucht. Das alles hat mit Meinungen schon gar nichts mehr zu tun. Weiterhin also viel Erfolg bei Deinen Forschungen!
 

general

Erleuchteter
Mitglied seit
30. März 2004
Beiträge
1.163
lowtide schrieb:
hab mal ne kleine offtopic frage. ihr scheint euch mit flugzeugen sehr gut auszukennen, bis jetzt konnt mir leider niemand weiterhelfen 8)



auf obigem bild ist oberhalb der turbine ein Ambossförmiger :?: aufsatz nach hinten zu sehen. hat das teil eine funktion, speziell da es beim bewegen der Ruder sich mitbewegt?

ich weiss komische frage, aber das spukt mir jedesmal wenn ich fliege im kopf rum. 8O
Trasher hat schon richtig kommentiert. Jedoch denke ich, dass es sich auf dem Bild um den Fortsatz der Triebwerksaufhängung handelt, die aufgrund der Aerodynamik hinten eben auch spitz ausläuft.

Grundsätzlich, ich beobachte seit einiger Zeit den Himmel etwas intensiver, kann man schon sagen, dass es Kondensstreifen gibt, welche sich auflösen "wie normal" also etwa 1-2 Minuten nachdem das Flugzeug vorbeiflog, und andere, welche zäh bleiben und sich ausdehnen, schleierartige Bewölkung auslösen. Das kann aber auch durchaus an der Flughöhe liegen, ich selbst habe das Flugzeug, welches den "Chemtrail" entstehen lässt bisher nicht gesehen, sondern meist er die komische Bewölkung, bzw. den Kondensstreifen.

Ich stell dann mal noch ein Bild hier rein.
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Re: Hallo MONstA...

Obelisk schrieb:
was Du da fotografiert hast sind meiner Meinung nach Chemtrails.

Ich sehe diese Chemtrails hier in Idaho/USA fast täglich. Es spielt schon gar keine Rolle mehr, ob der Himmel total blau und wolkenlos ist oder ob sich Wolken am Himmel befinden. Die fliegen und sprühen hier fast immer. Selbst kleine Kinder können hier genau den Unterschied zwischen Chemtrails und normalen Kondesstreifen erkennen.

Da hier auch "normale" Fluglinien über uns sind, kann man die Unterschiede zwischen Kondesstreifen und Chemtrails optimal erkennen. So sieht man immer die Auflösung der Kondensstreifen innerhalb von Minuten. Aber die Chemtrails stehen fest am Himmel und lösen sich erst nach Stunden, meist fadenförmig, auf. Der Wind zieht sie regelrecht auseinander. Zumindest sieht es so aus.
Da hätte ich mal gerne ein Photo von, wenns möglich wäre. Ich kann mir grad irgendwie nix vorstellen.
 

POW

Großmeister
Mitglied seit
4. Dezember 2004
Beiträge
812
..Moin Moin aus Kiel...

Wer jetzt mal ein bisschen Zeit hat, sollte sich den Himmel über und um Kiel mal genauer anschauen. Derzeit habe ich zwischen 8 und 10 "Kondensstreifen" augemacht, die sich nicht auflösen, sondern wie hier einige mal beschrieben , sich nun langsam nach und nach auseinanderziehen und den Himmel bedecken. Mein eigener Standort ist Kiel-Elmschenhagen und diese Streifen verlaufen in gerader Linie in Richtung Raisdorf.
Also, wer aus Kiel kommt und das selbe gerade sehen kann, sollte mal ein paar Statements hier abgeben. Danke.
 

Tortenhuber

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
3.012
diese woche auch wieder über dresden, am montag glaube ich wars ganz heftig (bzw der erste richtig warme und sonnige tag). nicht dass ich daran glaube, aber die bilder waren schon interessant: breitgewischte kondenzstreifen kreuz und quer
 

POW

Großmeister
Mitglied seit
4. Dezember 2004
Beiträge
812
... Die vorweg beschriebene Beobachtung heute konnte ich (da ich glücklicherweise gerade Urlaub habe) so um 09.15 Uhr machen. So gegen 11.00 Uhr hatten sich alle Streifen mehr oder weniger zu einer milchigweißen Wolkendecke vereinigt. Am Nachmittag fiel mir auf, dass die Sonne durch diese Decke matt schimmerte, sodaß man einige kurze Augenblicke sogar ohne Schutzbrille direkt auf sie schauen konnte... Wenn ich nächstes mal schneller schalte, mache ich ein paar Aufnahmen mit meiner DigiCam...
 

Trasher

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.842
Schade, dass an eben diesem Montag ein Tiefdruckausläufer über Deutschland gezogen ist. Das nötigt mich dann doch, an eine normale Wettererscheinung zu glauben.

Ich wünsche mir ein Bild von diesen Chemtrails während einer stabilen Hochdrucklage. ;)
 

POW

Großmeister
Mitglied seit
4. Dezember 2004
Beiträge
812
... Hallöle... Am heutigen Abend sind über dem Kieler Abendhimmel wieder einmal die beschriebenen "Chemtrails" auszumachen. Derzeit handelt es sich um 8 Stück, die sich nach und nach horizontal ausbreiten und langsam wieder den gesamten Himmel bedecken...wohlgemerkt, hierbei kann es sich meiner Meinung nicht um einfache Kondensstreifen handeln, da sie sich dafür einfach viel zu langsam auflösen...
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Tja, das mit dem zu langsam Auflösen ist ja mangels Vergleichswerte von normalen Kondensstreifen heute am Himmel nicht so wirklich reproduzierbar. Ich wünsche mir immer noch ein Bild.
 

Trasher

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.842
Und wieder trifft Deine Beobachtung mit einer fallenden Drucktendenz zusammen. Dieses Mal gab es sogar eine kleine Warmfront über Norddeutschland, da sind hohe Schleierwolken absolut typisch (Schlechtwetterboten).

Ich gehe jede Wette ein, dass Du zwischen dem 27. März und dem 1. April in Kiel keine ausgeprägten Chemtrails gesehen hast. ;)


Zufall?

Die Wahrheit ist irgendwo da draussen, Scully.
 

mjay

Anwärter
Mitglied seit
28. April 2005
Beiträge
5
Chemtrail

Hallo an alle!


Ich wohne in Nordenham, das liegt an der Nordsee in der nähe von Bremerhaven.

Im letzten Jahr wurde ich auf die sogenannten chemtrails aufmerksam gemacht. In dem Augenblick flog ein Flugzeug in unnormalem Verhalten im Bereich Nordenham/Wesermündung/Nordsee/Bremerhaven und zog einen nicht enden wollenden Kondenzstreifen hinter sich her.

Das Flugzeug flog nur in einem grossen Bereich mit immer denselben Flugbewegungen, so das sich der Himmel immer mehr und mehr von diesen Kondenzstreifen zuzog.

Seit dem achte ich vermehrt auf die Flugaktivitäten in meiner Region. Da der Bremer Flughafen nicht sehr weit entfernt ist, fliegen die "ganz normalen" Flugzeuge hier auch entlang. Diese fliegen aber weder in solchen wohl bedachten Mustern, noch bleiben die Kondenzstreifen lange sichtbar.

Diese Aktivitäten am Himmel sind hier mindestens 1x pro Woche zu sehen. Seit geraumer Zeit ist es auch nicht mehr nur ein Flugzeug, sondern 2 oder 3.


In diesem Thread wurde schon von jemanden angemerkt der in einer Flugschneise wohnt, dass es sich hierbei um einen ganz normalen Vorgang handelt. Diesem muss ich in meinem Fall wiedersprechen:

- Es handelt sich hier um keine Flugschneise
- Es handelt sich nicht um viele Flugzeuge die im laufe von Stunden oder des Tages die Region überfliegen, und so diese Streifen hinterlassen.´
- Es handelt sich immer um eine betimmte Anzahl von Flugzeugen, die diese Merkwürdigen Streifen an den Himmel malen.
- Man kann den Flugzeugen dabei zuschauen, wie sie ein Karomuster herstellen.


Also nichts mit Wetterphänomenen oder so.

Da ich erst jetzt auf diese Communtiy aufmerksam geworden bin, werde ich Fotos und evtl. auch ein Video von den Flugzeugen / chemtrails machen



Viele Grüsse aus Nordenham,

Markus
 

erik

Erleuchteter
Mitglied seit
4. April 2004
Beiträge
1.557
Wahnsinn! So eine Koinzidenz!

Im letzten Jahr wurde ich auf die sogenannten chemtrails aufmerksam gemacht. In dem Augenblick flog ein Flugzeug in unnormalem Verhalten
In Bayern sagt man dazu "Teifi gnennt, kimmt er grennt"
Gerade wird man auf Chemtrails aufmerksam gemacht schon läßt sich das im justen Augenblick in der Wirklichkeit überprüfen.


Komisch finde ich viel mehr, daß alle die immer von diesen Mustern und Karos und ungekennzeichneten Fliegern berichten und versprechen "demnächst" ein Foto zu posten hier nie mehr was von sich hören lassen...

Ich mein Bariumsalze spielen auch in der alten Fotografie eine Rolle, aber das sie in der Luft das Fotografieren verhindern, wäre mir neu.... :O_O:

Also los, her mit den fotografischen Belegen...
Und nicht wieder irgendwelche Kondensstreifen fotografieren
Am besten ihr macht mal ne Art Reihenaufnahmen, damit die Entstehung und die Art und Anzahl der Flugzeuge dokumentiert ist.
Mit ner Digitalkamera sollte es ja kein Problem sein, alle 2,3, oder 5 Minuten ein Bild desselben Himmelsasuschnitts zu machen
 
Ähnliche Beiträge




Oben