Kennedy Mord

Granddragon2

Neuling
Mitglied seit
27. Juli 2003
Beiträge
1
Warum wurde Kennedy nicht schon früher erschoßen der angebliche Täter Lee Harvey hatte von dem Bürogebäude eine sehr gute Chance ihn zu erschießen da er eine freie Schußbahn hatte und noch genug Zeit zum nachladen für 3 Schüsse aus einem alten Russischen Gewehr. Doch er wartet bis Kennedys Wagen in die Elm Street einbiegt und dann3Schüsse

von einem einzigen Mann
mit einem alten Gewehr
bei schlechter Schussbahn

da stimmt doch was net oder warum sollte er Kennedy nicht bei freier gerader Schußbahn ab schießen, aber fünf Min später wo die Bedingungen für einen Mord nicht gegeben sind außer natürlich man hat noch zwei Schützen postiert und wo die standen weiß ja jeder.... ?

Unter Umständen war er es ja wirklich alleine doch dann müssten ja alle Augenzeugen lügen das sie im Moment des Schusses eine Rauchwolke wie aus einem Gewehr an dem grasbewagsenem Hügel hinter dem Zaun aufsteigen sahen. Und was für ein Zufall ein Mann wurde ja auch gesehen der sich rasch vom Zaun entfernte.

Meiner Meinung nach war es ein Auftragsmord wo ich nur ein paar Sachen erwähnen muß und eigentkch ja schon alles klar ist. ( Rüstungsindustrie + CIA ). und was in dem Punkt auch interessant wäre zu erwähnen das der damalige CIA Cheff John McCone einen röm-kath Glauben hatte und das wieder sehr sehr merkwürdig ist da sieben Präsidenten von röm-kath Killern umgebracht wurden unter anderem Roosevelt, McKinley, Truman usw. und allein das berächtigt mich dann zu der Annahme das der heutige Cheff der Illuminaten kein geringerer als der mächtigste Mann der Welt der Papst ist.
 

OTO

Erleuchteter
Mitglied seit
18. März 2003
Beiträge
1.493
Hab mich schon gefragt, wann der erste tread eröffnet wird, da der film ja gerade läuft.

Nur Oliver Stone kennt die wahrheit und halt der Papst, nicht wahr :wink:
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
mmhhh, wusste garnicht das JFK heut laeuft, dachte naechste woche.
naja, wieso sollte oliver stone das wissen? ich weiss der war soldat in vietnam und angeblich auch beim cia. das heisst aber nicht gleich das alle cia mitarbeiter was davon wissen...
 

Ehemaliger_User

Ehrenmitglied
Mitglied seit
11. Oktober 2002
Beiträge
2.867
@Granddragon2: Ach nee, echt?


Der Film läuft gerade? 8O Wo?


PS: Es war ein italienisches Gewehr, ein Marcano.
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
ich persoenlich glaube das das JFK-Attentat von den Majestic12 leuten geplant und geleitet wurde. mehrere profikiller wurden ausgesucht, zum groessten teil stammen die killer vom cia.
secret service agenten bekamen den auftrag nicht wirklich bei schuessen einzigreifen. doch der wirkliche todesschuetze war der fahrer des praesidenten, ein MJ12-agent.

kennedy wurde in wirklichkeit umgebracht, weil er informationen ueber die wahrheit von ausserirdischen der oeffentlichkeit zugaenglich machen wollte.

:wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink:
 

Cetacea

Meister
Mitglied seit
11. April 2003
Beiträge
109
@Trial - Sorry, aber das ist wirlich nicht mehr neu. Interessant, aber durchgekaut.
 

samhain

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.976
wie es auch immer gewesen ist, die offizielle version des kennedy-mordes ist anzuzweifeln.
der mann war einfach zu unbequem und deswegen wurde er umgelegt, was wiederum viel über die wirklichen macher im hintergrund aussagt.

wer den film gesehen hat:

das plädoyer des staatsanwaltes (kevin costner) am ende des films hatte doch was ziemlich aktuelles...wäre eins zu eins auf die verhältnisse heute zu übertragen, was zeigt, das sich nicht viel geändert hat.
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
Cetacea schrieb:
@Trial - Sorry, aber das ist wirlich nicht mehr neu. Interessant, aber durchgekaut.
klar ist diese sache nicht mehr neu, aber solange wir nicht die wahrheit ueber das attentat kennen, werden wir auf ewig uns die frage stellen: "was ist da wirklich passiert"?
 

Cetacea

Meister
Mitglied seit
11. April 2003
Beiträge
109
Werden eigentlich die Akten nicht nach 25 Jahren freigegeben?
Oder gefährdet das die nationale Sicherheit? :wink:
 

StephiKrycek

Großmeister
Mitglied seit
26. Januar 2003
Beiträge
722
Wird doch im Film erklärt: Oswald war nur der Sündenbock,sie haben gewartet, bis er die 'Todeszone' erreicht hat,in der Kennedy von 3Leuten erschossen werden konnte.

@Cateca lt Film werden die Akten im Jahr 2029 freigegeben.
 

spartakus

Lehrling
Mitglied seit
1. April 2003
Beiträge
28
der Film ist eine Mischung aus Fakten und Fiktion. Man muss nicht alles glauben, was O. Stone da behauptet......
 
Mitglied seit
15. September 2002
Beiträge
169
Trial schrieb:
http://www.alien.de/mysterypage/index2.html

Schaut euch bitte mal unter "Conspiracies" den Vergleich A.L. und JFK an, oder besser, such mit Google "Lincoln Kennedy Vergleich"
Habe gerade gelesen, dass zumindest die Sache mit den Namen der Sekretärinnen erfunden ist.
Und wenn wir sowieso davon ausgehen, dass Oswald nicht der Mörder Kennedys ist, dann haben diese sogenannten Übereinstimmungen mit Booth ja auch schon mal an Wert verloren.
Und wer hat den Rest überprüft?
 

goLd

Meister
Mitglied seit
22. Juli 2003
Beiträge
226
Ich bin auch der Meinung das MJ-12 viel Damit zu tun hat :!: Und man sollte nicht mehr Spekulieren es war ganz klar ne grosse Macht dahinter allein das das einzige Amateur Video Beschlagnamt wurde und dann hat das CIA für nen sehr hohen Betrag die rechte vom Film abgekauft von dem der das Video gedreht hat.So konnte 6 Monate später in der Warren Komission (sollte den attentat aufklären) das Video der öffentlichkeit gezeigt werden wo man allerdings viel geschnitten hat usw den rest kennt man :?:
 

Hegg

Lehrling
Mitglied seit
21. Juli 2003
Beiträge
39
2037 werden wir die Wahrheit wissen (23.000 geschwärzte Seiten, natürlich in Hinsicht auf die "nationale Sicherheit")

:wink:
 
Ähnliche Beiträge




Oben