Kennedy greift Bush scharf an...

Plaayer

Großmeister
Registriert
4. März 2003
Beiträge
820
Der Link: http://onnachrichten.t-online.de/c/09/55/08/955088.html

Der relevante Auszug:
Kennedy zum Irak-Krieg: Bush betrügt und besticht

Der amerikanische Senator Edward Kennedy hat die Gründe der US-Regierung für den Irak-Krieg als einen "in Texas erfundenen" Betrug bezeichnet. "Es gab keine unmittelbar bevorstehende Bedrohung", sagte der demokratische Politiker. "Das Ganze war ein Betrug." Zugleich warf Kennedy der Regierung vor, sie könne über knapp die Hälfte der monatlichen Kriegskosten in Höhe von vier Milliarden Dollar keine Rechenschaft ablegen. Der Senator vermutet, dass das Geld an Regierungschefs in der ganzen Welt fließt, "um sie zu bestechen, Truppen zu schicken".

Wenn er mit der Vermutung recht hat möchte ich mal wissen wie lange der noch lebt bzw. wie lange es dauert bis er Mundtot ist! :(
 
G

Guest

Guest
Ich hasse die T-Online Nachrichten...

Der Typ scheint einer der wenigen zu sein, die mal richtig ihre Meinung sagen, aber ich glaube, dass dies Bush nicht stört.
Kritiker gab es bis jetzt genug und noch nie hat es ihn und seine Schergen gejuckt...

Z
 

Plaayer

Großmeister
Registriert
4. März 2003
Beiträge
820
Z schrieb:
Ich hasse die T-Online Nachrichten...

Der Typ scheint einer der wenigen zu sein, die mal richtig ihre Meinung sagen, aber ich glaube, dass dies Bush nicht stört.
Kritiker gab es bis jetzt genug und noch nie hat es ihn und seine Schergen gejuckt...

Z

Naja, aber behauptungen, er habe Staatsoberhäupter (schon ne reife leistung, oder?!?) bestochen gabs doch noch nicht, oder???
 

Zerch

Ehrenmitglied
Registriert
10. April 2002
Beiträge
2.937
die kennedys haben wohl alle etwas rechtschaffendes an sich.
edward kennedy ist sich seiner gefährlichen situation bestimmt bewusst.hoffentlich wird da fair gespielt , was man bush's administration nach all deren lügen nur schwer zutrauen mag.
 

Ähnliche Beiträge

Oben