Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Haider ist tot

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von jones, 11. Oktober 2008.

  1. Believer

    Believer Geselle

    Beiträge:
    85
    Registriert seit:
    17. Juni 2004
    Ort:
    Ist das wichtig?
    Erst einmal möchte ich zu den Foren- Mitgliedern sprechen, denen nicht ganz klar ist wie wir hier von einer VT sprechen oder sie in Erwägung ziehen können:

    Vielen ist bekannt das Dr. Jörg Haider stets den Revolutionär gab und diesen auch teilweise lebte. Wenige jedoch wissen dass er nicht nur zu den Freimaurern eingeladen, sondern auch aufgenommen wurde. Nun kam es aber dass er in seiner „Ich scheiß mir nix Art“ dachte er könne den Lederschurz ausziehen und anlegen wie er es bräuchte. Beispielsweise wie er die Tracht gegen die Lederjacke tauschte frei nach Veranstaltung. Dies nahmen die Herrn Maurer sehr übel und Haider sah sich mit Geldproblemen seiner Partei in Kärnten konfrontiert. Die Wogen glätteten sich wieder und er kam mit einem blauen Auge davon, jedoch würde es mich nicht wundern wenn er nun nach der Wahl, als neu erstarkt seinen „Bundesbrüdern“ erneut die kalte Schulter gezeigt hätte.
    Dies wäre dann ja schließlich nicht der erste Freimaurermord, gern erinnere ich an den jungen Mann der in London von einer Freimaurerbrücke stranguliert mit einem Draht und mit zwei rauen Steinen in den Jackentaschen zur Themse hinab hang. Eines seiner Beine war rechtwinkelig fixiert. Dreimal Freimaurersymbolik ist nicht zu übersehen, sollte es auch nicht. Es war als Warnung an die „Brüder“ gedacht sich nicht gegen ihre Logen zu stellen, für Außenstehende wie mich ist es eine Eindeutige Warnung sich keinesfalls mit diesen „Gesellen“ einzulassen. Zur Pressekonferenz: Ich kenne den Herrn Petzner nicht persönlich aber seine Tränen wirkten auf mich echt, dies entkräftet die Theorie aber nicht da es durchaus denkbar ist, dass Petzner als Haiders „Bundesbruder“ und bester Politischer Freund nicht eingeweiht worden ist!

    Weiter kann man Haiders Kurs mit dem New Frontiers von JFK in Amerika vergleichen. Entgegen aller Stimmen setzte JFK sein Programm durch, führte keinen Krieg schaffte massig Arbeitsplätze und landete am Mond. Haider setzte sich gegen die EU und gegen die Regierung in Wien durch und schaffte billige Tankstellen, gratis Kindergärten, einsprachige Ortsschilder und vieles mehr, Kärnten ging es gut, das restliche Österreich sah das und wählte ihn. Ich weiß der Vergleich mag hinken aber bedenkt Österreich ist sehr klein, und wir wissen nicht was er noch geschaffen hätte…
    Ich meine natürlich keine Mondlandung.

    Persönlich denke ich jedoch dass der Mann dringend eine Pause benötigt hätte. Erst der harte Wahlkampf, dann noch diese Feiern. Er war fast 60, eine Pause hätte ihm sicher gut getan. So denke ich wird Dr. Jörg Haider wohl eingenickt und dabei sein Fuß fest aufs Gaspedal gegangen sein. Schade.
    :kerze:
    Jetzt interessiert mich noch warum die Fahrertür fehlt!

    Das einzige das jetzt keinesfalls passieren darf ist eine Wiedervereinigung von FPÖ und BZÖ. Dann werden sämtliche Freimaurer sagen sei es in ÖVP, SPÖ oder der Grünen: „Wir haben es ja schon immer gesagt ihr seid, alle rechts, alle unglaubwürdig, bla bla bla!“ Diese ich mach meinen Gegner lächerlich Taktik praktizieren die nämlich schon ewig und wenn dies passiert hätten sie in diesem Fall ihr Ziel erreicht! Und das wo sie doch selbst die lächerlichsten Zeremonien abhalten!
     
  2. Java

    Java Meister

    Beiträge:
    199
    Registriert seit:
    26. August 2005
    Der Haider scheint wohl rechts der fahrbahn aufs bankett gekommen zu sein, siehe bild 1. Warum ist unbekannt, übermüdet soll er gewesen sein, als er um kurz nach mitternacht die party verliess. das soll auch ein interview belegen das er kurz vor seinem verschwinden gegeben haben soll.
    Aber weiter am Unfallort. Das Bankett ist wohl an dieser Stelle etwas schräg (Bild 2), was dem Wagen wohl einen Drall mitgegeben haben muß. Somit ist er wohl mit dem Dach auf den Betonsockel des Zauns geknallt (Bild 3)

    Bild 1:
    [​IMG]

    Bild 2:
    [​IMG]

    Bild 3:
    [​IMG]

    Bei der Tür handelt es sich um die Türe des Fonds, wer sich nun das Unfallfahrzeug mal näher anschaut, sieht das der hintere Bereich des KFZ´s relativ unbeschädigt ist (bis auf die c-Säule) und so eine Tür ist lediglich an zwei Punkten aufgehängt und bei so einer Kraftentwicklung wie sie bei einem solchen Unfall auftritt sicherlich nicht ungewöhnlich das sie dort wohl förmlich herausgesprengt wird.
     
  3. Stryker

    Stryker Meister

    Beiträge:
    135
    Registriert seit:
    22. September 2005
    Ich denke, dass mit Haiders Abgang die Durchmischung Österreichs politischer Landschafts leidet. Falls nun das BZÖ in sich versinkt oder zur FPÖ, trägt ein steigender Einfluss Straches bestimmt nicht zum Wohle Österreichs bei.

    Weswegen ich aber in erster Linie schreibe:
    Der Vietnam-Krieg ist dir geläufig?
     
  4. Java

    Java Meister

    Beiträge:
    199
    Registriert seit:
    26. August 2005
    tut sie nicht ... siehe bild ... links im bild die hintertüre, rechts bzw. mittig die fahrertüre ...

    [​IMG]
     
  5. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    2 Möglichkeiten: Die Schilder gingen währender Überschläge verloren oder sie wurden durch die Gendarmerie nach dem Unfall bei der Tatortuntersuchung sichergestellt.

    Die Tür ist deswegen fast unversehrt, weil sie vermutlich durch den Druck aufs Dach mehr oder weniger rausgeplatzt ist.

    Werden nur keine Zeugen erwähnt oder wird explizit gesagt, dass es keine Zeugen gibt? Das ist nämlich noch lange nicht das gleiche.

    Haider war übrigens nicht nur ca 140 km/h unterwegs, sondern damit doppelt so schnell unterwegs, als an der Stelle erlaubt. Ich hab mal irgendwo gehöhrt, dass überhöhte Geschwindigkeit auch unter nicht-Promis Unfallursache #1 sein soll. :roll:
     
  6. Believer

    Believer Geselle

    Beiträge:
    85
    Registriert seit:
    17. Juni 2004
    Ort:
    Ist das wichtig?
    Ah danke für die großartigen Schilderungen und noch besseren Fotos Java. Jetzt ist mir alles klar!

    Meines Wissens nach Stryker, war Kennedy stets gegen Vietnam und dieser Krieg erst umgesetzt nachdem er Tod war.
     
  7. Guest

    Guest Guest

    meine Unfalltheorie

    Hallo Allerseits,

    Nur Kurz zunächst dachte ich auch erstmal als ich seinen Wagen sah daß
    dieser eher aussieht wie nach einen Autobahn-Crash und nicht wie so zur
    Umgebung passt. Folglich dachte ich auch an relativ hoches Tempo.

    Zunächst auf diesen Foto

    [​IMG]

    scheint wenn die Optik nicht trügt der Strassenverlauf eine lang gezogene leichte S-Kurve zu sein.

    Meine Theorie zum Unfallhergang:

    1.Haider überholt im ganz unteren Teil der Strasse, in einer leichten links- kurve mit ca. 140KM/H.

    2.Am Ausgang dieser scherrt er nach Aussen wieder ein, kommt dabei durch die Kurvenzentifugalkraft,Tempo,Witterung und Fahrfehler leicht in den Strassenrand/Strassengraben.(Das kann kein ESP verhindern)

    Dies auf Höhe des Weissen VW Busses
    [​IMG]

    3.Haider zieht wieder halbwegs raus aus der nassen Wiese, ESP und weitere Fahrstäbilitätsprograme arbeiten dabei bestens.

    4.Bumm! Verkehrschild(er)
    [​IMG]


    5.Der Wagen noch zur Hälfte/hinten auf der rutschigen Wiese, überfährt die aufgestellten Schilder. Ein Aufstellsockel/Platte dieser Schilder kommt in den Unterboden/Radlauf und blockiert ein Rad vorne.

    6. Der Wagen stellt sich quer, überschlägt sich und fliegt Dach über, mit der A-Säule auf einen Betonpfeiler eines Zauns und mäht diesen auch noch um. (irgentwo sollte noch der ominöse Hydrant gewesen sein)

    [​IMG]

    7. Der Wagen kommt zum Stillstand sammt Verkehrsschild -Aufstell-Platte daneben.

    [​IMG]

    Interessant ist für mich denoch das mit den Türen aber dazu später vieleicht.
     
  8. Believer

    Believer Geselle

    Beiträge:
    85
    Registriert seit:
    17. Juni 2004
    Ort:
    Ist das wichtig?
    Wenn ich deine Theorie richtig verstehe gaget, müsste der Hydrant irgendwo zwischen dem kleinen hervorstehenden Bäumchen und dem Schatten der Laterne gewesen sein.

    [/img]
    [​IMG]


    Sonst würde das Fahrzeug nämlich falsch auf der Fahrbahn zum stehen gekommen sein, der Hydrant könnte aber für die nötige Drehung gesorgt haben.

    Das erklärt dann aber nicht warum die Türen über das Auto geschleudert wurden!
     
  9. IMplo

    IMplo Großmeister

    Beiträge:
    728
    Registriert seit:
    22. August 2003
    Ort:
    Köln
    Ich bin sionst nicht so hartherzig, aber im Falle Haider:

    1 A++++lo++ weniger!!

    LG

    IMplo
     
  10. Malkav

    Malkav Meister

    Beiträge:
    341
    Registriert seit:
    7. Juli 2002
    Ort:
    Am Arsch
    Kann mich mal kurz jemand aufklären, welcher Hydrant gemeint ist?

    Ich hab bisher nur von nem Betonpfeiler gelesen.

    Ansonsten erscheint mir die Version von gaget sehr plausibel.
     
  11. Believer

    Believer Geselle

    Beiträge:
    85
    Registriert seit:
    17. Juni 2004
    Ort:
    Ist das wichtig?
    Ja klar Malkav,
    In der ersten Pressekonferenz zu dem Unfall, sagte der Polizeichef einige Details.
    Haider war seiner Aussage nach, Angeschnallt, schwer verletzt aber am Leben, und erwähnte eben auch nach der Betonsäule, einen Hydranten.
     
  12. Guest

    Guest Guest

    .

    Quelle:diepresse.com
    Ging schnell...am SA um 1.15 verunfallt...SO Ermittlungen zum Unfallhergang abgeschlossen.
    Finde dem Link nicht mehr auf einen BR Radio Sender war ein Mitschnitt mit einen Ermittler oder so. Demnach : kein Fremdverschulden, Überhöhtes Tempo und das wars.


    Es gibt da ein Foto in der Nacht wo dieser Aufstellblock fürs Verkehrsschild
    scheinbar nicht da ist. Bild Quelle Spiegel

    [​IMG]

    Dieses Bild zeigt gut die Fahrspuren und die Kurve sowie die Böschung . Bild Quelle der Standart.at
    [​IMG]
    Man könnte leicht denken er sei von der Strasse gedrängt worden, eine gute Stelle dafür...
    Von der Frau schreibt diepresse.com auch wieder:

    Weiterhin soll der Wagen auch noch gegen die Lärmschutzwand geknallt sein.
     
  13. Booth

    Booth Erleuchteter

    Beiträge:
    1.951
    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Ort:
    Deutschland
    Re: .

    Oh Mann... sorry - aber nachdem in den letzten Postings nach Bekanntgabe der wesentliche Ursache nur sanfte Hinweise darauf erwähnt wurden, kann ich echt nicht mehr an mich halten:
    Wer kurz vor einer Ortschaft auf einer Bundesstrasse mit HUNDERTVIERZIG Sachen heizt und das Nachts um Halb eins - der GEHÖRT von der Strasse gedrängt... nein... natürlich falsch... nicht gedrängt... rausgewunken, angehalten, Führerschein weg... und zwar dauerhaft.

    Für solch ein Verhalten gehört meines Erachtens lebenslang der Führerscheint entzogen. Der Kerl ist das DOPPELTE der erlaubten Geschwindigkeit gefahren. Nachts bei logischerweise alles andere als idealer Sicht... in vermutlich nicht mehr allerfittesten Zustand, da die meisten Menschen Nachts dazu neigen, müde zu werden.

    Wenn Piloten von Flugzeugen so fliegen würden, wie allzu viele Autofahrer mit ihrem Auto umgehen... es würde kein Mensch mehr in einen Flieger steigen.

    Der ist mit HUNDERTVIERZIG Sachen kurz vor der Ortschaft gebrettert. Und dann lese ich so eine Aussage:
    Wenn ich Nachts um halb eins mit hundertvierzig Sachen über die Bundesstrasse fahre, wo 70 erlaubt ist, und es kurz darauf in eine Ortschaft geht, dann ist ein Unfall eine "unglückliche Anhäufung von Zufällen"? Ähm... WANN würde denn ein Verhalten eines Autofahrers als grobes Risiko gelten, wenn nicht hier? Muss er unbedingt noch ein Promille Alkohol im Blut gehabt haben? Muss es unbedingt geregnet haben?

    Bei einer Geschwindigkeit von 140 KMh fährt das Auto 38,8 Meter... PRO SEKUNDE... in einer halben Sekunde sind das knapp 20 Meter... in einer zehntel Sekunde knapp 4 Meter. In einer Zehntel Sekunde fährt das Auto doppelt so weit, als es lang ist... wie lange dauert das Blinzeln? Wenn man Nachts nur für einen Bruchteil der Sekunde glaubt, etwas auf der Strasse zu sehen... bei einer solchen Affengeschwindigkeit... auf enger Strasse kurz vor der Ortschaft... dann machts Peng und man ist weg.

    Und es gibt kaum jemanden, der dieses Thema auch nur anspricht... ich lese in keinem Kommentar was da drüber... nirgends... klar... "überhöhte Geschwindigkeit"... das wars... Peng... kein auch nur ausformulierter Satz über möglicherweise allgemeinere Probleme mit solcherlei Verhalten im Strassenverkehr... konnt ich bisher nirgends finden... nix. *seufz* Aber... oke... ich hab auch erst einige Artikel dazu gelesen.

    Und ich versuche mich von jetzt ab auch aus diesem Thread rauszuhalten. Es will ja eh niemand lesen. Man will lieber weiter Nachts mit der doppelten Geschwindigkeit als erlaubt über Bundesstrassen heizen, ohne das einem da ein FUNKEN Selbstzweifel kommen könnte, daß man vielleicht ein ziemliches Risiko eingeht, sein Leben wegzuschmeissen...

    gruß
    Booth
     
  14. Lazarus

    Lazarus Forenlegende

    Beiträge:
    5.430
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    51°31'52.65
    Dein Beitrag wie immer: :muede:
     
  15. Booth

    Booth Erleuchteter

    Beiträge:
    1.951
    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Ort:
    Deutschland
    Meine Empfehlung: Geh auf die nächste Unfallstation und sprich mit den Angehörigen eines Verkehropfers in GENAU diesem Tonfall ... sie werden sicher erfreut sein und es zu schätzen wissen.

    gruß
    Booth
     
  16. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Für mich gibt es nicht wirklich Hinweise darauf, dass das ganze irgendetwas als ein Unfall war ... daher gehe ich auch weiterhin davon aus, allein schon deshalb, weil das für mich die logische, unkomplizierteste und einfachste Erklärung ist ... im Grunde ist der Honk Nachts bei Nebel mit viel zu hoher Geschwindigkeit gefahren, daher kann ich es nachvollziehen, dass er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und er sich damit selber ins Aus geschossen hat ... :egal:
     
  17. Lazarus

    Lazarus Forenlegende

    Beiträge:
    5.430
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    51°31'52.65
    @Booth

    Ja - ich kann mich auch seelisch zernagen weil arme Menschen sich in armen Ländern vergiften indem sie Platinen chemisch auslösen um Edelmetalle für meinen Wohlstand zurück zu gewinnen.....

    Wenn dieses Thema für dich nur diesen einen Punkt hat bitte.... Klugscheißer die ihre Vorstellungen für die ultimative Weisheit halten muss es wohl überall geben :pennen:
     
  18. Shishachilla

    Shishachilla Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.308
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Oh Discordia!!!!
    Danke Booth, danke Simple. :top:

    genau meine Meinung.

    Was ich nicht ganz verstehe:
    ?
    Drei Monate? Die Produktion ist doch schon längst eingestellt, dachte ich. :gruebel:
    Entweder ich verwechsel was, oder der Redakteur hat geschlampert. :nanana:
     
  19. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Kurze Anmerkung:

    Im Grunde ist das hier doch eine Typische VT-Diskussion.

    In den Medien wird davon berichtet, dass Haider gegen einen Hydranten geballert sei.

    Jetzt kommen "Verschwörer" und sagen: "Jaaaaa, aber warum sieht man kein Foto vom Hydranten? Gab es vielleicht gar keinen? Was will man uns verheimlichen? Verschwörung!"

    Dabei ist es doch viel realistischer, dass der Hydrant entweder nicht fotografiert wurde oder das Bild eben nicht veröffentlicht wurde.

    Oder?

    ws
     
  20. Tesla.N

    Tesla.N Großmeister

    Beiträge:
    825
    Registriert seit:
    8. Oktober 2002
    Ort:
    Kärnten
    Schönen Vormittag!

    Bezüglich des Hydranten sagte der Hausbesitzer, daß der ganze Garten unter Wasser stand und das der Hydrant durch den Aufprall abgeschlagen wurde.

    Sehe den ganzen Unfallhergang eher als einen Unfall ohne Fremdverschulden, finde aber gut, daß auch anders drüber diskutiert und spekuliert wird.

    Weiters wollte ich noch anmerken, daß Haider keine wirklich gute Politik geführt hat. Kärnten hat innerhalb Österreichs eines der geringsten Haushaltseinkommen und ist auch beim BIP fast Schlußlicht. Eigentum das Kärnten gehörte bzw. Anteile hatte, wurde verkauft. siehe HYPO
    Die Zuckerln die gemacht wurden wie z.B. "Renten 100er", ... sind in meinen Augen nur Wählerfang und nicht positiv zu bewerten.

    Das Kärnten durch Haider einen wirtschaftlichen Aufschwung erlebt ist nur Schönrederei und hat nichts mit der Realität zu tun.

    Bin jetzt neugierig wies weiter gehen wird - Landtagswahlen 2009 - BZÖ wird ein ziemlich großes Minus einheimsen, da die Partei nur durch ihn gelebt hat.

    heal isöm